zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Schwäbische Alb als Tor in eine andere Welt?

Thomas Faltin stellte Jugendbuch in der Dr.-Engel-Realschule vor

20.4.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Bei einer Autorenlesung der Stadtbücherei wurde die keltische Geschichte des Südwestens in einem spannenden Abenteuerroman von Thomas Faltin wieder lebendig.

Thomas Faltin, Autor und Lokalredakteur der Stuttgarter Zeitung, stellte an der Dr. Engel Realschule sein erstes Jugendbuch „Die Nacht von Samhain – der Kampf um den heiligen Bund der Kelten“ vor.

Es ist mucksmäuschenstill im Kunstraum der Dr. Engel Realschule, als die ersten Bildimpressionen der Schwäbischen Alb auf der Leinwand erscheinen, untermalt von wunderschönen Opernarien von Georg Friedrich Händel. Thomas Faltin hat die sehenswerten Aufnahmen von der Schwäbischen Alb mitgebracht, alle selbst fotografiert. „Mit den Bildern meiner Streifzüge auf der Schwäbischen Alb möchte ich den Zuhörern zeigen, was mir an unserer Heimat so gut gefällt und warum die Alb eine Hauptrolle in meinem Buch spielt“, erläutert der Autor zu Beginn der Lesung. Die Schwäbische Alb, die Natur und die Geschichte der Kelten verwebt der Autor in seinem Buch zu einer spannenden Geschichte in der Fiktion und Wirklichkeit, die Gegenwart und Vergangenheit miteinander verschmelzen.

Alles beginnt mit den beiden Jungen Arthur und Julius, die bemerken, dass seltsame Dinge in Heiligental vor sich gehen: Wilderer töten die letzten Luchse, ein geplanter Staudamm soll das unberührte Tal zerstören und der Vater, der Förster von Heiligental, ist auf eine sonderbare Weise erkrankt und nimmt die Ereignisse teilnahmslos hin. Und plötzlich streifen keltische Krieger aus einer längst vergangenen Zeit durch den Wald. Die Jungen beginnen verzweifelt um ihre Heimat zu kämpfen und bekommen Unterstützung von unerwarteter Seite. Arthur begegnet dem letzten überlebenden Luchs im Heiligental, der Ragnar heißt und wie alle Tiere im Wald sprechen kann. Der Luchs erklärt ihm die Hintergründe für die Geschehnisse im Tal und bietet ihm seine Freundschaft an. Diese Begegnung zwischen dem Jungen Arthur und Ragnar dem Luchs, hat Thomas Faltin sich als Passage für die Lesung ausgesucht. „Der Luchs, war irgendwann in meinem Kopf und hatte von Anfang an diesen Namen“, erzählt der Autor, „für mich ist der Luchs ein faszinierendes Tier, ein Symbol für die Nähe zur Natur und es war schnell klar, dass er eine wichtige Rolle in dem Buch spielen soll.“ Wie die Geschichte ausgeht, ließ sich Thomas Faltin nicht entlocken, stattdessen gewährte er den Jugendlichen einen spannenden Einblick in die Arbeitswelt eines Autors und die Entstehung des Buches.

Die Schüler der sechsten Klassen der Dr. Engel Realschule fragen Thomas Faltin regelrecht Löcher in den Bauch: Was verdient ein Autor? Wie lange dauert es ein Buch zu schreiben? Warum sind keine Bilder im Buch? Wie kommt man auf solch eine Geschichte? Faltin freute sich sichtlich über die vielen Fragen und stand Rede und Antwort. Zum Abschluss ließ der Autor sich aber doch noch von den Schülern entlocken, dass die Geschichte eine Fortsetzung bekommen wird. Diese wird noch weiter in der Vergangenheit liegen, in der Eiszeit vor ca. 400.000 Jahren und sich mit den Kunstwerken der Eiszeitmenschen beschäftigen. Viele erwartungsvolle Leser hat der Autor jetzt schon dazugewonnen.


 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.04.2015: 1588

zur Druckansicht

Ein sprechender Luchs spielte bei Thomas Faltin während der Lesung aus seinem Jugendbuch „Die Nacht von Samhain“ eine ganz besondere Rolle (Urheber: Stadtverwaltung Eislingen)


r Autor und Redakteur freute sich bei seiner Begrüßung über das volle Klassen-zimmer in der Dr. Engel Realschule (Urheber: Stadtverwaltung Eislingen)

Bilder die Thomas Faltin bei seinen Lesungen vorstellt. Hier bei einem Ausflug in eine Waldstück bei Schlat nach einem Regenguss (Urheber:Thomas Faltin)

Der Blick vom gelben Felsen an der Burg Teck zeigt die Magie der Schwäbischen Alb (Urheber: Thomas Faltin)

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Dr.-Engel-Realschule - Stadtbücherei -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Dr.-Engel-Realschule Eislingen feiert 75-jähriges Schuljubiläum

Am 27. und 28.Mai wird gefeiert

20.5.2017 - PM Dr.-Engel-Realschule

Im Jahr 2017 feiert die Dr.-Engel-Realschule das Jubiläum zu ihrem 75-jährigen Bestehen. Gefeiert wird das Schuljubiläum mit einem Festwochenende, welches vom 26. bis zum 28.05.2017 stattfinden wird. Das Jubiläumswochenende wird am Freitag mit einem offiziellen Festakt eingeläutet, bevor am Samstag, den 27.05.2017 im Rahmen eines großen Schulfestes mit allen, die einen Bezug zur Dr.-Engel-R...

..lesen Sie hier weiter


Schüler versüßen den Einkauf auf dem Wochenmarkt

10. Klasse des Erich Kästner Gymnasiums verkauft faire Schokolade

09.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Wer am Freitagmorgen auf dem neugestalteten Wochenmarkt vor dem Eislinger Rathaus unterwegs war, konnte sich den Einkauf versüßen lassen. Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d des Erich Kästner Gymnasiums verkauften an ihrem Marktstand vielfältige Sorten von Schokolade mit dem Fair-Trade-Siegel.

„Möchten Sie ein Stück Schokolade versuchen? Sie ist gut für die Laune, für die Baue...

..lesen Sie hier weiter


Betreuung in den Pfingstferien für Eislinger Grundschüler

Anmeldungen sind bis 4. Mai 2017 möglich

15.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen/Fils bietet Schülern, die eine Grundschule in Eislingen besuchen, in den Pfingstferien eine Betreuung an.
Dieses Angebot richtet sich an alle Eltern, deren Kind eine Grundschule in Eislingen besucht. Also auch an diejenigen, die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben.

Die Betreuung erfolgt an Arbeitstagen, montags bis freitags durchgehend von 6:45 Uhr bis maximal 17:...

..lesen Sie hier weiter


Elternumfrage zur Betreuung von Grundschülern in Eislingen

Betreuungsbedarf von Grundschülern der Silcherschule und Schillerschule abgefrag

09.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen)

Die Stadt Eislingen/Fils bietet an Schul- und Ferientagen, außer an Feiertagen, zwischen 6:45 Uhr bis maximal 17:00 Uhr verschiedene Betreuungsmöglichkeiten an der Grundschule an. Die Anmeldung für eine Betreuung in den Ferien ist nicht an eine Betreuung während der Schulzeit gekoppelt. Bei einer Betreuung bis 17:00 Uhr kann ein warmes Mittagessen auf Wunsch dazu gebucht, bzw. von Montag bis ...

..lesen Sie hier weiter


Vielseitige Partnerschaften sind Trumpf

Spanische A-cappella-Einlage erntete beim Schülerempfang viel Applaus

07.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Internationales Flair wehte durch das Foyer der Stadthalle, als sich rund 60 Schüler aus Caceras und Oyonnax ein Stelldichein mit der Stadtspitze gaben. Erstmals halten sich fast zeitgleich zwei Schülergruppen aus den europäischen Nachbarländern am Erich Kästner Gymnasium auf. 24 spanische und 36 französische Gastschüler werden in den Famílien der EKG-Schüler mit einem Rundum-Sorglos-Pak...

..lesen Sie hier weiter


„Tadlos“ rappen die Schillerschule Eislingen

06.4.2017 - Lothar Weccard

In den Genuss eines ganz besonderen Musikunterrichtes kamen die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppen 5 an der Gemeinschaftsschule in Eislingen. Die beiden Musiker Nektarios Liakas und Nicola De Pompa, besser bekannt als Rap- Duo „Tadlos“, besuchten auf Einladung der Musiklehrer ihre ehemalige Schule. Mit viel Spaß und Geduld stellten sie sich den vielen Fragen der Schüler zu ihrem Weg...

..lesen Sie hier weiter


Ein bunter und glamouröser Tag zugleich

Rückblick auf den Fasching in der Dr.-Engel-Realschule

22.3.2017 - Diana Bohnhorst

Am 23. Februar war eine ganze Menge los an unserer Schule. Am Vormittag ging es glamourös zur Sache, denn das Motto lautete „Herr Schlaiss bzw. glamour day“. Aber was hat Herr Schlaiss nun mit Glamour zu tun? Ganz einfach, wir kennen unseren Schulleiter gar nicht anders als im Anzug. Um uns also mal anzugleichen rief die SMV zu diesem Tag auf und alle, die Lust hatten, mitzumachen, sollten s...

..lesen Sie hier weiter


Bei Kaffee und Tee gemeinsam neue Wege gehen

Mehr Elternbeteiligung für eine bessere Entwicklung der Kinder im Schulalltag

22.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Parallel zum Schwerpunktthema Jugendbeteiligung hat sich das Team des Kinder- und Jugendbüros, der Schulsozialarbeit und offenen und mobilen Jugendarbeit vorgenommen, die Eltern intensiver mit ins Boot zu nehmen. Dazu wird an vier Nachmittagen ein Elterncafé angeboten.

„Wenn wir es schaffen, die Familien von Anfang an mit in unsere Arbeit an den Schulen besser einzubinden, wird es uns geli...

..lesen Sie hier weiter


Innenansicht des Rathauses aus künstlerischer Sicht

Ausstellungseröffnung der Zeichnungen der Schülerinnen und Schüler des EKG

15.3.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Lehrer, Angehörige und Vertreter der Verwaltung waren begeistert von den Kunstwerken der Schüler, die noch bis zum 29.03.2017 während der Öffnungszeiten des Rathauses im Foyer zu bewundern sind.

Manch einer wunderte sich im vergangenen Herbst über Schülerinnen und Schüler, die mit Zeichenblock und Bleistift, das Treppenhaus des Rathauses bevölkerten. Die Ergebnisse, flutpunktperspekti...

..lesen Sie hier weiter


Betreuung in den Osterferien 2017 für Eislinger Grundschüler

Anmeldefrist bis 17.03.2017 verlängert

13.3.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die Stadt Eislingen/Fils bietet Schülern, die eine Grundschule in Eislingen besuchen, in den Osterferien eine Betreuung an.

Dieses Angebot richtet sich an alle Eltern deren Kind eine Grundschule in Eislingen besuchen, also auch an diejenigen, die an Schultagen keine Betreuung gebucht haben.

Die Betreuung erfolgt an Arbeitstagen montags bis freitags durchgehend von 6:45 Uhr bis maximal 17:0...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_162 Schwäbische Alb als Tor in eine andere Welt? - eislingen-online 20.4.2015 ]