zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Schwäbische Alb als Tor in eine andere Welt?

Thomas Faltin stellte Jugendbuch in der Dr.-Engel-Realschule vor

20.4.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Bei einer Autorenlesung der Stadtbücherei wurde die keltische Geschichte des Südwestens in einem spannenden Abenteuerroman von Thomas Faltin wieder lebendig.

Thomas Faltin, Autor und Lokalredakteur der Stuttgarter Zeitung, stellte an der Dr. Engel Realschule sein erstes Jugendbuch „Die Nacht von Samhain – der Kampf um den heiligen Bund der Kelten“ vor.

Es ist mucksmäuschenstill im Kunstraum der Dr. Engel Realschule, als die ersten Bildimpressionen der Schwäbischen Alb auf der Leinwand erscheinen, untermalt von wunderschönen Opernarien von Georg Friedrich Händel. Thomas Faltin hat die sehenswerten Aufnahmen von der Schwäbischen Alb mitgebracht, alle selbst fotografiert. „Mit den Bildern meiner Streifzüge auf der Schwäbischen Alb möchte ich den Zuhörern zeigen, was mir an unserer Heimat so gut gefällt und warum die Alb eine Hauptrolle in meinem Buch spielt“, erläutert der Autor zu Beginn der Lesung. Die Schwäbische Alb, die Natur und die Geschichte der Kelten verwebt der Autor in seinem Buch zu einer spannenden Geschichte in der Fiktion und Wirklichkeit, die Gegenwart und Vergangenheit miteinander verschmelzen.

Alles beginnt mit den beiden Jungen Arthur und Julius, die bemerken, dass seltsame Dinge in Heiligental vor sich gehen: Wilderer töten die letzten Luchse, ein geplanter Staudamm soll das unberührte Tal zerstören und der Vater, der Förster von Heiligental, ist auf eine sonderbare Weise erkrankt und nimmt die Ereignisse teilnahmslos hin. Und plötzlich streifen keltische Krieger aus einer längst vergangenen Zeit durch den Wald. Die Jungen beginnen verzweifelt um ihre Heimat zu kämpfen und bekommen Unterstützung von unerwarteter Seite. Arthur begegnet dem letzten überlebenden Luchs im Heiligental, der Ragnar heißt und wie alle Tiere im Wald sprechen kann. Der Luchs erklärt ihm die Hintergründe für die Geschehnisse im Tal und bietet ihm seine Freundschaft an. Diese Begegnung zwischen dem Jungen Arthur und Ragnar dem Luchs, hat Thomas Faltin sich als Passage für die Lesung ausgesucht. „Der Luchs, war irgendwann in meinem Kopf und hatte von Anfang an diesen Namen“, erzählt der Autor, „für mich ist der Luchs ein faszinierendes Tier, ein Symbol für die Nähe zur Natur und es war schnell klar, dass er eine wichtige Rolle in dem Buch spielen soll.“ Wie die Geschichte ausgeht, ließ sich Thomas Faltin nicht entlocken, stattdessen gewährte er den Jugendlichen einen spannenden Einblick in die Arbeitswelt eines Autors und die Entstehung des Buches.

Die Schüler der sechsten Klassen der Dr. Engel Realschule fragen Thomas Faltin regelrecht Löcher in den Bauch: Was verdient ein Autor? Wie lange dauert es ein Buch zu schreiben? Warum sind keine Bilder im Buch? Wie kommt man auf solch eine Geschichte? Faltin freute sich sichtlich über die vielen Fragen und stand Rede und Antwort. Zum Abschluss ließ der Autor sich aber doch noch von den Schülern entlocken, dass die Geschichte eine Fortsetzung bekommen wird. Diese wird noch weiter in der Vergangenheit liegen, in der Eiszeit vor ca. 400.000 Jahren und sich mit den Kunstwerken der Eiszeitmenschen beschäftigen. Viele erwartungsvolle Leser hat der Autor jetzt schon dazugewonnen.


 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.04.2015: 1819

zur Druckansicht

Eislingen

Ein sprechender Luchs spielte bei Thomas Faltin während der Lesung aus seinem Jugendbuch „Die Nacht von Samhain“ eine ganz besondere Rolle (Urheber: Stadtverwaltung Eislingen)


Eislingen

r Autor und Redakteur freute sich bei seiner Begrüßung über das volle Klassen-zimmer in der Dr. Engel Realschule (Urheber: Stadtverwaltung Eislingen)

Eislingen

Bilder die Thomas Faltin bei seinen Lesungen vorstellt. Hier bei einem Ausflug in eine Waldstück bei Schlat nach einem Regenguss (Urheber:Thomas Faltin)

Eislingen

Der Blick vom gelben Felsen an der Burg Teck zeigt die Magie der Schwäbischen Alb (Urheber: Thomas Faltin)

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Dr.-Engel-Realschule - Stadtbücherei -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Faire Schokolade gewinnt

05.10.2017 - PSE/Pressestelle der Stadt Eislingen)

Auch der zweite Fair-Trade-Verkauf des Erich Kästner Gymnasiums
auf dem Eislinger Wochenmarkt war ein voller Erfolg. Trotz des Regenwetters waren die katholischen Religionsgruppen der 7a und 7b
am Freitagmorgen unermüdlich auf dem Rathausplatz unterwegs und lockten mit einer leckeren Sortenvielfalt, die sie den Marktbesuchern vorab als Versucherle anboten.

„Möchten sie faire Schokola...

..lesen Sie hier weiter


Jetzt anmelden: Kleider und Spielemarkt des Kinderhaus Pfiffikus

Neuer Veranstaltungsort: Stadthalle Eislingen - 30.September 2017

20.9.2017 - PM

Am Samstag, den 30.September 2017 veranstaltet das Kinderhaus Pfiffikus wieder einen Kleider und Spielemarkt. Von 14:00 bis 16:00 Uhr ist dafür die Stadthalle Eislingen geöffnet. Die Tischmiete beträgt Euro 8,50.

Anmeldungen nimmt Frau Wahlenmaier-Lang unter 07161 6064535 entgegen.


Musikschule startet ins Jubiläumsjahr

Anmeldungen sind ab sofort möglich

16.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Unter dem Motto „40 Jahre Musikschule Eislingen – Ich bin dabei!“ startet die städtische Musikschule ins neue Schuljahr. Mit musikalischen Aktionen in der Stadt, außergewöhnlichen Veranstaltungen und viel Freude an der Musik möchte das Team der Musikschule dieses Jubiläum feiern.

Die städtische Musikschule bietet ein breites Angebot musikalischer Ausbildung für Kinder, Jugendliche...

..lesen Sie hier weiter


Ein neuer Schritt für Eltern

Aufnahmemappen erleichtern künftig den Übergang in den Kindergarten

16.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem Kindergarteneintritt beginnt für viele Familien ein neuer Lebensabschnitt, der meistens von gemischten Gefühlen begleitet wird. Die Kindertageseinrichtungen benötigen die unterschiedlichsten Informationen und die Eltern müssen viele Angaben machen. Damit der Weg durch den Formulardschungel für Eltern leichter wird, hat die Stadtverwaltung Eislingen eine Aufnahmemappe erstellt.

Di...

..lesen Sie hier weiter


Lebensfreude, Kulturgeschichte(n) und Fairtrade

Neues Semester der VHS mit tollen Angeboten

11.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Pünktlich zum Ende der Schulferien gibt es wieder das neue Programm der Volkshochschule Eislingen mit vielfältigen Bildungs- und Freizeitangeboten für die unterschiedlichsten Lebensbereiche und Altersgruppen.

„Wenn die Tage kürzer und die Abende länger werden, ist das eine gute Gelegenheit bei unseren Veranstaltungen und in den Kursen mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, sich mit ...

..lesen Sie hier weiter


Gabriele Hlasny - 25 Jahre in den Kitas der Stadt Eislingen

30.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Gabriele Hlasny kann auf eine 25-jährige Berufstätigkeit in den Kitas der Stadt zurückblicken. Seit 22 Jahren hält sie dem Kindergarten Piccolino die Treue.

Die gelernte Bekleidungsnäherin entdeckte sehr schnell ihre eigentliche Berufung im Bereich der Kinderbetreuung, zunächst als Tagesmutter. Im August 1992 begann in den provisorisch eingerichteten Kindergartenräumen im Gemeindehaus d...

..lesen Sie hier weiter


Kindergartenleiterin Sabine Bertele in den Ruhestand verabschiedet

01.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ein paar Sonnenstrahlen weniger waren im Kindergarten Sonnenschein zu sehen, als sich die langjährige Leiterin von Schützlingen und Kolleginnen verabschiedete. Die gelernte Erzieherin betreute seit 1990 mit viel Liebe, Verständnis und Einfühlungsvermögen die ihr anvertrauten Kinder. Zunächst im Halbtageskindergarten Silcherschule, kurz darauf in der Frühgruppe Sonnenschein.

Mit Brigitt...

..lesen Sie hier weiter


„Französisch-Preis“ geht an Lara Linderich und Fabian Huter

Gute Kontakte in die französische Partnerstadt Sprungbrett für die Nomierung

29.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eine schöne Tradition am Ende des Schuljahres ist die Verleihung des „Preises für besondere Leistungen im Fach Französisch“ durch Oberbürgermeister Klaus Heininger. Die Stadtverwaltung sieht die Auszeichnung als Anreiz für junge Menschen, um enge Kontakte in die Partnerstadt Oyonnax zu knüpfen und sich mit unserem Nachbarland Frankreich und seiner Sprache intensiver zu beschäftigen.
...

..lesen Sie hier weiter


10 Schott-Preisträger im Jahr 2017

Julia Reick vom Erich Kästner Gymnasium Eislingen unter den Preisträgerinnen

25.7.2017 - Thomas Weber Dekanatsreferent

Seit 1994 anerkennt das Dekanat Göppingen-Geislingen die hervorragenden Leistungen im Fach Katholische Religionslehre. Der Preis bringt die Anerkennung und Wertschätzung der von Schülerinnen und Schülern geleisteten Arbeit durch die Kirche zum Ausdruck. Der Anselm-Schott-Preis wird nur einmal pro Schuljahr an der Schule vergeben. Er setzt sich aus einem Buchgutschein und einer Urkunde zusamme...

..lesen Sie hier weiter


Hohenstaufen-Gymnasium Sieger im Fussballturnier der Schulsozialarbeit

Eichenbach-Stadion wieder Austragungsort

14.7.2017 - Doris Lidl

Das jährlich und mittlerweile zum 15.Mal stattfindende Fussballturnier der Schulsozialarbeit konnte in diesem Jahr bei bestem Fussballwetter durchgeführt werden. In den vergangenen Jahren durch Hitze oder Regen geplagt konnten die Spieler aus 11 Schulen des Landkreises am 28.6.2017 bei besten Bedingungen den beliebten Ballsport ausüben.
Das Sportevent wird von den Schulsozialarbeiterinnen und...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_162 Schwäbische Alb als Tor in eine andere Welt? - eislingen-online 20.4.2015 ]