zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Musikalische Highlights zaubern einen bunten Melodienstrauß

Liebevolle Klänge zum Muttertag

22.5.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

In diesem Jahr stand das Jahreskonzert der Sädtischen Musikschule ganz im Zeichen des Muttertags. Rund 200 Schülerinnen und Schüler ließen es sich nicht nehmen, ihren Müttern mit den musikalischen Darbietungen eine Freude zu bereiten.

Die Musikantinis (Leitung: Silke Schabel und Petra Christ) eröffneten das Konzert. „Für einige war es der erste große Auftritt und die Vorfreude und Aufregung war dementsprechend groß“, zeigte die Lehrerin für Musikalische Früherziehung, Silke Schabel, großes Verständnis für ihre kleinen Schützlinge. Die Kinder sangen und spielten unter anderem die Lieder „Es war eine Mutter“ und „Jetzt fängt das Frühjahr an“ und begeisterten damit nicht nur die Mütter. Viele Musikfreunde haben sich in der Stadthalle eingefunden, unter anderem auch Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth, um den jungen Nachwuchskünstlern zu lauschen. Zarte Klänge folgten im darauffolgenden Beitrag: Der Flötenchor (Leitung: Yvonne Rohnfelder), gab den Tanz der Schwäne aus dem Ballett Schwanensee zum Besten. Piccolo-, Alt-, Baß- und Querflöte ließen im harmonischen Zusammenklang die virtuellen Schwäne über die Bühne tänzeln. Amelie und Anna Schuster zeigten souverän ihr im Duo mit Querflöte und Klavier ihr Können und ein hohes Maß an Musikalität. Begeisterter Applaus ernteten die „Singstars“ (Leitung: Karin Euba) Lea Bremora, Julia Herr und Thi Tran am Klavier. Mausestill war es in der Stadthalle als die beiden Mädchen zu singen begannen. Gänsehautfeeling pur bei den Titeln Say Something von Christina Aguilera und Stop and Stare von Republic, gesungen von Julia Herr solo.

Eindrucksvoll, sauber und differenziert spielte der Pianist Khiem Huong Dong am Flügel den Titel Spring und stellte sein Können unter Beweis.
Im Kontrast dazu folgten etwas lautere Klänge am Schlagzeug: Jonas Sapper spielte Play the funky music. „Er machte deutlich, dass ein Schlagzeug nicht nur eine Trommel zur rhythmischen Untermalung ist“, freute sich Musikschulleiter Josef Knoll über den Schüler. Im weiteren Verlauf des Konzertes waren noch einige Ensembles zu hören. Neben der Little Sax Combo (Leitung: Zbigniew Leszek) glänzten das Klarinettenensemble (Leitung: Edgar Böhnisch), das Akkordeonorchester (Leitung: Rudolf Rieberger), das Gitarrenensemble (Jamshid Nasseri), das Junge Orchester Eislingen (Leiung: Hyunji You) und die Band Dreams (Leitung: Helmut Sauer). Sie waren alle mit verantwortlich für ein abwechslungsreiches, beschwingtes und fröhliches Konzert zum Muttertag.

Besondere Anerkennung verdienten die Schüler der Pestalozzischule, die unter der Leitung von Petra Christ Spitzenleistungen hervor brachten. Konzentriert und mit großer Begeisterung präsentierten sie die Sprechverse „Fraglich“ sowie „Nun geht es auf die Reise“ in Begleitung von Orffinstrumenten und meisterten den Auftritt mit Bravour. „Crea!musica“ ist seit 2013 ein Kooperationsprojekt zwischen der Pestalozzischule und der Musikschule. Das Fach Crea!musica ist Bestandteil der Stundenplans im Bereich der Ganztagesschule. In diesem Unterricht lernen die Kinder sich zur Musik zu bewegen, zu singen, auf Instrumenten zu einem bestimmten Rhythmus zu spielen und werden so an die Musik und an das eigene Musizieren herangeführt. „Das eigene Musizieren wirkt sich umfassend aus und es werden bei diesem Projekt Sozialverhalten, Konzentration, Zuhören, Körperbewusstsein, Ausdrucksfähigkeit und Kreativität gestärkt und gefördert. Die Schüler profitieren unheimlich davon“, erklärt Yvonne Rohnfelder, die Leiterin der Musikschule.

Applaus verdiente ebenfalls der junge Gitarrist Emre Tuncer, der im Alter von 11 Jahren am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ einen zweiten Preis gewann. Den Titel Greensleves trug er mit beachtlichen spieltechnischen Fähigkeiten, Tonschönheit und rhythmischer Präzision vor.

Das Jahreskonzert zum Muttertag war eine abwechslungsreiche, bunte und eindrucksvolle Veranstaltung, die die komplette Bandbreite der Musikschule zeigte. „Musizieren von Anfang an, ein Leben lang, das ist unsere Devise. Freude an der Musik und am eigenen musizieren zu vermitteln, das macht uns als Musikschule aus“, so Yvonne Rohnfelder und bedankte sich abschließend beim Konzert noch bei allen Unterstützern und beim Fotoclub Eislingen, der den Abend fotografisch begleitet hat. .

Veranstaltungshinweis:
Lehrerkonzert:
Freitag, 19. Juni 2015, 18.00 Uhr (Stadthalle Eislingen)
Tag der offenen Tür:
Samstag, 4. Juli 2015, 14.00-17.00 Uhr (Stadthalle Eislingen)

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 22.05.2015: 1730

zur Druckansicht

Gänsehautfeeling erfuhren die Zuhörer bei Lea Bremora und Julia Herr


r Querflötenchor spielte den Tanz der Schwäne

Die Früherziehungslehrerin Silke Schabel mit den Musikantinis

Die Schüler der Pestalozzischule musizieren mit großer Begeisterung

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Städtische Musikschule -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Eislinger Kulturprogramm für den Herbst 2017

Buntes Programm erwartet die Besucher in der Eislinger Stadthalle

25.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am Montag, 10. Juli 2017 beginnt der Vorverkauf für das Kulturprogramm der Stadt Eislingen von September bis Dezember. Zum Verkaufsbeginn erhalten Sie hier eine Programmübersicht.

Die Wochenend-Reihe lockt mit drei ganz unterschiedlichen Veranstaltungen. Zum Saisonauftakt am 17. September wird die Eislinger Theatersaison im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Paukenschlag eröffnet. Der Aben...

..lesen Sie hier weiter


Fünf Bands für fünf Euro - Rock in Eislingen am 24.Juni 2017

18.6.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der Rock in Eislingen bleibt seinem Motto treu und bietet wieder klasse Bands für wenig Eintrittsgeld

Zum ersten Mal wird es beim Rock in Eislingen fünf Bands geben, die am 24. Juni 2017 auf der großen Bühne in der Stadthalle spielen werden. Auf der Bühne stehen regionale Newcomer und „alte Hasen“.

„Das Line-Up kann sich sehen lassen“, freut sich Sozialpädagoge Tobias Friedel...

..lesen Sie hier weiter


eislingen-online: MITSINGABEND mit FESCHTAGSMUSIK am 1.7.2017 im Adler

Ab sofort die Lieder aus 274 Titeln online auswählen.

24.5.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Im Cafe Nix in Blaubeuren ist jeden zweiten Sonntag im Monat Mitsingabend mit der FESCHTAGSMUSIK. Ein prominenter Gast darf 25 Titel aus einem Repertoire von 274 Liedern auswählen, die dann unter musikalischer Begleitung der FESCHTAGSMUSIK gemeinsam gesungen werden.

eislingen-online konnte die Musikerinnen und Musiker vom Blautopf für einen Mitsingabend in Eislingens Musikpub Adler D'Onofrio...

..lesen Sie hier weiter


„Nichts ist erregender als die Wahrheit“

Texte kritischer Journalisten beim Literarischen Mai in Eislingen

20.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

'Lügenpresse! Lügenpresse!' schallt es unaufhörlich aus der Verschwörungsecke - auf der anderen Seite wird 'Enthüllungsjournalismus' gern verwechselt mit dem Paparazzo-Blick in die Skandalwelt realer und angeblicher Prominenz. Es ist also dringend an der Zeit, an historischen und aktuellen Beispielen zu zeigen, was ein aufklärerischer Journalismus wirklich zu leisten vermag.

Im Rahmen d...

..lesen Sie hier weiter


Men in Black - Let the Good Times Roll

Mitreißende Musikshow mit den großen Klassikern aus Soul & Rock'n' Roll

17.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit viel Leidenschaft präsentieren die drei Men in Black und ihre achtköpfige Begleitband die größten Hits von Elvis Presley, Chuck Berry, Bill Haley, Ray Charles, James Brown, B.B. King, Joe Cocker, Tina Turner, Queen, Status Quo, den Beatles, den Commitments, den Blues Brothers und vielen anderen. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit beeindruckenden Stimmen, einer rasanten Bühnenshow,...

..lesen Sie hier weiter


2. Literarischen Mai in Eislingen: „Die Schuhe ziehe ich lieber nicht aus“

Lesung & Gespräch mit dem syrischen Journalisten & Schriftsteller Yamen Hussein

14.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am 10. Mai wird jedes Jahr in Deutschland mit dem Tag des Buches an die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 erinnert. Dieser Tag soll aufmerksam machen auf die Bedeutung des Lesens und Schreibens, des freien Geistes und der unbehinderten öffentlichen Erörterung aller Fragen, die Menschen und Gesellschaften bewegen. Auch in Eislingen finden um dieses Datum herum Veranstaltungen statt. Im Rahmen d...

..lesen Sie hier weiter


Anja Teskes „Beste Bilder“ im Eislinger Kunstverein

Vernissage 21.April 2017 - 20 Uhr

18.4.2017 - Kunstverein Eislingen

Die Fotografie ist im Programm des Eislinger Kunstvereins eine feste Größe. Und zwar eine Fotografie, die den Blick ihrer Betrachterinnen und Betrachter über Grenzen hinauslockt, inhaltlich und formal. In diese Konzeption passen die Arbeiten der in Berlin lebenden Fotografin Anja Teske hervorragend.

Anja Teskes Arbeiten sind Porträts von Personen und Räumen, vom Innen und Außen. Die Kün...

..lesen Sie hier weiter


Stadtbücherei: Weiterbildung online möglich

E-Learningangebot in die 24/7-Online-Bibliothek integriert

09.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Wer einen gültigen Leserausweis der Stadtbücherei Eislingen besitzt, kann jetzt auch - ohne zusätzliche Kosten - zeitlich flexibel, im eigenen Lerntempo und vom jedem Internet-Rechner aus rund 400 E-Learning-Kurse auf der digitalen Plattform der 24/7-Online-Bibliothek nutzen. Das Angebot reicht von kurzen Einführungsvideos bis zu umfangreichen Lernkursen. Themenschwerpunkte sind Sprachen, Wir...

..lesen Sie hier weiter


Fünf Bands für fünf Euro

Rock in Eislingen bietet wieder klasse Bands für wenig Eintrittsgeld

31.3.2017 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Zum ersten Mal wird es beim Rock in Eislingen fünf Bands geben, die am 24. Juni 2017 auf der großen Bühne in der Stadthalle spielen werden. Auf der Bühne stehen regionale Newcomer und „alte Hasen“.

„Das Line-Up kann sich sehen lassen“, freut sich Sozialpädagoge Tobias Friedel über die fünf Bands, die beim diesjährigen Rock live spielen werden. Nachdem die Bewerbungsfrist abgela...

..lesen Sie hier weiter


Spätes Glück gesungen von Rebecca Hart erreichte Platz 3 beim Schlagerwettbewerb

Eislinger Siegfried G.Slodczyk für den Text verantwortlich

28.3.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Bei starker Konkurrenz konnte Rebecca Hart aus Backnang mit demTitel 'Spätes Glück' den dritten Platz beimdiesjährigen Schlagerwettbewerb Stauferkrone erringen.
Wir gratulieren dem Komponisten Bernd Hahn und dem Texter Siegfried G.Slodczyk und natürlich der Sängerin zu diesem Erfolg.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_222 Musikalische Highlights zaubern einen bunten Melodienstrauß - eislingen-online 22.5.2015 ]