zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Alte technische Schätze für die Nachwelt

Besichtigung der Techniksammlung des Göppinger Technikforum e.V.

27.7.2014 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K-H Hild

 

Heinz Böhringer, Eislingen, führt durch die Techniksammlung in Göppingen in den Garagen der Firma MAG (früher Boehringer) in der Hermannstraße.
Heinz Böhringer stellte sich als „der kleine Böhringer“ vor. Er gehört nicht zur Familie des früheren Firmeneigners Boehringer, aber er hat seine ganze Arbeitskraft für diese Firma eingesetzt. Auch heute noch merkt man ihm die Begeisterung für seinen technischen Beruf an.
Seine Zuhörer, die Mitglieder der Kolpingsfamilie Eislingen, lauschten gespannt seinen Ausführungen zur Entstehung dieser tollen Sammlung.
Als Mitarbeiter im Verein Göppinger Technikforum e.V. der im Jahre 1982 mit dem Ziel gegründet wurde, im Landkreis Göppingen ein regionales Technikmuseum zu installieren, war Heinz Böhringer an der Entstehung dieser Sammlung beteiligt. Im Februar 2006 ergab sich die Möglichkeit, die Maschinen einer alten mechanischen Fabrik in München zu erwerben. Eine Mannschaft aus „alten Hasen“ und „jungen Füchsen“, Lehrlingen der Firmen Boehringer und Schuler, und auch die „Rentnertruppe“ der Fa. Boehringer waren mit viel Engagement im Einsatz um die Maschinen nach Göppingen zu bringen. Die Firmen Wackler und Leonhard Weiss halfen bei der schweren Arbeit, und auch ein privater Sponsor unterstützte die Aktion mit einer großzügigen Spende.
Die Techniksammlung des Göppinger Technikforums stellt nun den Vorläufer des geplanten Technikmuseums dar. Boehringer-Maschinen und Maschinen anderer Hersteller aus der Zeit von 1881 – 1938 sind der Grundstock dieser Sammlung. Die „Garagenschrauber“ – Vereinsmitglieder und frühere Mitarbeiter der Firma Boehringer – kümmern sich um diese Schätze. Sie treffen sich regelmäßig, um die geborgenen Maschinen aufzuarbeiten und ansprechend zu präsentieren. Drehmaschinen, Hobelmaschinen, eine Radialbohrmaschine, eine Bügelsäge und vieles mehr, kann man in Aktion sehen.
Ein Bild erinnert daran, dass bei Boehringer von 1949-1951 der Unimog gebaut wurde. Beim Anblick einer handbetriebenen Dosenschließmaschine denkt man an die Hausschlachtungen der Nachkriegszeit. Neben großen Geräten sind auch einige Kuriositäten zu bewundern. Es ist in diesem Rahmen nicht möglich auf alle Kostbarkeiten hinzuweisen, man muss es selber erleben.
Es ist dem Verein „Göppinger Technikforum“ zu wünschen, dass die Fa. MAG der Sammlung so lange Unterschlupf gewährt, bis diese Kulturgüter in ein richtiges Museum umziehen können, und so unseren Kindern und Enkeln erhalten bleiben.
Wer sich für die Arbeit des Göppinger Technikforum e.V. interessiert, dem sei ein Blick auf die Homepage www.technikforum-gp.de empfohlen. Dort ist auch beschrieben, wie Schüler, Azubis und Studierende zu einem Ausbildungspass kommen können, der bei einer Bewerbung hilfreich sein kann.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2014: 2079

zur Druckansicht

Eislingen

Heinz Böhringer


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kolpingsfamilie Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pfingsmontag: AWO im Stocherkahn in Vaihingen/Enz

Es sind noch Plätze frei

03.5.2018 - Harald Kraus

Zu einem besonderen Feiertagsvergnügen lädt die Eislinger AWO auf Pfingstmontag ein: einer Stocherkahnfahrt auf der Enz in Vaihingen. Dafür sind noch ein Dutzend Plätze frei, die unter Tel. 07161/817504 gebucht werden können. Der Stocherer wird ganz nebenbei Interessantes über die Stadtgeschichte Vaihingens erzählen. Die AWO hat Gelegenheit zum Mittag essen und zum Kaffe trinken vorgesehen...

..lesen Sie hier weiter


Die großen und kleinen Projekte in Eislingen

26.4.2018 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K-H Hild

Die großen und kleinen Projekte in Eislingen
Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wählervereinigung im Eislinger Gemeinderat Andreas Cerrotta stellte bei Kolping das Entwicklungskonzept „Innere Stadt 2030“ vor.
Mit Bildern und Plänen, die vom Stadtplanungsbüro Baldauf stammen und von der Pressestelle der Stadt zur Verfügung gestellt wurden, konnte er seinen Vortrag interessant und ansch...

..lesen Sie hier weiter


Handelt Gott? – Gott handelt!

Biblische Grundlagen und heutige Erfahrungen

15.4.2018 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K-H Hild

Gott schwebt nicht einfach ‚über den Dingen‘. Er geht mit einzelnen Menschen und mit seinem Volk mit, und er wirkt in der Geschichte – das ist die gläubige Grundüberzeugung der Bibel. Wenn wir uns in unseren konkreten Lebenserfahrungen fragen, wie Gott darin zu finden ist und wie er handelt, dann tun wir uns oft schwer, das in Worte zu fassen: Gott kann man nicht festhalten und viele heu...

..lesen Sie hier weiter


Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten

31.3.2018 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/K.-H. Hild

'Unter diesem Thema sind in der Diözese Rottenburg-Stuttgart Kirchengemeinden unserer Seelsorgeeinheiten aufgerufen miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, wahrzunehmen, gemeinsam zu entwickeln und miteinander zu gestalten.“
Pfarrer Bernhard Schmid, Präses der KF Eislingen, führte bei der Kolpingsfamilie in dieses Thema ein. Auf Dekanatsebene wird dieser Prozess von Simone ...

..lesen Sie hier weiter


Tauben u. Zwerghuhnzüchterverein: Rückblick auf das erfolgreiche Jahr 2017

30.3.2018 - TZV PM

Vorsitzender Stefan Raindl begrüßte 34 Mitglieder bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte des Z 60 Eislingen. Zu Beginn wurde des verstorbenen Gründungsmitglieds Ernst Eberle aus Eislingen gedacht.
Einige Austritte konnten durch diverse Neumitglieder, davon 2 im Jugendbereich, gut aufgefangen werden, so dass der Verein wieder 170 Mitglieder hat.
In seinem Jah...

..lesen Sie hier weiter


AWO: Im Varieté sind noch Plätze frei - Ausflug am 28.April 2018

26.3.2018 - PM AWO Eislingen

Die AWO Eislingen hat bei ihrem Varieté-Besuch am 28. April noch drei Plätze frei. Die Sondervorstellung des Friedrichsbau-Varietés findet in dessen neuer Spielstätte am Pragsattel in Stuttgart statt. Bei der Nachmittagsvorstellung „Varieté zum Tee“ werden Ausschnitte aus dem aktuellen Haupt-Programm „Burlesque Affairs“ gezeigt (Beginn 15 Uhr). An- und Rückfahrt erfolgt mit dem Zug ...

..lesen Sie hier weiter


MAULTASCHEN-REKORD BEI DER EISLINGER AWO

23.3.2018 - Harald Kraus, AWO Eislingen

Unglaublich: Genau 1111 Maultaschen hatte das AWO Küchenteam unter Leitung von Anni Dießenbacher produziert, als der Ortsvereinsvorsitzende Harald Kraus am Sonntag in der Eislinger Stadthalle das „27. Herrgottsbscheißerle-Festival“ eröffnete.

Wie die AWO erwartet hatte, war das nach schwäbischer Hausfrauenart hergestellte Nationalgericht nach kurzer Zeit ausverkauft. Der Erlös der V...

..lesen Sie hier weiter


AWO präsentiert „Festival der Herrgottsbscheißerle“

Sonntag, 18.März von 11:30 bis 14:30 Uhr - Stadthalle Eislingen

17.3.2018 - PM AWO Harald Kraus

Das „Herrgottsbscheißerle-Festial“, wie die Eislinger AWO ihr 27. Maultaschenessen fast liebevoll zu bezeichnen pflegt, geht am kommenden Sonntag, 18. März 2018 in der Stadt-halle Eislingen über die Bühne. Richtiger sollte es aber „aus der Küche“ heißen, denn das AWO-Küchenteam unter Regie von Anni Dießenbacher arbeitet dieser Tage intensiv an der Herstellung von über 1000 Portio...

..lesen Sie hier weiter


Ehrungen beim Fotoclub Eislingen

Mitgliederversammlung 2018 - Hauptversammlung 2017

05.3.2018 - PM

Die Preisträger der Wettbewerbe 2017 wurden im Febr. 2018 in den 4 Sparten ermittelt.
Sparte 1. Colorwettbewerb
Rang 3: Mike Kristof - Rang 2: Frank Witzelmaier - Rang 1: Manfred Jakob
Sparte 2. Schwarzweiss/Monochrom Wettbewerb
Rang 3: Manfred Jakob - Rang 2: Uli Brüderlin - Rang 1: Mike Kristof
Sparte 3. Themenwettbewerb
Rang 3: Immanuel Moser - Rang 2: Frank Witzelmaier - R...

..lesen Sie hier weiter


AWO amüsiert sich im Friedrichsbau-Varieté

Samstag, 28. April 2018 - Nachmittagsvorstellung

02.2.2018 - AWO Eislingen

Die Eislinger AWO hat ein begrenztes Kartenkontingent für eine Sonder-Nachmittagsvorstellung des Stuttgarter Friedrichsbau-Varietés am Samstag, 28. April 2018 reserviert und nimmt ab sofort Anmeldungen entgegen. Das frühere „Friedrichsbau-Varieté“ zeigt Ausschnitte aus dem aktuellen Varieté-Programm. Den Besuchern wird außerdem Tee bzw. Kaffee und Kuchen serviert.
Die Hin- und Rück-fa...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5058 Alte technische Schätze für die Nachwelt - eislingen-online 27.7.2014 ]
_2014/2014_5058.sauf---_2014/2014_5058.auf