zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Eislinger erfolgreich bei den Deutschen Skatmeisterschaften

Jochen Savelsberg auf Platz 2 bei den Senioren

18.6.2014 - Bericht Skatmeisterschaften

 

Nach dem Gewinn der Baden-Württembergischen Skateinzelmeisterschaften der Senioren trat der Eislinger Jochen Savelsberg, der für Reizende Jungs Heumaden spielt, am Wochenende zu den Deutschen Skat Einzelmeisterschaften im Ulmer Maritim Hotel an. Insgesamt nahmen in den vier Leistungsklassen 450 Skatspieler aus ganz Deutschland teil. Bei den Senioren hatten sich 100 qualifiziert, wobei die Ehrennadelträger über 60 Jahre immer ohne Vorqualifikation antreten dürfen.

Die ersten drei Serien wurden ausgelost, wobei auf eine Durchmischung der unterschiedlichen Verbandsgruppen geachtet wurde. Jochen Savelsberg begann zunächst vorsichtig und kam mit durchschnittlichen 984 Punkten auf einen 21. Rang. Obwohl er in der zweiten Serie weniger Punkte machte, verbesserte sich Savelsberg auf den 20. Platz. Auch in der dritten Serie blieb er im Schnitt und konnte vor der ersten Setzung nach erspielten Punkten auf den 16. Platz hoch klettern. Diese ersten drei Serien wurden jeweils als Tischbester abgeschlossen. Die Distanz zu den ersten Plätzen war aber noch deutlich zwischen 600 und 700 Punkten. Obwohl in der vierten Serie nur Tischzweiter, wurden aber 1177 Punkte erzielt, die bei den 40er Serien, die für Senioren gespielt werden, deutlich über dem zu erwartenden Mittelwert lagen.
Mit weiteren 1082 Punkten verbesserte sich Savelsberg sogar auf den vierten Rang vor. Damit wurde der erste Tag beendet.

Am Sonntag kam dann die erste Ernüchterung. Statt den Platz zu halten, fiel Savelsberg auf den neunten Platz zurück. Das war zunächst besonders bitter, da der schon vorher Führende, Matthias Gaspers aus Bitburg, seinen Vorsprung deutlich ausbauen konnte. Aber das Zurückfallen hat manchmal auch seine Vorteile. Jetzt kam nämlich die beste Serie von Jochen Savelsberg, der 13 zu Null spielte und auf 1565 Punkte kam, wobei er nur 90 Punkte vom Gegner erhielt. Das ist relativ wenig. In der Regel sind pro Serie im Schnitt 150 bis 180 „Fabiane“ machbar. Ab der dritten Serie gab es pro Serie maximal 90 Punkte vom Gegner.

Plötzlich war Savelsberg wieder im Rennen um den Titel. Gaspers hatte geschwächelt, konnte aber seine Führung mit 49 Punkten auf Savelsberg behaupten. Ebenfalls nach vorn hatten sich Heino Bollhorst vom SK Munster sowie Jan Ehlers, Ehrennadelträger aus Berlin, gespielt. Beide hatten schon in Vorrunden gegen Jochen Savelsberg gespielt; lagen da aber jeweils hinter ihm. Aber jede neue Serie beginnt von vorn. Es änderte sich alles. Gaspers und Savelsberg hatten etwa 400 Punkte Vorsprung auf die beiden anderen. Dieser schmolz deutlich zusammen, als Jan Ehlers eine Serie von 11 zu Null Spielen vorlegen konnte und 1266 Punkte erbeutete. Gaspers machte nur 612 und Savelsberg 693 Punkte. Bollhorst spielte 4 zu 1 und fiel mit 404 Punkten deutlich zurück.

Die Reihung der ersten Drei änderte sich abermals. Während Savelsberg tatsächlich seinen 2. Platz halten konnte, kam Jan Ehlers auf den ersten Platz. Gaspers blieb mit 40 Punkten Rückstand der dritte Platz.

Letztlich haben wohl die Fabiane den Unterschied zwischen dem Ehlers und Savelsberg ausgemacht. Beide spielten 81:10 gewonnene/verlorene Spiele, der Punktunterschied betrug schließlich 207 Punkte. Jochen Savelsberg darf sich bei der ersten Teilnahme an einer Deutschen Skatmeisterschaft auf die Vizemeisterschaft freuen, Jan Ehlers wiederholte seinen Triumpf von 2007.

---------------------------
Fabian hat in den 60/70 er Jahren den 20. Jhdt. viele Änderungen eingeführt, so auch die Punkte vom Gegner, 30 am Vierertisch, diese wurde dann nach ihm benannt.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 18.06.2014: 1423

zur Druckansicht

Jochen Savelsberg


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

FC Eislingen Junioren zeigte gute Leistung beim Volkswagen Regio Masters

Trotzdem reichte es in Sinsheim nicht zur Endrunde in Wolfsburg

14.4.2017 - PM VW

'Der 1. FC Eislingen 1914 ist am vergangenen Samstag beim Volkswagen (Junior) Regio-Masters Südwest in Sinzheim bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Wir gratulieren dem Verein dennoch zu einer hervorragenden Leistung! Leider hat es für die D-Junioren des 1. FC Eislingen 1914 nicht für die Qualifikation für die Endrunde in Wolfsburg am 29. April gereicht; so Thomas Reiter von der Volkswa...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: WM-Medaille in Eislingen!!!

14.4.2017 - Thomas Schaich

Bronze!!! Mit dem Deutschen Team konnte Frederic Kindler bei der Junioren-WM in Plovdiv die Bronzemedaille nachhause bringen.
Nach einem super ersten Tag mit Siegen über Saudi Arabien und Weißrussland konnten sich die Jungs um Frederic sicher für den zweiten Tag qualifizieren. Hier folgte dann ein Gefecht gegen Polen. Obwohl unsere Nachbarn lange mithalten konnten war ihnen unser Team doch z...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Eine lange Reise nach Polen

30.3.2017 - Thomas Schaich

Wie jedes Jahr sind unsere jüngeren Fechter wieder in unser Nachbarland Polen gereist um an einem der weltgrößten Wettkämpfe teilzunehmen. In allen Disziplinen zusammen waren mehr als 1500 Starter angetreten.
Am Montag ging es für unsere Eislinger auf die Planche. Bei den Mädels der U13, bei diesem Turnier wird in anderen als den gewohnten deutschen Altersklassen gefochten, sorgte Lea Tre...

..lesen Sie hier weiter


Das Deutsche Sportabzeichen - Saisoneröffnung am 29. März im Eichenbachstadion

23.3.2017 - Franz Rink

Traditionsgemäß eröffnen die zahlreichen Freunde des Deutschen Sportabzeichens mit der Umstellung auf die Sommerzeit ihre Saison. Der „harte Kern“ der Truppe trifft sich seit Jahrzehnten zur „Olympiade für Jedermann“ –und es macht immer noch Spaß !!! wie die Verantwortlichen Fritz Ecker (Prüfer) und Franz Rink (Übungsleiter & Prüfer) unisono versichern Rekordhalterin ist Hedw...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Platz 5 bei der EM und Medaillensatz komplett

14.3.2017 - Thomas Schaich

Junioren-Europameisterschaften sind immer ein großes Event und für die jungen Fechter einer der Jahreshöhepunkte. Genau deshalb ist es für die TSG eine Bestätigung ihrer hervorragenden Arbeit, dass es dieses Jahr wieder einer unserer Fechter, Simon Rapp, geschafft hat sich zu qualifizieren.
Es liegt in der Natur einer europäischen Meisterschaft, dass ausschließlich die Besten daran teiln...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Athen und deutsche Hochschulmeisterschaften

Thomas Schaich

Uni und doch Erfolgreich

Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften konnte Ann-Sophie Kindler den dritten Rang erreichen. Mit klaren Siegen konnte sie sich für das Halbfinale qualifizieren. Hier traf sie auf die erste der deutschen Rangliste Anna Limbach. In einem äußerst spannenden Gefecht war der Sieg bis zum Schluss offen. Nur knapp war Ann-Sophie ihr am Ende unterlegen. Der dritt...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Volkmann beste Deutsche, Rapp Mannschaftsbronze

15.2.2017 - PM

Am vergangenen Wochenende fanden für unsere Fechter gleich 2 Weltcups parallel statt. Valentina Volkmann kämpfte in Segovia und die Herren waren in Dourdan zugange.
In Segovia bei den Damen war Valentina, auf Rang 21, beste Deutsche. Ohne Probleme kam sie durch die Vorrunde und die ersten K.O-Gefechte. In der Runde der letzten 32 traf sie dann auf die beste Mexikanerin Julieta Toledo. Diese ha...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Krokodil, Generalprobe und Medallien

Eislinger Fechterinnen und Fechter mit guten Ergebnissen

08.2.2017 - Thomas Schaich

Eislinger schnappen sich Medaille beim Krokodil

Beim alljährlichen Kentener Krokodil konnten die Eislinger wieder mit sehr guten Ergebnissen aufwarten.
Im Jahrgang 2005 konnte Anastasija Hirschfeld alle Gegner hinter sich lassen und den Sieg erringen. Ungeschlagen durfte sie sich über die Goldmedaille freuen. Doch in ihrem Jahrgang konnte auch Lea Treffkorn eine Medaille erreichen. ...

..lesen Sie hier weiter


Weitere Erfolge der FC-Jugend

D- und C-Junioren sind Hallen-Bezirksmeister

30.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Dass der FCE im Bezirk Neckar/Fils eine bedeutende Rolle spielt, wurde im Rahmen der Hallenturniere um die Titel der Bezirksmeister deutlich.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


FC-Jugend präsentiert drei Kreismeister

C-, D- und E-Junioren sind die Nr. 1 im Kreis Göppingen

25.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Mit sehenswertem Hallenfußball errangen die FC-Jugendmannschaften drei Meistertitel.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_4992 Eislinger erfolgreich bei den Deutschen Skatmeisterschaften - eislingen-online 18.6.2014 ]