zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Wohnungsbau für Wildbienen

Schillerschule und Stadt Eislingen/Fils stellen gemeinsam ein Insektenhotel auf

24.3.2014 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Wildbienen stehen unter besonderem gesetzlichen Schutz. Dennoch sind die Bestände vieler Wildbienen-Arten durch die Zerstörung ihrer Lebensräume sowie den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft akut gefährdet. Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d der Eislinger Schillerschule wollen den wilden Verwandten der Honigbiene helfen.

Wildbienen spielen auf Grund ihrer Bestäubungsleistung eine zentrale Rolle im Naturhaushalt und sind damit von großer Bedeutung für den Erhalt unserer heimischen Lebensgemeinschaften. Sie benötigen für ihre eigene Versorgung Nektar und Pollen. Die eifrigen Blütenbesucher tragen die Blütenpollen von einer Blüte zur anderen und befruchten so die Pflanzen. Wildbienen sind äußerst wichtig für die Bestäubung unserer Kulturpflanzen und sichern dadurch die Ernteerträge. Für den Obstbau sind sie von herausragender Bedeutung.

Diese Tatsache hat die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 d der Schillerschule Eislingen veranlasst, etwas für die Wildbienen zu tun. Unter Anleitung der Klassenlehrerinnen Susanne Maier und Bettina Hohlbauch haben sie im Rahmen eines Schulprojektes ein sogenanntes Insektenhotel gebaut. Dieses Insektenhotel dient als Nisthilfe für verschiedene Wildbienen-Arten. Bestückt mit allerlei Materialien, wie trockene, hohle Pflanzenstängel, Holzklötze mit Bohrlöchern in verschiedenen Durchmessern oder Schilfrohrbündel, soll das Insektenhotel dem Mangel an natürlichen Nistplätzen für Wildbienen Abhilfe schaffen.

Ein zentrales Anliegen der Schillerschule ist die Umwelterziehung. Bei den Schülern soll ein Bewusstsein für die Ökologie und den Naturschutz geweckt werden und die Verantwortung des eigenen Handelns deutlich werden. „Dieses Projekt zeigt, dass das ganzheitliche Lernen an der Schillerschule eine zentrale Säule des Unterrichtens ist“, so Schulleiter Günter Doll bei der Einweihung des Schulprojektes am vergangenen Donnerstag. Die Einweihung wurde musikalisch umrahmt durch den Schulchor.

Die Schülerinnen und Schüler der Schillerschule werden das Insektenhotels zukünftig betreuen und die Besiedlung der „Wohnungen“ beobachten und dokumentieren.

„Für den Eislinger Obstsorten-Lehrpfad ist das Insektenhotel eine ideale Bereicherung“, freut sich Oberbürgermeister Klaus Heininger bei der Einweihung des Insektenhotels. „Es ist ein schönes und gelungenes Beispiel für das Engagement einer Schule im Bereich Naturschutz in Zusammenarbeit mit der Kommune“, lobt Heininger. Der Oberbürgermeister verwies darauf, dass das Insektenhotel ein weiterer, informativer Bestandteil der Eislinger Natur-Stationen sei, die inzwischen an sechs Standorten im Stadtgebiet auf Besonderheiten in der Natur aufmerksam machen.

Eine kleine Auswahl der zukünftigen Bewohner ist auf einer Informationstafel dargestellt. So erfährt der interessierte Besucher zum Beispiel, dass Schilfrohre gerne von der Rostroten Mauerbiene besiedelt werden und in Löchern in Holzstücken Blattschneiderbienen oder Scherenbienen ihre Eier legen.

Die meisten Wildbienen leben solitär, das heißt, sie bilden keinen Insektenstaat. Sie legen ihre Eier zum Beispiel in leere Schlupflöcher in totem Holz, die von holzbewohenden Käfern stammen. Auch dienen trockene, hohle Pflanzenstängel von abgestorbenen Stauden, sowie selbst gegrabene Röhren in der Erde an sonnigen Böschungen als Nistplatz. In unserer Landschaft mangelt es zunehmend an solchen Nistplätzen.

Seinen Platz hat das Insektenhotel seit einigen Tagen auf dem Gelände des kürzlich eingeweihten Obstsorten-Lehrpfades zwischen Eislingen und Krummwälden gefunden. Dort treffen die zukünftigen sechsbeinigen Bewohner aufgrund des Blütenangebots auf günstige Lebensbedingungen. Zudem wird dadurch die Bestäubung der Obstbäume gesichert.

Der Umweltbeauftragte der Stadt, Wolfgang Lissak, sieht in der Aktion einen gelungenen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt und fordert zur Nachahmung auf. Neben Nisthilfen, so Lissak, ist es allerdings genauso wichtig, Nahrungsflächen für Wildbienen bereit zustellen. Das kann zum Beispiel durch eine Ansaat oder Pflanzung von heimischen Pflanzen geschehen, die von Wildbienen als Nektarquellen besonders bevorzugt werden. Der Umweltbeauftragte der Stadt berät daher interessierte Bürgerinnen und Bürger gerne, was zur Förderung der Wildbienen im privaten Garten getan werden kann.

Sobald mit den ersten warmen Frühlingstagen Blüten als Nektarquelle zur Verfügung stehen, können Wildbienen auch beobachtet werden. Nicht selten sogar mitten in der Stadt, weiß der städtische Umweltbeauftragte. Wildbienen sind meist deutlich kleiner als die bekannte Honigbiene. Dafür zeichnen sich die wilden Arten nicht selten durch ein farbfrohes Muster auf ihren Pelz aus.

In Deutschland gibt es über 500 verschiedene Wildbienen-Arten. Wer mehr über Wildbienen in Baden-Württemberg erfahren will oder sich an deren Erforschung beteiligen will, findet interessante Hinweise im Internet unter www.wildbienen-kataster.de und www.wildbienen.info.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 24.03.2014: 1908

zur Druckansicht

SchülerInnen der Klasse 5d der Schillerschule präsentieren stolz ihr Schulprojekt.


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Schillerschule Eislingen - Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Jetzt anmelden: Kleider und Spielemarkt des Kinderhaus Pfiffikus

Neuer Veranstaltungsort: Stadthalle Eislingen - 30.September 2017

20.9.2017 - PM

Am Samstag, den 30.September 2017 veranstaltet das Kinderhaus Pfiffikus wieder einen Kleider und Spielemarkt. Von 14:00 bis 16:00 Uhr ist dafür die Stadthalle Eislingen geöffnet. Die Tischmiete beträgt Euro 8,50.

Anmeldungen nimmt Frau Wahlenmaier-Lang unter 07161 6064535 entgegen.


Musikschule startet ins Jubiläumsjahr

Anmeldungen sind ab sofort möglich

16.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Unter dem Motto „40 Jahre Musikschule Eislingen – Ich bin dabei!“ startet die städtische Musikschule ins neue Schuljahr. Mit musikalischen Aktionen in der Stadt, außergewöhnlichen Veranstaltungen und viel Freude an der Musik möchte das Team der Musikschule dieses Jubiläum feiern.

Die städtische Musikschule bietet ein breites Angebot musikalischer Ausbildung für Kinder, Jugendliche...

..lesen Sie hier weiter


Ein neuer Schritt für Eltern

Aufnahmemappen erleichtern künftig den Übergang in den Kindergarten

16.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem Kindergarteneintritt beginnt für viele Familien ein neuer Lebensabschnitt, der meistens von gemischten Gefühlen begleitet wird. Die Kindertageseinrichtungen benötigen die unterschiedlichsten Informationen und die Eltern müssen viele Angaben machen. Damit der Weg durch den Formulardschungel für Eltern leichter wird, hat die Stadtverwaltung Eislingen eine Aufnahmemappe erstellt.

Di...

..lesen Sie hier weiter


Lebensfreude, Kulturgeschichte(n) und Fairtrade

Neues Semester der VHS mit tollen Angeboten

11.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Pünktlich zum Ende der Schulferien gibt es wieder das neue Programm der Volkshochschule Eislingen mit vielfältigen Bildungs- und Freizeitangeboten für die unterschiedlichsten Lebensbereiche und Altersgruppen.

„Wenn die Tage kürzer und die Abende länger werden, ist das eine gute Gelegenheit bei unseren Veranstaltungen und in den Kursen mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, sich mit ...

..lesen Sie hier weiter


Gabriele Hlasny - 25 Jahre in den Kitas der Stadt Eislingen

30.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Gabriele Hlasny kann auf eine 25-jährige Berufstätigkeit in den Kitas der Stadt zurückblicken. Seit 22 Jahren hält sie dem Kindergarten Piccolino die Treue.

Die gelernte Bekleidungsnäherin entdeckte sehr schnell ihre eigentliche Berufung im Bereich der Kinderbetreuung, zunächst als Tagesmutter. Im August 1992 begann in den provisorisch eingerichteten Kindergartenräumen im Gemeindehaus d...

..lesen Sie hier weiter


Kindergartenleiterin Sabine Bertele in den Ruhestand verabschiedet

01.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ein paar Sonnenstrahlen weniger waren im Kindergarten Sonnenschein zu sehen, als sich die langjährige Leiterin von Schützlingen und Kolleginnen verabschiedete. Die gelernte Erzieherin betreute seit 1990 mit viel Liebe, Verständnis und Einfühlungsvermögen die ihr anvertrauten Kinder. Zunächst im Halbtageskindergarten Silcherschule, kurz darauf in der Frühgruppe Sonnenschein.

Mit Brigitt...

..lesen Sie hier weiter


„Französisch-Preis“ geht an Lara Linderich und Fabian Huter

Gute Kontakte in die französische Partnerstadt Sprungbrett für die Nomierung

29.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eine schöne Tradition am Ende des Schuljahres ist die Verleihung des „Preises für besondere Leistungen im Fach Französisch“ durch Oberbürgermeister Klaus Heininger. Die Stadtverwaltung sieht die Auszeichnung als Anreiz für junge Menschen, um enge Kontakte in die Partnerstadt Oyonnax zu knüpfen und sich mit unserem Nachbarland Frankreich und seiner Sprache intensiver zu beschäftigen.
...

..lesen Sie hier weiter


10 Schott-Preisträger im Jahr 2017

Julia Reick vom Erich Kästner Gymnasium Eislingen unter den Preisträgerinnen

25.7.2017 - Thomas Weber Dekanatsreferent

Seit 1994 anerkennt das Dekanat Göppingen-Geislingen die hervorragenden Leistungen im Fach Katholische Religionslehre. Der Preis bringt die Anerkennung und Wertschätzung der von Schülerinnen und Schülern geleisteten Arbeit durch die Kirche zum Ausdruck. Der Anselm-Schott-Preis wird nur einmal pro Schuljahr an der Schule vergeben. Er setzt sich aus einem Buchgutschein und einer Urkunde zusamme...

..lesen Sie hier weiter


Hohenstaufen-Gymnasium Sieger im Fussballturnier der Schulsozialarbeit

Eichenbach-Stadion wieder Austragungsort

14.7.2017 - Doris Lidl

Das jährlich und mittlerweile zum 15.Mal stattfindende Fussballturnier der Schulsozialarbeit konnte in diesem Jahr bei bestem Fussballwetter durchgeführt werden. In den vergangenen Jahren durch Hitze oder Regen geplagt konnten die Spieler aus 11 Schulen des Landkreises am 28.6.2017 bei besten Bedingungen den beliebten Ballsport ausüben.
Das Sportevent wird von den Schulsozialarbeiterinnen und...

..lesen Sie hier weiter


Betreuung in den Sommerferien für Eislinger Grundschüler

Anmeldungen sind bis 30. Juni 2017 möglich

09.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen/Fils bietet Schülern, die eine Grundschule in Eislingen besuchen, vom 31. Juli 2017 bis 11. August 2017 und vom 28. August 2017 bis 8. September 2017 eine Betreuung an.
Dieses Angebot richtet sich an alle Eltern, deren Kind eine Grundschule in Eislingen besucht. Also auch an diejenigen, die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben.

Die Betreuung erfolgt an Arbeitstagen...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4831 Wohnungsbau für Wildbienen - eislingen-online 24.3.2014 ]