zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Ausflug auf den Bauernhof

DRK Sprachförderprogramm „Gemeinsam sprechen.Gemeinsam lernen“

20.7.2014 - Kathrin Bulling, DRK Kreisverband

 

Vier Mädchen und drei Jungs der dritten Klassen der Eislinger Schiller-Grundschule lernen gemeinsam in einer Gruppe des Sprachförderprogrammes des Deutschen Roten Kreuzes „Gemeinsam sprechen. Gemeinsam lernen“ (GS.GL). Bei ihrem Ausflug auf einen Bauernhof packten sie begeistert mit an.

Ottenbach (am). Erika Mühleis, Bäuerin des Bioland-Hofes bei Ottenbach und ehemals selbst engagiert im Sprachförderprogramm, hatte die Kinder zu sich eingeladen. Mit dabei waren Inge Tschochohei, die ehrenamtliche Sprachunterstützerin der Kinder an der Eislinger Schiller-Grundschule, ihr Mann, eine Lehrerin, sowie die „GS.GL“-Koordinatorin im DRK-Kreisverband, Katharina Heide.

Während der Schulzeit üben Inge Tschochohei und ihre Kollegin Ursula Willert-Ziegler im Auftrag des DRK-Kreisverbandes Göppingen einmal pro Woche zwei Stunden Sprechen und Lernen mit der bunt gemischten Schülergruppe. In dem für die Familien kostenfreien Zusatzunterricht verbessern die Grundschüler beim Spielen, Singen, Zuhören und Erzählen ihre Sprachfertigkeit – ohne Noten, ohne Leistungsdruck.

Bei ihrem ersten gemeinsamen Ausflug jedoch standen statt Worten Taten im Vordergrund: Holz holen, Feuer machen, Kälber füttern, Milchkühe von den Weide in den Stall treiben, melken – die Aufgaben an diesem Nachmittag waren nicht immer einfach, doch die sieben Drittklässler ließen ihre erwachsenen Begleitpersonen staunen: Mit enormem Geschick und festem Zusammenhalt untereinander zeigten sie, wie viel Energie, Einfühlungsvermögen, Humor und soziale Stärke in ihnen steckt, wenn Grammatik und Zensuren nicht im Vordergrund stehen. Sie rackerten und spielten, fütterten und melkten, brüllten und flüsterten, streichelten sanftmütig Hund, Katze, Hühner, Kälber und Kühe und genossen den herrlichen Bewegungsspielraum des Bauernhofes.

Voll Freude über den gelungenen Ausflug bedankte sich Katharina Heide bei Bäuerin Erika Mühleis und der engagierten Sprachunterstützerin Inge Tschochohei. „Die Kinder, aber auch wir Erwachsenen haben an diesem Nachmittag viel gelernt“, sagt Heide. Für die Kinder wird es in den kommenden gemeinsamen Förderstunden eine besondere Freude sein, das Erlebte zu besprechen. Das wird auch beim kommenden Ausflug so sein, den in Kürze eine andere Schülergruppe des DRK-Sprachförderprogramms unternimmt: Sie geht mit einem Esel-Trek auf Wanderschaft. „Für die Sprachförderung bringen solche Unternehmungen wertvolle Impulse: Erzählen, zuhören und spielerisch das Erlebte in Sprache umsetzen, wird nach solch einem tollen Ausflug noch freudiger gelingen“, meint Katharina Heide.

Wer gerne mit Kindern zusammen ist und sie beim Sprechen und Lernen kreativ und geduldig unterstützen möchte, ist im Team des „GS.GL“-Projektes jederzeit herzlich willkommen.
Info Bereits an acht Schulen im Göppinger Raum gibt es „GS.GL“. 25 Ehrenamtliche betreuen dort Grundschulkinder mit besonderem Sprachförderbedarf. Über weitere Unterstützung der Ehrenamtlichen – auch zum Ausbau des Programms – freut sich der DRK-Kreisverband Göppingen sehr. Wer Interesse hat, meldet sich bitte telefonisch unter (07161) 67 39-44 (Katharina Heide), (07161) 67 39-27 oder per E-Mail: gs.gl@drk-goeppingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.07.2014: 1918

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): DRK Ortsverein Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum 17ten Mal: ASV-Lichterfest im Eislinger Schlosspark

Toller Besuch honoriert die Traditionsveranstaltung am Jahresanfang

14.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Bereits zum 17ten Mal veranstaltet der ASV das Lichterfest im Eislinger Schlosspark. Gratulation an alle Verantwortlichen und Aktiven für diesen schönen Event am Jahresanfang in Eislingen.
Auch wenn der Schnee dieses Mal nicht geräumt werden musste, schmeckte der Glühwein bei Temperaturen nah am Nullpunkt. Zum Start kurz nach 18 Uhr füllte sich der Schlosspark und die Darbietungen der ASV-...

..lesen Sie hier weiter


Bericht über die 62. Stauferschau 2017 - 06./07. Januar ´18

14.1.2018 - Stefan Raindl, Tauben- und Zwerghuhnzüchterverein

Herzlich willkommen beim „Schaufenster der Rassegeflügelzucht im Landreis“!

Wir haben nach dem „Seuchenjahr“ mit knapp 800 Tieren von 74 Ausstellern ein tolles Meldeergebnis für die 62. Stauferschau erreicht. Und das mit zitternder Hand.

Nachdem unsere Nachbarländer Belgien bereits im Sommer und Holland zur Vorweihnachtszeit (!) bereits landesweite Stallpflicht verhängt hatten, ...

..lesen Sie hier weiter


Kolpinggedenktag

20.12.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/K-H Hild

Am Sonntag feierte die Kolpingsfamilie Eislingen den Kolpinggedenktag. Nach der gut besuchten Heiligen Messe in der St. Markuskirche ging das Fest im nahen Gemeindezentrum in die 2. Runde. Umrahmt von den Klängen des Zupforchesters wurden die Ehrungen und Neuaufnahmen durchgeführt. Geehrt wurden: Für 25 Jahre Mitgliedschaft Edith Herrlinger, für 40 Jahre Margret Hild, für 60 Jahre Georg Meye...

..lesen Sie hier weiter


AWO Eislingen ehrte langjährige Mitglieder und Aktive

19.12.2017 - PM AWO Eislingen

Die Eislinger Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat ihre langjährigen Mitglieder und aktiven Ehrenamtlichen bei einer Ehrungsmatinee in der Stadthalle in Anwe-senheit von Oberbürgermeister Klaus Heininger und des Landtagsabgeordneten Peter Hofelich ausgezeichnet. Manfred Holl für 60jährige und Helmut Mezger für 50jährige Zugehörigkeit zur AWO wurden unter großem Beifall geehrt.

Das langjährige ...

..lesen Sie hier weiter


ARGE: Das Jahr 2018 ist geplant

Veranstaltungen und Altpapiersammlungen stehen fest

19.12.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Alle Jahre wieder pünktlich zum Jahreswechsel veröffentlicht die Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine das Veranstaltungsprogramm für Eislingen, sowie die festgelegten Termine für die Altpapiersammlungen im Stadtgebiet.

In Abstimmung mit dem Vorsitzenden der ARGE, Rolf Riegler, veröffentlichen wir hier die Termine:

..lesen Sie hier weiter


Unterhaltsamer Abend im Kolpingheim

08.12.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frak/K-H Hild

Wie in vergangener Zeit traf sich die Kolpingsfamilie um mit Hans-Peter Keulen, der seine Gitarre mitgebracht hatte, zu Gesang und Spiel. Bei bekannten Wander- und Heimatliedern verging die Zeit wie im Flug. Aus dem Fundus, der seit den Anfängen der Kolpingsfamilie Eislingen zusammengetragen wurde, erklangen auch einige“Lumpenlieder“ und erinnerten an den damaligen Vikar Gerlach und seinen l...

..lesen Sie hier weiter


AWO Ausflugsprogramm 2018: Städtchen – Städte – Metropolen

Tagesausflüge und 4-Tagesreise nach Prag

03.12.2017 - AWO Eislingen

Harald Kraus vom AWO Ortsverein Eislingen hat als Reiseleiter für das Jahr 2018 tolle und interessante Ziele anvisiert. So dürfte im Jahresprogramm sicherlich für jede und jeden etwas dabei sein.
Hier die Angebote im Einzelnen

Sonntag, 28. Januar 2018
KUNST IM SCHNEE: SCHWARZWÄLDER SCHNEE-SKULPTUREN-FESTIVAL IN BERNAU/SCHWARZWALD

Mehrere europäische Bildhauer-Teams bereichern da...

..lesen Sie hier weiter


ARGE - Eislinger Vereine: Das Veranstaltungsjahr 2018 fest im Blick

Rolf Riegler: Nur noch 7 Vereine sammeln Altpapier

29.11.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Einmal im Jahr treffen sich unter der Federführung der Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine ARGE die Vereinsvertreter zur sogenannten Terminkonferenz.
Seit 1996 leitet diese jährliche Terminabstimmung der Vorsitzende der ARGE, Rolf Riegler.
Für die Eislinger Terminübersicht, die Anfang Januar 2018 in der Eislinger Zeitung, als auch online hier veröffentlicht wird, werden die Veranstal...

..lesen Sie hier weiter


Die Reichen werden reicher, die Armen zahlreicher

26.11.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K.-H. Hild

Zu diesem Thema sprach Ákos Csernai-Weimer, KAB-Sekretär, bei einer gemeisamen Veranstaltung von Kolping und KAB Eislingen im Kolpingheim. In drei Abschnitten ging er dieses Thema an.
Warum werden die Reichen reicher? Warum werden die Armen zahlreicher? Was kann man dagegen tun?
Als KAB-Mann sei er schon der Ansicht, dass es von Seiten der Mächtigen in Politik und Wirtschaft gewollt ist, die...

..lesen Sie hier weiter


Die Jugendsanitätsgruppe Eislingen wächst.

23.11.2017 - Widera Christoph, Leiter JRK Eislingen

Sechs Jugendliche des Ortsvereins Eislingen haben mit Erfolg die Prüfung zum Jugendsanitäter abgelegt. Vom richtigen Verbinden bis hin zur stabilen Seitenlage aber auch die richtige Reanimation lernten die jugendlichen Teilnehmer nach und nach. Was bei einem Notfall getan und beachtet werden soll sowie das Einschätzen von Gefahren und die Übernahme von Verantwortung waren die wichtigen Teile ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5038 Ausflug auf den Bauernhof - eislingen-online 20.7.2014 ]
_2014/2014_5038.sauf---_2014/2014_5038.auf