zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

270 Eislingerinnen und Eislinger haben bei der Befragung ihre Meinung kundgetan

Offensive Innenstadtmarketing Eislingen

15.5.2014 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Vom 10. bis zum 30. März 2014 hatte die Eislinger Bürgerschaft, aber auch Besucher der Stadt, die Gelegenheit, ihre Erfahrungen und Wünsche in das Projekt „Offensive Innenstadtmarketing Eislingen“ einzubringen. Diese Informationen bilden nun eine wichtige Grundlage für die weitere Arbeit.

Welche Themen sind für die zukünftige Innenstadtentwicklung wichtig? Was verbinden Sie mit Eislingen? Welche Einkaufsgewohnheiten haben Sie? Das waren, unter anderen, die Fragen, die ca. 270 Experten für Eislingen, nämlich die Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher der Stadt, beantwortet haben.
Und damit haben sie auch noch nebenbei einen guten Zweck erfüllt: Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendet die Stadt Eislingen 1,- € zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, die aus finanziellen Gründen nicht an den Sommerangeboten der Stadt Eislingen (Waldwunderwoche und Sommerferienprogramm) teilnehmen können!

Die Qualität der ausgefüllten Fragebögen war sehr gut. So geben diese Informationen, neben weiteren Analysen, wertvolle Hinweise für wichtige Schwerpunkte im künftigen Innenstadtmarketingkonzept – und darüber hinaus!

Hier die wichtigsten Ergebnisse auf einem Blick:

- Die Bürger haben fast ausschließlich positive Assoziationen mit Ihrer Stadt „Heimat“ (26%), „Kreisverkehre/Kreiselkunst (22%).

- Die Innenstadt bietet zunächst „alles was man braucht“, von Vorteil werden vor allem die „kurzen Wege“ gesehen (fast die Hälfte der Befragten kommen zu Fuß in die Stadt). Aber wo Licht ist, ist auch Schatten: Die Zweiteilung der Innenstadt und das damit fehlende Zentrum aber auch die mangelnde Aufenthaltsqualität (kein Flair, fehlende Plätze), etc. stoßen den Eislingern und Besuchern auf.

- Mit den städtebaulichen Planungen liegt die Stadtverwaltung also richtig: Die Umgestaltung der „Neuen Mitte“ kommt bei den Bürgern an! Auch eine Optimierung des Themas „Verkehr“ in der Innenstadt wird als dringlich erachtet!

Vieles birgt jedoch auch noch Verbesserungspotenzial! Die Analysephase ist nun abgeschlossen – nun diskutieren wir zunächst die Ergebnisse und die daraus resultierenden Konsequenzen zur Umsetzung der „Offensive Innenstadtmarketing“ in einer Projektgruppe, der VertreterInnen der Vereine, Gewerbetreibende, Eislinger Marketing e.V., Stadtverwaltung und Politik angehören.

Oberbürgermeister Klaus Heininger ist erfreut über die detaillierten Informationen, die die Befragung liefert. „Es zeigt sich aber, dass trotz der oftmals positiven Einstellung zu Eislingen und seinen Angeboten, es noch zahlreiche Bereiche gibt, die zu verbessern sind. Wir werden gemeinsam mit dem Eislinger Marketing e. V. mit Unterstützung durch die imakomm-Akademie die Ergebnisse aufarbeiten“.

Damit die Eislingerinnen und Eislinger sich weiter in das Projekt einbringen können, wird bei der weiteren Arbeit die Bürgerbeteiligung groß geschrieben.

„In Projektgruppen, zusammengesetzt aus Vertretern aller wesentlicher Bereiche des öffentlichen Lebens, deren Arbeit kurzfristig beginnt, werden wir ein Marketingkonzept ausarbeiten, das zeigen wird, welche Maßnahmen kurz-, mittel- und langfristig sinnvoll sind, um Eislingen attraktiv zu machen.“

„Die Eislinger Bürgerinnen und Bürger werden aktiv in den Prozess eingebunden werden. Beim Kreiselfest wird auf einem Gemeinschaftstand von Stadt und Marketingverein über die Arbeit informiert und zur Mitarbeit aufgerufen werden. Bei einer großen Bürgerveranstaltung zum Abschluss des Projekts werden die Ergebnisse präsentiert und Beteiligungsmöglichkeiten angeboten werden.“ so der Eislinger Oberbürgermeister. “Ich bitte deshalb alle Eislingerinnen und Eislinger, die Gelegenheit zu nutzen und sich aktiv in den Prozess einzubringen.“

Weitere Informationen erhalten Sie von Bernd Letzel, der das Projekt von Seiten der Stadt betreut (Telefon: 07161 / 804-142
mailto: b.letzel@eislingen.de )

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 15.05.2014: 1330

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neun FSJ-Kräfte starten Dienst bei den Johannitern Göppingen

Fachtage absolviert – nun beginnt der Arbeitsalltag

20.9.2017 - PM Johanniter

Neun junge Menschen starteten am 1. September ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei den Johannitern in Göppingen. Die neun „FSJler“ werden ab sofort in den verschiedenen Bereichen der Hilfsorganisation eingesetzt.

An zehn Fachtagen wurden die Freiwilligen intensiv auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Da sie auch die Mitarbeiter im Hausnotruf unterstützen, ist der Kurs besonders wicht...

..lesen Sie hier weiter


Auszubildende starten bei der AOK Neckar-Fils

16.9.2017 - PM AOK Neckar-Fils

Für 18 junge Frauen und Männer aus der Region Esslingen und Göppingen ist jetzt der Startschuss ins Berufsleben bei der AOK Neckar-Fils gefallen. 13 Schulabgänger haben sich für den Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten (SoFa) entschieden, drei qualifizieren sich zum Kaufmann für Dialogmarketing. Den AOK-Betriebswirt hat eine junge Auszubildende als Berufsziel gewählt, eine weitere...

..lesen Sie hier weiter


Streuobstbäume für Eislingen

Städtisches Förderprogramm startet wieder

11.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Das sehr erfolgreiche Förderprogramm „Streuobstbäume für Eislingen“ wurde bereits vor 15 Jahren ins Leben gerufen und richtet sich an Bewirtschafter von Streuobstwiesen in Eislingen, Krummwälden und Eschenbäche. Auch in diesem Jahr gibt die Stadt Tipps und Informationen rund um das Thema „Streuobstwiesen“ und stellt wieder hochstämmige Obstbäume für Streuobstwiesenbewirtschafter z...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen fährt elektrisch

Im Stadtzentrum wurden zwei neue Ladesäulen für E-Fahrzeuge eingeweiht

06.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit zwei neuen Ladesäulen auf dem Parkplatz unter der Brücke vor dem neuen Rathaus geht Eislingen einen wichtigen Schritt in Richtung
E- Mobilität. Für E-Autos stehen damit zusammen mit dem Standort am Hallenbad mittlerweile drei Ladesäulen innerhalb der Stadt zur Verfügung.

„Wir beteiligen uns mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge an dem Ziel der Region Stuttgart, n...

..lesen Sie hier weiter


Zeugnisverleihung für die Auszubildenden der AOK Neckar-Fils

Erfolgreich die Ausbildung absolviert

26.8.2017 - PM AOK Neckar-Fils

Erfolgreich abgeschlossen haben 15 Auszubildende der AOK Neckar-Fils ihre Berufsausbildung. Im Rahmen einer kleinen Feier übergab die stellvertretende AOK-Geschäftsführerin Heike Kallfass den Ausgelernten die Zeugnisse.

Insgesamt elf frisch gebackene Sozialversicherungs-Fachangestellte, drei Kauffrauen für Dialogmarketing sowie eine Betriebswirtin haben ihre Ausbildung an den verschiedenen...

..lesen Sie hier weiter


Bayerns Best 50: Wirtschaftsministerium würdigt Salvia Elektrotechnik

Unternehmen mit Standort in Eislingen, München, Frankfurt ...ausgezeichnet

20.8.2017 - PM Salvia

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat Salvia Elektrotechnik mit der Auszeichnung Bayerns Best 50 als eines der wachstumsstärksten Unternehmen des Landes geehrt.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat am Donnerstag bei einer feierlichen Preisverleihung im Schloss Schleißheim die wachstumsstärksten inhabergeführten Unternehmen im Bundesland ausgezeichnet. Salvia Elektrotech...

..lesen Sie hier weiter


Mitarbeiter d. Altenzentrums St. Elisabeth besuchen Oberstdorf und Lenninger Tal

10.8.2017 - Silvia Schwenzer

Auch in diesem Jahr waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenzentrums St. Elisabeth an zwei Terminen als Dankeschön für ihre engagierte Tätigkeit zu zwei Mitarbeiterausflügen eingeladen.
Der erste Ausflug führte nach Oberstdorf im Allgäu. Mit dem Bus ging es in Eislingen los und nach einer Rast am Allgäuer Tor kamen alle gut gestärkt in Oberstdorf an der Breitachklamm an. Es f...

..lesen Sie hier weiter


Bosch Supplier Award 2017 für Zeller+Gmelin

Schmierstoff ist nicht gleich Schmierstoff

31.7.2017 - PM Zeller Gmelin

Wer mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet wird, der gehört zu den Besten seiner Sparte: Schmierstoffexperte Zeller+Gmelin erhielt die Auszeichnung in diesem Jahr zum sechsten Male in der Kategorie ,,Indirekter Einkauf' und steht damit in einer Reihe namhafter Industriezulieferer wie Balluff, Chiron oder der Hoffmann Gruppe. Seit vielen Jahren setzt Bosch in den weltweiten Fertigungsw...

..lesen Sie hier weiter


Den Herbst genießen!

Anmeldung für den Verkaufsoffenen Sonntag und die Aktionswoche möglich

25.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bereits vor der Sommerpause wird mit Hochdruck an den Vorbereitungen für den zweiten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr gearbeitet.

Am 24. September 2017 heißt es wieder entspannt am Sonntag durch die Eislinger Innenstadt bummeln. Der Verein die Eislinger Selbstständigen lädt dafür wieder alle Gewerbetreibenden ein sich für den Verkaufsoffenen Sonntag und die Aktionswoche vom 18. ...

..lesen Sie hier weiter


Altenzentrum St. Elisabeth freut sich über Spende der Firma Stahlbau Nägele

17.7.2017 - PM

Alexander Schöck, Vorstandsvorsitzender und Alexander Scheel, Vorstand durften am vergangenen Freitag Hubert Nägele und Klaus Nickl, beide Geschäftsführer der Firma Stahlbau Nägele, Eislingen im Altenzentrum St. Elisabeth begrüßen.
Die Firma Stahlbau Nägele engagiert sich regelmäßig im sozialen und caritativen Bereich und möchte in diesem Jahr wieder dem Altenzentrum St. Elisabeth ei...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4926 270 Eislingerinnen und Eislinger haben bei der Befragung ihre Meinung kundgetan - eislingen-online 15.5.2014 ]