zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Christen und Muslime im Gespräch“

Dr. Wolfgang Rödl sprach im Kolpingheim Eislingen

03.11.2014 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K-H Hild

 

Dr. Wolfgang Rödl vom Bischöflichen Ordinariat in Rottenburg arbeitet in der Abteilung „Interreligiöser Dialog“ und hat damit engen Kontakt zu islamischen Gemeinden und deren Leiter.
Zu Beginn seines Vortrags stellte Rödl fest, dass die Terrororganisation „Islamischer Staat“ nicht der Islam ist, und dass sich die Imame als Vertreter des Islam in Deutschland und weltweit von der IS distanzieren und sie als unislamisch, barbarisch und Menschen verachtend verurteilen. Allerdings sind sie gegen die Verbrecher in Ägypten, Syrien und im Irak so machtlos wie andere Betroffene auch.
Da der Islam hierzulande mit gut 4 Millionen Gläubigen, nach den beiden großen Volkskirchen, die drittgrößte religiöse Gruppe ist, bleibt nur die Möglichkeit mit ihnen zusammen zu arbeiten, wofür es schon viele Ansätze gibt.
„Das 2. Vatikanische Konzil (1962-65) erklärt in „Dignitatis humanae“ dass die menschliche Person das Recht auf religiöse Freiheit hat., und in „Nostra aetate“ „In unserer Zeit, da sich die Menschheit von Tag zu Tag enger zusammenschließt…,erwägt die Kirche… in welchem Verhältnis sie zu den nichtchristlichen Kirchen steht… Die katholische Kirche lehnt nichts von alledem ab, was in diesen Religionen wahr und heilig ist.“
1986 besuchte Papst Johannes Paul II als erster Papst eine Synagoge. Er bezeichnete die Juden als „unsere älteren Brüder“. Im gleichen Jahr lud er die Führer aller Religionen zum Friedensgebet nach Assisi ein. Im Jahr 2000 war er an der Klagemauer und ein Jahr später in der Umayyaden-Moschee in Damaskus. Rödel erinnerte auch daran, dass es Zeiten gab, in denen der Islam toleranter war als das Christentum. Es folgte ein „Geschichtsunterricht“ und Erklärungen zur Entwicklung des Islam.
In heutiger Zeit wird leider fast nur wahrgenommen was die fanatischen Islamisten unter dem Deckmantel des Glaubens anrichten und ihre Macht immer weiter ausbauen. Dabei rückt in den Hintergrund, dass die große Mehrheit der islamischen Menschen in Frieden und Freiheit leben wollen. Von islamischer Seite wird nach unserem Empfinden zu wenig gegen radikale Gruppen unternommen, was auch daran liegt, dass es im Islam keine Hierarchie wie in den christlichen Kirchen gibt und kein Oberhaupt das angesprochen werden kann.
Als Fazit des Abends wurde klar, dass ein friedliches Miteinander nur gelingen kann, wenn wir miteinander reden und uns damit besser verstehen können.


 

 

Aufrufe dieser Seite seit 03.11.2014: 1526

zur Druckansicht

Eislingen

Dr. Wolfgang Rödl


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kolpingsfamilie Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

AWO amüsiert sich im Friedrichsbau-Varieté

Samstag, 28. April 2018 - Nachmittagsvorstellung

02.2.2018 - AWO Eislingen

Die Eislinger AWO hat ein begrenztes Kartenkontingent für eine Sonder-Nachmittagsvorstellung des Stuttgarter Friedrichsbau-Varietés am Samstag, 28. April 2018 reserviert und nimmt ab sofort Anmeldungen entgegen. Das frühere „Friedrichsbau-Varieté“ zeigt Ausschnitte aus dem aktuellen Varieté-Programm. Den Besuchern wird außerdem Tee bzw. Kaffee und Kuchen serviert.
Die Hin- und Rück-fa...

..lesen Sie hier weiter


Zum 17ten Mal: ASV-Lichterfest im Eislinger Schlosspark

Toller Besuch honoriert die Traditionsveranstaltung am Jahresanfang

14.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Bereits zum 17ten Mal veranstaltet der ASV das Lichterfest im Eislinger Schlosspark. Gratulation an alle Verantwortlichen und Aktiven für diesen schönen Event am Jahresanfang in Eislingen.
Auch wenn der Schnee dieses Mal nicht geräumt werden musste, schmeckte der Glühwein bei Temperaturen nah am Nullpunkt. Zum Start kurz nach 18 Uhr füllte sich der Schlosspark und die Darbietungen der ASV-...

..lesen Sie hier weiter


Bericht über die 62. Stauferschau 2017 - 06./07. Januar ´18

14.1.2018 - Stefan Raindl, Tauben- und Zwerghuhnzüchterverein

Herzlich willkommen beim „Schaufenster der Rassegeflügelzucht im Landreis“!

Wir haben nach dem „Seuchenjahr“ mit knapp 800 Tieren von 74 Ausstellern ein tolles Meldeergebnis für die 62. Stauferschau erreicht. Und das mit zitternder Hand.

Nachdem unsere Nachbarländer Belgien bereits im Sommer und Holland zur Vorweihnachtszeit (!) bereits landesweite Stallpflicht verhängt hatten, ...

..lesen Sie hier weiter


Kolpinggedenktag

20.12.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/K-H Hild

Am Sonntag feierte die Kolpingsfamilie Eislingen den Kolpinggedenktag. Nach der gut besuchten Heiligen Messe in der St. Markuskirche ging das Fest im nahen Gemeindezentrum in die 2. Runde. Umrahmt von den Klängen des Zupforchesters wurden die Ehrungen und Neuaufnahmen durchgeführt. Geehrt wurden: Für 25 Jahre Mitgliedschaft Edith Herrlinger, für 40 Jahre Margret Hild, für 60 Jahre Georg Meye...

..lesen Sie hier weiter


AWO Eislingen ehrte langjährige Mitglieder und Aktive

19.12.2017 - PM AWO Eislingen

Die Eislinger Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat ihre langjährigen Mitglieder und aktiven Ehrenamtlichen bei einer Ehrungsmatinee in der Stadthalle in Anwe-senheit von Oberbürgermeister Klaus Heininger und des Landtagsabgeordneten Peter Hofelich ausgezeichnet. Manfred Holl für 60jährige und Helmut Mezger für 50jährige Zugehörigkeit zur AWO wurden unter großem Beifall geehrt.

Das langjährige ...

..lesen Sie hier weiter


ARGE: Das Jahr 2018 ist geplant

Veranstaltungen und Altpapiersammlungen stehen fest

19.12.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Alle Jahre wieder pünktlich zum Jahreswechsel veröffentlicht die Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine das Veranstaltungsprogramm für Eislingen, sowie die festgelegten Termine für die Altpapiersammlungen im Stadtgebiet.

In Abstimmung mit dem Vorsitzenden der ARGE, Rolf Riegler, veröffentlichen wir hier die Termine:

..lesen Sie hier weiter


Unterhaltsamer Abend im Kolpingheim

08.12.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frak/K-H Hild

Wie in vergangener Zeit traf sich die Kolpingsfamilie um mit Hans-Peter Keulen, der seine Gitarre mitgebracht hatte, zu Gesang und Spiel. Bei bekannten Wander- und Heimatliedern verging die Zeit wie im Flug. Aus dem Fundus, der seit den Anfängen der Kolpingsfamilie Eislingen zusammengetragen wurde, erklangen auch einige“Lumpenlieder“ und erinnerten an den damaligen Vikar Gerlach und seinen l...

..lesen Sie hier weiter


AWO Ausflugsprogramm 2018: Städtchen – Städte – Metropolen

Tagesausflüge und 4-Tagesreise nach Prag

03.12.2017 - AWO Eislingen

Harald Kraus vom AWO Ortsverein Eislingen hat als Reiseleiter für das Jahr 2018 tolle und interessante Ziele anvisiert. So dürfte im Jahresprogramm sicherlich für jede und jeden etwas dabei sein.
Hier die Angebote im Einzelnen

Sonntag, 28. Januar 2018
KUNST IM SCHNEE: SCHWARZWÄLDER SCHNEE-SKULPTUREN-FESTIVAL IN BERNAU/SCHWARZWALD

Mehrere europäische Bildhauer-Teams bereichern da...

..lesen Sie hier weiter


ARGE - Eislinger Vereine: Das Veranstaltungsjahr 2018 fest im Blick

Rolf Riegler: Nur noch 7 Vereine sammeln Altpapier

29.11.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Einmal im Jahr treffen sich unter der Federführung der Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine ARGE die Vereinsvertreter zur sogenannten Terminkonferenz.
Seit 1996 leitet diese jährliche Terminabstimmung der Vorsitzende der ARGE, Rolf Riegler.
Für die Eislinger Terminübersicht, die Anfang Januar 2018 in der Eislinger Zeitung, als auch online hier veröffentlicht wird, werden die Veranstal...

..lesen Sie hier weiter


Die Reichen werden reicher, die Armen zahlreicher

26.11.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K.-H. Hild

Zu diesem Thema sprach Ákos Csernai-Weimer, KAB-Sekretär, bei einer gemeisamen Veranstaltung von Kolping und KAB Eislingen im Kolpingheim. In drei Abschnitten ging er dieses Thema an.
Warum werden die Reichen reicher? Warum werden die Armen zahlreicher? Was kann man dagegen tun?
Als KAB-Mann sei er schon der Ansicht, dass es von Seiten der Mächtigen in Politik und Wirtschaft gewollt ist, die...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5194 „Christen und Muslime im Gespräch“ - eislingen-online 03.11.2014 ]
_2014/2014_5194.sauf---_2014/2014_5194.auf