zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Eislingen 2020

Grüne Akzente in unserer Stadt.

30.9.2015 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/ K-H Hild

 

Unter dieser Überschrift hat die Kolpingsfamilie Eislingen die Gemeinderatsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen zu einem Gesprächsabend ins Kolpingheim eingeladen. Gekommen sind die Fraktionsvorsitzende Ulrike Haas, Holger Haas und Lothar Weccard.
Die Besucherzahl hielt sich in Grenzen, was aber den Vorteil hatte, dass man sich näher war und sich gut unterhalten konnte. Das war auch im Sinne von Ulrike Haas, die nach der Begrüßung durch Siegfried Riedmüller, die Gesprächsrunde eröffnete, und das Wort an Holger Haas weiter gab. Holger Haas erinnerte an den Ursprung der Grünen, die aus den Naturschutzverbänden entstanden sind und deren Ideen auch heute noch vertreten. Dazu zählen nicht nur die großen weltweiten Probleme, sondern jeder einzelne Baum in Eislingen.
Beim Thema Bau und Verkehr stellte er die Frage: Wie gefällt euch das neue Rathaus? Die Farbe „rot“ dominierte alle Antworten, so verschieden sie auch ausfielen. Er bedauerte, dass in dem neuen Wohn-und Geschäftshaus keine Gastronomie enthalten sein wird, was den Platz auch abends belebt hätte. Die Erhaltung und Entwicklung der Märkte und Ladengeschäfte in der Innenstadt war ein weiteres Thema. Dies hänge sehr stark vom Einkaufsverhalten der Eislinger Bürger ab. Der Rückbau der Stuttgarter Straße dient der Verlangsamung des Verkehrs und soll bewirken, dass der Verkehr noch mehr auf die neue B10 geführt wird, und nährt die Hoffnung diese Straße wieder bewohnbar zu machen und neue Ladengeschäfte anzusiedeln. Auch für manchen privaten Eigentümer könnte es ein Anreiz sein in das Aussehen seines Hauses zu investieren. Das Regierungspräsidium hatte die Erneuerung der Fahrbahndecke geplant und somit war der Umbau zum jetzigen Zeitpunkt günstig. Der Bau des Hirschkreisverkehrs, der im kommenden Jahr starten soll, war das nächst Thema. Im Gemeinderat sei in den vergangenen 20 Jahren über kein Projekt intensiver beraten worden. Viele Untersuchungen hätten ergeben, dass die Sicherheit den Vergleich mit einer
Unterführung aushält. Zwischen Mühlbachstraße und Hirschkreisel gilt dann Tempo 30. Der Kreisel bekommt einen umlaufenden Radweg. Die Stadträte hatten sich durch Besichtigungen verschiedener Kreisel kundig gemacht, so dass am Ende auch einige Stadträte ihre Meinung geändert und für das Projekt gestimmt haben. Der Flächengewinn dürfte bei dieser Entscheidung auch eine Rolle gespielt haben. Im Jahr 2017 soll die Schlossstraße erneuert werden, finanziert aus Mitteln welche beim Bau der Osttangente nicht benötigt wurden. Ein wichtiges Bestreben der Grünen ist es, den Fahrradverkehr zu stärken und die notwendigen baulichen Strukturen zu schaffen. Auch angestrebte Tempo 30 Zonen zielen in diese Richtung. Dass die Regeln von allen Verkehrsteilnehmern eingehalten werden, soll durch sinnvolle Kontrollen durch das Ordnungsamt gewährleistet werden.
Da sich viele Gesetze zu Gunsten des Naturschutzes geändert haben soll der Flächennutzungsplan überarbeitet werden. Dabei soll die Innenentwicklung deutlich Vorrang vor der Außenentwicklung haben. Die Grünen haben den Antrag gestellt, das Landschaftsschutzgebiet im Täle zu erweitern. Holger Haas wies auch auf das Streuobstprogramm der Stadt hin, es kostet nicht viel und zeigt große Wirkung. Am neuen Rathaus wurden Löcher für Mauersegler eingebaut. Im Zuge eines Lärmschutzprogramms sollen weitere Tempo 30 Zonen eingerichtet werden. In städtischen Gebäuden und bei der Straßenbeleuchtung wurde viel in Energieeinsparung investiert, und das nicht nur auf Anregung der Grünen, da ziehen alle Fraktionen mit. Ulrike Haas erklärte, im Schul-und Kinderbetreuungsbereich sei Eislingen gut versorgt. Auf eine Anfrage nach dem Stand der Unterbringung der Flüchtlinge in unserer Stadt teilte Ulrike Haas mit, dass derzeit ca. 80 Flüchtlinge und Asylbewerber in Eislingen wohnen. Wünschenswert seien mehr private Wohnungen für Flüchtlinge.

Von den Zuhörern wurden kritische Fragen zum Öffentlichen Nahverkehr und zur Bebauung am Adlerkeller gestellt. Siegfried Riedmüller regte an, am Straßenschild der Fleischerstraße eine Hinweistafel, welche an die Papierfabrik Fleischer erinnert, anzubringen.
Es war ein interessanter Abend mit vielen Informationen, die es so nur in persönlichen Gesprächen geben kann.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.09.2015: 1452

zur Druckansicht

Eislingen

v.l. Holger Haas, Ulrike Haas, Lothar Weccard


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kolpingsfamilie Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Unterhaltsamer Abend im Kolpingheim

08.12.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frak/K-H Hild

Wie in vergangener Zeit traf sich die Kolpingsfamilie um mit Hans-Peter Keulen, der seine Gitarre mitgebracht hatte, zu Gesang und Spiel. Bei bekannten Wander- und Heimatliedern verging die Zeit wie im Flug. Aus dem Fundus, der seit den Anfängen der Kolpingsfamilie Eislingen zusammengetragen wurde, erklangen auch einige“Lumpenlieder“ und erinnerten an den damaligen Vikar Gerlach und seinen l...

..lesen Sie hier weiter


AWO Ausflugsprogramm 2018: Städtchen – Städte – Metropolen

Tagesausflüge und 4-Tagesreise nach Prag

03.12.2017 - AWO Eislingen

Harald Kraus vom AWO Ortsverein Eislingen hat als Reiseleiter für das Jahr 2018 tolle und interessante Ziele anvisiert. So dürfte im Jahresprogramm sicherlich für jede und jeden etwas dabei sein.
Hier die Angebote im Einzelnen

Sonntag, 28. Januar 2018
KUNST IM SCHNEE: SCHWARZWÄLDER SCHNEE-SKULPTUREN-FESTIVAL IN BERNAU/SCHWARZWALD

Mehrere europäische Bildhauer-Teams bereichern da...

..lesen Sie hier weiter


ARGE - Eislinger Vereine: Das Veranstaltungsjahr 2018 fest im Blick

Rolf Riegler: Nur noch 7 Vereine sammeln Altpapier

29.11.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Einmal im Jahr treffen sich unter der Federführung der Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine ARGE die Vereinsvertreter zur sogenannten Terminkonferenz.
Seit 1996 leitet diese jährliche Terminabstimmung der Vorsitzende der ARGE, Rolf Riegler.
Für die Eislinger Terminübersicht, die Anfang Januar 2018 in der Eislinger Zeitung, als auch online hier veröffentlicht wird, werden die Veranstal...

..lesen Sie hier weiter


Die Reichen werden reicher, die Armen zahlreicher

26.11.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K.-H. Hild

Zu diesem Thema sprach Ákos Csernai-Weimer, KAB-Sekretär, bei einer gemeisamen Veranstaltung von Kolping und KAB Eislingen im Kolpingheim. In drei Abschnitten ging er dieses Thema an.
Warum werden die Reichen reicher? Warum werden die Armen zahlreicher? Was kann man dagegen tun?
Als KAB-Mann sei er schon der Ansicht, dass es von Seiten der Mächtigen in Politik und Wirtschaft gewollt ist, die...

..lesen Sie hier weiter


Die Jugendsanitätsgruppe Eislingen wächst.

23.11.2017 - Widera Christoph, Leiter JRK Eislingen

Sechs Jugendliche des Ortsvereins Eislingen haben mit Erfolg die Prüfung zum Jugendsanitäter abgelegt. Vom richtigen Verbinden bis hin zur stabilen Seitenlage aber auch die richtige Reanimation lernten die jugendlichen Teilnehmer nach und nach. Was bei einem Notfall getan und beachtet werden soll sowie das Einschätzen von Gefahren und die Übernahme von Verantwortung waren die wichtigen Teile ...

..lesen Sie hier weiter


AWO fährt zum Weihnachtsmarkt nach Colmar, Elsass

Für Fahrt am Donnerstag, 14.Dezember sind noch wenige Plätze frei

11.11.2017 - PM AWO Harald Kraus

Die AWO Eislingen macht am Donnerstag, 14. Dezember, einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt in der elsässischen Stadt Colmar. Im Bus der AWO sind zur Zeit noch einige Plätze frei, die in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben werden. Abfahrt ist in Eislingen um ca. 10 Uhr, Rückkehr ca. 23 Uhr. Infos unteer Tel. 07161 817504 oder nach Anforderung per Mail unter 'kraus@awo-eislingen.de'.


50 Jahre Zupforchester der Kolpingsfamilie Eislingen

„An der schönen blauen Donau“

11.11.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen Karl-Heinz Hild

50 Jahre Zupforchester der Kolpingsfamilie Eislingen

Das Zupforchester der KF Eislingen feiert mit einem Jubiläumskonzert sein 50jähriges Bestehen.

Das Konzert findet

am 18.November um 19:30 Uhr

in der Liebfrauenkirche, Poststraße Eislingen statt. Der Eintritt ist frei.

Für ein abwechslungsreiches Programm unter dem Motto

„An der schönen blauen Donau“

sorgen unter...

..lesen Sie hier weiter


Herbsttreffen TZV Stauferland in Winzingen

01.11.2017 - Franziska Hänsler

Unser langjähriges Mitglied Josef Kolb lud uns am obligatorischen Termin 3.10. zu sich nach Winzingen ein. Es bestand die Möglichkeit einer Vorbewertung der Tiere durch Preisrichter Ralf Schmid. Schlesische Kröpfer, Nürnberger Schwalben, Mookee, die Rasse des Jahres Chinesentauben, Modeneser Schietti, Mährische Strasser und Altholländische Kapuziner, sowie Lütticher Zwerg-Kämpfer, Zwerg-...

..lesen Sie hier weiter


Für Kurzentschlossene: AWO fährt am 1.11. zu Chrysanthema in Lahr/Schwarzwald

26.10.2017 - AWO

Die Eislinger AWO bietet Kurzentschlosssenen an, am Mittwoch, 1. November (Allerheiligen) an ihrem Tagesausflug zur Chrysanthema in Lahr/Schwarzwald teilzunehmen. Die größte derartige Blumenschau mit über 10.000 Chrysanthemen aller Art lockt jährlich zahlreiche Besucher an. Abfahrt ist mit dem Zug um 07.46, Treffzeit um 07.30 Uhr, Rückkehr um ca. 22 Uhr. Anmeldungen und weitere Infos unter 0...

..lesen Sie hier weiter


Friederich Kauderer neuer Chef des Kreisseniorenrates

23.10.2017 - PM Harald Kraus

Einstimmung wurde der neue Vorsitzende des KSR, Friederich Kauderer, früher Diakonie-Geschäftsführer und vor über 25 Jahren einer der „Grün-dungsväter“ des Kreisseniorenrates, in dessen Mitgliederversammlung in Göppingen gewählt.

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist neben Gerhard Sannwald aus Geis-lingen der Donzdorfer Günter Simnacher. Unverändert setzt sich der geschäfts-f...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_408 Eislingen 2020 - eislingen-online 30.9.2015 ]
_2015/2015_408.sauf---_2015/2015_408.auf