zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Offensive Innenstadtmarketing Eislingen/Fils“

Die „Offensive Innenstadtmarketing Eislingen“ steht vor der Umsetzung.

08.8.2014 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Jetzt wird´s konkret: Die „Offensive Innenstadtmarketing Eislingen“ steht vor der Umsetzung. Zweite Projektgruppensitzung und Präsenz auf dem Kreiselfest.

Im Frühjahr dieses Jahres startete die Erarbeitung des Konzeptes der „Offensive Innenstadtmarketing“ mit dem Ziel, ein klar umsetzungsorientiertes Innenstadtmarketing-konzept zu erhalten, das eine eindeutige Strategie für die Stärkung der Innenstadt vorgibt. Durch ein geeignetes Organisationsmodell soll eine leichtere Arbeitsteilung für alle Beteiligten bewirkt werden. Nun liegen ganz konkrete Maßnahmen und erste Schritte zur Umsetzung vor. Auch auf dem Kreiselfest war die „Offensive Innenstadtmarketing“ mit einem Stand präsent und informierte über das Projekt.


Breite Beteiligung der Eislinger

Ganz wesentlich für die Erarbeitung und den Erfolg, ist neben der externen Begleitung durch die imakomm AKADEMIE, die breite Beteiligung verschiedener Akteure und Vertreter der Stadt. Gemeinsam wurden in einer Projektgruppe (mit Vertretern des Eislinger Marketing e. V., des Gemeinderates und Stadtverwaltung, Schülern, Sportverein, Stadtseniorenrat u.v.m.), sowohl die Strategie als auch konkrete Maßnahmen zur Umsetzung diskutiert und festgelegt. Für diese Arbeit waren auch die Ergebnisse der Bürgerbefragung - fast 300 Interessierte haben sich an der Befragung beteiligt! – von enormer Bedeutung.


Fokus auf Stärkung der Innenstadt

Der Fokus des Konzeptes liegt klar auf der Stärkung der Innenstadt. Die strategische Ausrichtung befasst sich mit den Schwerpunkten „Aufenthalt und Attraktivität in der Innenstadt stärken“, eine „Qualitätsoffensive“ der Betriebe in der Innenstadt und ganz wesentlich eine „Koordination der verschiedenen Aktivitäten“ in der Innenstadt. Dazu gehört auch die klare Ausarbeitung und Information zu den einzelnen Zielen und Teilabschnitten der Innenstadtentwicklung – nicht nur in baulicher Hinsicht. Konkrete Maßnahmen wurden auch hinsichtlich der Besucherlenkung (Ortseingangstafeln, Parkleitsystem), bestimmter Aktionswochen der innerstädtischen Betriebe aber auch in Bezug auf die Herausstellung von Gemeinsamkeiten – z.B. gestalterische Elemente, die sich sowohl im Straßenraum als auch den Schaufenstern wieder finden. Ganz wichtig war den Akteuren, zukünftig noch mehr Wert auf gemeinsame Aktionen mit Schulklassen, Vereinen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu legen. Bernd Letzel, der von Seiten der Stadtverwaltung das Projekt begleitet, war positiv überrascht von den kreativen Vorschlägen, die in den Arbeitsgruppen entwickelt wurden. „Die Vorarbeit ist getan, jetzt werden wir zeitnah ein Konzept entwickeln, wie wir gemeinsam die sehr guten Ideen umsetzen können.“, so Bernd Letzel. „Wir stehen nicht mehr am Anfang des Weges sondern haben bereits Fahrt aufgenommen. Ich freue mich auf die zukünftigen Aufgaben, die wir mit breiter Unterstützung der Eislinger Einzelhändler, Dienstleister aber auch von Vereinen, Schulen, und vor allem einer engagierten Bürgerschaft bewältigen werden.“


Koordinierung durch Innenstadtmoderator

In den nächsten 2 - 3 Jahren erfolgt eine Konzentration der Maßnahmen auf die Innenstadt. Um diese erfolgreich umsetzen zu können, ist eine Koordinierungsstelle, der Innenstadtmoderator, unumgänglich. Von dieser Stelle wird die Arbeit der Konzept- und Arbeitsgruppen koordiniert und regelmäßige Treffen organisiert. Weiter organisiert sie den Austausch bzw. die Zusammenarbeit zwischen dem Eislinger Marketing e. V, der Stadt und weiteren Akteuren des Innenstadtmarketings wie Betrieben, Vereinen, sozialen Institutionen und dem Bürger. Sie sorgt für Information und Transparenz nach Außen und stimmt die einzelnen Maßnahmen zeitlich und ggf. inhaltlich ab.


Präsenz auf dem Kreiselfest

Auf einem von Stadtverwaltung und Eislinger Marketing e. V gemeinsam organisierten Stand beim Eislinger Kreiselfest wurden die Eislingerinnen und Eislinger über das Projekt informiert. Die Eislinger Meinungswand bot die Möglichkeit ungefiltert seine Meinung, ob positiv oder negativ, kund zu tun. Michael Wahl und Hans-Dieter Hehrer vom Eislinger Marketing e. V. und Bernd Letzel von der Stadtverwaltung zeigten sich erfreut über die zahlreichen Gespräche, die während der beiden Tage geführt wurden. „Die Eislinger wohnen gerne in Eislingen und freuen sich, dass die Innenstadt und der dort angesiedelte Einzelhandel, aber auch die Dienstleister, durch die „Offensive Innenstadtmarketing Eislingen“ Unterstützung erhalten.“, so Hans-Dieter Hehrer. „Auch das Interesse an einer aktiven Beteiligung im weiteren Prozess zeigt“, ergänzt Michael Wahl, „die Identifikation der Eislinger mit ihrer Stadt.“


Auch die Waldwunderwoche profitiert

Nicht nur für das Projekt war die Befragung von großer Wichtigkeit. Auch die Jugendarbeit der Stadt profitierte von der großen Resonanz. Pro ausgewertetem Fragebogen wurden den Waldwunderwochen 1,00 € zur Unterstützung von finanziell benachteiligten Eislinger Kindern und Jugendlichen zur Verfügung gestellt.


Bürger-Marktplatz am 11. November in der Stadthalle

Das Konzept und die Maßnahmen werden ausführlich am 11. November 2014 in einem „Bürger-Marktplatz“ in der Eislinger Stadthalle vorgestellt – Mitmachen erwünscht!


Oberbürgermeister Heininger sieht die Ergebnisse als Weg in die richtige Richtung. „Ich hoffe, dass wir auf dem Bürger-Marktplatz im November eine starke Aufbruchsstimmung erzeugen können. Bei den bisherigen Treffen lernte ich nur interessierte Menschen kennen und mit dem Eislinger Marketing e. V. haben wir einen engagierten Partner an Bord.“, so der OB. „Ich freue mich schon jetzt auf die Veranstaltung im November.“

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 08.08.2014: 1428

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Das Jugendhaus Talx erstrahlt in neuem Glanz

Ein großer Schritt Richtung Neuanfang

04.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils) - Fotos: Axel Raisch

Seit April war der Arbeitskreis Talx unermüdlich im Einsatz, um das Jugendhaus am Schlossplatz zu renovieren. Voller Stolz konnte den Vertretern der Stadtverwaltung, des Gemeinderats und interessierten Gästen vor kurzem die renovierten Räumlichkeiten präsentiert werden.

„Es ist etwas Besonderes, wenn sich junge Menschen zusammenfinden, um gemeinsam etwas zu bewegen und Mut zur Veränderu...

..lesen Sie hier weiter


Bauarbeiten Mehrfamilienhaus an der Holzheimer Straße starten im Herbst

04.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Fristgerecht zur letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause wurden die Arbeiten für die Errichtung des Mehrfamilienhauses für soziale Zwecke und für die Anschlussunterbringung in Höhe von 2,4 Mio. € vergeben. Die Planungen sowie die Ausschreibungen fanden im Frühjahr statt – jetzt geht es im Herbst 2017 an die Umsetzung der Baumaßnahme.

Entsprechend den aktuellen Planungen wird ...

..lesen Sie hier weiter


Frischer Wind für Eislingen

Stadt Eislingen stellt ihr neues Corporate Design vor

01.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen zeigt sich künftig in einem neuen und modernen Kleid. Die neue, unverwechselbare Außendarstellung in Form einer symbolisierten Welle in den Farben rot und blau kann man bereits am Leitsystem im Rathaus und an den Fahnen vor dem neuen Verwaltungsgebäude erkennen. Oberbürgermeister Klaus Heininger, der Leiter des Haupt- und Personalamtes, Eberhard Weiler und Timo Ueffing vom...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen profitiert von Förderprogramm für nichtinvestiven Städtebau

Peter Hofelich (SPD) und Alex Maier (Grüne) freuen sich über die Förderung

30.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Eislingen profitiert mit 100.00 Euro von dem in der letzten Legislaturperiode von Grün-Rot eingeführten Programm. Damit soll unter anderem in der Innenstadt die ehrenamtliche Umgestaltung des Jugendhauses gefödert werden.

Peter Hofelich:
Eine gute Nachricht für Eislingen: Mit einer Summe von 100.000 Euro wird die Städtebauförderung 2017 gefördert werden. Das Geld kommt drei Projek...

..lesen Sie hier weiter


Anton Frey in den Ruhestand verabschiedet

25.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem 40-jährigen Dienstjubiläum endet für den Tiefbauamtsleiter die berufliche Laufbahn

Vier Jahrzehnte war der Bauingenieur in Eislingen für den Neubau, die Sanierung und den Erhalt des Straßen- und Wegenetzes verantwortlich. Auch Gewässer und Wasserläufe wurden von ihm unterhalten und die zahlreichen Regenüberlaufbecken im Stadtgebiet größtenteils gebaut und gewartet. Während s...

..lesen Sie hier weiter


Das Personalkarussell im städtischen Tiefbauamt hat sich gedreht

25.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Christian Aicher vervollständigt ab 17. Juli 2017 das Team des Tiefbauamtes. Der Bauingenieur mit Masterabschluss übernimmt die Aufgaben von Martin Fischer, der als neuer Amtsleiter im Tiefbauamt auf Anton Frey folgt. Dieser tritt nach vier Jahrzehnten in den Ruhestand.

Nach einer Ausbildung zum staatlich geprüften Bautechniker war der Eislinger zunächst für die Planung, Vergabe und Baul...

..lesen Sie hier weiter


EKG-Schüler auf Besichtigungstour im Rathaus

24.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

22 Eislinger Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a des Erich
Kästner Gymnasiums besichtigten mit dem Leiter des Haupt- und Personalamt, Eberhard Weiler, das Rathaus.
Dabei erhielten sie interessante Einblicke in die Arbeit der verschiedensten Ämter, wurden dabei rund um die Architektur des Gebäudes informiert und erhielten bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal einen Ausblick von der Dac...

..lesen Sie hier weiter


200 Meter mit großer Bedeutung

Der zweite Teilabschnitt beim Rückbau der „B10alt“ ist fertiggestellt.

11.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stuttgarter Straße zwischen Hirschkreuzung und Mühlbachkreisel ab heute wieder für den Verkehr freigegeben. Oberbürgermeister Klaus Heininger durchtrennte gemeinsam mit Mitgliedern des Gemeinderats, der Stadtverwaltung und der beteiligten Firmen offiziell das Band.

Nach viermonatiger Bauzeit ist nun auch das zweite Teilstück beim Rückbau der ehemaligen B10 fertiggestellt. Auf den ung...

..lesen Sie hier weiter


Mit Stadträtin Karin Schuster auf dem Geschichtspfad unterwegs

CDU Eislingen lädt zur Radrundfahrt ein - Sonntag, 18.Juni - 15 Uhr

12.6.2017 - Pressestelle CDU Eislingen

Start der Tour ist am Sonntag, 18. Juni 2017, um 15 Uhr am Parkplatz der Markuskirche.

Die CDU Eislingen lädt alle interessierten Bürger zu einer Radrundfahrt über den Eislinger Geschichtspfad ein. Geführt wird die Tour von Stadträtin Karin Schuster, die an der Konzeption des Pfads beteiligt war. „An markanten Orten der Stadt wollen wir Schlaglichter auf die Geschichte unserer Stadt wer...

..lesen Sie hier weiter


Neuer Amtsleiter beim Hochbauamt

Christoph Braun übernimmt die Leitung des Amts für Hochbau und Immobilien

09.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nach Eintritt in den Ruhestand des langjährigen Amtsleiters
Erich Heer hat Christoph Braun am 1. Juni die technische und wirtschaftliche Verantwortung für den Eislinger Immobilienbestand übernommen. Neben dem Neubau von städtischen Gebäuden wird sich der Diplom-Ingenieur Fachrichtung Architektur auch um den Erhalt, den Umbau oder die Sanierung der Bestandsimmobilien kümmern. Der Aufbau un...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5075 „Offensive Innenstadtmarketing Eislingen/Fils“ - eislingen-online 08.8.2014 ]