zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

SPD Kandidatinnen und Kandidaten überprüfen Kinderspielplätze

Gemischte Bilanz - SPD stellt Anträge zur Verbesserung

07.5.2014 - Peter Ritz Foto: Uli Weidmann

 

Eislinger Industriegeschichte im Vorbeigehen

Aus dem Besichtigungsrundgang der Kandidatinnen und Kandidaten auf der Liste der SPD wurde nebenbei auch ein kleiner Überblick über die Entwicklung der Stadt Eislingen. Ausgehend vom alten „Fleischergelände“, dem Standort der Papierfabrik Fleischer, die bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts viele Arbeitsplätze geboten hatte, dem Standort des „Gaswerks“ in der Schillerstraße auf dem Gelände der auch schon Geschichte gewordenen Kosmetikfabrik „Scheller Cosmetics“, jetzt Weckerle Cosmetics, und der alten Pflugfabrik Ventzki, auf der noch ein Vertriebsgebäude mit US-Gartengeräten existiert ging die Runde in die neue Wohnsiedlung um die Karlsstraße.

Fleischergelände - Kinderspielen nicht leicht gemacht

„Bei der Bebauung des alten Fleischergeländes waren zunächst eine große Menge Altlasten aus der industriellen Nutzung zu beseitigen. Der Gemeinderat hatte die Absicht, stadtnahes Wohnen für Familien zu ermöglichen“, erläuterte Stadtrat Peter Ritz, der noch die alte Firma Fleischer im Betrieb erlebt hatte. „Das Konzept mit dem offenen verkehrsberuhigten Bereich in der Mitte hat sich damals bewährt.“ Dass es nicht mehr in dem Zustand ist, dass Kinder dort spielen können, zeigte die Anliegerin und Kandidatin Gönül Neuen vor Ort auf. „Die wenigen Spielgeräte waren marode und sind nach und nach entfernt worden, man kann sich mit seinen Enkeln dort nicht mehr aufhalten.“ Die Besichtigungsrunde schlug vor, wieder Spielgeräte wie federnde Reittiere anzubringen. Helmut Raichle möchte gerne, dass die vorhandenen Sitzbänke so ergänzt werden, dass sich die Betreuungspersonen gegenübersitzen und miteinander sprechen können.
Heike Steinbrecher kann sich gut vorstellen, dass in der Grünfläche am Ende der Karlstraße ein gut gestalteter Kleinkinderspielplatz mit Kletterturm und Rutsche eingerichtet wird, für eine Vogelnestschaukel werde der Platz wohl nicht ausreichen, leider.

Pfarrgäßle - ein positives Beispiel

Zufrieden waren die KandidatInnen mit dem Spielplatz im Pfarrgäßle. Elke Gaugele meinte, dass vor allem die vorhandene Einzäunung für aktive Kleinkinder wie ihren Sohn ein guter Schutz sei. Die vorhandenen Klettergeräte seien allerdings für ihren knapp dreijährigen Sohn wegen der überhohen Tritte nicht geeignet. Sie übergab der Gruppe eine umfassende Bewertung aller Kinderspielplätze der Stadt, die sie in Eigenarbeit erstellt hatte.
Die SPD-Fraktion hat die Zustandsanalyse mittlerweile an das zuständige Hochbauamt weitergeleitet. „Neben der sofortigen Beseitigung aktueller Sicherheitsmängel erwarten wir, dass im Ausschuss für Technik und Umwelt ein Zeitplan vorgestellt wird, wie die Mängel durch Baumassnahmen beseitigt werden können“, ergänzte Stadträtin Angela Schirling.
Positives berichtete Heide Kottmann von der Betreuung der unter Dreijährigen durch den Tagesmütterverein in der früheren Wäscherei Weißenborn, die von der Stadt angemietet und umgebaut wurde. Der Treffpunkt werde gut angenommen.

Pestalozzischule

Der Spielplatz zwischen der Pestalozzischule und dem Gemeindezentrum Sankt Michael war voll von Kindern in Beschlag genommen. Insbesondere die Kletterwand wurde genutzt, aber auch die Möglichkeiten Fussball zu spielen. Hans-Ulrich Weidmann befragte die Kinder und bekam die Rückmeldung, dass der Spielplatz gut gelungen sei und dass es Spaß mache, dort zu spielen. Lob kam auch immer wieder über den Spielplatz am Sauerbrunnen in der Talstraße, aber auch über den Spielplatz in der Albstraße, wie Uwe Reik bestätigte.

Fasanenstraße wurde gerettet

Helmut Raichle erinnerte sich noch, dass der Spielplatz an der Fasanenstraße von der Stadt aufgegeben werden sollte. Peter Ritz erklärte dazu, dass eine Gemeinderatsmehrheit, besonders auch die SPD für den Erhalt und die Neugestaltung des Platzes sich eingesetzt habe.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 07.05.2014: 1495

zur Druckansicht

Sitzbank in der Karlstraße - sonst wenig genutzt


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): SPD Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Die TSG Eislingen informiert

25.4.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Für unser Pilotprojekt „Windelflitzer“ sind noch Plätze frei.

Hierbei handelt es sich um ein Bewegungsangebot für die Kleinsten (ca. 1-2 Jahre) unter der Betreuung durch professionelle Lehrkräfte. Mit einer erwachsenen Bezugsperson zusammen werden den „Windelflitzern“ durch phantasievolle Bewegungslandschaften, unterschiedlichen Alltagsmaterialien, altersgerechte Fingerspiele und S...

..lesen Sie hier weiter


Erstkommunion in St. Markus-Liebfrauen

am Sonntag, 23. April und Sonntag, 30. April

18.4.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Jetzt ist es soweit: Die Erstkommunionfeiern stehen an!
In diesem Jahr gibt es zwei Feiern: in St. Markus mit insgesamt 19 Kindern und in Liebfrauen gehen 11 Kinder zur Erstkommunion.

Unsere Kommunionkinder am Sonntag, den 23. April, 10.00 Uhr in St. Markus sind:
Benno Eisele, Pasquale Cortese, Maria Parisi, Martina Cavalera, Tamara Gussnig, Leonie Huta, Aaron Huta, Romeo Musa, Rebecca Uet...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Blütenwanderung

am Sonntag, 23.04.2017

12.4.2017 - OGV Krummwälden e.V. Blessing

Gemeinsam wollen wir wieder hinaus in die Natur und schauen, was uns der Frühling so alles bietet. Hierzu treffen wir uns am
Sonntag, 23.04.2017 um 13.30 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus.
In diesem Jahr führt uns der Weg anlässlich der Blütenwanderung zunächst über die Kapfhöfe zu den Kleingartenanlagen am Klingengraben. Dort wird uns eine Obstbaumsachverständige verschiedene Informatione...

..lesen Sie hier weiter


Musik liegt in der Luft – Musizieren mit 1.000 Takten

11.4.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth

Unter dem Motto „Musizieren mit 1.000 Takten“ startete im Altenzentrum St. Elisabeth am Montag, 10.04.20174 eine neue Veranstaltungsreihe, die federführend von dem Mitarbeiter Fabian Maunz im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres durchgeführt wird.

Auf dem Wohnbereich St. Klara 1 trafen sich viele interessierte Bewohnerinnen und Bewohner um gemeinsam die schönsten Volks- und Heima...

..lesen Sie hier weiter


„Marktluft schnuppern“ – Besuch des Eislinger Wochenmarktes

04.4.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth

Für die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hieß es vergangenen Freitagvormittag wieder einmal „Marktluft schnuppern“. Die Bewohner machten sich unter diesem Motto zu einem Ausflug auf den Wochenmarkt nach Eislingen auf den Weg. Dieser fand erstmalig vor dem Eislinger Rathaus auf dem neu gestalteten Schlossplatz statt. Die Bewohner freuten sich sehr und waren gespannt, Neues zu entdeck...

..lesen Sie hier weiter


TSG Osterferienprogramm

31.3.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Spring dich fit – Turnstunde für jedermann in der TSG 1873 Eislingen

Die TSG Eislingen lädt alle Kinder am 11.04.2017 recht herzlich in das Sportzentrum der TSG (Weingartenstr. 93) ein um gemeinsam eine hüpfende Zeit zu verbringen. Hierfür werden die Großtrampoline, die Minitramps und die Sprungbretter in der Halle aufgebaut.

Unterteilt wird altersgerecht in drei Gruppen, die 4-5 jä...

..lesen Sie hier weiter


Mitgliederversammlung 2017

Entscheidung über einen neuen Vereinsnamen

17.3.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in den Räumen der Eislinger Kreissparkasse stand eine wichtige Entscheidung im Vordergrund, über die im Rahmen von Satzungsänderungen abgestimmt wurde.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte der erste Vorsitzende Eugen Heilig die Anwesenden. Neben den Mitgliedern nahmen auch Oberbürgermeister Klaus Heininger und die Koordinatorin für das Innensta...

..lesen Sie hier weiter


Vor 60 Jahren wurden die Römischen Verträge unterzeichnet

Eislinger Grüne wünschen Europa-Beflaggung beim Rathaus

09.3.2017 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

Die Unterzeichnung der Europäischen Verträge vor fast 60 Jahren gilt als Geburtsstunde der Europäischen Union. Die Eislinger Grünen haben nun im Stadtrat angeregt, anlässlich des 60. Geburtstages der EU zumindest den Rathausplatz europäisch zu beflaggen. „Die EU hat uns 60 Jahre Frieden und Wohlstand gebracht“, so Holger Haas. „Wir wollen ein Zeichen setzen für Europa und gegen dieje...

..lesen Sie hier weiter


NABU: der Waldkauz ist Vogel des Jahres. Auch im Kreis Göppingen weit verbreitet

09.3.2017 - NABU Naturschutzbund Holger Haas

Stellvertretend für alle Eulenarten hat der NABU für 2017 den Waldkauz zum Jahresvogel gewählt. Mit ihm soll für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks geworben werden. Der Bestand des Waldkauzes in Deutschland beträgt laut dem Atlas deutscher Brutvogelarten 43.000 bis 75.000 Brutpaare und wird langfristig als stabil eingeschätzt. Im Landkreis Göppingen wird der Bestand ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag Liebfrauen

am Donnerstag, 9. März um 14:00 Uhr

07.3.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag im Gemeindesaal der Liebfrauenkirche.
Zum Thema 'Gesundheit' ist der Besuch von Apothekerin Frau Ziegler geplant. Sie wird uns, nach der gemütlichen Kaffeerunde, über Globuli informieren.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4911 SPD Kandidatinnen und Kandidaten überprüfen Kinderspielplätze - eislingen-online 07.5.2014 ]