zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Es hat wahnsinnig Spaß gemacht“ Rock in Eislingen 2015 begeistert Besucher

24.6.2015 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Die jungen Bands „Way To Emptiness“, „Floesie“, „Xplict“ und „Unsaturate“ fegten vergangenen Samstag mit einem starken Programm über die Bühne und bewiesen: „Rock’n’Roll will never die!“

Zum dritten Mal in Folge bat das Kinder- und Jugendbüro zum Rock in Eislingen. Trotz kühlem, unstetem Wetter fanden sich etwas weniger Besucher als im vergangenen Jahr in der Eislinger Stadthalle ein, um mit den 4 Bands des Abends zu feiern, zu tanzen und zu rocken. Rocken – das Stichwort. In Zeiten, in denen elektronische Musik, Hip-Hop, Rap, Techno und Konsorten einen hohen Stellenwert in der Jugendkultur einnehmen, scheint es angesichts der musikalischen Ausrichtung des Abends dennoch positiv feststellbar zu sein, dass der Rock nicht tot zu kriegen ist. Und das ist auch gut so. Vor allem junge Bands finden ihre Seele, ihren „spirit“, nicht in zusammengebastelten Loops aus der Konserve, sondern in der handgemachten Zelebration altbewährter Klangvielfalt. Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang. Fertig! Dazu noch fähige Musiker, die es verstehen, aus dem Grundrezept variantenreiche, musikalische Speisen zu kreieren. Und davon gab es an diesem Abend einige. Zu Beginn der Veranstaltung spielte mit „Floesie“ ein Singer-Songwriter-Talent vom Schlag eines Ed Sheeran. Teils mit Cover-Versionen seines großen Idols, teils mit eigenen Kompositionen, begeisterte der 20-jährige Göppinger mit Herz, Akustik-Gitarre und Stimme. Tobias Friedel, der zusammen mit Susanne Lehmann die Veranstaltung organisierte, zeigte sich begeistert. „Ich glaube, wir werden in den nächsten Jahren noch viel von Floesie hören. Das was er macht und vor allem wie, hab ich hier und in der Region weder gehört noch gesehen. Das war fantastisch.“ Kurz nach 21:00 Uhr stand die Göppinger Jung-Formation „Way To Emptiness“ auf der Bühne, die mit ihrem Frontmann Noah unbeschwerten, poppigen Punk-Rock spielten, als hätten sie ihr junges Leben lang nichts anderes getan. Die Zuhörer bestätigten dies mit großem Beifall. Einen Gang höher und eine Spur härter spielten dann „Xplict“ aus Schwäbisch Gmünd. Was sie selbst als Post-Hardcore beschreiben, ging mit den ersten Akkorden vom Ohr direkt in die Beine. Neben einer lebendigen Bühnenpräsenz spürte man auch die gute Chemie der jungen Musiker, die sich in einer professionellen Performance und einer Begeisterung zeigte, die sofort auf das Publikum überschwappte. Schlagzeuger Carlo war noch lange nach dem Auftritt völlig begeistert, von der professionellen Organisation der Veranstaltung, der Lichtshow, dem Sound, der Betreuung der Bands und vor allem von der großen Bühne. „Wir haben schon sehr viele Gigs gespielt. Die einen hatten ein riesengroßes Mischpult, aber es kam nur Müll heraus. Das hier ist der Wahnsinn! Die Bühne, das Licht, der Sound – krass!“ Mit „Unsaturate“ spielte eine erfahrene Band zum Abschluss des Abends. Die 3 Musiker heizten den Zuschauern nochmals mit ihrem Alternative-Rock gewaltig ein. Als große Überraschung für alle spielten sie die letzten 3 Songs mit Unterstützung einer E-Violinistin, was ihren ohnehin schon starken Liedern eine ganz besondere Note verlieh. Sänger Tobi, dessen Stimme absoluten Wiedererkennungswert hat, fasste am Ende den Auftritt kurz und prägnant zusammen: „Danke Leute! Es hat wahnsinnig Spaß gemacht!“ Susanne Lehmann sieht sich und ihren Kollegen im Kinder- und Jugendbüro bestätigt: „Diese Veranstaltung sollte von Anfang an vor allem eines sein: Eine Plattform für junge Künstler, sich und ihre Musik vor Publikum zu präsentieren. Und ich denke, das ist uns auch in diesem Jahr, trotz einer geringeren Besucherzahl, vollkommen gelungen.“ Das findet auch Dome, Student aus Eislingen: „Es ist so schade. Da wird mal etwas in Eislingen geboten und es kommen kaum Leute. Vier gute Bands in so einer großartigen Location für 4 Euro Eintritt und dazu noch ein Getränk inklusive… das bekommst du nirgendwo.“ Das Kinder- und Jugendbüro bedankt sich bei dem Team der Stadthalle Eislingen, Ralf Greuter (Technik) und Lukas Nowotny (Licht), Günther Bretzler (PA und Sound), bei den vielen, freiwillig helfenden Jugendlichen und Mitarbeitern des Jugendhauses Nonstop, Mozart Security und den Sanitätern des DRK und ganz besonders bei den Bands, die es wieder einmal auf eindrucksvollste Weise bewiesen haben: Rock’n’Roll will never die!

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 25.06.2015: 1454

zur Druckansicht

Machte mit Akustik-Gitarre und seiner Stimme den Anfang: „Floesie“


Es folgten „Way To Emptiness“ mit poppigem Punk-Rock.

Die Schwäbisch Gmünder Post-Hardcore-Kombo „Xplict“ um Sänger Dennis Peller.

Zur Überraschung an diesem Abend kurzzeitig zu viert: „Unsaturate“

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Young Eislingen - Kinder und Jugendbüro -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bücherpaten und Buchspenden gesucht

auf den Eislinger Schlossplatz kommt ein öffentliches Bücherregal

16.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die meisten Menschen lesen selbst das spannendste Buch nur einmal. So entstand die Idee des öffentlichen Bücherschrankes bereits in den 90er-Jahren. Jeder darf Bücher hineinstellen und jeder kann Bücher mitnehmen.
Zur Betreuung des öffentlichen Bücherschrankes werden Buchpatinnen und Buchpaten gesucht. Eine Informationsveranstaltung findet dazu Anfang September
in der Stadtbücherei sta...

..lesen Sie hier weiter


Filstalrock: Im zweiten Jahr sofort volles Haus

Zufriedene Eislinger am ersten Abend - Nur alkoholfreies Bier wurde vermisst

05.8.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Ob es nun an der Band Cocker Inspiration mit Sänger Marion Maucher, am tropischen Sommerabend oder am freien Eintritt lag, wird nicht geklärt werden können. Auf jeden Fall war augenscheinlich ganz Eislingen auf dem Beinen und schon mit dem Startschuss um 18 Uhr war der Schlosspark in Eislingen proppenvoll.
Auch wenn anfangs der eine oder die andere auf das erste Getränk warten musste, tat di...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen: Im August rockt das Filstal

30.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eislingen freut sich auf fünf fantastische Tribute-Bands bei freiem Eintritt unter freiem Himmel

Von wegen Sommerloch! In Eislingen gibt es während der Sommerferien immer donnerstags im August eine Zeitreise zu den musikalischen Highlights der vergangenen Jahrzehnte. Lederjacke und Haarspray bereithalten!

Den Anfang macht am 3. August 2017 die Band Cocker Inspiration. Sänger Marion Mauch...

..lesen Sie hier weiter


Feststimmung begeistert Partnerstädte

40 Gäste aus Frankreich und Ungarn beim Stadtfest Eislingen

20.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ein ganzes Füllhorn an Gastfreundschaft erwartete die rund 40 Gäste aus Frankreich und Ungarn

Zwei bunt gemischte Delegationen mit Gästen aus Oyonnax und Villàny im Alter von 16 bis weit über 60 Jahre hatten sich in Kleinbussen auf den weiten Weg zum Eislinger Stadtfest gemacht, um gemeinsam mit ihren Gastgebern am Stadtfest zu feiern und ein Stück deutsche Lebensart kennen und lieben z...

..lesen Sie hier weiter


Stadtfest2017: Faßanstich verlustfrei gelungen!

Rückblick auf die Eröffnung des Festwochenendes

17.7.2017 - Weidmann - Fotos: Fotoclub Eislingen

Mit 4 Schlägen und statt Blasmusikfanfare musikalisch begleitet von 'Kick the Cat' gelang Oberbürgermeister Heininger der Fassanstich auf dem neuen Festplatz vor dem Rathaus verlustfrei. So konnte das erste Fass bis auf den letzten Tropfen als Freibier unter den zahlreichen Besuchern verteilt werden.
Vielen Dank an den Fotoclub Eislingen, der uns mit dem Bildmaterial versorgte.


Salto Vocale sang „zwischen Himmel und Erde“ auf dem Hohenstaufen

15.7.2017 - Herbert Fitterling

Man nehme: Einen lauen Sommerabend, einen magischen Ort wie den Hohenstaufen, knapp 30 gut gelaunte Sängerinnen und Sänger des Chores „Salto Vocale“. Man füge hinzu: einen ambitionierten und feinfühligen Chorleiter namens Christof Esswein und ein zahlreich erschienenes und erwartungsvolles Publikum „zwischen Himmel und Erde“ unweit des Lokals auf dem Gipfel. Unter einem guten Dirigat ...

..lesen Sie hier weiter


Stadtfest2017 - Gemeinschaftskonzert - Rückblick in Bild und Ton

Bilder und Videozusammenschnitt

14.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Trotz dem Platzregen, den der eine oder andere Besucher beim Weg in die Eislinger Stadthalle überrascht hatte, war der große Saal in Eislingens erster Adresse gut gefüllt. Es erwartete die Gäste ein bunter Reigen Eislinger Musiker, von der Big Band des Erich-Kästner-Gmynasiums über die beiden Chöre Germania und Liederkranz bis zum Kolping Zupforchester und des Musikverereins Eislingen.
Hi...

..lesen Sie hier weiter


Mitwippen und Abrocken beim Stadtfest - für jeden Geschmack etwas dabei

Vom 14. bis 16. Juli spielen Bands der verschiedensten Genres

10.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am Stadtfestwochenende wird in der Eislinger Innenstadt der Bär steppen. Vom Schlosspark über den Schlossplatz am Rathaus bis zur Stadthalle reicht die Festmeile, bei der ein abwechslungsreiches Programm auf den drei Showbühnen für Unterhaltung sorgt. Unterschiedliche Musikgeschmäcker der Festbesucher werden auf den Showbühnen im Schlosspark, auf dem Schlossplatz und am Kronenplatz von Frei...

..lesen Sie hier weiter


Feschtagsmusik - Mitsingabend: Eislingen kann auch ohne Liederbücher singen

Schlager, Volksmusik, Folk und Pop - Im Adler waren alle zufrieden

03.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Nachdem der erste Schreck verdaut war..Hans von der Festtagsmusik stellte fest, dass die Liederbücher mit den knapp 300 Liedern noch in Blaubeuren liegen, starte der Mitsingabend mit den meisten bekannten Volksliedern. Zwischenzeitlich kopierte der Vorsitzende von eislingen-online kräftig die Texte der Top10, ausgewählt von den Eislingerinnen und Eislingern per online-Abstimmung.
Aber viele w...

..lesen Sie hier weiter


Gemeinschaftskonzert im Rahmen des 20. Eislinger Stadtfestes 2017

Die Arbeitsgemeinschaft der Eislinger Vereine lädt ein

02.7.2017 - ARGE Rolf Riegler

Die Arbeitsgemeinschaft der Eislinger Vereine organisiert und veranstaltet zum Auftakt des
20. Eislinger Stadtfestes nach dem sonntäglichen Kirchenkonzert am

Mittwoch, den 12. Juli 2017 um 19:00 Uhr

in der Stadthalle das schon zur Tradition gewordene Gemeinschaftskonzert der Eislinger Gesang- und Musikvereine.
Beteiligt sind die Gesangvereine Germania ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

20.07.2017 - Dieter Hermann, Eislingen:
Strassenproblematik in Eislingen

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_265 „Es hat wahnsinnig Spaß gemacht“ Rock in Eislingen 2015 begeistert Besucher - eislingen-online 24.6.2015 ]