zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Bunt sind schon die Wälder - Herbstfest bei den Senioren der Christuskirche

Ein unterhaltsamer Nachmittag mit Apfelkuchen und Musik

20.10.2015 - Christuskirche

 

Uschi Haiplik, die Leiterin des Seniorenteams, begrüßte anstelle des verhinderten Ruhestandspfarrers U. Lauterbach die Anwesenden. Zum Auftakt des Herbstfestes erklang aus vielen Kehlen mit Martin Ziller am Flügel „Bunt sind schon die Wälder“. Mit einem der bekanntesten Herbstgedichte „Im Nebel ruhet noch die Welt“ begann U. Haiplik ihre Besinnung über die Taufe der Augen. Das Wahrnehmen der herbstlichen Gaben und Farben bringe goldenes Feuer in die Augen. Der Vergleich Van Goghs gelb = Licht, blau = Ewigkeit zeige, wie man die Welt mit Gottes Augen sehen kann und dass man mit seinen Sehwerkzeugen nach innen blicken könne. Vor dem Kaffeetrinken mit von freiwilligen Bäckerinnen hergestelltem, gestifteten Apfelkuchen an den herbstlich dekorierten Tischen begrüßte auch der musikalische Begleiter des Nachmittags, Martin Ziller aus Holzheim, humorvoll die Besucher als europäische Rentner. Angenehme Modulationen vom Keyboard untermalten die Kaffeepause.

Dann zeigte der Alleinunterhalter sein Können auf der Panflöte mit dem „Einsamen Hirten“ von James Last. Danach brillierte er mit einer schnellen bayrischen Polka auf der Posaune. Das Publikum dankte mit großem Applaus. Der Aufforderung zum Mitsingen wurde in der nächsten Stunde eifrig Folge geleistet, sei es bei Oldies wie „Rote Rosen“, Melodien aus dem Süden oder Chansons aus den Dreißigern wie „Veronika, der Lenz ist da“. Nach Evergreens wie „Wochenend und Sonnenschein“ baute der Musikant sein großes Instrument, das Alphorn zusammen und erfreute mit dem Alphornjodler. Die sanfte Begleitung kam vom Keyboard, die er dort vorher zuhause einstudiert und gespeichert hatte. Einen Rekordversuch, einen einminutenlangen Ton auf dem Alphorn zu blasen, meisterte er mit Bravour. Die Zuhörer staunten und spendeten reichlich Beifall. Dass es gar nicht einfach ist, dem großen Instrument überhaupt einen Ton zu entlocken, zeigten zum Teil erfolglose Versuche einiger mutiger Senioren.
Als nächstes wurden einige Starke gesucht und aufgefordert, einen Bierkrug mit gestrecktem Arm hoch zu heben. Doch das leere Trinkgefäss hatte es in sich. Selbst das Durchreichen auf den Tischen im Sitzen war schwer. Da kamen die anschließenden Schunkellieder gerade recht und gutgelaunt wurde mitgemacht. Fürs fleißige Mittun und Mitsingen erhielten die Besucher viel Lob von Martin Ziller. Umso mehr legten sich diese bei weiteren Schlagererinnerungen aus den Sechzigern und Siebzigern ins Zeug. Nach einigen Trinksprüchen und Albwitzen gab es einen Ausflug in die 50er Jahre mit „Weißen Wolken“ und „Blauer Nacht im Hafen“.
Inzwischen hatten die Geburtstagskinder ihre Wunschlieder herausgesucht mit „Ännchen von Tharau“, „Im schönsten Wiesengrunde“ und - als Heimaterinnerung – „Auf der Lüneburger Heide“.
Ein gereimtes Lob auf den Apfel erzeugte beifälliges Schmunzeln und einen schönen Applaus. Zur Gymnastik im Sitzen wurde nun mit „Die Hände zum Himmel“ und einem Song von Andrea Berg animiert. Nach einer Prositrunde lockten Rock and Roll-Melodien fast ein halbes Dutzend aus dem Publikum auf die kleine Tanzfläche. Bewegung für alle Gehfähigen war hinterher bei der Polonaise mit abschließendem Walzer angesagt. Zum Abschluss und wieder auf den Stühlen machte man noch einen Abstecher nach Spanien mit „Eviva Espana“.

Nach den Hinweisen auf den Bazar am 14. November und den Adventsnachmittag am 3. Dezember mit dem Kolping-Zupforchester lauschten die Anwesenden zum Ausklang „Sierra Madre“ und „Muss i denn zum Stadtele hinaus“.
Ein frohes Herbstfest war zu Ende gegangen. Allen Seniorinnen und Senioren hat dieser Nachmittag ausgezeichnet gefallen .Dank an alle, die dazu beigetragen haben.

Barbara Nürk

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.10.2015: 1083

zur Druckansicht

Herbstliche Dekoration und ...


.. eine herbstliche Kaffeetafel beim Seniorennachmiitag

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Eislingen liest die Apostelgeschichte - in 50 und 1 Tag

Montagabend 17:30 Uhr Jakobskirche: G.Igel-Mann und die SPD-Fraktion

23.4.2017 - Redaktion pr

Nicht schlecht getroffen hat es die SPD-Fraktion mit dem Text der Apostelgeschichte 4,23-37, denn einige der Texte könnten auch für die heutige Zeit geschrieben sein.

Die Lesung findet am Montag, 24. April um 17:30 Uhr in der Jakobskirche in Krummwälden statt.

Petrus und Johannes vor dem Hohen Rat
1 Während sie zum Volk redeten, traten zu ihnen die Priester und der Hauptmann der Tempel...

..lesen Sie hier weiter


Ein besonderer Gottesdienst in der Christuskirche am Sonntag 'Judika'

mit einem besonderen Gast: Prof.Dr.theol.Konrad Klek aus Erlangen

17.4.2017 - Christuskirche

Hier in Eislingen ist Prof. Dr. Klek kein Unbekannter: er gestaltete vor einigen Jahren einen Gottesdienst an Epiphanias zum Thema „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ und musizierte mehrmals bei Konzerten an der Link-Orgel. Konrad Klek eröffnete seine Liedpredigt mit einer Choralbearbeitung zum Lutherchoral „Ach Gott vom Himmel sieh darein (Psalm 12)“ (Evang. Gesangbuch 273) aus dem Ja...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche mit Informationen der Kriminalpolizei

„Herzlichen Glückwunsch -Sie haben gewonnen“

12.4.2017 - Christuskirche

„Herzlichen Glückwunsch -Sie haben gewonnen“ war der vergangene Seniorennachmittag überschrieben. Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte Kriminalhauptkommissar Hans-Jürgen Aspacher, der zu Besuch war, um die Seniorinnen und Senioren für das Thema „Schutz vor Betrügern an der Haustür“ zu sensibilisieren. Entgegen der sonstigen Übung stand gleich zu Beginn des Nachmittags sein Vo...

..lesen Sie hier weiter


'Orgel & Wein' am Sonntag, 23. April 2017, 18 Uhr, mit Weinprobe, Christuskirche

mit Prof. Klemens Schnorr, München - Benefizkonzert für die Innenrenovierung

11.4.2017 - Christuskirche

Am Sonntag, 23. April 2017, 18.00 Uhr, findet in der Christuskirche Eislingen unter dem Titel „Orgel und Wein“ ein Orgelkonzert der Gegensätze mit Professor Klemens Schnorr, München, statt.
Im ersten Teil des Konzertes erklingen Werke von César Franck (Andantino g-Moll), Giacomo Meyerbeer (Krönungsmarsch aus der Oper Le Prophète) und Théodore Salomé (Cantilène a-Moll).
Im zweiten T...

..lesen Sie hier weiter


Osternacht in der Christuskirche

Samstag, 15. April 2017, 21 Uhr

11.4.2017 - Christuskirche

Mit vielen Liedern aus Taize, einer Zeit der Stille und mit immer mehr Kerzenlicht in der dunklen Kirche feiert die Christuskirchengemeinde Eislingen-Ottenbach die Osternacht. Im Rahmen des Gottesdienstes gibt es die Möglichkeit zu einer persönlichen Segnung. Die Feier beginnt um 21 Uhr in der Christuskirche. Sie wird getragen von Instrumenten und einer Chorgruppe und geleitet von Vikar Johanne...

..lesen Sie hier weiter


Gemeindedienst-Abend der Christuskirche Eislingen-Ottenbach

Informationen und Austausch im Gemeindehaus am 22.03.2017

04.4.2017 - Christuskirche

Am 22. März trafen sich wie jedes Jahr die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Gemeindedienstes der Christuskirche zu einem Rückblick und Erfahrungs-austausch. Pfarrer Frederik Guillet und Uschi Haiplik begrüßten eine erfreulich große Anzahl der aktiven Gemeindedienstmitglieder. Frederik Guillet stellte das Motto der evangelischen Kirche für die Fastenzeit, in der wir uns gerade befinden, i...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen am Donnerstag, 6. April 2017

„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen.“Schutz vor Betrügern an der Haustür

02.4.2017 - Christuskirche

Der Seniorennachmittag am 6. April (14.30-17.00 Uhr) steht unter der Überschrift „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen.“ Es geht um Schutz vor Betrügern an der Haustür. Kriminalhauptkommissar Jürgen Aspacher gibt viele Tipps, wie man sich vor solchen Betrügern schützen kann. Herzliche Einladung zu diesem interessanten Nachmittag.



„Perlen vor die Säue werfen“

Ellen Zistler über Martin Luther und die deutsche Sprache

01.4.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Martin Luther und sein Einfluss auf die deutsche Sprache sind Thema eines Vortrags mit Ellen Zistler, zu dem die Volkshochschule und die Evangelischen Kirchengemeinden am Montag, 3. April um 19.30 Uhr in den Jurasaal der Stadthalle Eislingen einladen.

'Tritt fest auf, mach's Maul auf, hör bald auf', 'Perlen vor die Säue werfen', 'Marktwert' oder 'Schandfleck' sind Aussprüche und Redewendun...

..lesen Sie hier weiter


Lieder-Gottesdienst zum Reformationsjahr in der Christuskirche Eislingen

Sonntag, 2. April 2017 mit UMD Prof. Dr. theolog. Konrad Klek

28.3.2017 - Christuskirche

Am Sonntag, 2. April 2017, lädt die Christuskirche um 10.15 Uhr zu einem Lieder-Gottesdienst ein.
Universitätsmusikdirektor Prof. Dr. theolog. Konrad Klek, Erlangen, wird „Luthers Lieder“ in einer Liedpredigt vorstellen und mit der gesamten Gemeinde zusammen „mit Lust und Liebe singen“. An der Orgel wird er mit „Ach Gott, vom Himmel sieh darein“ von Heinrich von Herzogenberg (1843...

..lesen Sie hier weiter


Das besondere Orgelkonzert mit Bernd Eberhardt in der Christuskirche

Planeten und Star wars - eine Reise durch die Galaxien

23.3.2017 - Christuskirche

Am Sonntag, 19. März, fand in der Eislinger Christuskirche ein Orgelkonzert zum Stichwort „Aufbruch“ statt. Ein besonderes musikalisches Ereignis, ausgeführt von Bernd Eberhardt, dem Stadtkantor der Göttinger Rats- und Marktkirche St. Johannis in Göttingen. Pfarrer Dehlinger sprach in seinen Begrüßungsworten einige Ereignisse aus biblischer und gesellschaftlicher Sicht zum oben genannte...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_439 Bunt sind schon die Wälder - Herbstfest bei den Senioren der Christuskirche - eislingen-online 20.10.2015 ]