zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Jahrgang 1948/1949 besuchte 2 Tage die Deutsche Weinstraße

Busrundreise in die Pfalz vom 15.10. bis 16.10.2014 mit vielen Höhepunkten

22.10.2014 - Jahrgang 1948/1949 Erwin Weeger

 

Der Jahresausflug 2014 führte den Eislinger Jahrgang 1948/1949 für 2 Tage an die Deutsche Weinstraße nach Rheinland-Pfalz. Am ersten Tag starteten 48 Teilnehmer mit dem Bus Richtung Remstal und Autobahn Heilbronn bis zur Raststätte am Hockenheimring. Dort wurde mit dem allseits beliebten Sektfrühstück bei bester Stimmung eine längere Pause eingelegt.

Nach kurzer Weiterfahrt erreichte man die ehemalige Kaiserstadt Speyer mit dem imposanten Dom. Bei einer Stadtführung erfuhren die Reiseteilnehmer viel Wissenswertes über die bewegte Vergangenheit von Speyer. Erwähnenswert ist neben den Sakralbauten noch der Judenhof mit Ritualbad und alter Synagoge. Anschließend schlenderte man bei strahlendem Sonnenschein durch die Maximilianstraße wo viele Cafes im Freien zum Verweilen einluden.

Danach ging es weiter entlang der Deutschen Weinstraße nach Bad Dürkheim zum Weingut Fitz-Ritter. Bei einer Führung wurde allen die Weinkultur dieser Gegend vom Rebstock bis zum Wein und Sekt erklärt. Sehenswert war auch ein Rundgang durch den Gutspark mit exotischen Bäumen und eigenem Hausweinberg in bester Lage sowie der 225-jährige Gewölbekeller mit Holzfässern. Nach einer Sektprobe sowie mehreren Weinproben waren die meisten Reiseteilnehmer in sehr gehobener Stimmung. Anschließend wurde noch das größte Holzfaß der Welt in Bad Dürkheim besichtigt.

Danach fuhr der Bus weiter nach Ramberg am Trifels mitten im Pfälzer Wald gelegen. Dort war man für eine Nacht im Gasthof zum Goldenen Lamm untergebracht. Nach dem Abendessen ließ man den Tag in geselliger Runde ausklingen. Es gab viel zu erzählen und zu lachen und irgendwann hatte man auch vom Pfälzer Wein die nötige Bettschwere. Am nächsten Morgen wurde rechtzeitig gefrühstückt und der Bus beladen. Manche haben sich dabei mit diversen Spezialitäten wie hausgemachtem Saumagen, Wurst sowie Pfälzer Wein eingedeckt.

Am zweiten Tag ging es mit dem Bus zunächst durch Weinberge und Obstfluren entlang der Weinstraße. Durch malerische Weinorte wie Weyher, Rhodt und Edenkoben erreichte man schließlich St.Martin, das Kleinod in Rheinland-Pfalz. Hier wurde ein längerer Aufenthalt eingelegt und die Gruppe konnte durch den malerischen Winzerort bummeln. Dabei wurde auch eine Wein und Sektprobe im Weingut zum Alten Schlößchen abgehalten mit der Möglichkeit zum Weinkauf direkt vom Erzeuger.

Anschließend fuhr die Reisegruppe zum südlichsten Punkt der Weinstraße, nämlich zum Deutschen Weintor bei Schweigen-Rechtenbach nahe der französischen Grenze. Nach einem Besichtigungsstop mit obligatorischer Wein und Sektprobe in Hochstimmung ging es weiter nach Steinfeld ins Kakteenland. Hier konnte man ein Stück Wüste mit hunderttausenden Kakteen unter Glas bestaunen.

Nach diesen Höhepunkten der Deutschen Weinstraße wurde die Rückreise über Karlruhe und Stuttgart angetreten. Im Remstal kehrte man im Landgasthof Zom Fässle in Remshalden-Buoch ein. Dabei konnten alle Teilnehmer ihre Reiseeindrücke nochmals Revue passieren lassen. Nach einer kurzen Heimfahrt traf man spätabends wohlbehalten in Eislingen ein. Ein Dankeschön an den Arbeitskreis des Jahrgangs 1948/1949 der diese tolle Reise vorbildlich organisiert hat.















 

 

Aufrufe dieser Seite seit 24.10.2014: 3343

zur Druckansicht

Jahrgang 1948/1949 in der Pfalz


_2014/2014_5172/232.jpg

_2014/2014_5172/233.jpg

_2014/2014_5172/234.jpg

_2014/2014_5172/236.jpg

_2014/2014_5172/237.jpg

_2014/2014_5172/238.jpg

_2014/2014_5172/239.jpg

_2014/2014_5172/240.jpg

_2014/2014_5172/241.jpg

_2014/2014_5172/242.jpg

_2014/2014_5172/243.jpg

_2014/2014_5172/244.jpg

_2014/2014_5172/281.jpg

_2014/2014_5172/282.jpg

_2014/2014_5172/283.jpg

_2014/2014_5172/284.jpg

_2014/2014_5172/285.jpg

_2014/2014_5172/286.jpg

_2014/2014_5172/287.jpg

_2014/2014_5172/288.jpg

_2014/2014_5172/289.jpg

_2014/2014_5172/290.jpg

_2014/2014_5172/291.jpg

_2014/2014_5172/292.jpg

_2014/2014_5172/293.jpg

_2014/2014_5172/294.jpg

_2014/2014_5172/295.jpg

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Jahrgang 1948/1949 -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises besucht Internationalen Kreativtreff

24.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Lidwine Reustle, die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, war begeistert vom Engagement der kreativen Frauen und der Vielfalt der Handarbeiten.

Neben einem Besuch im Café Asyl informierte sich Frau Reustle über ein weiteres Angebot in Eislingen, das sich speziell an Frauen richtet. Elnora Hummel, die den Treff initiierte, erläuterte ihr die Idee hinter dem Projekt, das zwischenzeitli...

..lesen Sie hier weiter


Altenzentrum St. Elisabeth besucht Rechberghausen

24.7.2017 - PM

Zwei Tagespflegebusse, voll mit reiselustigen Bewohnerinnen und Bewohnern und Besuchern der Tagespflege, machten sich vergangenen Donnerstagnachmittag auf den Weg nach Rechberghausen um ausgewählte Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde am Rande des Schurwaldes zu besichtigen.
In Rechberghausen angekommen wurde zunächst der Schlosshof mit der anliegenden Schlosskapelle St. Johannes aus dem Jahr 1...

..lesen Sie hier weiter


Gewitter über Eislingen

21.7.2017 - Foto: Jochen Tham

Dieses Bild gelang Jochen Tham vom Gewitter am Mittwoch-Abend über Eislingen. Man kann sich unschwer vorstellen, welche Energie in so einem Blitz steckt.

Vielen Dank an den Fotografen für dieses eindrucksvolle Bild.


Altenzentr. St. Elisabeth organisiert - Ausflug für Eislinger Seniorenwohnanlage

20.7.2017 - Silvia Schwenzer

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenwohnanlagen am Uhlandbrunnen und St. Jakob machten sich mit dem Bus auf zu ihrem jährlichen Ausflug. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Andrea Kuhring, Soziale Betreuung Altenzentrum St. Elisabeth und der Seniorenwohnanlagen, ging die Fahrt zunächst über Holzheim, Gammelshausen, Dürnau und Bad Boll zum Gasthof Deutsches Haus nach Kaltenwang zum ...

..lesen Sie hier weiter


Stadtfest 2017: Bilder über Bilder vom farbenprächtigen Umzug

Bildmaterial vom Fotoclub Eislingen eingetroffen

19.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Vielen Dank an den Fotoclub Eislingen, der uns dieses umfangreiche Bildmaterial vom Umzug am Samstag-Mittag zur Verfügung gestellt hat.


20. Eislinger Stadtfest Was man sonst noch wissen muss

14.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Damit unsrer Stadtfest auch in diesem Jahr für alle Beteiligten reibungslos über die Bühne gehen kann haben wir die wichtigsten Informationen zu veränderten Öffnungszeiten und Verkehrseinschränkungen für Sie zusammengestellt:

Während Bade- und Leseratten müssen beim Stadtfest auf den gewohnten Service des Hallenbades und der Stadtbücherei verzichten. Während des Festwochenendes blei...

..lesen Sie hier weiter


Vollsperrung der Westtangente vom 17.7. bis 9.9.2017

Für die Eislinger Westtangente wird eine Umleitung eingerichtet

11.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Westtangente zwischen der „Walachei-Kreuzung“ (Stuttgarter Straße/ Zubringer B10) und der L1219 (Göppinger Straße) bleibt zwischen dem 17.07.2017 und dem 09.09.2017 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

Das Brückenbauwerk, das den Verkehr von der B10 in Richtung der nördlichen Stadteile und Gewerbegebiete von Eislingen und Göppingen führt benötigt eine umfassende Sanierung....

..lesen Sie hier weiter


Sommerfest im Altenzentrum St. Elisabeth

08.7.2017 - Silvia Schwenzer

Am Samstag, 01.07.2017 fand im Altenzentrum St. Elisabeth das alljährliche Sommerfest für Bewohner, Angehörige und Kunden statt.

Aufgrund der unbeständigen Wetterlage und dem starken Wind, der am Samstag geweht hat, wurde das Fest nach innen in die Räume des Cafés St. Elisabeth und dem Atrium verlegt. Viele Bewohnerinnen und Bewohner und deren Angehörige waren der Einladung zum Sommerf...

..lesen Sie hier weiter


Neue Pächterin für das Badcafé im Eislinger Hallenbad

Bistro mit Freiterrasse ab Ende Juli wieder bewirtschaftet.

07.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ab 29. Juli können hungrige Badegäste und Freunde Deutscher Hausmannskost im Badcafé wieder selbstgemachte Speisen genießen. Für Kaffee und Kuchen ist auch gesorgt.

Laurette Bräunle aus Salach hat bis Mitte Juni die Gaststätte „Golanhöhe“ der Gartenfreunde Süssen, bewirtschaftet. Über den Schwäbischen Albverein Eislingen ist sie auf das Badcafé aufmerksam geworden und hat gleic...

..lesen Sie hier weiter


„Radio auf Rädern“ wieder auf Sendung im Altenzentrum St. Elisabeth

04.7.2017 - Silvia Schwenzer

Folker Bader, ehemaliger Rundfunkmitarbeiter aus Böblingen, war am Donnerstag, 29.06.2017 wieder live auf Sendung im Altenzentrum St. Elisabeth.

Folker Bader verwandelte das Café St. Elisabeth zu seinem ganz persönlichen Sendesaal. Viele Bewohnerinnen und Bewohner machten sich auf den Weg zu der Radiosendung. Die Veranstaltungsreihe fand unter dem Motto „Blumen, Blüten, Bäume - Ein mus...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

20.07.2017 - Dieter Hermann, Eislingen:
Strassenproblematik in Eislingen

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5172 Jahrgang 1948/1949 besuchte 2 Tage die Deutsche Weinstraße - eislingen-online 22.10.2014 ]