zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Ein Markenzeichen für die Eislinger Innenstadt

Projektgruppe diskutiert darüber, was die Stadt einmalig macht

11.5.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Sauerwasser, Kunst im Kreisverkehr, Fischsaurier, Poetenweg, Kultur, schöne Frauen und Männer…
Ist es dass, was Eislingen so besonders macht? Diese Frage stellten sich engagierte Eislinger aus der Bürgerschaft, dem Gewerbe, der Konzeptgruppe Stadtmarkting, Vereinen und der Stadtverwaltung in einer Projektgruppe.

Moderiert von der imakomm Akademie, die seit dem Start der „Offensive Innenstadtmarketing Eislingen“ den wichtigen Prozess begleitet, wurden in der ersten Sitzung die Stärken der Eislinger Innenstadt heraus gearbeitet. Die Ergebnisse waren teilweise überraschend, gaben aber wichtige Hinweise für die weitere Arbeit.

Nicht alles was für die Eislinger wichtig ist, zeichnet Eislingen gegenüber anderen Kommunen aus. Nicht alles was erlebbar ist, ist etwas Besonderes. Eislingens Schul- und Bildungs-einrichtungen, das Kulturangebot, die kostenlosen Parkmöglichkeiten, das Sauerwasser sind wichtig für Eislingen. Die Schönheit der Natur in der näheren Umgebung, das Schloss und die Stadthalle sind erlebbar und werden positiv wahrgenommen. Allerdings sind diese Faktoren kein Alleinstellungsmerkmal, keine Besonderheit im Vergleich zu anderen Städten. Hauptaufgabe der Projektgruppe ist, das Besondere, das Einmalige an Eislingen zu suchen und als Markenzeichen für die Innenstadt aufzubereiten.

Das neue Symbol für die Eislinger Innenstadt soll alle Altersgruppen ansprechen. Das Eislinger Gewerbe, die Stadt, Schulen und Kindergärten, aber auch Vereine und sonstige Institutionen sollen es künftig für Maßnahmen und Aktionen in der Innenstadt einsetzen können. Pfiffig soll es sein, ein positives Gefühl verbreiten, aber nicht kitschig wirken.

Dr. Peter Markert, Geschäftsführer der imakomm Akademie und Elias Henrich, der als Projektleiter fungiert sind erstaunt, wie konzentriert und motiviert, aber auch mit wie viel Spaß, sich alle Beteiligten mit der Fragestellung auseinander setzen. „Ich habe es bisher sehr selten erlebt, dass eine Arbeitsgruppe aus Ehrenamtlichen in so kurzer Zeit, konzentriert und mit viel Freude an der Arbeit, zu einem guten Ergebnis kommt. In anderen Kommunen wurde teilweise monatelang kontrovers diskutiert, bis man sich auf ein Ergebnis einigte. Ich freue mich sehr auf die nächste Sitzung“, so Dr. Markert.

Bernd Letzel, der bei der Stadtverwaltung den Bereich des Stadtmarketings betreut, ist begeistert darüber, dass sich mehrere Eislinger Gewerbetreibende die Zeit genommen haben, sich aktiv in die Projektgruppe einzubringen. „Es ist toll, dass das Eislinger Gewerbe mitmacht und sich zusätzlich zum Tagesgeschäft auch für das Innenstadtmarketing engagiert. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, werden wir letztendlich nur Positives für unsere Stadt zustande bringen. Ich bin gespannt, welche Idee wir gemeinsam zum Markenzeichen unserer Innenstadt weiter entwickeln werden.“

Das Markenzeichen wird die Projektgruppe beim nächsten Treffen Anfang Juni ausarbeiten und auch die Einsatz-möglichkeiten diskutieren.

Haben Sie Fragen zur „Offensive Innenstadtmarketing Eislingen“, wollen Sie sich noch am Projekt beteiligen? Dann setzen Sie sich mit Bernd Letzel telefonisch (07161 / 804 - 142) oder per E-Mail (b.letzel@eislingen.de) in Verbindung.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 11.05.2015: 1800

zur Druckansicht

Elias Henrich, imakomm Akademie, erkärt in einer Präsentation die geplante Vorgehensweise.


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Die Eislinger Selbstständigen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neun FSJ-Kräfte starten Dienst bei den Johannitern Göppingen

Fachtage absolviert – nun beginnt der Arbeitsalltag

20.9.2017 - PM Johanniter

Neun junge Menschen starteten am 1. September ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei den Johannitern in Göppingen. Die neun „FSJler“ werden ab sofort in den verschiedenen Bereichen der Hilfsorganisation eingesetzt.

An zehn Fachtagen wurden die Freiwilligen intensiv auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Da sie auch die Mitarbeiter im Hausnotruf unterstützen, ist der Kurs besonders wicht...

..lesen Sie hier weiter


Auszubildende starten bei der AOK Neckar-Fils

16.9.2017 - PM AOK Neckar-Fils

Für 18 junge Frauen und Männer aus der Region Esslingen und Göppingen ist jetzt der Startschuss ins Berufsleben bei der AOK Neckar-Fils gefallen. 13 Schulabgänger haben sich für den Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten (SoFa) entschieden, drei qualifizieren sich zum Kaufmann für Dialogmarketing. Den AOK-Betriebswirt hat eine junge Auszubildende als Berufsziel gewählt, eine weitere...

..lesen Sie hier weiter


Streuobstbäume für Eislingen

Städtisches Förderprogramm startet wieder

11.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Das sehr erfolgreiche Förderprogramm „Streuobstbäume für Eislingen“ wurde bereits vor 15 Jahren ins Leben gerufen und richtet sich an Bewirtschafter von Streuobstwiesen in Eislingen, Krummwälden und Eschenbäche. Auch in diesem Jahr gibt die Stadt Tipps und Informationen rund um das Thema „Streuobstwiesen“ und stellt wieder hochstämmige Obstbäume für Streuobstwiesenbewirtschafter z...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen fährt elektrisch

Im Stadtzentrum wurden zwei neue Ladesäulen für E-Fahrzeuge eingeweiht

06.9.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit zwei neuen Ladesäulen auf dem Parkplatz unter der Brücke vor dem neuen Rathaus geht Eislingen einen wichtigen Schritt in Richtung
E- Mobilität. Für E-Autos stehen damit zusammen mit dem Standort am Hallenbad mittlerweile drei Ladesäulen innerhalb der Stadt zur Verfügung.

„Wir beteiligen uns mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge an dem Ziel der Region Stuttgart, n...

..lesen Sie hier weiter


Zeugnisverleihung für die Auszubildenden der AOK Neckar-Fils

Erfolgreich die Ausbildung absolviert

26.8.2017 - PM AOK Neckar-Fils

Erfolgreich abgeschlossen haben 15 Auszubildende der AOK Neckar-Fils ihre Berufsausbildung. Im Rahmen einer kleinen Feier übergab die stellvertretende AOK-Geschäftsführerin Heike Kallfass den Ausgelernten die Zeugnisse.

Insgesamt elf frisch gebackene Sozialversicherungs-Fachangestellte, drei Kauffrauen für Dialogmarketing sowie eine Betriebswirtin haben ihre Ausbildung an den verschiedenen...

..lesen Sie hier weiter


Bayerns Best 50: Wirtschaftsministerium würdigt Salvia Elektrotechnik

Unternehmen mit Standort in Eislingen, München, Frankfurt ...ausgezeichnet

20.8.2017 - PM Salvia

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat Salvia Elektrotechnik mit der Auszeichnung Bayerns Best 50 als eines der wachstumsstärksten Unternehmen des Landes geehrt.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat am Donnerstag bei einer feierlichen Preisverleihung im Schloss Schleißheim die wachstumsstärksten inhabergeführten Unternehmen im Bundesland ausgezeichnet. Salvia Elektrotech...

..lesen Sie hier weiter


Mitarbeiter d. Altenzentrums St. Elisabeth besuchen Oberstdorf und Lenninger Tal

10.8.2017 - Silvia Schwenzer

Auch in diesem Jahr waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenzentrums St. Elisabeth an zwei Terminen als Dankeschön für ihre engagierte Tätigkeit zu zwei Mitarbeiterausflügen eingeladen.
Der erste Ausflug führte nach Oberstdorf im Allgäu. Mit dem Bus ging es in Eislingen los und nach einer Rast am Allgäuer Tor kamen alle gut gestärkt in Oberstdorf an der Breitachklamm an. Es f...

..lesen Sie hier weiter


Bosch Supplier Award 2017 für Zeller+Gmelin

Schmierstoff ist nicht gleich Schmierstoff

31.7.2017 - PM Zeller Gmelin

Wer mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet wird, der gehört zu den Besten seiner Sparte: Schmierstoffexperte Zeller+Gmelin erhielt die Auszeichnung in diesem Jahr zum sechsten Male in der Kategorie ,,Indirekter Einkauf' und steht damit in einer Reihe namhafter Industriezulieferer wie Balluff, Chiron oder der Hoffmann Gruppe. Seit vielen Jahren setzt Bosch in den weltweiten Fertigungsw...

..lesen Sie hier weiter


Den Herbst genießen!

Anmeldung für den Verkaufsoffenen Sonntag und die Aktionswoche möglich

25.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bereits vor der Sommerpause wird mit Hochdruck an den Vorbereitungen für den zweiten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr gearbeitet.

Am 24. September 2017 heißt es wieder entspannt am Sonntag durch die Eislinger Innenstadt bummeln. Der Verein die Eislinger Selbstständigen lädt dafür wieder alle Gewerbetreibenden ein sich für den Verkaufsoffenen Sonntag und die Aktionswoche vom 18. ...

..lesen Sie hier weiter


Altenzentrum St. Elisabeth freut sich über Spende der Firma Stahlbau Nägele

17.7.2017 - PM

Alexander Schöck, Vorstandsvorsitzender und Alexander Scheel, Vorstand durften am vergangenen Freitag Hubert Nägele und Klaus Nickl, beide Geschäftsführer der Firma Stahlbau Nägele, Eislingen im Altenzentrum St. Elisabeth begrüßen.
Die Firma Stahlbau Nägele engagiert sich regelmäßig im sozialen und caritativen Bereich und möchte in diesem Jahr wieder dem Altenzentrum St. Elisabeth ei...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_197 Ein Markenzeichen für die Eislinger Innenstadt - eislingen-online 11.5.2015 ]