zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Auch mit wenig Zeit ist Hilfe möglich

Auftaktveranstaltung „Eislinger Bündnis für Flüchtlingshilfe“

30.7.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

60 Flüchtlinge leben derzeit in Eislingen. Bereits im Herbst werden 70 weitere Asylsuchende in der Stadt erwartet. Während für die Unterbringung der Landkreis zuständig ist, müssen sich die Kommunen vor Ort in erster Linie um die „Integration in den Alltag“ bemühen.

Durch den Patenkreis Asyl wird bereits hervorragende Arbeit geleistet. Die Mitstreiter stoßen jedoch aufgrund der steigenden Zahl der Flüchtlinge an ihre Grenzen. „Weltweit ist im Durchschnitt von 122 Menschen einer auf der Flucht“, wusste Melanie Skiba vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg in ihren interessanten Ausführungen zur Situation der Asylbewerber zu berichten. Um den Patenkreis Asyl zu unterstützen hat die Stadtverwaltung die Einrichtung von fünf Arbeitsgruppen geplant. Unter den Überschriften „Willkommenskultur“, „Alltagsbegleitung“, „Sprachförderung“, „Integration“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ sind fünf Termine festgelegt, zu denen Interessierte herzlich eingeladen sind (nähere Informationen siehe Ende des Artikels).
Der Integrationsbeauftragte der Stadt, Bernd Letzel, hofft, „in den Arbeitsgruppen Projekte entwickeln zu können, die definitiv nicht den aktiven 22 Asylpaten aufgebürdet werden sollen, aber deren Arbeit unterstützen und erleichtern.“ Für eine weitere finanzielle Unterstützung hat die Stadt Eislingen einen Antrag zur Aufnahme in das Förderprogramm „Lokales Bündnis für Flüchtlingshilfe“ gestellt. Dadurch könnte die Stadt eine einmalige finanzielle Unterstützung der Arbeit bis zu einer Höhe von 15.000,00 € erhalten. „Die Umsetzung ist jedoch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Hier benötigen wir die hauptamtlichen Kräfte, aber ebenso die ehrenamtliche Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger“, warb Bürgermeister Herbert Fitterling für das Engagement. Auch neue Ideen sind bei der Stadtverwaltung jederzeit willkommen. „Sprechen Sie uns an!“, forderte BM Fitterling die interessierten Zuhörer auf.

Keine Angst braucht man vor Sprachproblemen zu haben. „Die Verständigung kann auf Deutsch, Englisch, aber auch mit Händen und Füßen erfolgen. Wichtig ist, dass die Menschen spüren, dass sich jemand um sie kümmert.“, berichtete Peter Ritz aus seiner langjährigen Erfahrung. Gemeinsam mit Sabine Kristen stellte er die Eislinger Asylpaten und ihre Arbeit vor.

Doch auch mit weniger Zeiteinsatz als mit der Übernahme einer Patenschaft kann wertvolle Unterstützung geleistet werden. Monika Maichle schlug vor, „nehmen Sie einfach einen Jugendlichen an der Hand und begleiten ihn zum Beispiel ins Jugendhaus, in einen Verein oder die Jugendmusikschule.“

Alle Aktiven des Patenkreises Asyl waren sich einig, dass eine erste, unverbindliche Kontaktaufnahme am besten im Cafe Asyl erfolgen kann. Dort treffen sich Paten und Asylbewerber. Da es ein solches Angebot in Eislingen erst ab August gibt, treffen sich Interessierte aus Eislingen derzeit im Cafe Asyl in Göppingen, das im Pavillon der evang. Stadtkirche freitags von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet hat.

Ab 25.08.2015 gibt es ein Cafe Asyl auch in Eislingen:
Ort: Jugendhaus Talx in der Schlossstraße 4, dienstags,
(Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)

Termine für die Arbeitsgruppen:

„Willkommenskultur“, Mittwoch, 12.08.2015, 19:00 Uhr
Ort: Besprechungszimmer des Finanzdezernats, Ebertstr. 24

„Alltagsbegleitung“, Donnerstag, 20.08.2015, 19:00 Uhr
Ort: Besprechungszimmer des Finanzdezernats, Ebertstr. 24

„Sprachförderung“, Donnerstag, 03.09.2015, 19:00 Uhr
Ort: Besprechungszimmer des Finanzdezernats, Ebertstr. 24

„Integration/Betätigung“, Donnerstag, 10.09.2015, 19:00 Uhr
Ort: Besprechungszimmer des Finanzdezernats, Ebertstr. 24

„Öffentlichkeitsarbeit“, Donnerstag, 24.09.2015, 19:00 Uhr
Ort: Besprechungszimmer des Finanzdezernats, Ebertstr. 24

Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung Eislingen/Fils sind:
Bernd Letzel
Integrationsbeauftragter
Tel.: 07161 / 804-142
b.letzel@eislingen.de

Christina Szalontay
Sozialabteilung
Tel.: 07161 / 804-236
c.szalontay@eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.07.2015: 1457

zur Druckansicht

Über 60 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen zur Auftaktveranstaltung


Flüchtlingspaten erzählen von ihrer Arbeit

Melanie Skiba vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg gab Einblick in die Situation der Flüchtlinge

Der Integrationsbeauftragte, Bernd Letzel (li.) und Bürgermeister Herbert Fitterling (re.) sind offen für neue Ideen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

„Etwas Wertvolles für die Stadt geschaffen“

Festakt 20 Jahre Stiftung Alten- und Familienhilfe

23.5.2017 - PM Stiftung

Die Stiftung Alten- und Familienhilfe Eislingen feiert dieses Jahr ihr 20jähriges Bestehen. Bei einem Festakt wurden in erster Linie den Personen gedankt, die im Jahr 1997 den Impuls zur Gründung gaben und auf jene Projekte zurückgeblickt, die bisher unterstützt wurden.

Als Vorstandsvorsitzender der Stiftung würdigte Herbert Fitterling vor allem den Einsatz und das Engagement von Horst St...

..lesen Sie hier weiter


„100 Bänke für Eislingen“ kommt gut an

Seit dem Projektstart im April gehen zahlreiche Vorschläge ein

21.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Noch bis zum Stadtfest können Vorschläge für neue Bankstandorte abgeben werden. Bis dahin wird mit Hochdruck an der Umsetzung der bereits abgegebenen Anregungen gearbeitet, um möglichst schnell die ersten Bänke an den Wunschstandorten aufstellen zu können.

„Die Vorschläge reichen von der idyllischen Waldlichtung mit Blick zum Hohenstaufen bis zu wichtigen Fußwegeverbindungen in die I...

..lesen Sie hier weiter


Ist es leicht, ein Oberbürgermeister zu sein?

Grundschüler der Schillerschule stellten schlaue Fragen

17.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eine Gruppe Zweitklässler brachte an diesem Vormittag Leben ins Eislinger Rathaus. Die Kinder nutzen die Gelegenheit, um im Bürgerbüro die Sache mit den Reisepässen zu klären und erhielten eine exklusive Führung auf das begehbare Dach der Verwaltungszentrale. Höhepunkt war jedoch zweifelos der Besuch beim Oberbürgermeister, der sich für seine jüngsten Einwohner extra Zeit nahm.

Wenn...

..lesen Sie hier weiter


Informativer Stadtspaziergang durch das neue Sanierungsgebiet „Stadtmitte“

Die Stadt Eislingen beteiligte sich am bundesweiten Aktionstag

17.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen beteiligte sich am bundesweiten Aktionstag mit einem Infostand und einem Rundgang durch das neue Sanierungsgebiet „Stadtmitte“

Zahlreiche Eislinger verbanden ihren Einkauf auf dem Wochenmarkt, um sich im Anschluss über den Stand des neuen Sanierungsgebiets „Stadtmitte“ auf dem Schlossplatz zu informieren. Die Pläne können nun mit 1,2 Millionen Finanzhilfe durch B...

..lesen Sie hier weiter


Ordentliche Mitgliederversammlung 2017 der Freien Wähler Eislingen

16.5.2017 - Marcel Bloch

Am 06.05.2017 trafen sich die Mitglieder, Freunde und Interessenten der Freien Wähler Eislingen zu ihrer alljährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung in gemütlicher Atmosphäre im KSG-Vereinsheim. Nachdem Bernd Horwat in seiner Funktion als erster Vorsitzender sich für das zahlreiche Erscheinen bedankt hatte, entrichtete er einen besonderen Gruß an die Gemeinde- und Kreisräte und überg...

..lesen Sie hier weiter


Hochbauamtsleiter geht nach über 29 Jahren in den Ruhestand

Erich Heer entscheidenden Einfluss auf das Stadtbild genommen

13.5.2017 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

Erich Herr war nach seinem Studium zum Dipl. Ing. in der Fachrichtung Architektur drei Jahre für ein Architekturbüro tätig und für die Planung und Bauleitung von Hochbauvorhaben zuständig, bevor er bei der Großen Kreisstadt Eislingen/Fils die Aufgaben des Hochbauamtsleiters übernommen hat. Vor kurzem wurde er in einer Feierstunde im Rathaus im Kreis seiner Kollegen und Mitarbeiter verabsch...

..lesen Sie hier weiter


efa-Veranstaltung mit Leni Breymaier und Verein 'sisters'

Dienstag, 2. Mai 2017 um 19.30 Uhr - Foyer der Stadthalle Eislinge

29.4.2017 - efa Ingrid Held

Am 1. Juli 2017 tritt das neue Prostituiertenschutzgesetz in Kraft. Von einem Schutz für Hunderttausende von Armutsprostituierten kann dabei nicht die Rede sein. Die eislinger-frauen-aktion e.V. efa lädt deshalb zu einer Informationsveranstaltung mit dem Thema 'Zu verkaufen: Freiheit, Körper, Würde' ein.
Die Landeschefin der SPD Leni Breymaier, ist Vorstandsmitglied im Verein 'sisters-für d...

..lesen Sie hier weiter


Erlebnisausflug für die ganze Schule

Besucherinnen des internat. Frauenfrühstücks unterstützen mit Spende

19.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bereits zum dritten Mal lud die Stadt Eislingen im März zum Internationalen Frauenfrühstück ein. Die Organisation lag in den bewährten Händen von Nora Hummel und Heide Kottmann, die die Planung und Leitung des Angebots ehrenamtlich übernommen haben. Mehr als 100 Frauen aus aller „Frauen“ Ländern konnten in der Stadthalle begrüßt werden. Die Spendenbereitschaft der Gäste im Anschluss...

..lesen Sie hier weiter


Neue Mitarbeiterinnen im Eislinger Rathaus

Rebecca Lang und Theresia Polier seit April bei der Stadt

14.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Theresia Polier ist gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und bringt langjährige Berufserfahrung in der Immobilienverwaltung. mit. An ihrem neuen Arbeitsplatz im Rathaus unterstützt sie ihre Kolleginnen im Sachgebiet Immobilien bei der Verwaltung und Bewirtschaftung der Immobilien, die sich im Eigentum der Stadt Eislingen befinden. In ihrem Aufgabenbereich wird sie auch Mieterinnen und Mieter ...

..lesen Sie hier weiter


Regierungspräsidium gibt Fördermittel für Eislingen frei

1,2 Mio Euro für neues Sanierungsgebiet südlich der Bahnlinie

07.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der beharrliche Einsatz von Oberbürgermeister Klaus Heininger, die Gespräche mit Regierungspräsident Wolfgang Reimer und die Unterstützung durch die Landtagsabgeordneten Peter Hofelich und Alexander Maier haben sich gelohnt. Mit der Aufnahme des neuen Sanierungsgebiets „Stadtmitte“ in das Städtebauförderprogramm unterstützen Bund und Land die zielstrebige Umsetzung der städtebaulichen...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_330 Auch mit wenig Zeit ist Hilfe möglich - eislingen-online 30.7.2015 ]