zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

'Wenn ihr wüsstet!'

Unter diesem Motto startete das Demenz-Netzwerk Eislingen

16.2.2014 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Bei der Auftaktveranstaltung gab es vielfältige Informationen zum Thema 'Demenz'. Ziel des Netzwerkes ist der Ausbau und die Vernetzung der Angebote für Betroffene und deren Angehörige. Aber auch der Aufklärung über die Krankheit kommt eine große Bedeutung zu, machten die Vertreterinnen der Netzwerke Demenz des Landkreises Göppingen und der Stadt Geislingen/Steige deutlich.

'Hilfe kann auch Spaß machen, das Lächeln eines Demenzkranken macht das Herz warm', mit diesen Worten warb Dr. Michael Grebner vom Christophsbad für die Mitarbeit im Netzwerk. Über den lateinischen Begriff 'de-mens', übersetzt 'ohne Geist sein' erklärte der Fachmann die Volkskrankheit, die Alois Alzheimer (1864 – 1915) als erster Mediziner in einem Krankheitsbild beschrieb. In seinem anschaulichen Vortrag erklärte Dr. Michael Grebner den Unterschied zwischen normaler Altersvergesslichkeit und Demenz.

Die steigende Zahl der hochbetagten Menschen führt auch zu einer steigenden Zahl der Demenzkranken. Erkrankten Menschen zu helfen, in ihrer gewohnten Umgebung alt werden zu können, ist die große Herausforderung. 'Dafür benötigen wir engagierte und kompetente Hilfe, die wir im Demenz-Netzwerk zusammenführen wollen', so Oberbürgermeister Klaus Heininger bei seinen einleitenden Worten. Mit diesem Netzwerk soll die Situation für Betroffene und deren Angehörige in der Stadt entscheidend verbessert werden.

Vielfältigen Angebote in der Stadt gibt es bereits: Gedächtnistraining, Tagespflege, Essen auf Rädern, Pflegedienste, Kurzzeitpflegeplätze, betreute Wohnungen und stationäre Pflegeplätze. Anna Fink vom Stadtseniorenrat zeigte im vollbesetzen Foyer der Stadthalle dazu eindrucksvoll einen Tanz im Sitzen mit Tüchern.

Die Zahl der 100jährigen hat sich in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt. Nach einer Studie finden diese Menschen ihr Leben, trotz Verlusten, immer noch lebenswert. 'Demenz ist Abschiednahme im Leben. Die Demenzkranken leben im Augenblick', so Heide Daiss, Leiterin der IAV-Stelle. Da es im Moment keine Therapiemöglichkeit gibt, stehen Begleitung und Hilfsangebote im Vordergrund. Hilfsangebote können und werden nur in Anspruch genommen, wenn sie bekannt und leicht zugänglich sind. Daran arbeiten die Demenz-Netzwerke im Landkreis.

'Nur wer versteht, kann auch Verständnis zeigen.', erklärte die Altenhilfe-Fachberaterin des Landkreises Göppingen, Isolde Engler die Wichtigkeit von Informationsveranstaltungen. Gemeinsam mit Brigitte Wasberg stellte sie die Demenz-Netzwerke des Landkreises Göppingen und der Stadt Geislingen/Steige vor.
Zwischenmenschliche Beziehungen, Teilhabe und Moment der Freude sind für die erkrankten Menschen enorm wichtig. 'Deshalb steht die Hilfestellung für die Betroffenen und ihre Angehörigen im Vordergrund. Das Netzwerk soll keinen Marketingzwecken dienen', machte Oberbürgermeister Klaus Heininger die Zielrichtung deutlich.


Information:
Die Ansprechparterinnen des Demenz-Netzwerkes Eislingen sind Heide Daiss (IAV-Stelle), Tel.: 07161/8006-259 und
Christina Szalontay (Stadtverwaltung Eislingen), Tel.:07161/804-236.
Für den 25.03.2014, 15.00 – 17.00 Uhr ist das erste Treffen des Netzwerkes Demenz im Rathaus der Stadt Eislingen/Fils geplant. Heide Daiss und Christina Szalontay freuen sich über weitere Interessenten, die zu diesem Treffen herzlich willkommen sind. Bitte melden Sie sich telefonisch an.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 16.02.2014: 2019

zur Druckansicht

Regina Thode, Heide Daiss, Silvia Schwenzer und Anna Fink stellen die bereits bestehenden Angebote in der Stadt vor


v.l.n.r.: Heide Daiss und Christina Szalontay freuen sich auf weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Demenz-Netzwerk Eislingen

Unter dem Motto "Wenn ihr wüsstet!" startete das Demenz-Netzwerk Eislingen

Oberbürgermeister Klaus Heininger bei der Auftaktveranstaltung

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Erlebnisausflug für die ganze Schule

Besucherinnen des internat. Frauenfrühstücks unterstützen mit Spende

19.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bereits zum dritten Mal lud die Stadt Eislingen im März zum Internationalen Frauenfrühstück ein. Die Organisation lag in den bewährten Händen von Nora Hummel und Heide Kottmann, die die Planung und Leitung des Angebots ehrenamtlich übernommen haben. Mehr als 100 Frauen aus aller „Frauen“ Ländern konnten in der Stadthalle begrüßt werden. Die Spendenbereitschaft der Gäste im Anschluss...

..lesen Sie hier weiter


Neue Mitarbeiterinnen im Eislinger Rathaus

Rebecca Lang und Theresia Polier seit April bei der Stadt

14.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Theresia Polier ist gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und bringt langjährige Berufserfahrung in der Immobilienverwaltung. mit. An ihrem neuen Arbeitsplatz im Rathaus unterstützt sie ihre Kolleginnen im Sachgebiet Immobilien bei der Verwaltung und Bewirtschaftung der Immobilien, die sich im Eigentum der Stadt Eislingen befinden. In ihrem Aufgabenbereich wird sie auch Mieterinnen und Mieter ...

..lesen Sie hier weiter


Regierungspräsidium gibt Fördermittel für Eislingen frei

1,2 Mio Euro für neues Sanierungsgebiet südlich der Bahnlinie

07.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der beharrliche Einsatz von Oberbürgermeister Klaus Heininger, die Gespräche mit Regierungspräsident Wolfgang Reimer und die Unterstützung durch die Landtagsabgeordneten Peter Hofelich und Alexander Maier haben sich gelohnt. Mit der Aufnahme des neuen Sanierungsgebiets „Stadtmitte“ in das Städtebauförderprogramm unterstützen Bund und Land die zielstrebige Umsetzung der städtebaulichen...

..lesen Sie hier weiter


Gestalte unsere Stadt! „100 Bänke für Eislingen“

Mit dem Projekt geht die Stadt neue Wege in der Stadtgestaltung.

31.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

In der Eislinger Innenstadt herrscht Aufbruchsstimmung. Nie war das Interesse der Bürgerinnen und Bürger am Thema Stadtentwicklung so groß, wie aktuell. Mit dem Projekt „100 Bänke für Eislingen“ greift die Stadt diese positive Stimmung auf und bietet allen Interessierten die Gelegenheit sich aktiv einzubringen. Offen, direkt und transparent!

Am vergangenen Montag präsentierten Oberb...

..lesen Sie hier weiter


MdL Alex Maier(Grüne): „Starke Unterstützung vom Land für unsere Region.“

Eislingen erhält 1.2 Mio Euro

30.3.2017 - PM

Das Land Baden-Württemberg hat die Zahlen der Städtebauförderung 2017 bekannt gegeben. 253 Millionen Euro gibt das Land für 403 Maßnahmen der städtebaulichen Erneuerung an Städte und Gemeinden – eine Rekordsumme. Davon fließen allein in den Landkreis GÖPPINGEN 8.340.000 Euro in 15 Projekte. „Das ist eine sehr gute Nachricht für unsere Region“, sagt der Landtagsabgeordnete Alex Ma...

..lesen Sie hier weiter


Wahlanalyse der Saarlandwahl aus dem Adler im SWR-Fernsehen

Leni Breymaier wird in Eislingen interviewt

26.3.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Leni Breymaier und zahlreiche SPD-Anhänger verfolgten im Adler in Eislingen die Hochrechnung der Landtagswahl im Saarland. Eislingens Musikpub und Restaurant wurde somit die Kulisse für die Wahlanalyse der SPD Landesvorsitzenden. Hier ein paar Impressionen aus dem Ader vom Wahlsonntag.

Hier der Link zum Bericht in der ARD-Mediathek.

Der Schlossplatz wird zum Marktplatz - Wochenmarkt wird verlegt

Ab 31. März 2017 findet der Eislinger Wochenmarkt erstmals vor dem Rathaus statt

25.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem Neubau des Rathauses und der Gestaltung des Schlossplatzes wurde ein erster Teilabschnitt für die Schaffung einer neuen Stadtmitte geschaffen. Künftig werden dort jetzt immer freitags zwischen 6:30 Uhr und 12:30 Uhr Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, an 10 Marktständen frische Produkte aus der Region einzukaufen.

Flanieren, probieren und ins Gespräch kommen! Der Fr...

..lesen Sie hier weiter


Heike Baehrens informiert sich in Eislingen

25.3.2017 - PM

Die Firma Hinterkopf war die erste Station beim Besuch der SPD-Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in Eislingen. Das Unternehmen entwickelte sich in seiner 57jährigen Geschichte vom Bastlerbetrieb zum Spezialisten für Sondermaschinenbau. Geschäftsführer Alexander Hinterkopf schätzt die stabilen politischen Verhältnisse in Deutschland und die verlässlichen Behörden vor Ort. Aber für reg...

..lesen Sie hier weiter


Längere Öffnungszeiten der Eislinger Friedhöfe

24.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit beginnendem Frühling gelten für die Friedhöfe wieder längere Öffnungszeiten. Ab 1. April 2017 sind die Friedhöfe in Nord und Süd zwischen 7:30 Uhr und 21:00 Uhr geöffnet. Die Besucher können somit das hoffentlich vermehrt schöne Wetter ausnutzen und auf den Friedhöfen länger verweilen.

Die Stadtverwaltung möchte in diesem Zusammenhang auf die gegenseitige Rücksichtnahme aufm...

..lesen Sie hier weiter


Mitmachen - Mitreden - Mitgestalten

Eislinger Kinder- und Jugendbüro geht neue Wege bei der Jugendbeteiligung

23.3.2017 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Das Eislinger Kinder- und Jugendbüro geht mit der Initiative 3M einen neuen Weg in Richtung Jugendbeteiligung

Am Dienstag, 28. März 2017 findet das erste Treffen zum Arbeitskreis Talx in Eislingen statt. Jugendliche haben die Chance, von Anfang an bei diesem Beteiligungsprojekt dabei zu sein.

„Der Name der Initiative steht zu 100% für deren Inhalt: Jugendliche sollen mitmachen, mitrede...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4762 'Wenn ihr wüsstet!' - eislingen-online 16.2.2014 ]