zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Bewohnerinnen und Bewohner bestimmen selbst

Beste Voraussetzungen für hohe Lebensqualität im Haus St. Elisabeth, Eislingen

13.12.2014 - Selina Labajo Leitung Kundenberatung - Wohnen

 

Schon zum zweiten Mal wurde das Haus St. Elisabeth mit der Urkunde mit dem grünen Haken, die von der gemeinnützigen Heimverzeichnis GmbH für Lebensqualität im Alter und Verbraucherfreundlichkeit verliehen wurde, ausgezeichnet. Gesellschafter der Heimverzeichnis gGmbH ist die BIVA, die einzige unabhängige und bundesweite Interessenvertretung von Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern.

121 Kriterien, unterteilt in die Kategorien Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde hat der Gutachter am vergangenen Mittwoch geprüft. Das Begutachtungsverfahren haben Experten des Instituts für Soziale Infrastruktur (ISIS) unter Berücksichtigung der Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen entwickelt. Dabei geht es vorrangig um die Erhaltung der Eigenständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner, um die Achtung ihrer Privatsphäre, um ihre Selbstbestimmung sowie den freundlichen und respektvollen Umgang mit ihnen.

„Wir wissen, dass sich die Seniorinnen und Senioren in unserem Hause wohlfühlen, umso mehr freuen wir uns, dass das nun erneut von einer unabhängigen Stelle bestätigt worden ist“, meint Alexander Scheel, Pflegedienstleiter des Altenzentrums St. Elisabeth. „Dem Gutachter stand unser Haus mehrere Stunden offen. Er hat ausführlich mit dem Pflegedienstleiter, dem Qualitätsmanagementbeauftragten, dem Sozialen Dienst und dem Bewohnerbeirat gesprochen, am Mittagessen teilgenommen und sich das ganze Haus sowie einzelne Zimmer angeschaut“, berichtet Alexander Scheel.

Auch Günther Veit hat als Heimbeiratsvorsitzender seinen Teil zu der Begutachtung beigetragen. Von dem Gutachter wurde er in einem ausführlichen Gespräch über verschiedene Kriterien des Lebens im Altenzentrum St. Elisabeth befragt und hat sich hierzu durchweg positiv geäußert.

„Wir freuen uns, mit dieser Auszeichnung für das Haus St. Elisabeth wieder einmal unter Beweis gestellt zu haben, auf welch hohem Niveau hier in Eislingen Altenhilfearbeit betrieben wird“, führt Alexander Schöck aus.

Im Eingang des Altenzentrums hängt das Siegel mit einem grünen Haken, dem eingetragenen Markenzeichen für Lebensqualität im Alter und Verbraucherfreundlichkeit.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 13.12.2014: 1494

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zurück! Die Halsbandschnäpper haben ihre Nistkästen bezogen.

BUND/NABU: Gefährdete Vogelart brütet in Eislingen

23.6.2017 - BUND/NABU Gerhard Rink

Der BUND Eislingen und der NABU sind erfreut: In ihren Nistkästen um Eislingen brüten auch in diesem Jahr einige Paare der gefährdeten Vögel.

Die Halsbandschnäpper kehren erst sehr spät im Jahr von ihren weiten Winterquartieren in Südafrika zurück und finden dann meist schon alle Nisthöhlen besetzt. Aus diesem Grund hatten vor einigen Jahren der BUND Eislingen und der NABU in den Obst...

..lesen Sie hier weiter


Entspannen-Wohlfühlen- Ankommen

Angebot für Bewohner der Pflegeoase St. Elisabeth

23.6.2017 - Silvia Schwenzer

Unter diesem Motto hat Pia Ritter, Entspannungstrainerin, die Bewohner der Pflegeoase im Altenzentrum St. Elisabeth besucht und mit verschiedenen Techniken der Entspannung zum Wohlbefinden der Bewohner beigetragen.
Mit unterschiedlichen Düften wurden die Sinne der Bewohner zu Beginn des Angebotes angeregt. Im Hintergrund spielte Frau Ritter die verschiedenen Töne der unterschiedlich großen K...

..lesen Sie hier weiter


Harte Schale, weicher Kern –Tagespflegegäste St. Elisabeth besuchen Straußenfarm

23.6.2017 - Silvia Schwenzer

Wussten Sie, dass sich ein Mensch mit bis zu 115 kg auf ein Straußenei setzen kann, ohne dass es zerbricht?
Diese und viele andere Fragen wurden unseren Gästen der Tagespflege St. Elisabeth bei einem Ausflug zur Straußenfarm „Lindenhof“ in Böhmenkirch beantwortet.
Am Donnerstag, den 08. Juni 2017, startete nach dem Mittagessen der gefüllte Tagespflegebus mit 6 begeisterten Gästen in...

..lesen Sie hier weiter


„… und langsam wird es dunkel -

Alzheimer, Tagebuch einer Krankheit“

23.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung und das Eislinger Demenz-Netzwerk laden am Dienstag, 27.06.2017 zur Lesung mit Autorin Helga Maria Fix um 17:00 Uhr ins große Foyer der Eislinger Stadthalle ein.

Helga Maria Fix ist die Autorin des Buches „… und langsam wird es dunkel – Alzheimer, Tagebuch einer Krankheit“. Zugleich war sie betroffene Tochter einer demenzkranken Mutter ...

..lesen Sie hier weiter


Neuer Anstrich und viele Ideen

Der Arbeitskreis Talx startet mit den ersten Renovierungsarbeiten im Jugendhaus

23.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nachdem vor einigen Wochen damit begonnen wurde, das Jugendhaus zu entrümpeln, startete der Arbeitskreis Talx vergangenen Mittwoch mit den ersten Streich- und Säuberungsarbeiten.

Im Jugendhaus herrscht reger Betrieb. Doch ist es nicht so, wie jeden Mittwoch im offenen Treff. Mehrere Jugendliche streichen mit kleinen und großen Farbrollen die Wände im Erdgeschoss, andere kleben Leisten und ...

..lesen Sie hier weiter


Wolle Kriwanek führt die Hitliste des Mitsingabends an

Noch gut eine Woche kann abgestimmt werden

19.6.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Damit sich die Feschtagsmusik musikalisch auf die Eislinger Wünsche für den Mitsingabend vorbereiten kann, kann nur noch bis eine Woche vor dem 1.Juli 2017 abgestimmt werden.
Im Moment führt Wolle Kriwanek mit 'Gugg gugg i han a ufo …' die Hitliste der Wünsche an.
Hier die weiteren vorderen Plazierungen:

1: Gugg gugg i han a ufo … Wolle Kriwanek
2: Hello Mary Lou Gene Pitney
...

..lesen Sie hier weiter


„Darf ich bitten“ - 3.Tanznachmittag für Seniorinnen und Senioren

15.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am Montag, 19. Juni 2017 öffnet der Tanznachmittag des Eislinger Demenz-Netzwerkes wieder seine Pforten. Von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr können Seniorinnen und Senioren unter der Leitung von Ingeborg Braun und Helmut Leitenberger im Gemeindehaus der St. Markus Kirche das Tanzbein schwingen.

„Tanzen ist nicht nur für die Fitness und für ein besseres Körpergefühl gut, sondern hat auch nachwe...

..lesen Sie hier weiter


Gut vorbereitet in die WaWuWo

Betreuerinnen und Betreuer haben erfolgreich den Jugendleiterlehrgang absolviert

09.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Für die Waldwunderwochen haben sich die rund 40 ehrenamtlichen Betreuer bei einem Wochenendlehrgang auf die Ferienfreizeit vorbereitet. Vor allem rechtliche und pädagogische Themen, der Naturschutz und natürlich das bunte und abwechslungsreiche Angebot für die Kinder standen dabei im Vordergrund des Seminars.

„Ab in den Dschungel!“ Das ist das Motto der Waldwunderwochen, das sich in d...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Mitsingabend: Deutschsprachige Lieder liegen vorne.

01.6.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Bürgerlied, Im Wagen vor mir, Azzuro und Wolle Kriwanek liegen nach einer Woche online-Abstimmung vorne..aber es ist ja noch gut 4 Wochen Zeit die Liedauswahl zu beeinflussen.

So haben andere abgestimmt!

Hier können Sie weitere Infos zur Ver...

..lesen Sie hier weiter


Radfahren in Eislingen im Aufwind

Weiteres Teilstück des Radwegs südlich der Fils freigegeben

01.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Radfahren liegt voll im Trend. Eislingen hat von seinen Bürgern eine gute Bewertung für das „Fahrradklima“ vor Ort bekommen. Zuletzt konnte zwischen der Neuffen- und Rosensteinstraße ein neuer Abschnitt entlang der Fils als attraktive Verbindung für Fußgänger und Radfahrer ausgebaut werden.

Der deutsche Fahrradclub (ADFC) hat im letzten Jahr eine deutschlandweite Umfrage zum Fahrradk...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2014/2014_5264 Bewohnerinnen und Bewohner bestimmen selbst - eislingen-online 13.12.2014 ]