zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Orte wo Heimat Weichen stellt, bleiben im Herzen'

Vertreibung , Heimatverlust und Neubeginn - Gedichtband von Karl Schönweiler

09.6.2014 - Redaktion Ri

 

Das Büchlein ist eine Erinnerung an Vertreibung, Verlust der Heimat und Neubeginn von Millionen von Menschen in Ost- und Mitteleuropa vor 70 Jahren. Es umfasst den Zyklus „Orte wo Heimat' mit sieben Gedichten, Berichte über die Flucht (aus Nordmähren und aus Breslau) und Texte zum Thema Neubeginn. Orte wo Heimat, 34 Seiten, illustriert, Edition Rehberge, Herausgeber Karl Schönweiler. 5.- Euro.

Der Eislinger Kunstverein widmet sich schon seit einigen Jahren mit dem Mühlbergertagen zur Erinnerung an den Schriftsteller Josef Mühlberger aus Trautenau (heute Trutnov, Tschechische Republik)dem Thema Heimat und Heimatverlust, Neubeginn und Versöhnung über die (Sprach)Grenzen hinweg.

Karl Schönweilers Gedicht- und Erinnerungsband greift das Thema aus seiner Sicht als Ottenbacher Bürger und Schriftsteller auf. Er sagt selbst dazu:

Kindheitserlebnisse - Heimatvertriebene kommen ins Dorf

'Als Kind hörte ich oft die Eltern reden über das Schicksal der Ostflüchtlinge nach dem Ende der Nazidiktatur. Auch in unserem alten Bauernhaus fanden seit Kriegsende Heimatvertriebene einen
„Unterschlupf' unter sehr einfachen Verhältnissen. Überall in den Städten und Dörfern wurden diese Menschen notdürftig untergebracht. Und es war nicht allein ihre Notlage, oft waren sie auch Anfeindungen aus den Reihen der Einheimischen ausgesetzt. die sich teils aus der allgemeinen Notzeit jener Jahre ergaben.

1994 - Begegnung mit einem Heimatvertriebenen
Erste Gedichte

Später rückte dieses Thema in den Hintergrund, bis ich 1994 durch ein Gespräch mit Verwandten wieder daran erinnert wurde. Krieg - Vertreibung - Entwurzelung - Neubeginn. so kann man das Schicksal jenes Vaters umreißen, das Schicksal von Millionen von Menschen. Über allem aber steht die Erinnerung. Aus all dem formte sich in mir der Satz: „Orte wo Heimat Weichen stellt, bleiben im Herzen'. Noch auf der Heimfahrt von Kempten notierte ich mir erste Sätze zu einem Gedichtszyklus, dem ich auch den Titel „Orte wo Heimat' gab. Ich sandte diesen den Verwandten - und dabei beließ ich das Ganze.

Das Schönhengster Jahrbuch 1997

Jahre später kam ich in das Büro des Schönhengster Heimatbundes' in Göppingen und betrachtete die ausgestellten Bilder von der Vertreibung. Dort bekam ich ein Exemplar des Schönhengster Jahrbuches von 1997. Wieder hat mich das Thema Einzelschicksale, aber auch die vielfältige Kultur in der Heimat der Vertriebenen sehr interessiert. Auch das Schicksal von Künstlern und deren Familien. welche ihre Wurzeln im Böhmischen und Mährischen sowie im Schlesischen hatten. Schubert, Smetana. Gustav Mahler, Eichendorf - nur um einige Namen zu nennen. Gerade in diesen Schönhengster Jahrbüchern steht über allein die Erinnerung. 2004 erschien das Buch 'Der Verlust' von Thomas Urban. das ich mit großem Interesse las. Er beschreibt darin die Vertreibung der Deutschen und Polen im 20. Jahrhundert. Ich arbeitete selbst an einigen Kurzgeschichten, in denen das Thema Vertreibung eine Rolle spielte

Verlusterfahrungen und Aussöhnung

Neben vielem, was ich im Laufe der Jahre erfahren habe, berührt mich heute besonders die Tatsache. dass die Vertriebenen nicht nur Eigentum, Lebensumfeld, ja ihre Wurzeln zurücklassen mussten, sondern auch ihre Toten. Die Gräber der Eltern, Großeltern, teils sogar der Kinder.
Durch meine Tatigkeit in der ''Initiativgruppe Europäische Franziskuswege' kam ich in den letzten Jahren immer wieder mit Menschen zusammen, die von der alten Heimat, welche sie als Kind verließen, noch erstaunlich viel wissen. Andere, welche damals erst wenige Jahre alt waren, können sich noch an die Flucht erinnern. Hier kam ich in Kontakt mit Menschen, die sich intensiv um eine Aussöhnung mit den Menschen in der alten Heimat bemühen und eine solche Aussöhnung auch tatsächlich zustande brachten. Eine Aussöhnung, die immer mehr Früchte trägt.

Heimatverlust - Alltag im 21.Jahrhundert und Herausforderung in einer globalen Welt

Vom Schicksal der Heimatvertriebenen jener Jahre ist es nur ein kleiner Schritt in die heutige Zeit,
in der Millionen von Menschen ihre Heimat verlassen, ob aus politischen oder wirtschaftlichen Gründen. Staaten sind überfordert, ihnen Aufnahme zu gewähren. Die Weltgemeinschaft ist nicht in der Lage. den Auswanderungen entgegen zu wirken. Dies wird immer mehr zu einer der größten Herausforderungen an unsere so global gewordene Welt.'

Ottenbach im Mai 2014 Karl Schönweiler

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 09.06.2014: 2827

zur Druckansicht

Eislingen

Der Buchtitel "Orte wo Heimat"


Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Eislinger Tauchlub beim Schülerferienprogramm in Donzdorf

02.8.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Am vergangenen Samstag konnten 11 Mitglieder des Tauchclubs 12 Kinder und Jugendliche im Alter von 10-15 Jahren im Rahmen des Schülerferienprogramms im Freibad Donzdorf begrüßen.

Das Freibad hatte dazu zwei Bahnen abgesperrt.
Zu Beginn wurden Masken, Flossen und Schnorchel an die Teilnehmer verteilt. Die Schüler lernten in drei Gruppen zuerst, wie man mit der Ausrüstung umgeht. Die Kinde...

..lesen Sie hier weiter


Wartungsarbeiten am Barbarossabrunnen

31.7.2018 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Um das Sauerwasser am Sauerbrunnen Süd in der Poststraße nach wie vor in einwandfreier Qualität anbieten zu können, muss diese Woche eine große Reinigung durchgeführt werden. Voraussichtlich kann bis einschließlich Freitag, 03.08.2018 kein Trinkwasser entnommen werden.

Wer in diesem Zeitraum auf Sauerwasser nicht verzichten möchte, dem bietet sich eine weitere Entnahmestelle in der Tal...

..lesen Sie hier weiter


Krummwäldener Dorfhock 2018

Obst- und Gartenbauverein Krummwälden e.V. und Löschzug Krummwälden laden ein

30.7.2018 - Freiwillige Feuerwehr Eislingen

In bewährter Weise findet am kommenden Wochenende (4./5. August 2018) der Dorfhock in Krummwälden statt. Bereits zum 29. Mal laden der OGV Krummwälden (Samstag) und der Löschzug 3 (Sonntag) auf den Platz rund um das Feuerwehrgerätehaus in der Bachstraße ein.

Am Samstag erfolgt um 16 Uhr der Faßanstich durch Herrn Oberbürgermeister Klaus Heininger. Ab 19:30 Uhr spielen dann die Kornis z...

..lesen Sie hier weiter


Der Stammtisch der Selbstständigen im Eislinger Rathaus

Vorträge zum Wandel durch Online-Handel

29.7.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Manfred Strohm, Vorstandsmitglied der Eislinger Selbstständigen und Thea Heinzler, verantwortlich für das Innenstadtmarketing bei der Stadt Eislingen hatten für den Stammtisch zu einigen interessanten Themen zwei kompetente Referenten gewinnen können. Zum Vortrag erschienen 18 Mitglieder und Gäste im Sitzungssaal des Rathauses in Eislingen. Nach der Begrüßung durch Eugen Heilig und Manfr...

..lesen Sie hier weiter


Blütenpracht trotz grosser Hitze

Krummwäldener Brückle

27.7.2018 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Uwe Seiz

Trotz der grossen Hitze stehen die Blumen am Krummwäldener Brückle wieder in voller Pracht und erfreuen die Besucher. Durch die ungewöhnlichen Witterungsverhältnisse mit brütender Hitze und Trockenheit ist der Pflegeaufwand heuer sehr gross. Doch die Pflanzen blühen in diesen Tagen prächtig durch die vereinten Giesskräfte.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Helferinnen un...

..lesen Sie hier weiter


Was glaubst denn Du? - Interreligiöses Lernen an der Silcherschule

„Jede Religion hat Respekt verdient.“

25.7.2018 - Redaktion pr



Schulfest an der Silcherschule: Die Klasse 7 hat einen interreligiösen Raum gestaltet. Die drei EIN-GOTT-Religionen Judentum – Christentum – Islam werden anschaulich präsentiert und differenziert dargestellt. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden benannt. In gemischtreligiösen Teams beantworten die Schülerinnen und Schüler souverän die Fragen der Erwachsenen.
Angefangen hatte al...

..lesen Sie hier weiter


Französischpreis geht an Anna Weiß und Chiara Ullrich

Preisträgerinnen erhielten viel Lob bei der Preisverleihung

24.7.2018 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der Preis für besondere Leistungen im Fach Französisch wird jedes Jahr schulübergreifend von der Stadt Eislingen und vom Partnerschaftskomitee ausgelobt. Die Kriterien für die Auswahl der Schüler richten sich nicht nur nach der besten schulischen Abschlussnote, denn diese ist nur ein Sprungbrett. Entscheidend und oftmals das berühmte Zünglein an der Waage sind die partnerschaftlichen Konta...

..lesen Sie hier weiter


Neu bei der TSG Eislingen

Ferienkursprogramm - Fit-Mix Summer Special

23.7.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Sie wollen sich auch in den Sommerferien fit halten und gemeinsam in der Gruppe Spaß haben? Damit die Sommerpause nicht ganz so lange ist, bieten wir in den Sommerferien ein Ferienkursprogramm an!
Das Fit-Mix Summer Special beinhaltet ein abwechslungsreiches Fitnesstraining für alle zu fetziger Musik. Wir kombinieren Ausdauertraining mit funktionellem Stabilisations- und Krafttraining und setz...

..lesen Sie hier weiter


Hofelich vor der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen der SPD (AfA):

'Grüne müssen zum Bildungsfreizeitgesetz stehen'

Redaktion pr

Der Landtagsabgeordnete Peter Hofelich (SPD) hat in einem Gespräch mit der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) ausdrücklich begrüßt, dass die Fraktion der Grünen am von der SPD in einem großen Bündnis von den Gewerkschaften über die Sportverbände und den Landfrauen am Bildungszeitgesetz in seiner jetzigen Form festhalten will, wie es der Abgeordnete Schoch (Grüne) erklärt...

..lesen Sie hier weiter


Quer durch Deutschland

Kindersommerfest der katholischen Kirche mit viel Spiel und Spaß

17.7.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Liebe Kinder,
ganz herzliche Einladung zu unserem Kindersommerfest!!!
Datum: 21. Juli 2018
Start: 14 Uhr auf dem Kirchplatz St. Markus
Abschluss: ab 17 Uhr im Pfarrgarten gemeinsam mit den Eltern.
Grillgut etc. bitte selber mitbringen, Getränke werden gestellt.

Bei Fragen bitte melden:
katharina.pilz@liebfrauen-eislingen.de
hariolfhummel@freenet.de



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4977 „Orte wo Heimat Weichen stellt, bleiben im Herzen' - eislingen-online 09.6.2014 ]
_2014/2014_4977.sauf---_2014/2014_4977.auf