zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Erinnerungen an Kinderbücher beim Seniorennachmittag der Christuskirche

B. Oberacker präsentiert 'Struwwelpeter', 'Rulaman', 'Pippi Langstrumpf' u.a.

17.6.2014 - Christuskirche

 

Am ersten Juni-Donnerstag begrüßte Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach die anwesenden Gäste, die Musikanten, die Referentin des Nachmittags und ganz besonders herzlich Paula (11) und Carla (9), die nach dem Kaffeetrinken zum Einsatz kommen sollten.

Eckhart Naumann am Klavier und Margarete Fässler mit der Violine begleiteten das Eingangslied „Nun bitten wir den Hl. Geist“. Ulrich Lauterbach begann seine Betrachtung über Pfingsten mit der Frage: Weißt du noch, damals...? Erinnerungen und Vergangenheit werden lebendig, auch nicht Gelungenes gehört zu jeder Biographie. An Pfingsten geht es um Gottes Geist, das rechte Erinnern und auch darum, vergessen zu können. Er erzählte die Geschichte von der Pfingsttaube, die sich in einer Gemeinde auf Sizilien zugetragen hatte. Der alte Pfarrer dort ließ an jedem Pfingstfest eine Taube hinter dem Altar aufflattern, derjenige, auf den sich die Taube niederließ, hatte im kommenden Jahr eine besondere Erleuchtung zu erwarten. Es gab reichlich Beispiele für gelungene „Pfingstwunder“. Der neue Pfarrer hielt nichts von dergleichen und wollte die Gemeinde eines besseren belehren, indem er alle Fenster und Türen weit geöffnet ließ, damit die Taube ins Freie flog. Die jedoch drehte einige Runden in der Kirche und ließ sich zur großen Freude der Gemeinde auf der Schulter des Pfarrers nieder.
Ein weiteres gemeinsam gesungenes Lied „O Heil’ger Geist kehr bei uns ein“ leitete über zu Kaffee, Zopf und Brezeln. Mit einem Geburtstagslied („Die beste Zeit im Jahr ist mein“) ging es weiter im Programm. Paula spielte am Klavier und las zuvor den Text von „Das Vögelchen“, und Carla erfreute mit dem Klavierstück „Dr. Faust´s Jux mit schwarzen Tasten“. Sie wurden mit großem Beifall belohnt.

Barbara Oberacker begann danach ihre Überlegungen und Betrachtungen mit Martin Luther. Dank seiner Bibelübersetzung in die deutsche Sprache wurde erst durch die Bibel, den Katechismus, die Spruchbüchern und Lieder das Lesen fürs allgemeine Volk zur Selbstverständlichkeit. Sie las aus dem allseits bekannten „Struwwelpeter“ von Dr. H. Hofmann und aus Wilhelm Buschs “Max und Moritz“ den Streich an Lehrer Lämpel mit dem explodierenden Pfeifenkopf. Weiter berichtete B. Oberacker über das Leben von Johanna Spyri, die über 100 Bücher geschrieben hat. Als um 1950 wieder die ersten Kinderbücher gedruckt wurden, wurde „Heidi“ das bekannteste. Sie las uns die anrührende Szene vor, in der Heidi den Kontakt zu ihrem Großvater aufnimmt und ihren neuen Lebensraum erkundet. Weiter ging es mit Erinnerungen an die Schulausflüge in jener Zeit. Diese führten oft in die Höhlen der Schwäbischen Alb. Man las „Rulaman“ und „die Höhlenkinder“, Bücher mit Heimatbezug, dadurch waren schwäbische Kinder Experten in Sachen Steinzeit! Der größte deutsche Kinderbuchautor Erich Kästner wurde 1899 in Dresden geboren und arbeitet als Journalist in Berlin. Dort schrieb er „Das doppelte Lottchen“, „Emil und die Detektive“ und viele andere. Die Nazis verbrannten seine Bücher und er verbrachte den Rest seines Lebens in München. Als Leseprobe hörten wir aus dem „doppelten Lottchen“ die Szene beim Kinderheim in Seebühl am Bühlsee, als sich bei der Ankunft der neuen 20 Mädchen Luise und Lotte das erste Mal begegnen. Nach dem gemeinsam gesungenen Loreley-Lied folgte Kästners Gedicht “der Handstand auf der Loreley“. Die weltweit bekannteste Kinderbuch-autorin ist Astrid Lindgren. Die gewaltfreie Kindererziehung geht auf ihre Bücher zurück. Ihre Biographie und ihr Wirken betrachtete B. Oberacker ganz besonders. Wer kennt nicht „Pippi Langstrumpf“, „Michel als Lönneberga“ oder „Ronja Räubertochter“. Beispielhaft rezitierte sie aus dem Brief Astrid Lindgrens an ihren Sohn („Mein Sohn liegt in meinem Arm“), der sehr anrührend deren Gefühle schildert.
Aufgelockert wurden Barbara Oberackers Erzählungen durch kleine musikalische Intermezzi der beiden Musiker E. Naumann und M. Fässler.
Leider ließ die fortgeschrittene Zeit eine weitere Vertiefung der Ausführungen B. Oberacker`s nicht mehr zu, aber vielleicht gibt es ja mal eine Fortsetzung dieser interessanten Geschichten und Darstellungen. Dies brachte auch Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach bei seinen abschließenden Dankesworten zum Ausdruck. Großer Beifall galt allen Akteuren des Nachmittags.
Abschließend gab es noch einige Hinweise auf Veranstaltungen der Christuskirche in den kommenden Wochen und vor allem auf das Senioren-Sommerfest am Donnerstag, 24. Juli, zu dem alle interessierten Mitglieder der Eislinger Nachbar(kirchen)gemeinden herzlich eingeladen sind.

Alice Estler

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 17.06.2014: 1565

zur Druckansicht

Eislingen

Barbara Oberacker bei den Senioren der Christuskirche


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Seniorennachmittag am 11.01.2018 zur neuen Jahreslosung aus Offenb. 21,6

„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst'

13.1.2018 - Christuskirche

„Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Offenbarung 21.6
Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte die Gäste und den Pianisten des Nachmittages, Eckhart Naumann. Nach dem Lied „Jesus soll die Losung sein“ berichtete Ulrich Lauterbach von einem Getränkehersteller, dessen Sprudel zu einem Ladenhüter geworden war. Es musste dringend ei...

..lesen Sie hier weiter


Sternsinger 2018 zum zweiten

11.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann Foto: Bruno Mörixbauer

Eine große Sternsingergruppe war im Süden von Eislingen unterwegs, für den guten Zweck an den Haustüren zu sammeln. Erfreulich ist, dass auch dieses Jahr wieder so viele junge Menschen sich der guten Sache verschrieben haben.


Werner Dannemann + Opera Nova in der Christuskirche, Sonntag, 28.01.2018, 18 Uhr

Ein Teil des Erlöses ist bestimmt für die Kircheninnenrenovierung

09.1.2018 - Christuskirche

Neue Werke - Neues Hören
Das Ensemble Opera Nova 2017 hat sich seit der Gründung 1998 stilistisch immer wieder gewandelt. Die Kompositionen des vor Kreativität sprühenden Gitarristen Werner Dannemann gehen trotz ihrer Komplexität ins Herz und lassen innehalten und die Klänge einatmen.
Alles bleibt im ständigen Wandel. So bewegt sich auch dieses Ensemble stilistisch immer weiter.

Blues...

..lesen Sie hier weiter


Besondere Verkündigung am 1. Adventssonntag in der Christuskirche

Kantate Nr. 61 'Nun komm der Heiden Heiland' von J.S.Bach im Mittelpunkt

13.12.2017 - Christuskirche

Am ersten Advent fand in der Eislinger Christuskirche anlässlich des neuen Kirchenjahres-Beginns ein besonders reichhaltiger Gottesdienst in theologischer und kirchenmusikalischer Hinsicht statt.
Gleich anfangs erklang die „Ouverture“ aus Johann Sebastian Bachs Kantate Nr. 61 „Nun komm, der Heiden Heiland“. Deren Text wurde seinerzeit von Bischof Ambrosius von Mailand (339-397) auf den ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen-Ottenbach am 7. Dezember

Advent mit dem Zupforchester der Kolpingsfamilie im Gemeindehaus Christuskirche

11.12.2017 - Christuskirche

Zum Auftakt spielten sechs Damen vom Zupforchester der Kolpingsfamilie den 1. Satz aus der Suite Nr. 8 „Für Wolfgang“ von Leopold Mozart. Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die zahlreichen Gäste, die zu Beginn der Andacht von „Macht hoch die Tür“ die Verse 1-3 sangen. Herr Lauterbach ging anhand einer kleinen Geschichte ein auf den Advent, diese besondere Zeit des Wartens und der ...

..lesen Sie hier weiter


Kantaten-Gottesdienst am 1. Advent in der Christuskirche

Aufführung der Kantate Nr. 61 von J.S.Bach 'Nun komm der Heiden Heiland'

24.11.2017 - Christuskirche

Die Chöre der Christuskirche Eislingen-Ottenbach und der evangelischen Kirche Bonlanden führen gemeinsam mit Solisten und einem kleinen Orchester im Gottesdienst am 1. Advent die Kantate Nr. 61 „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach auf. Pfarrer Dehlinger wird die Kantate in den Mittelpunkt seiner Adventspredigt stellen. Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalisch ...

..lesen Sie hier weiter


Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den S...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4989 Erinnerungen an Kinderbücher beim Seniorennachmittag der Christuskirche - eislingen-online 17.6.2014 ]
_2014/2014_4989.sauf---_2014/2014_4989.auf