zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Sauerkraut ist typisch deutsch!“

OB Klaus Heininger begrüßt französische Gastschüler aus der Partnerstadt Oyonnax

07.4.2014 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Bereits am Tag nach ihrer Ankunft in Eislingen wurden die 18 Jugendlichen aus dem Collège St. Joseph bei einem Empfang durch Oberbürgermeister Klaus Heininger in der Stadthalle begrüßt. Kurzweilige Informationen vermittelten den Jugendlichen einen ersten Eindruck über die Stadt, die sie in den nächsten Tagen mit ihren Partnern noch ausgiebig erkunden werden.

„Dass unsere Partnerschaft mit der französischen Stadt Oyonnax auf einem breiten Fundament steht, ist mitunter auch dem stabilen Austausch des Erich Kästner Gymnasiums mit dem Collège St. Joseph zu verdanken“, freute sich OB Klaus Heininger beim Empfang seiner jungen Gäste, die erwartungsvoll in den ersten offiziellen Tag in Eislingen gestartet sind. Mit einer entwaffnenden Offenheit wurden gleich zu Beginn die deutschen Sprachkenntnisse erprobt:
„ Gibt es hier W-Lan“, war eine perfekt in Deutsch formulierte erste Frage, die ein Schüler unbedingt als erstes loswerden musste. Das Interesse der gerade mal 14-Jährigen für die Stadt konnte
OB Heininger aber auch durch einen Einblick in die Besonderheiten von Eislingen wecken. Anhand aktueller Informationen über städtebauliche Maßnahmen, die das Gesicht der Stadt in den kommenden Jahren verändern wird, erfuhren die Gäste über den Bau des neuen Rathauses und die damit in Zusammenhang stehende veränderte Verkehrsführung. Dass in Eislingen knapp über 80 Nationen ein Zuhause finden, erstaunte dabei so manch jungen Franzosen und rückte damit das Bild von Deutschland nochmals in ein anderes Licht. Denn im gemeinsamen Gespräch wurde schnell deutlich, dass sich im „Kopfkino“ der Jugendlichen doch noch ganz verbreitete typische Stichworte über Deutschland halten: Ganz klar im Rennen vorn liegt dabei „Sauerkraut“, dicht gefolgt von „Angela Merkel“ und der „Automobilindustrie“. Vor allem letzteres motiviert die jungen Schülerinnen und Schüler übrigens zum eifrigen Lernen der deutschen Sprache. Dass damit eventuell die berufliche Chancen auf dem attraktiven Arbeitsmarkt im Nachbarland erhöht werden, ist bei den Schülern mit ein Motor, um möglichst viel Sprachpraxis in den Gastfamilien zu traininieren, bestätigt die französische Begleitlehrerin Aline Bailly. „Wie ich das mitbekomme, klappt das erstaunlicher Weise schon recht gut“, freut sie sich sichtlich über den Unterrichtserfolg und wird von ihrer Schülerin Cassandra bestätigt: „In Eislingen gelingen mir die deutschen Sätze viel besser, als zuhause in der Schule.“ Ein vielversprechender sprachlicher Anfang, der in den nächsten Tagen beim interessanten Besuchs- und Besichtigungsprogramm bestimmt noch weiter ausgebaut und geübt werden kann.

Mit zum Organisationsteam am EKG gehört Michael Gradner, der am nach wie vor beliebten Klassiker „Schüleraustausch“ vor allem schätzt, dass die kulturellen Unterschiede spürbar und erlebbar sind. „Gegenseitige Toleranz und der „Blick über den Tellerrand“ sind unschätzbare Erfahrungswerte und Eindrücke, die bei einem touristischen Aufenthalt niemals so intensiv wahrgenommen werden können“, ist der Französisch- und Musiklehrer überzeugt. Schulleiter Michael von Hagen begleitete die junge Delegation in die Stadthalle und ergänzte, dass er im Gegenzug schon häufig Oyonnax besucht habe und immer sehr nett aufgenommen worden sei. Sein Dank galt vor allem OB Heininger, der im Namen der Stadt die Austausch-programme immer unterstütze.

Zum Abschluss gab es noch kleine Geschenke: OB Heininger spannte den Eislinger Schirm über die französischen Begleitlehrer: “Damit Sie immer gut behütet sind“, bemerkte er gut gelaunt und überreichte den Regen- bzw. Sonnenschutz an Aline Bailley und Chlovis Chedot. Die Schülerinnen und Schüler durften sich über USB-Sticks mit Stadtwappen freuen, auf denen heute vielleicht schon die ersten Fotos aus Eislingen abgespeichert werden.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 07.04.2014: 1839

zur Druckansicht


Die Schülerinnen und Schüler aus Oyonnax freuen sich auf eine spannende Woche mit ihren Partnern am EKG

Ausgestattet mit „Eislinger Schirmen“ sind die französischen Begleitlehrer Chlovis Chedot und Aline Bailley nun für jedes Wetter während des Besuchsprogrammes gut gerüstet

Aktuelle Informationen gab es aus erster Hand von OB Heininger, der die französischen Gastschüler in der Stadthalle herzlich begrüßte

Die Gastschüler freuten sich über USB-Sticks

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Oyonnax - Partnerstadt Frankreich -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Kindergartenleiterin Sabine Bertele in den Ruhestand verabschiedet

01.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ein paar Sonnenstrahlen weniger waren im Kindergarten Sonnenschein zu sehen, als sich die langjährige Leiterin von Schützlingen und Kolleginnen verabschiedete. Die gelernte Erzieherin betreute seit 1990 mit viel Liebe, Verständnis und Einfühlungsvermögen die ihr anvertrauten Kinder. Zunächst im Halbtageskindergarten Silcherschule, kurz darauf in der Frühgruppe Sonnenschein.

Mit Brigitt...

..lesen Sie hier weiter


„Französisch-Preis“ geht an Lara Linderich und Fabian Huter

Gute Kontakte in die französische Partnerstadt Sprungbrett für die Nomierung

29.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eine schöne Tradition am Ende des Schuljahres ist die Verleihung des „Preises für besondere Leistungen im Fach Französisch“ durch Oberbürgermeister Klaus Heininger. Die Stadtverwaltung sieht die Auszeichnung als Anreiz für junge Menschen, um enge Kontakte in die Partnerstadt Oyonnax zu knüpfen und sich mit unserem Nachbarland Frankreich und seiner Sprache intensiver zu beschäftigen.
...

..lesen Sie hier weiter


10 Schott-Preisträger im Jahr 2017

Julia Reick vom Erich Kästner Gymnasium Eislingen unter den Preisträgerinnen

25.7.2017 - Thomas Weber Dekanatsreferent

Seit 1994 anerkennt das Dekanat Göppingen-Geislingen die hervorragenden Leistungen im Fach Katholische Religionslehre. Der Preis bringt die Anerkennung und Wertschätzung der von Schülerinnen und Schülern geleisteten Arbeit durch die Kirche zum Ausdruck. Der Anselm-Schott-Preis wird nur einmal pro Schuljahr an der Schule vergeben. Er setzt sich aus einem Buchgutschein und einer Urkunde zusamme...

..lesen Sie hier weiter


Hohenstaufen-Gymnasium Sieger im Fussballturnier der Schulsozialarbeit

Eichenbach-Stadion wieder Austragungsort

14.7.2017 - Doris Lidl

Das jährlich und mittlerweile zum 15.Mal stattfindende Fussballturnier der Schulsozialarbeit konnte in diesem Jahr bei bestem Fussballwetter durchgeführt werden. In den vergangenen Jahren durch Hitze oder Regen geplagt konnten die Spieler aus 11 Schulen des Landkreises am 28.6.2017 bei besten Bedingungen den beliebten Ballsport ausüben.
Das Sportevent wird von den Schulsozialarbeiterinnen und...

..lesen Sie hier weiter


Betreuung in den Sommerferien für Eislinger Grundschüler

Anmeldungen sind bis 30. Juni 2017 möglich

09.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen/Fils bietet Schülern, die eine Grundschule in Eislingen besuchen, vom 31. Juli 2017 bis 11. August 2017 und vom 28. August 2017 bis 8. September 2017 eine Betreuung an.
Dieses Angebot richtet sich an alle Eltern, deren Kind eine Grundschule in Eislingen besucht. Also auch an diejenigen, die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben.

Die Betreuung erfolgt an Arbeitstagen...

..lesen Sie hier weiter


Rückblick auf das Festwochenende der Dr.-Engel Realschule

03.6.2017 - Bilder: Herr Brenner

Die Dr.-Engel-Realschule feierte am vergangenen Wochenende ihren 75ten Geburtstag. Jetzt hat uns Herr Brenner von den drei Festtagen einen bunten Bilderbogen zukommen lassen. Vielen Dank für den bebilderten Rückblick.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

Eine Schultafel, ein Pult, ein Fenster und ein Kartenständer erzählen 75 Jahre

Dr.-Engel-Realschule begeht Jubiläum mit buntem Festakt

27.5.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

1942 in den Kriegsjahren als Mittelschule gegründet und bis zum ersten Neubau 1959 in der Silcherschule beheimatet feiert die Dr. Engel-Realschule dieses Wochenende ihren 75. Geburtstag.

Durch den bunten abwechslungsreichen Festakt führte der Rektor Andreas Schlaiss. Er erzählte die 75jährige Geschichte der Schule aus Sicht eines Lehrerpults, eines Schulfensters, einer Schultafel und eines...

..lesen Sie hier weiter


Dr.-Engel-Realschule Eislingen feiert 75-jähriges Schuljubiläum

Am 27. und 28.Mai wird gefeiert

20.5.2017 - PM Dr.-Engel-Realschule

Im Jahr 2017 feiert die Dr.-Engel-Realschule das Jubiläum zu ihrem 75-jährigen Bestehen. Gefeiert wird das Schuljubiläum mit einem Festwochenende, welches vom 26. bis zum 28.05.2017 stattfinden wird. Das Jubiläumswochenende wird am Freitag mit einem offiziellen Festakt eingeläutet, bevor am Samstag, den 27.05.2017 im Rahmen eines großen Schulfestes mit allen, die einen Bezug zur Dr.-Engel-R...

..lesen Sie hier weiter


Schüler versüßen den Einkauf auf dem Wochenmarkt

10. Klasse des Erich Kästner Gymnasiums verkauft faire Schokolade

09.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Wer am Freitagmorgen auf dem neugestalteten Wochenmarkt vor dem Eislinger Rathaus unterwegs war, konnte sich den Einkauf versüßen lassen. Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d des Erich Kästner Gymnasiums verkauften an ihrem Marktstand vielfältige Sorten von Schokolade mit dem Fair-Trade-Siegel.

„Möchten Sie ein Stück Schokolade versuchen? Sie ist gut für die Laune, für die Baue...

..lesen Sie hier weiter


Betreuung in den Pfingstferien für Eislinger Grundschüler

Anmeldungen sind bis 4. Mai 2017 möglich

15.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen/Fils bietet Schülern, die eine Grundschule in Eislingen besuchen, in den Pfingstferien eine Betreuung an.
Dieses Angebot richtet sich an alle Eltern, deren Kind eine Grundschule in Eislingen besucht. Also auch an diejenigen, die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben.

Die Betreuung erfolgt an Arbeitstagen, montags bis freitags durchgehend von 6:45 Uhr bis maximal 17:...

..lesen Sie hier weiter



20.07.2017 - Dieter Hermann, Eislingen:
Strassenproblematik in Eislingen

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4856 „Sauerkraut ist typisch deutsch!“ - eislingen-online 07.4.2014 ]