zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Nordic-Walking – 7,5 km Parcour im Ösch

Vermessung durch den DLV-geschulten Prüfer Paul Schaaf

01.12.2014 - Franz Rink

 

Nordic-Walking-fit mit 2 Stöcken gilt als die beliebteste Sportart mit der Bundesbürger neu einsteigen. Sie gilt außerdem als eine der gesündesten Sportarten überhaupt und stammt, wie schon der Name vermuten lässt, aus Skandinavien. Die schwungvolle Bewegung beansprucht Herz und Kreislauf und rückt überschüssigen Pfunden zu Leibe. Auch beim Deutschen Olympischen Sportbund hat man diese Zeichen erkannt. Seit geraumer Zeit kann beim Erwerb des Deutschen Sportabzeichens im Bereich Ausdauer auf Nordic-Walking zurück gegriffen werden. Dabei müssen 7,5 Kilometer je nach Altersklasse und Geschlecht für Bronze-Silber-oder Goldabzeichen in festgelegten Zeiten zurück gelegt werden. Seit 2 Jahren wird diese Disziplin auch in Eislingen abgenommen. Prüfer und Übungsleiter Franz Rink hat dazu eine Strecke im Ösch mit einem (genauen) Fahrradtachometer vermessen und ausgeschildert.
Die Bedingungen sind hoch gesteckt. Je nach Altersklasse müssen für z.B. folgenden Zeiten erreicht werden:





30-34 Jahre50-54 Jahre70-74 Jahre
Bronze-Silber-GoldBronze-Silber-GoldBronze-Silber-Gold
Frauen: 67:30 64:00 60:30 78:00 71:00 64:00 85:00 78:00 71:00
Herren: 62:30 57:00 51:00 71:00 64:00 55:30 78:30 70:30 62:30


Als kürzlich der erfolgreiche Eislinger Ausdauerathlet Paul Schaaf einen DLV-Lehrgang erfolgreich als Streckenvermesser abschloß, lag es nahe, dass der Parcour im Ösch neu und amtlich vermessen wurde. Er kann somit von allen Vereinen und Einzelpersonen genützt werden.
Auch Jogger, Radler, Spaziergänger und Wanderer können bei Bedarf „ihre“ Zeiten über verschieden lange Distanzen messen.

Der 7,5 km Parcour im Ösch

Die vermessene 7,5km Strecke für das Sportabzeichen befindet sich in dem Dreieck zwischen Eislingen, Krummwälden und Salach. Sie ist durchgängig asphaltiert bzw. betoniert. Sie liegt wie folgt:

der km 1 liegt zwischen Krummwälden und Salach, an dem Anstieg 31m vor dem Wegekreuz (mit Bolzen markiert), der km 4 liegt 40,2m hinter dem Wegekreuz (dieser Punkt ist nur mit Farbe markiert):

Der km 2 liegt in Salach in der Zeppelinstr. Zwischen den letzten beiden Straßenlaternen rechts, wenn man Richtung Eislingen läuft. Von der vorletzten Straßenbeleuchtung 4,42m Richtung Eislingen, Punkt ist mit Farbe markiert:

Der km 3 ist 71,7m nach dem Start. Der Punkt ist mit Farbe und Bolzen markiert am rechten Straßenrand.

Der km 5 liegt ebenfalls wie der km 2 in der Zepplinstraße, vor dem ersten großen Tor der Firma Springfix in etwa mittig. Dieser Punkt ist am rechten Straßenrand mit Farbe markiert und auf der linken Seite mit einem Bolzen und Farbe. Der Punkt ist 12,5m vor der nächsten Straßenbeleuchtung auf der linken Seite entfernt.

KM 6 liegt 35,6m vor der verlängerten Linie des Zaunes der Firma Höfer. Er ist markiert mit einem Bolzen und gelber Farbe am rechten Fahrbandrand.

Der Wendepunkt auf der „3. Runde“ liegt 40,3m von dem letzten Verkehrsschild aus Richtung Krummwälden nach Eislingen. Dieser Punkt ist auch mit Bolzen und Farbe markiert, beides befindet sich am Rechten Fahrbandrand, wenn man aus Richtung Eislingen kommt.

Km 7 liegt vor dem Landschaftsgärtnerei Authenrieth. Aus Eislingen kommend ist dieser Punkt am linken Fahrbahnrand mit einem Bolzen und mit Farbe markiert. Er ist 9,7m vor Anfang des Stromverteilers am Straßenrand.

Paul Schaaf, Eislingen DLV-Streckenvermesser, Grad D.
Ein Super - Kumpel zum Pferde stehlen. Fand über das Sportabzeichen zum Ausdauersport.
Der Triathlet startet für das Sparda-Team-Rechberghausen.

Zahlreiche Podestplätze bei Halbmarathon- und Bergläufen im In- und Ausland.

Größter Erfolg:
Deutscher Meister Marathon Mannschaft Senioren M40 2013 in München.
(mit dem Sparda-Team Rechberghausen)

Und so nebenbei kraxelt „Paule“, wie er von seinen Freunden liebevoll genannt wird, mit großer Freude in den Alpen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 01.12.2014: 2703

zur Druckansicht

Eislingen

Mit Freude dabei. Start zur Sportabzeichenabnahme 2014(noch auf der „alten“ Strecke) Foto:Franz Rink


Eislingen

Der 7,5 km Parcour im Ösch

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Paul Schaaf

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Deutsches Sportabzeichen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

TSG Fechten: Junioren-Weltcup in Dormagen

12.12.2017 - Adrian Degen

Vergangenes Wochenende fand wie jedes Jahr der Junioren-Weltcup in Dormagen statt. Die TSG konnte diesmal mit 9 Fechterinnen und Fechtern aufwarten. Clara Mäschke war beste Eislingerin und konnte mit ihrem Können überzeugen. Sie katapultierte sich mit ihrem Ergebnis auf Platz 1 der U17-Rangliste.

Clara Mäschke startete gut in ihren ersten Junioren Weltcup. Mit jeweils drei Siegen und drei ...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Shannen Kuhn gewinnt Gold

Damenmannschaft auch Platz eins in Kenten

07.11.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende fand in Kenten das alljährliche Willy-Schlegelmilch-Gedächtnisturnier statt. Es ist eines der wichtigsten nationalen Turniere der A-Jugendlichen mit großem Einfluss auf Nominierungen für große Events. Mit sehr guten Leistungen haben sich vor allem die Mädchen der TSG Eislingen für die weitere Saison empfohlen.
Shannen Kuhn konnte sich bereits ein Jahr zuvor unte...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Fechter holen alle Titel

01.11.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften der U20 in Tauberbischofsheim statt. Ein toller Erfolg für die Fechter der TSG Eislingen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren konnten alle Titel erkämpft werden.
Bei den Damen sicherte sich Shannen Kuhn den Titel. Sie gewann im Finale gegen Clara Mäschke (ebenfalls TSG Eislingen). Annette Kramer konnte sich den 3 Platz sicher...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Gold und weitere Erfolge beim Nürnberger Trichter

26.10.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende konnten insgesamt fünf Medaillen beim Nürnberger Trichter erkämpft werden.
Bei den Mädchen in der E-Jugend konnte Anastasija Hirschfeld überzeugen und gewann die Goldmedaille. Sie setze sich im Finale der letzten acht gegen Chidinma Eze durch, gewann dann im Halbfinale gegen Vereinskollegin Lea Treffkorn und schlug im Finale deutlich die Konkurrentin Teresa Landsle...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Ann-Sophie Kindler gewinnt Bronze / Einmal Gold und dreimal Bronze

Gent und Mühlheim an der Ruhr erfolgreiche Turniere für Eislinger

19.10.2017 - Adrian Degen

Ann-Sophie Kindler gewinnt Bronze

Am vergangenen Wochenende besuchten drei unserer Fechter aus Eislingen das Satellitenturnier der Aktiven in Gent (Belgien). Ann-Sophie Kindler kam als Erfolgreichste der Gruppe zurück, sie gewann Bronze.
Souverän starte Ann-Sophie in ihren Wettkampf. Den anderen deutlich überlegen Gewann sie alle Vorrundengefechte ohne eine einzige Niederlage. Um si...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Frederic Kindler knapp an Medaille gescheitert

12.10.2017 - Adrian Degen

Am vergangenen Wochenende traten fünf Athleten der TSG-Eislingen, die Reise in die 1300 km entfernte Stadt Plovdiv (Bulgarien) an, um sich beim ersten Juniorenweltcup der Saison unter Beweis zustellen. Dies war ebenfalls der erste Kampf, um sich für die Europa- und Weltmeisterschaft 2018 zu qualifizieren.
Die drei Fechter der TSG-Eislingen starteten gut in den Wettkampf und schafften die erste...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Holpriger Start in die neue Saison

05.10.2017 - Thomas Schaich

Vergangenes Wochenende fand wie jedes Jahr das erste internationale Turnier für die Fechterinnen und Fechter der A-Jugend in Gödöllő (Ungarn) statt. Bei diesem Turnier galt es wichtige Punkte für die Qualifikation für die Europa- und Weltmeisterschaft zu sammeln.
Bei den Jungs war Antonio Heathcock bester Eislinger, er befand sich nach sieben Siegen und fünf Niederlagen nach den Vorrunden...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Versilberter Saisonstart in Hohenlohe

26.9.2017 - Thomas Schaich

Am vergangenen Wochenende starteten unsere Junioren in Künzelsau beim Hohenlohe-Cup in die neue Saison. Als Qualifikationsturnier für die Junioren hatte es dieses Jahr besonderen Rang, denn für einige unserer Fechter ging es um die Qualifikation für die Juniorenweltcupquote.

Bei den Jungs sorgte Frederic Kindler für die Bestätigung seines Favoritenstatus. Souverän gelang er in die Rund...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Teheran und Italien

18.9.2017 - Thomas Schaich

Glanzstart in die neue Saison
Der Beginn einer neuen Saison stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Wie ist man drauf? Wie haben sich die Gegner entwickelt? Frederic Kindler und Adrian Degen hatten beide bestimmt diese Gedanken im Kopf, als sie sich am vergangenen Donnerstag auf den Weg in die Hauptstadt des Irans, Teheran, gemacht haben.
Das Ergebnis lässt diese Fragen allerd...

..lesen Sie hier weiter


DAV: Unterwegs in den Stubaier Alpen.

Gipfelglück auf der Schaufelspitze 3332 m und dem Scheiblehnkogel 3065 m

30.8.2017 - Fanz Rink

Eine viertägige hochalpine Bergfahrt unter der Regie von Rolf Rommelspacher (Hattenhofen) führte in die Region Ötztal in den südlichen Stubaier Alpen. Ausgangspunkt war Sölden. Mit dem Bustaxi fuhr man ins Windachtal bis zur Fiegl`s Hütte (1959 m). Auf dem Ludwig-Aschenbrenner Weg ging es über langgezogene Serpentinen zur Hildesheimer Hütte, die auf 2899 Meter witterungsbedingt in einer ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5248 Nordic-Walking – 7,5 km Parcour im Ösch - eislingen-online 01.12.2014 ]
_2014/2014_5248.sauf---_2014/2014_5248.auf