zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Musikalische Vielfalt beim Stadtfest-Kirchenkonzert in der St. Markus-Kirche

Gelungenes stilistisch vielfältiges Konzert begeistert!

16.7.2015 - Christuskirche

 

Als Auftakt zum diesjährigen 19. Stadtfest fand in der St. Markus-Kirche ein stilistisch vielfältiges Konzert statt, eine gute Tradition seit vielen Jahren. Pfarrer Bernhard Schmid begrüßte alle, die den Weg nach St. Markus gefunden hatten mit dem Hinweis, dass geistliches Musizieren in seiner Vielfalt Wirken des Heiligen Geistes, also Gabe Gottes und auch Gottesdienst ist.

Auch dieses Jahr wurden die musikalischen Kompetenzen gebündelt.
Einen sängerisch besonders akzentuierten Auftakt gestaltete der Gospelchor Celebration unter der bewährten Leitung von Dr. Johannes Frühbauer, begleitet von Markus Zimpel am E-Klavier. Von den fünf Gospel-Songs, die stimmlich durchaus anspruchsvoll waren, sei an dieser Stelle der Schluß-Song „How great is our God“ (Die Größe unseres Gottes ist unermesslich) genannt, mit den klaren Überstimmen der Soprane über der Melodieführung der Männerstimmen.

Als zweite musizierende Gruppe präsentierte sich der Posaunenchor des Evangelischen Jugendwerkes Eislingen unter der fachkundigen Leitung von Stefan Renfftlen. Die Beiträge hinterließen alle einen sehr sicheren Eindruck in den stilistischen Gegebenheiten: sei es swingend – mit der melodischen Basis bei „Gib uns Frieden jeden Tag“ (Melodie: Rüdiger Lüders, 1963) oder „Gott ist gegenwärtig“ (Melodie von Joachim Neander, 1680). Sehr überzeugend führte Stefan Renfftlen „seinen“ Bläserchor im musikalischen Ablauf des sehr bekannten geistlichen Volksliedes aus Israel „Hevenu shalom Alejchem“ in der drängenden Bitte um Frieden in der Vertonung von Michael Schütz (geboren 1963). Dieses Drängen in einem „accelerando“ (schneller-werdend) bei Melodiewieder-holungen.
Auch im letzten Konzertbeitrag überzeugte Stefan Renfftlens Leitung in Schütz’ens Bearbeitung – im Klezmer-Stil! – über die Melodie „Lob Gott getrost mit Singen“, aus der mannigfache Liedsätze folgten.

Den dritten und letzten Stadtfest-Kirchenkonzert-Beitrag bildete die Kantate BWV 172 von Johann Sebastian Bach. Diese zeichnet sich aus durch eine große und abwechslungsreiche Besetzung: Chor und Solisten (je Sopran, Alt, Tenor und Baß), drei Trompeten, Pauken, Streicher, Basso continuo und obligate Orgel, dazu die feinklingende Oboe – gespielt von Kirsty Wilson – mit dem wunderschönen, klangvollen und koloriertem „cantus firmus“ über den Pfingstchoral „Komm, heiliger Geist, Herre Gott“ als Gegenüberstellung zu der Sopran-Partie „Komm laß mich nicht länger warten“ (als Stimme des Glaubenden) und auch – darauf antwortend – die sonore Altsolostimme mit dem Text: „Ich erquicke dich, mein Kind“ (als Stimme des Heiligen Geistes“. Beide Partien wurden von Ute Bidlingmaier und Anna Krawchzuk stimmlich gut gemeistert. Aber auch Steffan Barkawitz (Tenor) und Claus Temps (Baß) glänzten bei den Arien „O Seelenparadies“ und „Heiligste Dreieinigkeit“. Temps sang auch mit eindringlicher Sicherheit den Rezitativ – als Stimme Jesu – „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten“.

Nun kann jedenfalls die sehr sachkundige Interpretation von Kirchenmusikdirektor Klaus Rothaupt lobend erwähnt werden. Er führte – wie in den letzten Jahren – durch ein fordernd-glänzendes Dirigat. Im beschwingt-tänzerischen Eingangschor „Erschallet, ihr Lieder, erklinget, ihr Saiten“ steuerte der Künstler Rothaupt das mit Vokalisten und Instrumentalisten besetzte Schiff durch’s bewegte Gewässer der Bach’schen Da-Capo-Musik und die als Projektchor vereinten Kirchenchöre der Christus-, Luther- und St. Markus-Liebfrauen-Kirche mit einigen Gastsänger/-innen einschließlich – erstmalig – den Mittel- und Oberstufenchor des hiesigen Erich-Kästner-Gymnasiums.
Besondere Anerkennung verdienen selbstverständlich die Chorleiter/-innen der einzelnen Chöre: Ludmilla Dolgopolova, Judith Kocsis, Annette Bolz und Rainer Hasert für die intensive Vorbereitung der anspruchsvollen Chorpartie.
Auch der Schlußchoral „Von Gott kömmt mir ein Freudenschein“ wurde von allen freudestrahlend musiziert, danach noch einmal der fulminante Eingangschor.

Oberbürgermeister Klaus Heininger fand lobende und dankende Schlussworte für alle Mitwirkenden nach einem gelungenen Stadtfest-Kirchenkonzert in all seiner Vielfalt.

Eckhart Naumann

Alle Fotos: Posaunenchor Eislingen

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 16.07.2015: 1787

zur Druckansicht

Eislingen

Der Gospelchor „Celebration“ in der St. Markus-Kirche


Eislingen

Der Posaunenchor des Ev. Jugendwerk Eislingen

Eislingen

„Erschallet ihr Lieder’“ mit dem Projektchor der Eislinger Kirchenchöre, dem Unter- und Oberstufenchor des Erich-Kästner-Gymnasiums, Solisten und großem Orchester

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche - 20. Eislinger Stadtfest -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Seniorennachmittag am 11.01.2018 zur neuen Jahreslosung aus Offenb. 21,6

„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst'

13.1.2018 - Christuskirche

„Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Offenbarung 21.6
Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte die Gäste und den Pianisten des Nachmittages, Eckhart Naumann. Nach dem Lied „Jesus soll die Losung sein“ berichtete Ulrich Lauterbach von einem Getränkehersteller, dessen Sprudel zu einem Ladenhüter geworden war. Es musste dringend ei...

..lesen Sie hier weiter


Sternsinger 2018 zum zweiten

11.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann Foto: Bruno Mörixbauer

Eine große Sternsingergruppe war im Süden von Eislingen unterwegs, für den guten Zweck an den Haustüren zu sammeln. Erfreulich ist, dass auch dieses Jahr wieder so viele junge Menschen sich der guten Sache verschrieben haben.


Werner Dannemann + Opera Nova in der Christuskirche, Sonntag, 28.01.2018, 18 Uhr

Ein Teil des Erlöses ist bestimmt für die Kircheninnenrenovierung

09.1.2018 - Christuskirche

Neue Werke - Neues Hören
Das Ensemble Opera Nova 2017 hat sich seit der Gründung 1998 stilistisch immer wieder gewandelt. Die Kompositionen des vor Kreativität sprühenden Gitarristen Werner Dannemann gehen trotz ihrer Komplexität ins Herz und lassen innehalten und die Klänge einatmen.
Alles bleibt im ständigen Wandel. So bewegt sich auch dieses Ensemble stilistisch immer weiter.

Blues...

..lesen Sie hier weiter


Besondere Verkündigung am 1. Adventssonntag in der Christuskirche

Kantate Nr. 61 'Nun komm der Heiden Heiland' von J.S.Bach im Mittelpunkt

13.12.2017 - Christuskirche

Am ersten Advent fand in der Eislinger Christuskirche anlässlich des neuen Kirchenjahres-Beginns ein besonders reichhaltiger Gottesdienst in theologischer und kirchenmusikalischer Hinsicht statt.
Gleich anfangs erklang die „Ouverture“ aus Johann Sebastian Bachs Kantate Nr. 61 „Nun komm, der Heiden Heiland“. Deren Text wurde seinerzeit von Bischof Ambrosius von Mailand (339-397) auf den ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen-Ottenbach am 7. Dezember

Advent mit dem Zupforchester der Kolpingsfamilie im Gemeindehaus Christuskirche

11.12.2017 - Christuskirche

Zum Auftakt spielten sechs Damen vom Zupforchester der Kolpingsfamilie den 1. Satz aus der Suite Nr. 8 „Für Wolfgang“ von Leopold Mozart. Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die zahlreichen Gäste, die zu Beginn der Andacht von „Macht hoch die Tür“ die Verse 1-3 sangen. Herr Lauterbach ging anhand einer kleinen Geschichte ein auf den Advent, diese besondere Zeit des Wartens und der ...

..lesen Sie hier weiter


Kantaten-Gottesdienst am 1. Advent in der Christuskirche

Aufführung der Kantate Nr. 61 von J.S.Bach 'Nun komm der Heiden Heiland'

24.11.2017 - Christuskirche

Die Chöre der Christuskirche Eislingen-Ottenbach und der evangelischen Kirche Bonlanden führen gemeinsam mit Solisten und einem kleinen Orchester im Gottesdienst am 1. Advent die Kantate Nr. 61 „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach auf. Pfarrer Dehlinger wird die Kantate in den Mittelpunkt seiner Adventspredigt stellen. Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalisch ...

..lesen Sie hier weiter


Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den S...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_305 Musikalische Vielfalt beim Stadtfest-Kirchenkonzert in der St. Markus-Kirche - eislingen-online 16.7.2015 ]
_2015/2015_305.sauf---_2015/2015_305.auf