zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Ausflug auf den Bauernhof

DRK Sprachförderprogramm „Gemeinsam sprechen.Gemeinsam lernen“

20.7.2014 - Kathrin Bulling, DRK Kreisverband

 

Vier Mädchen und drei Jungs der dritten Klassen der Eislinger Schiller-Grundschule lernen gemeinsam in einer Gruppe des Sprachförderprogrammes des Deutschen Roten Kreuzes „Gemeinsam sprechen. Gemeinsam lernen“ (GS.GL). Bei ihrem Ausflug auf einen Bauernhof packten sie begeistert mit an.

Ottenbach (am). Erika Mühleis, Bäuerin des Bioland-Hofes bei Ottenbach und ehemals selbst engagiert im Sprachförderprogramm, hatte die Kinder zu sich eingeladen. Mit dabei waren Inge Tschochohei, die ehrenamtliche Sprachunterstützerin der Kinder an der Eislinger Schiller-Grundschule, ihr Mann, eine Lehrerin, sowie die „GS.GL“-Koordinatorin im DRK-Kreisverband, Katharina Heide.

Während der Schulzeit üben Inge Tschochohei und ihre Kollegin Ursula Willert-Ziegler im Auftrag des DRK-Kreisverbandes Göppingen einmal pro Woche zwei Stunden Sprechen und Lernen mit der bunt gemischten Schülergruppe. In dem für die Familien kostenfreien Zusatzunterricht verbessern die Grundschüler beim Spielen, Singen, Zuhören und Erzählen ihre Sprachfertigkeit – ohne Noten, ohne Leistungsdruck.

Bei ihrem ersten gemeinsamen Ausflug jedoch standen statt Worten Taten im Vordergrund: Holz holen, Feuer machen, Kälber füttern, Milchkühe von den Weide in den Stall treiben, melken – die Aufgaben an diesem Nachmittag waren nicht immer einfach, doch die sieben Drittklässler ließen ihre erwachsenen Begleitpersonen staunen: Mit enormem Geschick und festem Zusammenhalt untereinander zeigten sie, wie viel Energie, Einfühlungsvermögen, Humor und soziale Stärke in ihnen steckt, wenn Grammatik und Zensuren nicht im Vordergrund stehen. Sie rackerten und spielten, fütterten und melkten, brüllten und flüsterten, streichelten sanftmütig Hund, Katze, Hühner, Kälber und Kühe und genossen den herrlichen Bewegungsspielraum des Bauernhofes.

Voll Freude über den gelungenen Ausflug bedankte sich Katharina Heide bei Bäuerin Erika Mühleis und der engagierten Sprachunterstützerin Inge Tschochohei. „Die Kinder, aber auch wir Erwachsenen haben an diesem Nachmittag viel gelernt“, sagt Heide. Für die Kinder wird es in den kommenden gemeinsamen Förderstunden eine besondere Freude sein, das Erlebte zu besprechen. Das wird auch beim kommenden Ausflug so sein, den in Kürze eine andere Schülergruppe des DRK-Sprachförderprogramms unternimmt: Sie geht mit einem Esel-Trek auf Wanderschaft. „Für die Sprachförderung bringen solche Unternehmungen wertvolle Impulse: Erzählen, zuhören und spielerisch das Erlebte in Sprache umsetzen, wird nach solch einem tollen Ausflug noch freudiger gelingen“, meint Katharina Heide.

Wer gerne mit Kindern zusammen ist und sie beim Sprechen und Lernen kreativ und geduldig unterstützen möchte, ist im Team des „GS.GL“-Projektes jederzeit herzlich willkommen.
Info Bereits an acht Schulen im Göppinger Raum gibt es „GS.GL“. 25 Ehrenamtliche betreuen dort Grundschulkinder mit besonderem Sprachförderbedarf. Über weitere Unterstützung der Ehrenamtlichen – auch zum Ausbau des Programms – freut sich der DRK-Kreisverband Göppingen sehr. Wer Interesse hat, meldet sich bitte telefonisch unter (07161) 67 39-44 (Katharina Heide), (07161) 67 39-27 oder per E-Mail: gs.gl@drk-goeppingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.07.2014: 1507

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): DRK Ortsverein Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

AWO präsentierte Festival der „Herrgottsbscheißerle“

Jubiläumstorte zum 25. Maultaschenessen

20.3.2017 - Harald Kraus

Das 25. Maultaschenessen der Eislinger Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Sonntag mutierte zu einem wahren „Herrgottsbscheißerle-Festival“. Der Besucherstrom in die Stadthalle füllte sehr schnell die verfügbaren Plätze, die vorösterlich und kreativ geschmückt worden waren.

Anlässlich des Jubiläums hatte die AWO die 18-köpfige „Swing Tonic Big Band“ verpflichtet, die der Veranstaltung...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger AWO testet RELEX

17.3.2017 - Harald Kraus

Seit 30 Jahren organisiert der AWO-Ortsvereinsvorsitzende Harald Kraus Ausflüge und Seniorenfreizeiten. Deshalb war es nicht wirklich eine Überraschung, dass er sich zum Jubiläum wieder ein besonderes Schmankerl hat einfallen lassen. Eine AWO-Gruppe hat kürzlich das neue Expressbus-System der Region Stuttgart (RELEX) ausprobiert.

Seit Dezember vergangenen Jahres sind auf drei Verbindungen ...

..lesen Sie hier weiter


Echt schwäbisch: AWO-„Jubiläums-Herrgottsbscheißerle-Festival“

Sonntag, 19.März von 11:30 bis 14:30 Uhr - Stadthalle Eislingen

16.3.2017 - Harald Kraus

Zum 25. Mal lädt die Eislinger AWO zu ihrem schon legendären Maultaschen-Essen ein. Am Sonntag, 19. März findet die Jubiläumsveranstaltung in der Stadthalle statt. Erneut werden über 1000 Maultaschen ihren Weg in die Mägen der Besucher finden. Sie werden von einem Team unter Leitung von Anni Dießenbacher nach Schwäbischer Hausfrauenart zubereitet.

Dazu gibt es ebenfalls nach Hausrezept...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Hauptversammlung

des OGV Krummwälden e.V.

08.3.2017 Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

am Freitag, 24. März 2017 um 20.00 Uhr
im Gasthaus Bürgerstüble in Krummwälden.

Tagesordnung
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Gedenken der Verstorbenen
3. Berichte:
- 1. Vorsitzender
- Schriftführer
- Kassier
- Kassenrevisoren
4. En...

..lesen Sie hier weiter


Mostprobe 2017

Der neue Sieger ist der alte

08.3.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

In kleiner, gemütlicher Runde fand am Samstag, 4.3.2017 die Mostprobe des OGV Krummwälden e.V. im Dorfgemeinschaftshaus statt. Wie üblich gab es zur Gaumenneutralisierung wieder Holzofenbrot mit Schwarzwurst bzw. Griebenschmalz für die Verkoster und Bewerter.
Erkannt haben diesmal zwei Teilnehmer ihren eigenen Most, darunter der Sieger Egon Dangelmayer, der auch in den zwei vergangenen Jahre...

..lesen Sie hier weiter


Ehrung bei der KAB

02.3.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank / K-H Hild

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung der KAB und Kolping Eislingen fand die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft in der KAB statt. Reinhard Burghardt 50 Jahre, Gerhard Frank, Siegfried Riedmüller, und Wilhelm Weißenborn 40 Jahre. Reinhard Burghardt und Wilhelm Weißenborn konnten wegen Krankheit leider nicht dabei sein. Die Ehrung nahm Joachim Kühner, KAB-Regionalsekretär, vor.


Was sind Sozialwahlen ?

27.2.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K.-H. Hild

Joachim Kühner, Regionalsekretär der KAB in Heilbronn, sprach in einer gemeinsamen Veranstaltung von Kolping und KAB im Kolpingheim, Gemeindezentrum St. Markus in Eislingen, über die bevorstehende Sozialwahl vom 10.4. - 31. 5. 2017.
Bei den Sozialwahlen werden alle sechs Jahre unsere Vertreter/-innen in die Gremien der Selbstverwaltungen gewählt. Diese sind paritätisch besetzt mit je gleich...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Mostprobe

am Samstag, 4. März 2017

25.2.2017 - Obst-u.Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Auch in diesem Jahr findet unsere traditionelle Mostprobe im Dorfgemeinschaftshaus Krummwälden statt.
Ab 19.00 Uhr
Mostabgabe, 2 Flaschen à 1 Liter, mit Namen versehen.
Ab 20.00 Uhr
Mostverköstigung und Bewertung.
Alle Anwesenden können aktiv an der Verköstigung und Beurteilung der eingereichten Moste teilnehmen. Mostkenner sind auch ohne Abgabe eines Mostes herzlich willkommen.


Was gut ist muss nicht verändert werden.

Jahreshauptversammlung des Zupforchesters der Kolpingsfamilie

19.2.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/K-H Hild

Was gut ist muss nicht verändert werden.
Im 50. Jahr seit der Gründung des Zupforchesters der Kolpingsfamilie Eislingen fand die Mitgliederversammlung 2017 in den neuen Räumen im Kath. Gemeindezentrum Bauschengasse statt. Nach den Berichten und der Entlastung des Vorstandes folgten die Ehrungen.
Katja Schramm und Anja Bergner für 10 Jahre Mitgliedschaft. Michael und Tobias Busch für 25 Ja...

..lesen Sie hier weiter


„Mehr soziale Gerichtigkeit durch Sozialwahlen?“

10.2.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K-H Hild

„Mehr soziale Gerichtigkeit durch Sozialwahlen?“

Mit dieser Frage beschäftigt sich die gemeinsame Veranstaltung der KAB und der Kolpingsfamilie Eislingen am
Dienstag, den 21. Februar 2017 um 19:30 Uhr
im Gemeindezentrum St. Markus
Bauschengasse Eislingen

Referent Joachim Kühner, Sozialsekretär in Heilbronn, wird an diesem Abend über die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitneh...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5038 Ausflug auf den Bauernhof - eislingen-online 20.7.2014 ]