zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

JU für Gratis WLAN in der Eislinger Innenstadt sowie auf dem neuen Schlossplatz

Jochen Haas: 'In Planungen der Eislinger Mitte berücksichtigen'

25.4.2014 - JU, Jochen Haas

 

„New York, Hamburg und Berlin, jetzt auch in Heidenheim, Heubach und Aalen …“ so schrieb die Südwest Presse Anfang des Jahres – gemeint ist: kostenloses WLAN in Innenstädten. Immer mehr Kommunen, darunter auch die Landeshauptstadt Stuttgart, überlegen, den kostenlosen Internetzugang für die Bürger zu ermöglichen. Der Kreis Göppingen und viele Kommunen haben diesbezüglich noch keine konkreten Pläne.

'Zu wenig und ein großer Nachholbedarf', findet die Junge Union Eislingen/Salach/Ottenbach (JU ESO). Der öffentliche, kostenlose Hotspot am Göppinger Marktplatz ist ein guter Anfang, reiche aber nicht aus. Daher spricht sich die Junge Union für flächendeckende WLAN-Bereiche in den großen Städten Göppingen und Geislingen aber vor allem auch bei der Neugestaltung von der Eislingen Innenstadt auf dem neuen Schlossplatz aus, möchte aber auch kommunale Förderprogramme in den kleinen Städten und Gemeinden des Landkreises für WLAN-Angebote in Gasthäusern und Bars anregen.

'In Hotels ist der kostenlose WLAN-Zugang kreisweit ja vereinzelt bereits möglich. Unserer Ansicht nach wäre es ein großer Vorteil, wenn beispielsweise zentral gelegene Bars und Cafés im Rahmen eines innerstädtischen WLAN Betriebs anbieten würden', erklärt Jochen Haas, stellv. JU-Kreisvorsitzender und örtlicher CDU Gemeinderatskandidat sowie örtlicher JU Vorsitzender. 'Als junge Leute bekommen wir das hautnah mit - man sieht in Lokalen und Eiscafes immer mehr Gäste mit ihren internetfähigen Mobilgeräten hantieren und arbeiten.' Gäbe es einen sicheren und kostenlosen Zugang zum world wide web, wäre das sicher ein Gewinn für beide Seiten. Die Gäste gehen gezielt in diese Bars und Cafés mit Gratis-WLAN und die Gastronomen profitieren von den Einnahmen. 'Zufriedene Gäste oder Touristen, die gerne und vor allem oft wiederkommen sind doch eine Win-Win-Situation für beide Seiten', findet Haas.

Ein kostenloser Internetzugang - gestemmt mit der jeweiligen Kommune wäre für die großen Städte im Landkreis, Göppingen, Geislingen und Eislingen, ein großer Gewinn.', sagte die stellv. Vorsitzende der örtlichen JU und Kreisvorsitzende der Schüler Union in Göppingen Barbara Schilling. 'Natürlich diskutiert die JU, auch die problematische rechtliche Seite, weißt aber auf die Vereinbarung im Koalitionsvertrag hin, wonach die Rechtssicherheit für WLAN-Betreiber alsbald geklärt werden solle.
Die Beispiele der Stadt Winnenden oder auch Pforzheim zeigen, dass die Realisierung und die Einhaltung der Sicherheitsstandards und ein Betrieb eines innerstädtischen WLANs möglich sind. Findet man einen Provider, der das WLAN bereitstellt, kommt der Nutzungsvertrag zwischen User und Provider zustande', erklärt Haas weiter. 'Selbstverständlich muss das alles sinnvoll vorbereitet und verhandelt sein, damit alle Kriterien erfüllt sind', so die Jung-Unionistin weiter.

Leider wurde die andere Seite dieses Themas - die aktuell noch problematische rechtliche Seite - bei einem der zuletzt stattfindenden Roten Treffs der Eislinger SPD laut Presseartikel nicht diskutiert. „Man merkt leider auch hier, dass die SPD manche Dinge nicht zu Ende denkt, so Haas abschließend.

Auch bei den kleineren Städten und Gemeinden macht die Thematik WLAN aus Sicht der JU Sinn, entweder wie teilweise schon umgesetzt, in städtischen Einrichtungen und Gebäuden, oder etwa im Rahmen eines kommunalen Förderprogramms. 'Wir möchten gegenüber Bürgermeistern und Gemeinderäten solche städtischen Förderprogramme anregen, wodurch beispielsweise Cafés, Bars oder Gasthäuser gestärkt werden, die künftig mit der Marke eines „WLAN-Hotspots“ werben könnten. Dies würde nicht nur den Tourismus sondern auch die jungen Menschen vor Ort im ländlichen Raum an die Kommune binden und die Unternehmer stärken', so Alen Grdic, stellv. Vorsitzender der JU ESO.

Der örtliche CDU Gemeinderatskandidat sowie JU Vorsitzende Jochen Haas nimmt diese kreisweite WLAN-Initiative zum Anlass der Thematisierung in den Kommunen vor Ort und möchte sich hierfür sowie für Förderprogramme einsetzen und bittet um Unterstützung bei diesem Thema.

Terminhinweis: 24-Stunden-Aktion der Jungen Union im Kreis am 16. und 17. Mai 2014 - sei dabei. Die Junge Union besucht von 16.05. 14 Uhr bis 17.05. 14 Uhr viele unterschiedliche Einrichtungen, besichtigt Firmen und führt Gespräche. Nähere Informationen beim Vorsitzenden der örtlichen Jungen Union, Jochen Haas per Mail Jochen.Haas1@gmx.de.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 25.04.2014: 1276

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): CDU Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Kreisputzete am Samstag, 17. März 2018

Eislingen putzt mit und bittet um Ihre Mithilfe!

15.2.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Der Landkreis Göppingen veranstaltet mit allen Kreiskommunen am Samstag, 17. März 2018 eine Kreisputzete, bei der sich auch wieder die Stadt Eislingen beteiligt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu eingeladen. Sind auch Sie dabei und helfen mit!

Um die Stadt Eislingen von Schmutz und Abfall zu befreien, sucht die Stadtverwaltung Helferinnen und Helfer, die mit Handschuhen, Warnwesten ...

..lesen Sie hier weiter


Martina Reichart geehrt zum 25-jährigem Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst

08.2.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Oberbürgermeister Klaus Heininger an Martina Reichart die Ehrenurkunde für 25 Jahre im öffentlichen Dienst.

Dass die Jubilarin Standesbeamtin mit Leib und Seele ist, zeigt sich besonders in der engen Verbundenheit mit ihrer Aufgabe, betonte der Rathauschef und bedankte sich bei Martina Reichart mit einem Präsent für die Zuverlässigkeit und...

..lesen Sie hier weiter


Junge Union fährt nach Straßburg und lädt zur Teilnahme ein

05.2.2018 - Barbara Schilling

Die Junge Union (JU), Kreisverband Göppingen, fährt am 24. Februar 2018 auf Einladung des örtlichen Europaabgeordneten Rainer Wieland ins Europäische Parlament nach Straßburg, um dort am Planspiel „Projekt Europa“ teilzunehmen.
In seinem Anschreiben stellt Wieland heraus, dass die europäische Dimension in der Bundes- und Landespolitik zunehmend an Bedeutung gewinnt. Vor diesem Hintergr...

..lesen Sie hier weiter


Roter Treff mit Gerhard Rink: Insektensterben - Was kann ich tun?

Donnerstag, 1.Februar - 20 Uhr - Restaurant Zeus, Nebenzimmer

30.1.2018 - PM Mathias Ritter

Der SPD-Ortsverein Eislingen lädt für Donnerstag den 01.02. um 20 Uhr zu seiner traditionellen offenen Gesprächsrunde in das Restaurant Zeus, Hauptstraße 65. Gerhard Rink vom BUND wird in das dramatische Thema des Insektensterbens einführen und Tipps zur Unterstützung der Insekten geben.

Im Anschluss daran ist wie immer zur freien Diskussion geladen - insbesondere über die aktuellen Ko...

..lesen Sie hier weiter


Car-Sharing-Angebot für Eislingen

Für das neue Mobilitätsangebot wird ein kreativer Name gesucht

16.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Frühjahr sollen zwei neue Car-Sharing-Fahrzeuge das Mobilitätsangebot am Eislinger Bahnhof ergänzen.

Im Zuge des Projekts „Mobilitätspunkt“ wird der Eislinger Bahnhof zu einer Drehscheibe für verschiedene Transportmittel sowohl baulich als auch organisatorisch umgestaltet. Ein wichtiger Bestandteil des neuen Konzepts ist das Bereitstellen von Car-Sharing Fahrzeugen am Bahnhof. In Z...

..lesen Sie hier weiter


Bürgerinfo zur Parkplatzsituation im Wohngebiet Mittlerer Weg/Mittelklinge

16.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Aufgrund der Beratung im Gemeinderat am 11. Dezember 2017 und aufgrund des großen Interesses aus der Bürgerschaft wird am
25. Januar 2018 im Rathaus eine erneute Bürgerinformation zur Verbesserung der Parksituation stattfinden.

Wie bereits berichtet, will die Eislinger Stadtverwaltung durch mehrere Maßnahmen die Parkplatzsituation im Wohngebiet Mittlerer Weg/ Mittelklinge verbessern. Mit...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Neujahrsempfang live im SWR-Fernsehen und in den Tagesthemen

Liveschaltung aus aktuellem Anlass direkt aus der Eislinger Stadthalle

13.1.2018 - SPD

Wir freuten uns mit der SPD Generalsekretärin Luisa Boos eine prominente Rednerin zum Thema '100 Jahre Frauenwahlrecht' gewonnen zu haben, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans-Ulrich Weidmann. Die Frage einer erneuten Regierungsbeteiligung in Berlin war im Frühherbst des vergangenen Jahres nicht auf der Tagesordnung.

Jetzt kam es aber anders und das SWR-Fernsehen nahm die Gelegenheit war, ...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Neujahrsempfang mit Luisa Boos und Natalie Darabos

Freitag, 12.Januar 2018 - 19 Uhr - Foyer der Stadthalle Eislingen

09.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

In guter Tradition lädt die SPD Eislingen die Eislingerinnen und Eislinger zum Neujahrsempfang ein. Es wird dabei ein Blick zurück auf das abgelaufene Jahr geworfen und die Aufgaben und Herausforderungen für
Eislingen, unser Land und global im kommenden Jahr geworfen.
Das Frauenwahlrecht in Deutschland feiert in diesem Jahr seinen 100sten Geburtstag. Wir freuen uns, dass zu diesem Thema mit ...

..lesen Sie hier weiter


Alex Maier MdL: Fördergeld für Integrationsmanager bei Göppinger Kreisgemeinden

Eislingen kann über Investition in Integrationsmanager entscheiden

08.1.2018 - PM Alex Maier MdL

MdL Alex Maier freut sich: „Das bundesweit einmalige Projekt soll helfen, dass aus Flüchtlingen bald Mitbürgerinnen und Mitbürger werden“
Gute Nachrichten für alle Kommunen in Baden-Württemberg, die Integrationsmanager für die Sozialberatung von Geflüchteten einstellen möchten: Wie Alex Maier aus Göppingen mitteilt, haben sie jetzt Klarheit über die Höhe der ihnen dafür vo...

..lesen Sie hier weiter


Neue Mitarbeiterinnen im Eislinger Rathaus

In Verkehrsbehörde und in Bauverwaltung dreht sich das Personalkarussell

06.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Beate Schmid wird künftig die Erschließungsbeiträge, Kostenerstattungsbeiträge für naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen sowie die Abwasser- und Wasserversorgungsbeiträge berechnen, Bescheide erteilen und den Bürgerinnen und Bürgern dazu Auskunft geben. Die notwendigen Kenntnisse für ihre neue Tätigkeit hat Beate Schmid im Rahmen ihrer Ausbildung zur Verwaltungswirtin erworben. Dur...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4883 JU für Gratis WLAN in der Eislinger Innenstadt sowie auf dem neuen Schlossplatz - eislingen-online 25.4.2014 ]
_2014/2014_4883.sauf---_2014/2014_4883.auf