zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Die X-Akte der TSG 1873 Eislingen - Ein ungelöster Kriminalfall

18.9.2015 - TSG 1873 Eislingen e. V.

 

Dies ist eine Geschichte in den Annalen der Stadt Eislingen, die Ihresgleichen sucht.

Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass sich so eine Geschichte in Eislingen noch nie ereignete und hoffentlich auch nie mehr ereignen wird.
Lassen sie uns aber zusammen auf den Anfang der Geschichte zurückgehen.

Der Turnverein 1873 Eislingen erwarb im Jahre 1927 ein Waldstück im Buchrain. In jahrelanger mühevoller ehrenamtlicher Arbeit der Mitglieder wurde das Waldstück gerodet und für die turnerischen Übungen und Veranstaltungen des Vereins hergerichtet, ein wahrer Kraftakt. Schon bald erfreute sich dieser Turnplatz einer großen Beliebtheit unter der Bevölkerung von Klein-Eislingen. Zum besseren Verständnis ist zu sagen, dass es damals noch zwei völlig getrennte Gemeinden Groß- und Kleineislingen gab. Der Zusammenschluss beider Gemeinden erfolgte erst in den 30-er Jahren und das auch nur zwangsweise. Gerade in den Zeiten hoher Arbeitslosigkeit war es ein Mammutprojekt für den Verein, eine solche Maßnahme zu verwirklichen. Den Stolz der Kleineislinger auf diese Sportanlage kann heute kaum noch nachvollzogen werden. Die Kriegswirren haben natürlich massive Spuren auch im Bereich des Waldheims hinterlassen. Mit massiver Hilfe der US-Army konnte der Sportplatz im Waldheimbereich und unter dem selbstlosen Einsatz der Mitglieder wiederhergestellt werden. Eine kleine, von den Mitgliedern selbst bewirtschaftete „Gaststättenhütte“, sorgte dafür, dass das Waldheim eine beliebte Ausflugsstätte und ein Treffpunkt für alle Sportler geworden ist. In den 50-er Jahren wurde die Anlage im Buchrain umgebaut und wurde schließlich zum Kleinod im Eislinger Naherholungsgebiet.

Nach dem Zusammenschluss der beiden Eislinger Turnvereine zur TSG 1873 Eislingen im Jahre 1969 war sich die damalige Vorstandschaft unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Theo Renfftlen darüber einig, dass diese beliebte Eislinger Treffpunkt sowohl sportgerecht mit einem neuen Rasenplatz, einem Hartplatz, aber auch mit einem großen Gebäudekomplex, welcher Umkleideräume und eine großräumige Gaststätte beinhalten sollte zu einem wahren Ausflugsziel und eine kompletten Sportanlage ausgebaut werden sollte.

Angedacht war damals ein Kostenaufwand von ca. 300.000 DM. Wegen dieser immensen Kosten kam es zu äußerst hitzigen Debatten im Verein, die sogar zu anonymen Morddrohungen gegen einzelne Vorstandsmitglieder führten.
Auf der Hauptversammlung des Vereins am 29. März 1974 wurde dann der Ausbau beschlossen.

Noch in derselben Nacht brannte das Waldheim durch Brandstiftung völlig ab. Der oder die Täter wurden nie gefunden!

Man kann sich das Entsetzen und den Schock der Mitglieder vorstellen, die über Nacht vor den Trümmern eines Lebenswerks standen.

Noch am 31. März wurden durch die Vorstandschaft unter Leitung des 1. Vorsitzenden Theo Renfftlen umgehende Sofortmaßnahmen getroffen.

Am 26. April beschloss die Mitgliederversammlung den Wiederaufbau bis zu einer Kostenobergrenze von 450.000 DM. Schon bald musste der Verein feststellen, dass diese Vorstellung weit von jeder Realität entfernt war, so dass bei der Mitgliederversammlung am 21. Februar 1975 beschlossen wurde, die Kostenobergrenze für den Waldheimausbau auf 750.000 DM und für den Sportplatz auf 150.000 zu erhöhen.

Es bedurfte eines selbstlosen Einsatzes vieler ehrenamtlicher Helfer unter der dynamischen Federführung von Theo Renfftlen innerhalb von knapp einem Jahr vom 26. bis 28. September 1975 ein grandioses Einweihungsfest des heutigen Waldheims zu begehen.

Nur diesen Mitgliedern, die sich heute noch als „Krüglesklub“ im Waldheim treffen, ist es zu verdanken, dass die TSG bis heute noch über eine mehr als beliebte Ausflugs- und Sportstätte verfügt.
Zum 40. Jahrestag der Wiedereinweihung des Waldheims trifft sich der „Krüglesklub“ am Sonntagmorgen, den 20. September unter der musikalischen Begleitung unseres Musikzugs im Waldheim.

Schauen sie doch einfach zum Frühschoppen vorbei und feiern sie mit uns diese historische Leistung unserer Mitglieder.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.tsg-eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 18.09.2015: 2503

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG 1873 Eislingen e. V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neue Barbarossa-Linde

An der Hohenstaufenstraße wächst ein neuer Baum heran

24.5.2018 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Vor 75 Jahren -im Jahr 1953 - war die Barbarossa-Linde die erste von vielen Gehölzen, die der Schwäbische Albverein in Eislingen gepflanzt und gepflegt hat. Im letzten Jahr musste der stolze Baum wegen schlechten Zustands leider gefällt werden. Jetzt hat die Stadt Eislingen am selben Standort, zwischen Ecke Hohenstaufenstraße und Tälesweg, eine neue Linde gepflanzt. Vorstand Günter Funsch u...

..lesen Sie hier weiter


Ein Bänkle, das verbindet

Der Sozialverband VdK stiftet eine der „100 Bänke für Eislingen“

22.5.2018 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Wer sich in früheren Zeiten unbedachten Schrittes über die Brücke in der Bahnhofstraße wagte, lief schon mal Gefahr von der Jugend auf der anderen Fils-Seite –wahlweise Nord oder Süd- den „Ranza“ voll zu bekommen. Heute stehen die Erzrivalen von damals einträchtig beieinander und begutachten ihre Bank, die sie gemeinsam als Ortsverband des VdK gestiftet haben.

Das Wetter ist zwar g...

..lesen Sie hier weiter


Mitte Fils-Treffen der SPD-Fraktionen:

'Mehr günstiger Wohnraum und flächensparende Bebauung geht zusammen !'

15.5.2018 - Redaktion pr

'Es darf keinen unüberbrückbaren Gegensatz zwischen mehr Wohnraum einerseits und sorgsamem Umgang mit Naturräumen andererseits geben. 'Sozial' und 'ökologisch' sind für fortschrittliche Politik keine Gegensätze. Wir als SPD-Kommunalpolitiker setzen uns in unseren Gemeinden erfolgreich dafür ein, daß wir innerörtlich Baulücken nutzen, die Kommunen nach innen entwickeln, an den Ortsrände...

..lesen Sie hier weiter


'Fahrradfieber - Wie Zweiräder die Welt erobern'

Heute war Filmpreview in der Stadthalle Eislingen

15.5.2018 - Redaktion pr

Dienstagabend in der Stadthalle Eislingen.
Das große Foyer ist mit vielen Infoständen gefüllt, die alle mit der Mobilität von Menschen mit Handicaps und Hilfen für Senioren zu tun haben.
Im Zentrum des Abends steht der Film von Hanspeter Michel, der am kommenden Montag um 15:45 uhr im SWR Fernsehen gezeigt werden wird.
In Eislingen war heute abend die Filmpreview. Der Regisseur und die H...

..lesen Sie hier weiter


Familiensporttag zum 25. Jubiläum der Kindersportschule Eislingen

15.5.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Der Startschuss für das Erfolgsmodell Kindersportschule (KiSS) fiel im Jahr 1993. Als erster Verein im Landkreis Göppingen, wurde 1997 die KiSS der TSG Eislingen mit dem Prädikat 'anerkannte Kindersportschule' vom Landessportbund Baden-Württemberg e.V. ausgezeichnet. Somit feiert die Kindersportschule der TSG 1873 Eislingen e.V. am Sonntag, 10. Juni 2018, mit einem Familiensporttag ihren 25. ...

..lesen Sie hier weiter


„ Mensch denk doch mal nach …“

dein Handygespräch am Steuer könnte das letzte sein!

11.5.2018 - Karl-Heinz Hild

„ Mensch denk doch mal nach …“ – dein Handygespräch oder die Nachricht am Steuer oder auch auf dem Gehweg könnte die/das letzte sein!


Alle wissen es – jeder denkt ich kann es ja. Was soll da schon passieren?
Eine Nachricht schreiben, das Fahrziel ins Navi eintippen oder telefonieren: Schnell lassen sich Autofahrer am Steuer ablenken. Die meisten unterschätzen dabei die Gefa...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen in Aktion bei strahlendem Sonnenschein

07.5.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Durchgängiger Sonnenschein kennzeichnete den verkaufsoffenen Sonntag in Eislingen. Sicher nicht nur aus diesem Grund hatten sich wieder tausende Besucher auf den Weg in die Eislinger Innenstadt gemacht.

Denn die Eislinger Selbstständigen hatten auch für diesen Sonntag wieder ein attraktives Aktionsbühnenprogramm in der Ebertstraße vorbereitet, das von der Band „Kult“ begleitet wurde. ...

..lesen Sie hier weiter


Antauchen am 28. April und Wanderung am 1. Mai mit den Seepferdle

05.5.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Traditionell findet jedes Jahr um den 1. Mai herum das Antauchen des Tauchclubs Seepferdle statt, um die Tauchausfahrten für das neue Jahr zu eröffnen.
Dieses Mal trafen sich die Taucher bei herrlichem Sonnenschein an einem idyllischen See im Bayrischen, der mit klarem Wasser und einer Vielzahl von großen Stören, Forellen und Karpfen zu schönen Tauchgängen einlud.

Am 1. Mai dann unser ...

..lesen Sie hier weiter


AOK Gesundheitszentrum in neuem Glanz

Weitere Bilder von gestern

03.5.2018 - Redaktion pr


Frühlingsstart Geschichtspfad Süd

Samstag, 5. Mai 15 Uhr Rathausvorplatz

03.5.2018 - Redaktion pr

Nach dem ersten Rundgang auf dem Geschichtspfad Nord vor einem Monat geht es am Samstag auf Tour im Süden Eislingens. Stadtrat Peter Ritz führt von der Stele vor dem Rathaus unter anderem durch die Unterführung in Eislingens Geschichte der Brücken über die Fils, den Eisenbahnbau, den Wasen der kleinen Leute, die Weberstraße, die Römer und die Industrie am Mühlkannal Süd. Die Veranstaltun...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_387 Die X-Akte der TSG 1873 Eislingen - Ein ungelöster Kriminalfall - eislingen-online 18.9.2015 ]
_2015/2015_387.sauf---_2015/2015_387.auf