zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Offensive Innenstadtmarketing Eislingen/Fils“

Erste Sitzung der Projektgruppe brachte interessante Vorschläge

21.5.2014 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Vor kurzem trafen sich die Mitglieder der Projektgruppe, die den Prozess begleitet haben, zu ihrer ersten Sitzung. Aufbauend auf die Analyse wurden wichtige Themenschwerpunkte herausgearbeitet, die im weiteren Prozess vertieft werden.

Das Innenstadtmarketing in Eislingen ist ein gemeinsamer, kooperativer Prozess. Es ist notwendig, das gemeinsame Ziel für alle zu verdeutlichen und einen Weg dorthin aufzuzeigen. Diese wichtige These verknüpft alle weiteren Überlegungen zu einem großen Ganzen.

Eine Voraussetzung für den nachhaltigen Erfolg des Innenstadtmarketing ist, dass wir gemeinsam die
Aufenthaltsattraktivität verbessern und Besuchsgründe für die Innenstadt schaffen. Dazu gehört mitunter, dass die Vorteile der Innenstadt aktiv vermarktet werden. Nicht nur die Qualität der Gestaltung des öffentlichen Raums, auch ein aktives Leerstandsmanagement spielt hierbei eine wichtige Rolle. Es gilt, die Innenstadt Eislingens als Kundenmagneten zu etablieren. Überraschung im öffentlichen Raum, Gestaltung mit Beteiligung aber auch ein Gründungsgespräch unter Beteiligung aller relevanten Entscheidungsträger wurden als Maßnahme aufgeführt.

Den Betrieben der Innenstadt wurde eine Qualitätsoffensive empfohlen. Kundenbefragungen, einheitliche Öffnungszeiten aber auch gemeinsame Aktionen werden angeregt. Mit Blick auf den demografischen Wandel bieten sich auch spezielle Serviceangebote für die ältere Generation an.

Um ein „Wir-Gefühl“ zu schaffen, die vorher genannten Maßnahmen zu koordinieren und zu forcieren ist ein Beauftragter, ein Kümmerer, zu installieren. Er fungiert als Anlaufstelle des Stadtmarketings für alle Bereiche. Angefangen von Handel und Gewerbe, den Interessen der Stadt aber auch des bürgerschaftlichen Engagements und von Sport und Kultur unterstützt er ein Eislingen der Vielfalt. Er bündelt die Interessen, vernetzt alle Agierenden, motiviert, moderiert, regt an und sorgt dafür, dass der Prozess nicht an Schwung verliert.

Abgestimmte Marketingmaßnahmen, das gemeinsame Entwickeln eines CI sowie die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit fallen, neben vielen weiteren Punkten in die Aufgaben des „Kümmerers“.

Er soll dafür sorgen, dass sich Eislingen in aller Vielfalt darstellt und als „Stadt der Vielfalt“ wahrgenommen wird.

Diese ersten Gedanken wurden durch die Arbeitsgruppen entwickelt. Vertreter des Eislinger Gewerbes, der Kultur, des Sports und der älteren Generation brachten sich ebenso wie Jugendliche, Verwaltung und Gemeinderat konstruktiv in die Sitzung ein.

Bernd Letzel, der das Projekt von Seite der Stadt betreut, war sehr erfreut, dass sich die Vielfalt der Eislinger auch in der Projektgruppe widerspiegelte. „Das Engagement war vorbildlich, die Teilnehmer sprudelten vor Ideen“, zeigte Letzel sich begeistert.

In einem zweiten Workshop, der im Juli stattfinden wird, geht es weiter. Hier soll das Konzept konkretisiert werden.

Die Eislinger Bürgerinnen und Bürger erhalten während des Kreiselfests die Möglichkeit, sich über das Konzept zu informieren und sich mit ihren Wünschen und Anregungen einzubringen.

„Das große Spektrum an Vertretern aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, um für die Stadt ein ganzheitliches Konzept zu entwickeln. Handel und Dienstleistungen oder die Stadtentwicklung dürfen nicht separat betrachtet werden. Eislingen als Stadt der Vielfalt lebt von seinen vielfältigen Angeboten und Interessen. Diese zu bündeln und zu einem gemeinsamen Großen zusammenzufügen, wird uns mit diesem Konzept gelingen.“ so Eislingens OB Klaus Heininger. „Ich bedanke mich bei allen, die sich bisher engagiert haben und hoffe, dass die Eislingerinnen und Eislinger beim Kreiselfest zahlreich die Gelegenheit wahrnehmen, ihre Anregungen in das Konzept einzubringen.“

Weitere Informationen erhalten Sie von Herrn Bernd Letzel, der das Projekt von Seiten der Stadt betreut.
Telefon: 0 71 61 / 804-142; mailto: b.letzel@eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 21.05.2014: 1372

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Roter Treff mit Heike Baehrens am 07. September

06.9.2017 - Mathias Ritter

Sie haben am Donnerstag, 07. September um 20 Uhr Zeit? Dann laden wir Sie herzlich auf ein Getränk Ihrer Wahl mit unserer Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in das Restaurant Zeus, Hauptstraße 65. Nutzen Sie die Möglichkeit in zwangloser Atmosphäre kurz vor der Bundestagswahl mit Ihrer Abgeordneten zu diskutieren oder ihr ein persönliches Anliegen zu schildern.

Auf Ihr Kommen freut sic...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen beteiligt sich im Jubiläumsjahr erneut am Stadtradeln-Wettbewerb

30.8.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Vom 4. bis 24. September kann im Landkreis wieder um jeden Kilometer um die Wette geradelt werden

Zum 200-jährigen Jubiläum des Fahrrads beteiligt sich die Stadt Eislingen am bundesweiten Stadtradeln-Wettbewerb. Für den Klimaschutz und eine gesundheitsfördernde Mobilität soll im Aktionszeitraum drei Wochen lang um jeden Kilometer geradelt werden.

Der Stadtradeln-Wettbewerb ist eine Akt...

..lesen Sie hier weiter


Auf einen Kaffee mit Heike Baehrens am 31. August

29.8.2017 - Mathias Ritter

Sie haben am Donnerstag, 31. August um 17:00 Uhr Zeit für eine Tasse Kaffee? Dann laden wir Sie herzlich zu einem Gespräch mit unserer Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in die Bäckerei Kauderer, Scheerstraße 28, ein. Nutzen Sie die Möglichkeit in zwangloser Atmosphäre kurz vor der Bundestagswahl mit Ihrer Abgeordneten zu diskutieren oder ihr ein persönliches Anliegen zu schildern.

A...

..lesen Sie hier weiter


Hausaufgaben gemacht

Die Vorbereitungen für den Bau der Mühlbachtrasse laufen auf Hochtouren

26.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die kürzlich vom Gemeinderat beschlossene Anmeldung von Sperrpausen für den Schienenverkehr der DB sind Auftakt für die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten für dieses Jahrhundertprojekt.

Nicht nur die Bauausführung selbst wird eine technische Herausforderung. Auch die Abstimmungen auf rechtlicher Ebene halten die Stadtverwaltung in Atem. Die Bebauungsplanverfahren nördlich und südlich ...

..lesen Sie hier weiter


Das Jugendhaus Talx erstrahlt in neuem Glanz

Ein großer Schritt Richtung Neuanfang

04.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils) - Fotos: Axel Raisch

Seit April war der Arbeitskreis Talx unermüdlich im Einsatz, um das Jugendhaus am Schlossplatz zu renovieren. Voller Stolz konnte den Vertretern der Stadtverwaltung, des Gemeinderats und interessierten Gästen vor kurzem die renovierten Räumlichkeiten präsentiert werden.

„Es ist etwas Besonderes, wenn sich junge Menschen zusammenfinden, um gemeinsam etwas zu bewegen und Mut zur Veränderu...

..lesen Sie hier weiter


Bauarbeiten Mehrfamilienhaus an der Holzheimer Straße starten im Herbst

04.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Fristgerecht zur letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause wurden die Arbeiten für die Errichtung des Mehrfamilienhauses für soziale Zwecke und für die Anschlussunterbringung in Höhe von 2,4 Mio. € vergeben. Die Planungen sowie die Ausschreibungen fanden im Frühjahr statt – jetzt geht es im Herbst 2017 an die Umsetzung der Baumaßnahme.

Entsprechend den aktuellen Planungen wird ...

..lesen Sie hier weiter


Frischer Wind für Eislingen

Stadt Eislingen stellt ihr neues Corporate Design vor

01.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen zeigt sich künftig in einem neuen und modernen Kleid. Die neue, unverwechselbare Außendarstellung in Form einer symbolisierten Welle in den Farben rot und blau kann man bereits am Leitsystem im Rathaus und an den Fahnen vor dem neuen Verwaltungsgebäude erkennen. Oberbürgermeister Klaus Heininger, der Leiter des Haupt- und Personalamtes, Eberhard Weiler und Timo Ueffing vom...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen profitiert von Förderprogramm für nichtinvestiven Städtebau

Peter Hofelich (SPD) und Alex Maier (Grüne) freuen sich über die Förderung

30.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Eislingen profitiert mit 100.00 Euro von dem in der letzten Legislaturperiode von Grün-Rot eingeführten Programm. Damit soll unter anderem in der Innenstadt die ehrenamtliche Umgestaltung des Jugendhauses gefödert werden.

Peter Hofelich:
Eine gute Nachricht für Eislingen: Mit einer Summe von 100.000 Euro wird die Städtebauförderung 2017 gefördert werden. Das Geld kommt drei Projek...

..lesen Sie hier weiter


Anton Frey in den Ruhestand verabschiedet

25.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem 40-jährigen Dienstjubiläum endet für den Tiefbauamtsleiter die berufliche Laufbahn

Vier Jahrzehnte war der Bauingenieur in Eislingen für den Neubau, die Sanierung und den Erhalt des Straßen- und Wegenetzes verantwortlich. Auch Gewässer und Wasserläufe wurden von ihm unterhalten und die zahlreichen Regenüberlaufbecken im Stadtgebiet größtenteils gebaut und gewartet. Während s...

..lesen Sie hier weiter


Das Personalkarussell im städtischen Tiefbauamt hat sich gedreht

25.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Christian Aicher vervollständigt ab 17. Juli 2017 das Team des Tiefbauamtes. Der Bauingenieur mit Masterabschluss übernimmt die Aufgaben von Martin Fischer, der als neuer Amtsleiter im Tiefbauamt auf Anton Frey folgt. Dieser tritt nach vier Jahrzehnten in den Ruhestand.

Nach einer Ausbildung zum staatlich geprüften Bautechniker war der Eislinger zunächst für die Planung, Vergabe und Baul...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4942 „Offensive Innenstadtmarketing Eislingen/Fils“ - eislingen-online 21.5.2014 ]