zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Das Bundesprojekt „Frühe Chancen“ geht in seine Endphase

Eislinger Kindergarten ist dabei

20.7.2014 - Regionalgruppe Filstal Ursel Dommer und Heike Schreitmüller

 

Im Rahmen des Bundesprogrammes „Frühe Chancen“ gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, haben sich acht Einrichtungen im Filstal auf den Weg gemacht, die alltagsintegrierte Sprachbildung in ihren Einrichtungen weiter zu entwickeln. Über die dreijährige Dauer der Projektlaufzeit wurde in den jeweiligen Einrichtungen eine zusätzliche Fachkraft für Sprache und Integration eingestellt. Diese erarbeitet im Tandem mit der Einrichtungsleitung Aspekte der alltagsintegrierten Sprachbildung hinsichtlich der sprachpädagogischen Arbeit mit den Kindern, den Eltern und dem Team. Dies sind die drei tragenden Säulen für das daraus entstehende Sprachkonzept.
In gemeinsamen Seminaren wurden fachliche Inhalte zu der Arbeit mit den Kindern, den Eltern und dem Team vermittelt. Gemeinsame Umsetzungsschritte für die einzelne Einrichtung wurden angedacht und entwickelt. Dabei stellte sich die Zusammenarbeit im Tandem zwischen Fachkraft und Leitung als besonders wertvoll heraus, da so die Nachhaltigkeit des entstehenden Konzepts gesichert wird. Dabei kann jede Kindertagesstätte die bisherige sprachpädagogische Arbeit in die neuen Ansätze einfließen lassen. Sprachpädagogische Arbeit soll als Querschnittsaufgabe für die gesamte Einrichtung gesehen werden. Damit ist gemeint, dass alle Erzieherinnen und auch die Eltern sprachliche Bildungsarbeit für ihre Kinder leisten.
Durch den Zusammenschluss der geförderten Einrichtungen aus dem Filstal bildete sich im Landkreis Göppingen die „Regionalgruppe Filstal“. Dazu gehören der katholische Kindergarten St. Paul in Göppingen, der katholische Kindergarten Liebfrauen in Eislingen, der katholische Kindergarten Hattie-Barreiß und der katholische Kindergarten St. Elisabeth in Salach, der evangelische Kindergarten Marktstraße in Süßen, die evangelische Kindertagesstätte Martin Niemöller, der katholische Kindergarten St. Elisabeth und das städtische Kinderhaus am Lindenhof in Geislingen.
Beim Netzwerktreffen der Fachkräfte wurde ein Flyer erarbeitet, der die Eltern im Umgang mit der Sprachentwicklung ihrer Kinder stärken soll. Auf den Spracherwerb bei Kindern, die mit mehreren Sprachen aufwachsen, wird dabei besonders eingegangen. Dieser erscheint in Kürze in den beteiligten Einrichtungen.
Die ganzheitliche Idee des Projekts kann als Erfolgsmodell gesehen werden. Es ist jedoch eine große Herausforderung für Leitung und Team, die zusammen erarbeiteten Standards weiterzuführen. Das Projekt „Frühe Chancen“ endet im Dezember 2014 und somit die Finanzierung der jeweiligen Fachkräfte.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.07.2014: 1535

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Alexandra Kröner: Neue Mitarbeiterin im Bildungs-, Kultur- und Sportamt

14.4.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Künftig wird Alexandra Kröner Fragen zu Volkshochschulkursen beantworten, Anmeldungen annehmen und bei der Durchführung von Kursen und Kulturveranstaltungen mitarbeiten.

350 Kurse aus allen Bereichen des täglichen Lebens hat die Volkshochschule im Angebot und das Kulturprogramm der Stadt bietet halbjährlich ein abwechslungsreiches Programm für alle Theater,- Musik- oder Kabarettliebhaber...

..lesen Sie hier weiter


Das „CACTUS-Smartphone-Cafe“ startet!

Start: 18.April 2018 auf der Insel der Schulsozialarbeit

07.4.2018 - D. Lidl, Schulsozialarbeit Schillerschule

Schülerinnen und Schüler der Friedrich Schiller Gemeinschaftsschule laden Sie zum CACTUS-Smartphone-Cafe ein. Dabei können Sie sich in mittlerweile seit 9 Jahren bewährter Manier mit ihrem persönlichen Coach in die Welt der Smartphones einführen lassen. Auch wenn Sie bereits Kenntnisse besitzen, die aber diese optimieren möchten oder wenn Sie Fragen haben, sind Sie herzlich willkommen. Sof...

..lesen Sie hier weiter


Schnuppern für Viertklässler an der Dr.-Engel-Realschule

23.3.2018 - Schülerreporter Justin Feyl und Karim Elia

Am Dienstag der vergangenen Woche, dem 13. März 2018, war es wieder soweit. Der jährliche Grundschulnachmittag der Dr.-Engel-Realschule fand statt. Grundschüler der 4. Klasse gemeinsam mit ihren Eltern durften in unsere Schule schnuppern, um rauszufinden, ob unsere Schule auch ihre Schule nach den Sommerferien werden soll. Gleich am Eingang bekam zur Begrüßung jede/r Schülern/in ein Lesezei...

..lesen Sie hier weiter


Bienvenida im Wohnzimmer der Stadt Eislingen

Spanische Schüler zu Gast im Großen Sitzungssaal

23.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nachdem im November die Schülerinnen und Schüler vom EKG eine Woche im spanischen Cáceres bei Schülern der IES El Brocense verbracht hatten, fand nun der lang ersehnte Gegenbesuch am Eislinger Gymnasium statt.

Fast zeitgleich halten sich zwei Schülergruppen aus Europa für rund eine Woche in Eislingen auf. Nach dem Empfang der französischen Schüler durch OB Klaus Heininger zum 25-jähr...

..lesen Sie hier weiter


Ein deutsch-französisches Erfolgsmodell feiert Silberhochzeit

Schüleraustausch mit Frankreich feiert Jubiläum

23.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Seit 25 Jahren führt der Schüleraustausch Jugendliche aus dem Erich Kästner Gymnasium und dem Collège
St. Joseph aus der französischen Partnerstadt zusammen.

Gleich am ersten Tag ihres knapp einwöchigen Besuches hieß Oberbürgermeister Klaus Heininger die 29 Gastschüler aus Oyonnax und ihre deutschen Partner vom EKG im Foyer der Stadthalle willkommen. In einer kleinen Laudatio wü...

..lesen Sie hier weiter


Dr.-Engel-Realschule: Realschüler schmettern um die Wette

05.3.2018 - Text und Bild: Ralf Schneider


Nachdem bereits im Dezember alle 5.Klässler der Dr.Engel-Realschule im Sportunterricht von der TSG Eislingen die Grundlagen der Sportart Tischtennis vermittelt bekamen, ging es am Freitag um Punkte. Bei einem Turnier in der Öschhalle, für das die talentiertesten Kinder eingeladen wurden, wurde in zwei Altersklassen um Punkte, Sätze und das Weiterkommen zum Kreisentscheid am 18.3. gespielt. ...

..lesen Sie hier weiter


Das Projektangebot „Elterncafé“ gibt Unterstützung in Erziehungsfragen

Gemeinsam Einfluss nehmen und Probleme im Schulalltag bewältigen

18.2.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eltern und Lehrer beklagen sich immer öfter darüber, dass der Schulalltag kaum noch zu bewältigen sei. Die Anforderungen des Lehrplanes sind hoch und alle Beteiligten erwarten Bestleistungen von Kindern und Jugendlichen, die zusätzlich in ihrem Lebensalltag von außen auf vielfältige Weise beeinflusst werden. Das Kooperationsprojekt „Elterncafe“ gibt dafür unvoreingenommene Tipps und An...

..lesen Sie hier weiter


Jetzt anmelden! Das neue Programm der VHS Eislingen ist da

29.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Passend zum Jahresbeginn erscheint das neue Programmheft der VHS Eislingen, das ab Mittwoch, 24. Januar 2018 bei allen öffentlichen Einrichtungen, Apotheken und Banken kostenlos zum Mitnehmen ausliegt. Außerdem kann es rund um die Uhr im Internet unter www.vhs-eislingen.de abgerufen werden. „Einkommenssteuer leicht gemacht“, „Labyrinth Ernährung“ oder ein Smovey-Schnupperkurs sind nur ...

..lesen Sie hier weiter


Betreuung in den Faschingsferien für Grundschüler Schiller- und Silcherschule

14.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen bietet für Schüler, die eine Grundschule in Eislingen besuchen in den Faschingsferien eine Betreuung an.

Das Angebot richtet sich an Eltern aller Grundschüler der Schiller- und Silcherschule, auch an diejenigen die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben. Die Betreuungszeiten sind montags bis freitags von 6:45 Uhr bis maximal 17:00 Uhr. Es kann tagesweise gebucht w...

..lesen Sie hier weiter


Brandschutz in der KITA - was tun, wenn es brennt?

Eislinger Erzieherinnen lernen den Umgang mit dem Feuerlöscher

22.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Alarm, es brennt! Wenn in der Kita ein Feuer ausbricht, sind alle gefordert. Eine gute Vorbereitung ist wichtige Voraussetzung, damit Träger, Personal, Kinder und die Feuerwehr im Ernstfall richtig reagieren.

Was tun, wenn es brennt? Vor allem im Advent besteht durch Kerzen eine erhöhte Gefahr eines Zimmerbrandes. In den städtischen KITAs wird in regelmäßigen Abständen mit den Kindern ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5036 Das Bundesprojekt „Frühe Chancen“ geht in seine Endphase - eislingen-online 20.7.2014 ]
_2014/2014_5036.sauf---_2014/2014_5036.auf