zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Eislingerinnen in den Gemeinderat

Die Kandidatinnen stellten sich vor – viel Publikum, aber keine NWZ

08.5.2014 - Peter Ritz

 

'Nur Kandidatinnen'

Anscheinend war die Veranstaltung der Eislinger Frauen Aktion (efa) eine heikle Angelegenheit, denn die Neue Württembergische Zeitung (NWZ) meinte: „wir werden leider nicht kommen, da sich nur Kandidatinnen präsentieren können“. Tatsächlich waren dann auch nur Kandidatinnen auf dem Podium, zunächst sortiert nach den Fraktionen, für die sie antreten: SPD 9, FWV 4, Grüne 5 und CDU 4. Das entspricht nicht dem jetzigen Zustand im Gemeinderat. Dort sind bei der CDU 1 Frau (von 7), bei den Grünen 1 Frau (von 3), bei der FWV 2 Frauen (von 7) und bei der SPD 3 Frauen (von 5) in den Fraktionen.
Damit dies im neuen Gemeinderat anders wird, hatte efa eingeladen und tatsächlich war der Jurasaal gut besucht, auch einige Männer waren zu sehen und kamen sogar zu Wort.

Bücher, Blumensträuße und Gemüse zur Entspannung – Frauen äußern sich

Dem gegenseitigen Kennenlernen diente die Vorstellungsrunde an drei Tischen, einem Tisch mit Gemüse und Obst, einem Tisch mit Blumensträußen, und einem Tisch mit Büchern. Nach der Begrüßung durch Monika Jirouschek, der efa-Vorsitzenden, wurden die Kandidatinnen von der Moderatorin des Abends Barbara Janz-Spaeth aufgefordert, sich zu dem Tisch zu stellen, den sie nach einem arbeitsreichen Tag zum Beispiel im Gemeinderat gerne aufsuchen möchten. Alle Kandidatinnen hatten dann Gelegenheit sich zu ihrer Auswahl zu äußern, von der Entspannung auf Blumenwiesen in Krummwälden, Kindheitserinnerungen an Margaritensträußen, Tomatensalat mit Zwiebeln, Laufen und anschließend auf dem Sofa ein Buch lesen war parteiübergreifend Entspannung angesagt.

Ist Eislingen „klasse“?

Nicht ganz so entspannt aber doch sehr friedlich ging es dann an die politischen Themen. Die Moderatorin hatte sich die Eislinger Internetseiten angeschaut und den Eindruck gewonnen „Eislingen ist klasse“ und wollte von den Kandidatinnen wissen, ob sie dies auch so sähen.
Tatsächlich waren die meisten Frauen von Eislingen und seinen Angeboten angetan, insbesondere von der Möglichkeit, Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten einfach und direkt zu erreichen, die Stadtbücherei im Schloss, das kulturelle Leben, die Musikschule, die Cafés, die Gastronomie wurden als positiv wahrgenommen.
Nicht so ganz zufrieden mit der Kinderbetreuung war eine Kandidatin, man müsse sich viel zu lange vorher für einen Krippenplatz bewerben und könne dann eben nicht wieder in seinen Beruf einsteigen. Auch die Tatsache, dass Kleinkinder von Nord nach Süd transportiert werden müssen, weil es da mehr Betreuungsplätze gibt. Auch die Öffnungszeiten des Rathauses wurden vom Publikum moniert, am Montagnachmittag könne man seine Wahlunterlagen nicht abholen.

Trotz Zufriedenheit viele Verbesserungsvorschläge

Trotz der Zufriedenheit im Allgemeinen wurden sehr viele Verbesserungsvorschläge gemacht. Von der Aufwertung des Schlossplatzes (Ruhemöglichkeiten oder Mehrgenerationenspielplatz) über ein attraktiveres Hallenbad („langweilig für Kinder“), Förderklassen für Kinder aus Migrantenfamilien, Kurse für Migrantenmütter, die Stärkung kleiner Läden, für sichereren Radverkehr durch Tempo 30 in der Innenstadt wurde heftig diskutiert, wobei auch altgediente Stadträte im Publikum und Stadträtinnen auf dem Podium sich einmischten. Man müsse bei allen Vorschlägen auch an die Praxis denken, aber auch an die nachhaltige Entwicklung, den sinnvollen Einsatz der Geldmittel, so die RednerInnen.
Leider wurde am Schluss der Veranstaltung eine Anregung von Ingrid Held nicht mehr diskutiert, sich doch mit dem Thema Schule in Eislingen zu befassen, es sei schon besorgniserregend, dass aus Eislingen-Süd kein Schüler sich bei der Gemeinschaftsschule in Nord angemeldet habe. Im Schulbereich sei dringender Diskussionsbedarf, auch wie es mit den Schulen in Eislingen weitergehen soll, zum Wohl aller Kinder in Eislingen.

Frauen können das auch

Zum Abschluss gab die Rednerin den Frauen mit auf den Weg, sich nicht immer einreden zu lassen, dass Frauen besser sein müssen wie die Männer. „Wir können das genauso wie die Männer, und wir dürfen auch mal Fehler machen, wie die Männer, und brauchen uns nicht zu verstecken!“
Darüber und über viele weitere Themen zu sprechen war dann bei Häppchen und Getränken wie schon vor Beginn der Veranstaltung Gelegenheit.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 08.05.2014: 2465

zur Druckansicht

Eislingen

Alle Kandidatinnen vor der Stadthalle


Eislingen

Monika Jirouschek efa begrüßt

Eislingen

Die SPD Kandidatinnen

Eislingen

von links die FWV, die Grünen, die CDU Kandidatinnen

Eislingen

Einführungsrunde

Eislingen

Die Moderatorin Barbara Janz-Spätz

Eislingen

Das Publikum

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Eislinger Frauenaktion efa -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Ein Bänkle, das verbindet

Der Sozialverband VdK stiftet eine der „100 Bänke für Eislingen“

22.5.2018 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Wer sich in früheren Zeiten unbedachten Schrittes über die Brücke in der Bahnhofstraße wagte, lief schon mal Gefahr von der Jugend auf der anderen Fils-Seite –wahlweise Nord oder Süd- den „Ranza“ voll zu bekommen. Heute stehen die Erzrivalen von damals einträchtig beieinander und begutachten ihre Bank, die sie gemeinsam als Ortsverband des VdK gestiftet haben.

Das Wetter ist zwar g...

..lesen Sie hier weiter


Mitte Fils-Treffen der SPD-Fraktionen:

'Mehr günstiger Wohnraum und flächensparende Bebauung geht zusammen !'

15.5.2018 - Redaktion pr

'Es darf keinen unüberbrückbaren Gegensatz zwischen mehr Wohnraum einerseits und sorgsamem Umgang mit Naturräumen andererseits geben. 'Sozial' und 'ökologisch' sind für fortschrittliche Politik keine Gegensätze. Wir als SPD-Kommunalpolitiker setzen uns in unseren Gemeinden erfolgreich dafür ein, daß wir innerörtlich Baulücken nutzen, die Kommunen nach innen entwickeln, an den Ortsrände...

..lesen Sie hier weiter


'Fahrradfieber - Wie Zweiräder die Welt erobern'

Heute war Filmpreview in der Stadthalle Eislingen

15.5.2018 - Redaktion pr

Dienstagabend in der Stadthalle Eislingen.
Das große Foyer ist mit vielen Infoständen gefüllt, die alle mit der Mobilität von Menschen mit Handicaps und Hilfen für Senioren zu tun haben.
Im Zentrum des Abends steht der Film von Hanspeter Michel, der am kommenden Montag um 15:45 uhr im SWR Fernsehen gezeigt werden wird.
In Eislingen war heute abend die Filmpreview. Der Regisseur und die H...

..lesen Sie hier weiter


Familiensporttag zum 25. Jubiläum der Kindersportschule Eislingen

15.5.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Der Startschuss für das Erfolgsmodell Kindersportschule (KiSS) fiel im Jahr 1993. Als erster Verein im Landkreis Göppingen, wurde 1997 die KiSS der TSG Eislingen mit dem Prädikat 'anerkannte Kindersportschule' vom Landessportbund Baden-Württemberg e.V. ausgezeichnet. Somit feiert die Kindersportschule der TSG 1873 Eislingen e.V. am Sonntag, 10. Juni 2018, mit einem Familiensporttag ihren 25. ...

..lesen Sie hier weiter


„ Mensch denk doch mal nach …“

dein Handygespräch am Steuer könnte das letzte sein!

11.5.2018 - Karl-Heinz Hild

„ Mensch denk doch mal nach …“ – dein Handygespräch oder die Nachricht am Steuer oder auch auf dem Gehweg könnte die/das letzte sein!


Alle wissen es – jeder denkt ich kann es ja. Was soll da schon passieren?
Eine Nachricht schreiben, das Fahrziel ins Navi eintippen oder telefonieren: Schnell lassen sich Autofahrer am Steuer ablenken. Die meisten unterschätzen dabei die Gefa...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen in Aktion bei strahlendem Sonnenschein

07.5.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Durchgängiger Sonnenschein kennzeichnete den verkaufsoffenen Sonntag in Eislingen. Sicher nicht nur aus diesem Grund hatten sich wieder tausende Besucher auf den Weg in die Eislinger Innenstadt gemacht.

Denn die Eislinger Selbstständigen hatten auch für diesen Sonntag wieder ein attraktives Aktionsbühnenprogramm in der Ebertstraße vorbereitet, das von der Band „Kult“ begleitet wurde. ...

..lesen Sie hier weiter


Antauchen am 28. April und Wanderung am 1. Mai mit den Seepferdle

05.5.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Traditionell findet jedes Jahr um den 1. Mai herum das Antauchen des Tauchclubs Seepferdle statt, um die Tauchausfahrten für das neue Jahr zu eröffnen.
Dieses Mal trafen sich die Taucher bei herrlichem Sonnenschein an einem idyllischen See im Bayrischen, der mit klarem Wasser und einer Vielzahl von großen Stören, Forellen und Karpfen zu schönen Tauchgängen einlud.

Am 1. Mai dann unser ...

..lesen Sie hier weiter


AOK Gesundheitszentrum in neuem Glanz

Weitere Bilder von gestern

03.5.2018 - Redaktion pr


Frühlingsstart Geschichtspfad Süd

Samstag, 5. Mai 15 Uhr Rathausvorplatz

03.5.2018 - Redaktion pr

Nach dem ersten Rundgang auf dem Geschichtspfad Nord vor einem Monat geht es am Samstag auf Tour im Süden Eislingens. Stadtrat Peter Ritz führt von der Stele vor dem Rathaus unter anderem durch die Unterführung in Eislingens Geschichte der Brücken über die Fils, den Eisenbahnbau, den Wasen der kleinen Leute, die Weberstraße, die Römer und die Industrie am Mühlkannal Süd. Die Veranstaltun...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen in Aktion Frühjahr 2018

30.4.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Einen frühlingshaften Strauß an Aktivitäten bieten Ihnen
die Mitgliedfirmen der Eislinger Selbstständigen e.V.
in der Aktionswoche vom 30.04 bis 05.05.2018.
und am Verkaufsoffenen Sonntag 08.05.2017 .

In der Aktionswoche erhalten Sie bei den teilnehmenden Betrieben bei einem Einkauf als Dankeschön noch eine süße Leckerei.


Die Eislinger Selbstständigen e.V. können auch in...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4912 Eislingerinnen in den Gemeinderat - eislingen-online 08.5.2014 ]
_2014/2014_4912.sauf---_2014/2014_4912.auf