zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Schwäbische Alb als Tor in eine andere Welt?

Thomas Faltin stellte Jugendbuch in der Dr.-Engel-Realschule vor

20.4.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Bei einer Autorenlesung der Stadtbücherei wurde die keltische Geschichte des Südwestens in einem spannenden Abenteuerroman von Thomas Faltin wieder lebendig.

Thomas Faltin, Autor und Lokalredakteur der Stuttgarter Zeitung, stellte an der Dr. Engel Realschule sein erstes Jugendbuch „Die Nacht von Samhain – der Kampf um den heiligen Bund der Kelten“ vor.

Es ist mucksmäuschenstill im Kunstraum der Dr. Engel Realschule, als die ersten Bildimpressionen der Schwäbischen Alb auf der Leinwand erscheinen, untermalt von wunderschönen Opernarien von Georg Friedrich Händel. Thomas Faltin hat die sehenswerten Aufnahmen von der Schwäbischen Alb mitgebracht, alle selbst fotografiert. „Mit den Bildern meiner Streifzüge auf der Schwäbischen Alb möchte ich den Zuhörern zeigen, was mir an unserer Heimat so gut gefällt und warum die Alb eine Hauptrolle in meinem Buch spielt“, erläutert der Autor zu Beginn der Lesung. Die Schwäbische Alb, die Natur und die Geschichte der Kelten verwebt der Autor in seinem Buch zu einer spannenden Geschichte in der Fiktion und Wirklichkeit, die Gegenwart und Vergangenheit miteinander verschmelzen.

Alles beginnt mit den beiden Jungen Arthur und Julius, die bemerken, dass seltsame Dinge in Heiligental vor sich gehen: Wilderer töten die letzten Luchse, ein geplanter Staudamm soll das unberührte Tal zerstören und der Vater, der Förster von Heiligental, ist auf eine sonderbare Weise erkrankt und nimmt die Ereignisse teilnahmslos hin. Und plötzlich streifen keltische Krieger aus einer längst vergangenen Zeit durch den Wald. Die Jungen beginnen verzweifelt um ihre Heimat zu kämpfen und bekommen Unterstützung von unerwarteter Seite. Arthur begegnet dem letzten überlebenden Luchs im Heiligental, der Ragnar heißt und wie alle Tiere im Wald sprechen kann. Der Luchs erklärt ihm die Hintergründe für die Geschehnisse im Tal und bietet ihm seine Freundschaft an. Diese Begegnung zwischen dem Jungen Arthur und Ragnar dem Luchs, hat Thomas Faltin sich als Passage für die Lesung ausgesucht. „Der Luchs, war irgendwann in meinem Kopf und hatte von Anfang an diesen Namen“, erzählt der Autor, „für mich ist der Luchs ein faszinierendes Tier, ein Symbol für die Nähe zur Natur und es war schnell klar, dass er eine wichtige Rolle in dem Buch spielen soll.“ Wie die Geschichte ausgeht, ließ sich Thomas Faltin nicht entlocken, stattdessen gewährte er den Jugendlichen einen spannenden Einblick in die Arbeitswelt eines Autors und die Entstehung des Buches.

Die Schüler der sechsten Klassen der Dr. Engel Realschule fragen Thomas Faltin regelrecht Löcher in den Bauch: Was verdient ein Autor? Wie lange dauert es ein Buch zu schreiben? Warum sind keine Bilder im Buch? Wie kommt man auf solch eine Geschichte? Faltin freute sich sichtlich über die vielen Fragen und stand Rede und Antwort. Zum Abschluss ließ der Autor sich aber doch noch von den Schülern entlocken, dass die Geschichte eine Fortsetzung bekommen wird. Diese wird noch weiter in der Vergangenheit liegen, in der Eiszeit vor ca. 400.000 Jahren und sich mit den Kunstwerken der Eiszeitmenschen beschäftigen. Viele erwartungsvolle Leser hat der Autor jetzt schon dazugewonnen.


 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.04.2015: 2130

zur Druckansicht

Eislingen

Ein sprechender Luchs spielte bei Thomas Faltin während der Lesung aus seinem Jugendbuch „Die Nacht von Samhain“ eine ganz besondere Rolle (Urheber: Stadtverwaltung Eislingen)


Eislingen

r Autor und Redakteur freute sich bei seiner Begrüßung über das volle Klassen-zimmer in der Dr. Engel Realschule (Urheber: Stadtverwaltung Eislingen)

Eislingen

Bilder die Thomas Faltin bei seinen Lesungen vorstellt. Hier bei einem Ausflug in eine Waldstück bei Schlat nach einem Regenguss (Urheber:Thomas Faltin)

Eislingen

Der Blick vom gelben Felsen an der Burg Teck zeigt die Magie der Schwäbischen Alb (Urheber: Thomas Faltin)

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Dr.-Engel-Realschule - Stadtbücherei -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Alexandra Kröner: Neue Mitarbeiterin im Bildungs-, Kultur- und Sportamt

14.4.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Künftig wird Alexandra Kröner Fragen zu Volkshochschulkursen beantworten, Anmeldungen annehmen und bei der Durchführung von Kursen und Kulturveranstaltungen mitarbeiten.

350 Kurse aus allen Bereichen des täglichen Lebens hat die Volkshochschule im Angebot und das Kulturprogramm der Stadt bietet halbjährlich ein abwechslungsreiches Programm für alle Theater,- Musik- oder Kabarettliebhaber...

..lesen Sie hier weiter


Das „CACTUS-Smartphone-Cafe“ startet!

Start: 18.April 2018 auf der Insel der Schulsozialarbeit

07.4.2018 - D. Lidl, Schulsozialarbeit Schillerschule

Schülerinnen und Schüler der Friedrich Schiller Gemeinschaftsschule laden Sie zum CACTUS-Smartphone-Cafe ein. Dabei können Sie sich in mittlerweile seit 9 Jahren bewährter Manier mit ihrem persönlichen Coach in die Welt der Smartphones einführen lassen. Auch wenn Sie bereits Kenntnisse besitzen, die aber diese optimieren möchten oder wenn Sie Fragen haben, sind Sie herzlich willkommen. Sof...

..lesen Sie hier weiter


Schnuppern für Viertklässler an der Dr.-Engel-Realschule

23.3.2018 - Schülerreporter Justin Feyl und Karim Elia

Am Dienstag der vergangenen Woche, dem 13. März 2018, war es wieder soweit. Der jährliche Grundschulnachmittag der Dr.-Engel-Realschule fand statt. Grundschüler der 4. Klasse gemeinsam mit ihren Eltern durften in unsere Schule schnuppern, um rauszufinden, ob unsere Schule auch ihre Schule nach den Sommerferien werden soll. Gleich am Eingang bekam zur Begrüßung jede/r Schülern/in ein Lesezei...

..lesen Sie hier weiter


Bienvenida im Wohnzimmer der Stadt Eislingen

Spanische Schüler zu Gast im Großen Sitzungssaal

23.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nachdem im November die Schülerinnen und Schüler vom EKG eine Woche im spanischen Cáceres bei Schülern der IES El Brocense verbracht hatten, fand nun der lang ersehnte Gegenbesuch am Eislinger Gymnasium statt.

Fast zeitgleich halten sich zwei Schülergruppen aus Europa für rund eine Woche in Eislingen auf. Nach dem Empfang der französischen Schüler durch OB Klaus Heininger zum 25-jähr...

..lesen Sie hier weiter


Ein deutsch-französisches Erfolgsmodell feiert Silberhochzeit

Schüleraustausch mit Frankreich feiert Jubiläum

23.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Seit 25 Jahren führt der Schüleraustausch Jugendliche aus dem Erich Kästner Gymnasium und dem Collège
St. Joseph aus der französischen Partnerstadt zusammen.

Gleich am ersten Tag ihres knapp einwöchigen Besuches hieß Oberbürgermeister Klaus Heininger die 29 Gastschüler aus Oyonnax und ihre deutschen Partner vom EKG im Foyer der Stadthalle willkommen. In einer kleinen Laudatio wü...

..lesen Sie hier weiter


Dr.-Engel-Realschule: Realschüler schmettern um die Wette

05.3.2018 - Text und Bild: Ralf Schneider


Nachdem bereits im Dezember alle 5.Klässler der Dr.Engel-Realschule im Sportunterricht von der TSG Eislingen die Grundlagen der Sportart Tischtennis vermittelt bekamen, ging es am Freitag um Punkte. Bei einem Turnier in der Öschhalle, für das die talentiertesten Kinder eingeladen wurden, wurde in zwei Altersklassen um Punkte, Sätze und das Weiterkommen zum Kreisentscheid am 18.3. gespielt. ...

..lesen Sie hier weiter


Das Projektangebot „Elterncafé“ gibt Unterstützung in Erziehungsfragen

Gemeinsam Einfluss nehmen und Probleme im Schulalltag bewältigen

18.2.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eltern und Lehrer beklagen sich immer öfter darüber, dass der Schulalltag kaum noch zu bewältigen sei. Die Anforderungen des Lehrplanes sind hoch und alle Beteiligten erwarten Bestleistungen von Kindern und Jugendlichen, die zusätzlich in ihrem Lebensalltag von außen auf vielfältige Weise beeinflusst werden. Das Kooperationsprojekt „Elterncafe“ gibt dafür unvoreingenommene Tipps und An...

..lesen Sie hier weiter


Jetzt anmelden! Das neue Programm der VHS Eislingen ist da

29.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Passend zum Jahresbeginn erscheint das neue Programmheft der VHS Eislingen, das ab Mittwoch, 24. Januar 2018 bei allen öffentlichen Einrichtungen, Apotheken und Banken kostenlos zum Mitnehmen ausliegt. Außerdem kann es rund um die Uhr im Internet unter www.vhs-eislingen.de abgerufen werden. „Einkommenssteuer leicht gemacht“, „Labyrinth Ernährung“ oder ein Smovey-Schnupperkurs sind nur ...

..lesen Sie hier weiter


Betreuung in den Faschingsferien für Grundschüler Schiller- und Silcherschule

14.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen bietet für Schüler, die eine Grundschule in Eislingen besuchen in den Faschingsferien eine Betreuung an.

Das Angebot richtet sich an Eltern aller Grundschüler der Schiller- und Silcherschule, auch an diejenigen die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben. Die Betreuungszeiten sind montags bis freitags von 6:45 Uhr bis maximal 17:00 Uhr. Es kann tagesweise gebucht w...

..lesen Sie hier weiter


Brandschutz in der KITA - was tun, wenn es brennt?

Eislinger Erzieherinnen lernen den Umgang mit dem Feuerlöscher

22.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Alarm, es brennt! Wenn in der Kita ein Feuer ausbricht, sind alle gefordert. Eine gute Vorbereitung ist wichtige Voraussetzung, damit Träger, Personal, Kinder und die Feuerwehr im Ernstfall richtig reagieren.

Was tun, wenn es brennt? Vor allem im Advent besteht durch Kerzen eine erhöhte Gefahr eines Zimmerbrandes. In den städtischen KITAs wird in regelmäßigen Abständen mit den Kindern ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_162 Schwäbische Alb als Tor in eine andere Welt? - eislingen-online 20.4.2015 ]
_2015/2015_162.sauf---_2015/2015_162.auf