zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Musikalische Vielfalt beim Stadtfest-Kirchenkonzert in der St. Markus-Kirche

Gelungenes stilistisch vielfältiges Konzert begeistert!

16.7.2015 - Christuskirche

 

Als Auftakt zum diesjährigen 19. Stadtfest fand in der St. Markus-Kirche ein stilistisch vielfältiges Konzert statt, eine gute Tradition seit vielen Jahren. Pfarrer Bernhard Schmid begrüßte alle, die den Weg nach St. Markus gefunden hatten mit dem Hinweis, dass geistliches Musizieren in seiner Vielfalt Wirken des Heiligen Geistes, also Gabe Gottes und auch Gottesdienst ist.

Auch dieses Jahr wurden die musikalischen Kompetenzen gebündelt.
Einen sängerisch besonders akzentuierten Auftakt gestaltete der Gospelchor Celebration unter der bewährten Leitung von Dr. Johannes Frühbauer, begleitet von Markus Zimpel am E-Klavier. Von den fünf Gospel-Songs, die stimmlich durchaus anspruchsvoll waren, sei an dieser Stelle der Schluß-Song „How great is our God“ (Die Größe unseres Gottes ist unermesslich) genannt, mit den klaren Überstimmen der Soprane über der Melodieführung der Männerstimmen.

Als zweite musizierende Gruppe präsentierte sich der Posaunenchor des Evangelischen Jugendwerkes Eislingen unter der fachkundigen Leitung von Stefan Renfftlen. Die Beiträge hinterließen alle einen sehr sicheren Eindruck in den stilistischen Gegebenheiten: sei es swingend – mit der melodischen Basis bei „Gib uns Frieden jeden Tag“ (Melodie: Rüdiger Lüders, 1963) oder „Gott ist gegenwärtig“ (Melodie von Joachim Neander, 1680). Sehr überzeugend führte Stefan Renfftlen „seinen“ Bläserchor im musikalischen Ablauf des sehr bekannten geistlichen Volksliedes aus Israel „Hevenu shalom Alejchem“ in der drängenden Bitte um Frieden in der Vertonung von Michael Schütz (geboren 1963). Dieses Drängen in einem „accelerando“ (schneller-werdend) bei Melodiewieder-holungen.
Auch im letzten Konzertbeitrag überzeugte Stefan Renfftlens Leitung in Schütz’ens Bearbeitung – im Klezmer-Stil! – über die Melodie „Lob Gott getrost mit Singen“, aus der mannigfache Liedsätze folgten.

Den dritten und letzten Stadtfest-Kirchenkonzert-Beitrag bildete die Kantate BWV 172 von Johann Sebastian Bach. Diese zeichnet sich aus durch eine große und abwechslungsreiche Besetzung: Chor und Solisten (je Sopran, Alt, Tenor und Baß), drei Trompeten, Pauken, Streicher, Basso continuo und obligate Orgel, dazu die feinklingende Oboe – gespielt von Kirsty Wilson – mit dem wunderschönen, klangvollen und koloriertem „cantus firmus“ über den Pfingstchoral „Komm, heiliger Geist, Herre Gott“ als Gegenüberstellung zu der Sopran-Partie „Komm laß mich nicht länger warten“ (als Stimme des Glaubenden) und auch – darauf antwortend – die sonore Altsolostimme mit dem Text: „Ich erquicke dich, mein Kind“ (als Stimme des Heiligen Geistes“. Beide Partien wurden von Ute Bidlingmaier und Anna Krawchzuk stimmlich gut gemeistert. Aber auch Steffan Barkawitz (Tenor) und Claus Temps (Baß) glänzten bei den Arien „O Seelenparadies“ und „Heiligste Dreieinigkeit“. Temps sang auch mit eindringlicher Sicherheit den Rezitativ – als Stimme Jesu – „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten“.

Nun kann jedenfalls die sehr sachkundige Interpretation von Kirchenmusikdirektor Klaus Rothaupt lobend erwähnt werden. Er führte – wie in den letzten Jahren – durch ein fordernd-glänzendes Dirigat. Im beschwingt-tänzerischen Eingangschor „Erschallet, ihr Lieder, erklinget, ihr Saiten“ steuerte der Künstler Rothaupt das mit Vokalisten und Instrumentalisten besetzte Schiff durch’s bewegte Gewässer der Bach’schen Da-Capo-Musik und die als Projektchor vereinten Kirchenchöre der Christus-, Luther- und St. Markus-Liebfrauen-Kirche mit einigen Gastsänger/-innen einschließlich – erstmalig – den Mittel- und Oberstufenchor des hiesigen Erich-Kästner-Gymnasiums.
Besondere Anerkennung verdienen selbstverständlich die Chorleiter/-innen der einzelnen Chöre: Ludmilla Dolgopolova, Judith Kocsis, Annette Bolz und Rainer Hasert für die intensive Vorbereitung der anspruchsvollen Chorpartie.
Auch der Schlußchoral „Von Gott kömmt mir ein Freudenschein“ wurde von allen freudestrahlend musiziert, danach noch einmal der fulminante Eingangschor.

Oberbürgermeister Klaus Heininger fand lobende und dankende Schlussworte für alle Mitwirkenden nach einem gelungenen Stadtfest-Kirchenkonzert in all seiner Vielfalt.

Eckhart Naumann

Alle Fotos: Posaunenchor Eislingen

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 16.07.2015: 1929

zur Druckansicht

Eislingen

Der Gospelchor „Celebration“ in der St. Markus-Kirche


Eislingen

Der Posaunenchor des Ev. Jugendwerk Eislingen

Eislingen

„Erschallet ihr Lieder’“ mit dem Projektchor der Eislinger Kirchenchöre, dem Unter- und Oberstufenchor des Erich-Kästner-Gymnasiums, Solisten und großem Orchester

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche - 20. Eislinger Stadtfest -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Eislinger Mittagstisch - ab 19. April 2018 im Gemeindehaus der Christuskirche

Gemeinsam Mittagessen - einmal monatlich

13.4.2018 - Christuskirche

Gemeinsam Mittagessen - das ist etwas, das in unserer schnelllebigen Zeit häufig untergeht oder hintangestellt wird. Jeder, der gerne in Gemein-schaft essen möchte, einmal nicht selber kochen möchte oder der wenig Zeit zum Kochen hat, jeder, der sich ab und zu etwas Gemeinschaft wünscht, ist beim Eislinger Mittagstisch herzlich willkommen: Kinder nach der Schule, Familien, Enkel mit ihren Gro...

..lesen Sie hier weiter


Woche der Diakonie 15. April bis 22. April 2018

Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen der 'Woche der Diakonie'

13.4.2018 - Christuskirche

Sonntag, 15.04.18, 10:15 Uhr, Christuskirche
Gottesdienst zum Diakoniesonntag: „Gemeinsam unter einem Dach“
Es musizieren Schüler/innen des EKG. Der Gottesdienst wird gestaltet von Pfarrer Dehlinger und Pfarrerin Hackius. Direkt anschließend Benefizessen im Gemeindehaus zugunsten des Diakonie- und Krankenpflegevereins

Donnerstag, 19.04.18, 12 - 13:30 Uhr, Gemeindehaus Christuskirche...

..lesen Sie hier weiter


52. F l o h m a r k t der Christuskirche

Samstag, 21. April 2018, 9.00 - 16.00 Uhr

13.4.2018 - Christuskirche


Die Christuskirchengemeinde lädt ein zum Flohmarkt rund um Gemeindehaus und Christuskirche am 21. April, dessen Erlös wieder für die Kircheninnenrenovierung bestimmt ist.

Ausschließlich private Anbieter präsentieren ihre Schätze.
Auskunft und Anmeldung sind möglich unter e-mail: flohmarkt@christuskirche-eislingen.de oder Telefon 07161 821414.

Auch für das leibliche Wohl ist best...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche am 5. April 2018

'Gedichte zum Schmunzeln' bereiteten viel Freude

08.4.2018 - Christuskirche

Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die Gäste zum nach-österlichen Seniorennachmittag. Das Eingangslied „Wir wollen alle fröhlich sein“ und der Bibeltext Lukas 24, 1-12 bildeten die Grundlage der Betrachtung über die Frauen am leeren Grab Jesu. Ihre Trauer und Gedanken fühlen auch heute die Menschen auf dem Weg zum frischen Grab eines geliebten Verstorbenen. Frauen waren die ersten Z...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen

am 5. April 2018, 14.30 Uhr, im Gemeindehaus der Christuskirche

30.3.2018 - Christuskirche

Herzlich laden wir ein zum kommenden Seniorennachmittag.
Neben der bewährten Bewirtung mit Kaffee, Butterbrezeln und Hefezopf trägt Barbara Oberacker mit 'Gedichten zum Schmunzeln' zu einem fröhlichen und interessanten Nachmittag bei. Lassen Sie sich einladen zu abwechslungsreichen Stunden, wobei auch Zeit zu einem gemütlichen Plausch bleibt!


Wunderbare Engelschöre, dargeboten vom Philharmonia-Chor, Stuttgart

Christuskirche Eislingen, Sonntag, 11. März 2018

20.3.2018 - Christuskirche

Am Sonntag, 11. März 2018, also mitten in der Fastenzeit, gab der „Philharmonia Chor Stuttgart“ ein Stelldichein in der Christuskirche Eislingen. Professor Johannes Knecht eröffnete mit seinem stimmlich exquisit agierenden Klangkörper das Chorkonzert mit einem „Sanctus“ von Jacobus Clemens non Papa (1510-1556) sozusagen als Hinweis zur doppelchörigen Motette von Jacobus Gallus (1550-1...

..lesen Sie hier weiter


Gott im Gedicht - Lesung mit Musik

Sonntag, 18.März 17 Uhr Lutherkirche Eislingen

14.3.2018 - PM Lutherkirche

Von Anfang an haben Menschen auch in Gedichten die Frage nach Gott und der Welt gestellt. Da gibt es zwischen Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus oder Atheismus keinen Unterschied. Immer geht es dabei ums ganze Leben. Tina Stroheker und Walle Sayer, beide für ihre Lyrik bekannt, haben ein Programm zusammengestellt, das Texten verschiedener Zeiten und Kontinente Stimme verleiht.

„Poesi...

..lesen Sie hier weiter


Ein Imker beim Seniorennachmittag am Donnerstag, 1.3.2018

Interessante Ausführungen von Walter Schwenk fesselten die Zuhörer/-innen

04.3.2018 - Christuskirche

Ein Imker beim Seniorennachmittag

Pfarrer i.R. Lauterbach eröffnete am 1. März den Nachmittag mit Gedanken zu den Fragen: Wer bin ich? Habe ich erreicht, was ich erhoffte?
Offenbar hat Walter Schwenk ein lohnendes Ziel erreicht. Als Imker gewinnt er tiefe Befriedigung aus seiner Arbeit mit den Bienen. Mit seinen umfassenden Kenntnissen konnte er in einem anschaulichen Bericht die Zuhörer f...

..lesen Sie hier weiter


Erstkommunion 2018 in Eislingen am 7./8. und 15 April

Insgesamt 43 Kinder in St.Markus und Liebfrauen

25.2.2018 - Thomas Weber Dekanatsreferent

Auch wenn der Weiße Sonntag dieses Jahr sehr früh liegt, handelt es sich nicht um eine Wettervorhersage, die Schnee ankündigt. Weiß waren im frühen Christentum die Kleider aller in der Osternacht Neugetauften. Sie trugen diese weißen Kleider bis auf den darauffolgenden Sonntag.
Mitte des 17. Jahrhunderts legte man dann die Erstkommunion auf diesen Sonntag, der auch an die Taufe erinnern so...

..lesen Sie hier weiter


Chorkonzert „de angelis“: mit dem Philharmonia Chor Stuttgart

Sonntag, 11. März 2018, 18 Uhr, Christuskirche Eislingen 'Engelschöre'

24.2.2018 - Christuskirche

Am Sonntag, 11. März 2018, ist der Philharmonia Chor Stuttgart wieder zu Gast in der Christuskirche Eislingen. Unter der Leitung von Johannes Knecht gestaltet das renommierte Ensemble einen Abend mit Engelschören, darunter bekannte und seltener gehörte Melodien von Mendelssohn, Buchenberg, Schubert, Dubra u.a.
Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Karten an der Abendkasse (10 € Erw., Schüler+Stu...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_305 Musikalische Vielfalt beim Stadtfest-Kirchenkonzert in der St. Markus-Kirche - eislingen-online 16.7.2015 ]
_2015/2015_305.sauf---_2015/2015_305.auf