zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Weiterhin große Nachfrage im Eislinger Streuobstprogramm

Rund 90 junge Obstbäume wurden gepflanzt

19.11.2014 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Rund 90 junge Obstbäume wurden gepflanzt – traditionelle und bewährte Sorten stehen hoch im Kurs

Das Förderprogramm 'Streuobstbäume für Eislingen' der Stadt Eislingen/Fils konnte auch in diesem Jahr wieder eine große Nachfrage verzeichnen. Im Rahmen der diesjährigen Aktion wurden rund 90 junge Obstbäume durch die Stadt an private Bewirtschafter von Streuobstwiesen ausgegeben.

In diesem Jahr haben über 30 Grundstücks-Bewirtschafter vom Streuobst-Förderprogramm der Stadt Gebrauch gemacht. 27 verschiedene Sorten an Apfelbäumen sowie eine Reihe von Birnen- und verschiedene Zwetschgen-, Pflaumen- und Kirschsorten wurden nachgefragt. Bevorzugt wurden traditionelle Streuobst-Apfelsorten, wie Jakob Fischer und Linsenhofer Renette.

Für die Wahl des geeigneten Obstbaumes stand den Interessenten eine Sortenliste mit über 100 bewährten Kern- und Steinobstsorten zur Verfügung. Die Liste enthält entsprechend den Empfehlungen der Kreisobstbauberatungsstelle Sorten, die für den Streuobstbau im Eislinger Raum aufgrund der standörtlichen und klimatischen Ansprüche geeignet sind.

Das seit 2002 bestehende städtische Streuobst-Förderprogramms richtet sich an Eigentümer und Bewirtschafter von Streuobstwiesen in Eislingen, Krummwälden und Eschenbäche. Gegen einen geringen Selbstkostenanteil konnten interessierte Gütlesbesitzer auch in diesem Jahr junge Obstbäume über die Stadt beziehen. Im Gegenzug verpflichten sich die Bewirtschafter, die Bäume in Streuobstwiesen im Außenbereich zu pflanzen und dauerhaft zu pflegen. Die Teilnehmer des Streuobst-Programmes erhielten bei der Baum-Ausgabe am städtischen Bauhof wertvolle Informationen zur Pflanzung und zum Schnitt des Baumes vom Obstbaufachmann Wolfgang Nägele. Gezeigt wurde, wie man die ersten Schnitte zur fachgerechten Erziehung des Baumes vornimmt.

Streuobstwiesen sind Lebensräume und unterstützen den Erhalt traditioneller Obstsorten. Mit dem Förderprogramm setzt die Stadt Eislingen/Fils einen wichtigen Impuls für die Nachpflanzung von Obstbäume und deren Pflege auf dem Markungsgebiet. Obwohl sich in diesem Jahr gegenüber der voran gegangenen Jahre ein leichter Rückgang der Nachfrage abzeichnete, zeigt sich nach Ansicht des Umweltbeauftragten der Stadt, Wolfgang Lissak, das anhaltende Interesse der Grundstücksbewirtschafter am Förderprogramm.

Seit Einführung des städtischen Streuobst-Förderprogramms im Jahr 2002 wurden bislang rund 1900 neue Obstbäume auf den Gemarkungen Eislingen, Krummwälden oder Eschenbäche nachgepflanzt. In Verbindung mit Schnittkurs- und Betreuungsangeboten trägt das Programm dazu bei, den heimischen Streuobstbestand nachhaltig zu sichern. Das Programm leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Pflege und Erhaltung der Kulturlandschaft.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 19.11.2014: 1240

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Dreister Fahrrad-Diebstahl in Eislingen - Fahrrad aus Geräteschuppen entwendet

20.8.2017 - PM Uwe Keierleber

Folgende Nachricht erhielten wir per Email:

ACHTUNG ICH BITTE UM EURE MITHILFE

Zwischen Freitag 18.08.17 - 19:00 Uhr und heute Sonntag 20.08.17 wurde das Fahrrad meiner Frau aus unserem Geräteschuppen (auf Privatgelände) in 73054 Eislingen in der Salacherstrasse 64 gestohlen.

Es handelt sich um ein CUBE – DELHI Damenrad mit halbtiefen Einstieg, schwarz, feinen weißen Streifen seitli...

..lesen Sie hier weiter


Spritzige Wasserpartys im Eislinger Hallenbad

Ab September gibt es samstags wieder jede Menge Spaß für Kids

20.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Das Team des Eislinger Hallenbades lädt nach seiner Sommerpause ab 2. September 2017 wieder jeden Samstag von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr zur Wasserparty ein. Mit Groß- und Kleinspielgeräten wie zum Beispiel Riesenrutsche, Wasserkrake, Lobster und Trampolin verwandelt sich das Schwimmbad für große und kleine Badegäste in eine Abenteuerlandschaft, die zu spritzigen Wasserspielen einlädt. Der Ei...

..lesen Sie hier weiter


Die Küche im Altenzentrum St. Elisabeth „brodelt“

Kochkurs im Rahmen des Schülerferienprogramms

16.8.2017 - Silvia Schwenzer

Am vergangenen Dienstag fand in der Küche des Altenzentrums St. Elisabeth im Rahmen des diesjährigen Schülerferienprogramms für zwölf Kinder ein Kochkurs statt.
Zu Beginn des Kochkurses setzen die Schüler und Schülerinnen ihre Kochmützen auf und legten ihre Schürzen um, dass sie professionell ans Werk gehen konnten. Im Rahmen des Kurses wurde ein 3-Gänge Menü zubereitet. Hierbei lernt...

..lesen Sie hier weiter


WaWuWo: Muss das Paradies der Tiere einem Wellness-Tempel weichen?

Kinder bauen, basteln und spielen eine Woche lang im Eislinger Täle

06.8.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Die erste Ferienwoche steht für über 70 Eislinger Kinder ganz im Zeichen der Waldwunderwoche. Bevor die Kinder den Tag mit Spielen, Basteln und natürlich dem Hüttenbau verbringen, steht die diesjährige Geschichte von der reichen Investorin, die im Dschungelparadies einen Wellnesstempel mit Parkplätzen bauen will und den Tieren, die Angst um ihre Heimat haben auf dem Programm. Mit fantasievo...

..lesen Sie hier weiter


Belagsarbeiten an der Gemeindeverbindungs-Straße erfolgreich beendet

Ab Dienstag-Abend zwischen Eislingen und Krummwälden wieder frei

31.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Bauarbeiten an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Eislingen und Krummwälden wurden nach acht Wochen Bauzeit fertig gestellt. Auf einer Gesamtlänge von über einem halben Kilometer musste die oberste und stark beschädigte Asphaltschicht erneuert und eine neue 4 cm starke Fahrbahndecke aufgebracht werden. Der südliche Gehweg sowie sämtliche Einlaufschächte wurden ebenfalls erneuert. ...

..lesen Sie hier weiter


Kindergärten erhalten Spendenscheck

Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine spendet Reinerlös vom Gemeinschaftskonzert

30.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Eislinger
Vereine (ARGE) freute sich Rolf Riegler über die hohe Spendenbereitschaft der Konzertbesucher, die ihre Anerkennung für ein tolles Gemeinschaftskonzert beim Stadtfest in Form einer Spende gezeigt haben.
Stellvertretend für insgesamt 11 Eislinger Kindergärten
nahmen Oberbürgermeister Klaus Heininger und fünf Kindergartenleiterinnen den...

..lesen Sie hier weiter


Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises besucht Internationalen Kreativtreff

24.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Lidwine Reustle, die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, war begeistert vom Engagement der kreativen Frauen und der Vielfalt der Handarbeiten.

Neben einem Besuch im Café Asyl informierte sich Frau Reustle über ein weiteres Angebot in Eislingen, das sich speziell an Frauen richtet. Elnora Hummel, die den Treff initiierte, erläuterte ihr die Idee hinter dem Projekt, das zwischenzeitli...

..lesen Sie hier weiter


Altenzentrum St. Elisabeth besucht Rechberghausen

24.7.2017 - PM

Zwei Tagespflegebusse, voll mit reiselustigen Bewohnerinnen und Bewohnern und Besuchern der Tagespflege, machten sich vergangenen Donnerstagnachmittag auf den Weg nach Rechberghausen um ausgewählte Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde am Rande des Schurwaldes zu besichtigen.
In Rechberghausen angekommen wurde zunächst der Schlosshof mit der anliegenden Schlosskapelle St. Johannes aus dem Jahr 1...

..lesen Sie hier weiter


Gewitter über Eislingen

21.7.2017 - Foto: Jochen Tham

Dieses Bild gelang Jochen Tham vom Gewitter am Mittwoch-Abend über Eislingen. Man kann sich unschwer vorstellen, welche Energie in so einem Blitz steckt.

Vielen Dank an den Fotografen für dieses eindrucksvolle Bild.


Altenzentr. St. Elisabeth organisiert - Ausflug für Eislinger Seniorenwohnanlage

20.7.2017 - Silvia Schwenzer

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenwohnanlagen am Uhlandbrunnen und St. Jakob machten sich mit dem Bus auf zu ihrem jährlichen Ausflug. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Andrea Kuhring, Soziale Betreuung Altenzentrum St. Elisabeth und der Seniorenwohnanlagen, ging die Fahrt zunächst über Holzheim, Gammelshausen, Dürnau und Bad Boll zum Gasthof Deutsches Haus nach Kaltenwang zum ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5223 Weiterhin große Nachfrage im Eislinger Streuobstprogramm - eislingen-online 19.11.2014 ]