zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

AWO-Kreisverband stellt Weichen für die Zukunft

Kreiskonferenz der AWO in der Stadthalle Eislingen

23.10.2015 - Harald Kraus

 

Die Geschäftsleitung des AWO Kreisverbandes Göppingen e.V. informierte auf der AWO Kreiskonferenz in der Stadthalle Eislingen über neue Projekte und Veränderungen.

„Mit einem sehr starken Anstieg des Bedarfs nach Integrationskursen wird aufgrund des weiterhin anhaltenden Zustroms von Flüchtlingen im kommenden Jahr zu rechnen sein“, berichtete der stellvertretende Geschäftsführer Mario Schmidt. Aufgrund neu in Kraft tretender Regelungen sind Flüchtlinge mit Bleibeperspektive zukünftig berechtigt, an Integrationskursen teilzunehmen. „Wir bereiten uns mit gezielten Personalmaßnahmen und Investitionen in den Ausbau der internen Infrastruktur auf diese Situation vor“, betonte Schmidt. Um der großen Nachfrage nach Integrationskursen gerecht werden zu können, hat die AWO bereits externe Räumlichkeiten angemietet, die nach dem neuesten Stand der Technik und mit interaktiven Whiteboards ausgestattet werden. „Bisher haben wir ca. 140 Flüchtlingen Grundkenntnisse der deutschen Sprache erfolgreich vermitteln können“, fügte er hinzu.
.
Ein weiterer wichtiger Schritt, so Schmidt weiter, war die Entscheidung ein Qualitätsmanagement mit dem Ziel zu implementieren, die Integrationskurse und den ambulanten Pflegedienst im kommenden Jahr zertifizieren zu lassen. „Die meisten Neuerungen gründen auf unserer Unternehmensphilosophie, unserem Leitbild und unsere Tradition als Pioniere in der Migrationsarbeit. Jedoch sind wir auch verpflichtet, auf die sich stetig verändernden äußeren Rahmenbedingungen und Anforderungen unserer Kooperationspartner zu reagieren und entsprechende Maßnahmen einzuleiten“, erläuterte Schmidt weiter. Dazu zähle auch die neue und moderne Website, welche kürzlich online gegangen sei.

AWO-Chef Jürgen Hamann wies in seinem Rechenschaftsbericht auf die Problematik hin, dass im Landkreis ein harter Wettbewerb zwischen über 40 überwiegend privaten Pflegediensten entbrannt sei. Darum sei es überlebens-wichtig, mit Qualität zu überzeugen und sich ständig weiter zu verbessern.

Bereits 2012 hatte die AWO mit Zustimmung einen Teil ihres Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge mit eigener Ladeinfrastruktur umgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war der AWO-Kreisverband Göppingen der erste soziale Dienstleister bundesweit der elektrisch betriebene Fahrzeuge eingesetzt hat. Dies berichtete nicht ohne Stolz Projektleiter Mario Schmidt

Kreisvorsitzender Uli Weidmann und Geschäftsführer Jürgen Hamann dankten auf der Konferenz dem Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Göppingen, Dr. Hariolf Teufel, für das großzügige Sponsoring und der Firma Heldele GmbH aus Salach, für die Unterstützung bei der Schaffung der Ladeinfrastruktur. Ohne diese Unterstützung wäre der Schritt in die Elektromobilität, so Mario Schmidt, nicht möglich gewesen.

Auch Landrat Wolff, Oberbürgermeister Heininger sowie die Landtagsabge-ordneten Schiller (CDU), Binder sowie Staatssekretär Hofelich (beide SPD) lobten die Arbeit der AWO und ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Delegierten wählten ihren Kreisvorstand neu. Sowohl der Kreisvorsitzende Uli Weidmann (Eislingen) als auch seine Stellvertreterin Hannelore Müller (Faurndau) wurden wiedergewählt. Neu im Kreisvorstand sind Dr. Heide Kottmann (Eislingen) und Anita Preisker (Dürnau), wogegen die bisherigen Vorstandsmitglieder Helmut Behnke (Ebersbach), Martin Pretsch (Geislingen), Christine Schlenker (Göppingen), Peter Severin (Uhingen) und Hans-Martin Wischnath (Kuchen) erneut gewählt wurden. Nach dem Revisionsbericht von Konrad Dießenbacher war der bisherige Vorstand einstimmig entlastet worden.

Großen Beifall erhielt der Kinder- und Jugend-Zirkus „Fitze-Fatze“ der AWO Geislingen für seine „schon professionellen Vorführungen“, wie Uli Weidmann begeistert feststellte. Die Gruppe aus der Fünftälerstadt hatte ein buntes Programm verschiedener Akrobatik-Nummern kurzweilig präsentiert.


 

 

Aufrufe dieser Seite seit 23.10.2015: 1487

zur Druckansicht

Bunter Abschluß der Kreiskonferenz - AWO-Kinderzirkus FitzeFatze


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): AWO Eislingen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Aus der Apostelgeschichte

25.5.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K-H Hild

Im Programm der Kolpingsfamilie wurde zu einem Vorleseabend, mit der Vorgabe heiter bis nachdenklich, eingeladen. Aus aktuellem Anlass wurden die verschiedenen Bücher mit Sprüchen, kurzen Geschichten und Anekdoten gegen die Bibel ausgetauscht und aus der Apostelgeschichte gelesen. Besonders heiter war der Text nicht, es ging um Leben und Tod des Apostel Paulus, aber nachdenklich machte er sch...

..lesen Sie hier weiter


Züchter zu Besuch bei Hans Mayer im Taubenmekka

Nachgang zu seinem 80. Geburtstag

23.5.2017 - Stefan Raindl

Im Nachgang zu seinem 80. Geburtstag am 02. Dezember hatte unser Gründungsmitglied Hans Mayer seine engsten Freunde und Wegbegleiter am 22.05. zu sich nach GP-Hohrein geladen und ließ einschließlich des herrlichen Sonnenscheins 10 Jahre Sommertreffen des Tauben- und Zwerghuhnzüchtervereins „Stauferland“ bis 2005 bei ihm zu Hause wieder kurz aufleben.

Der Einladung gefolgt waren die Ver...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen im Aufbruch

– Gegenwart und Zukunft der Stadtentwicklung

30.4.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/K-H Hild

Oberbürgermeister Klaus Heininger erläuterte bei der Kolpingfamilie wie aus zwei Hälften eine Stadt mit einer gemeinsamen Mitte werden soll. Mit dem neuen Rathaus, dem Geschäftshaus und dem neu angelegten Platz, auf dem schon der Wochenmarkt eingezogen ist, wurde ein wichtiger und bedeutender Anfang gemacht. Wenn in den kommenden Jahren die geplante Mühlbachtrasse gebaut wird, kann die groß...

..lesen Sie hier weiter


Kolping ging ein Licht auf.

26.4.2017 - Kolpingsfamilie EislingenG.Frank/K-H Hild

Das hatte aber nichts mit himmlischer Eingebung zu tun. Der Elektrofachmann Hans-Peter Keulen, selber Mitglied der Eislinger Kolpingsfamilie, informierte über die Lichttechnik heute, und warum Glühlampen durch LED-Lampen ersetzt werden. Bei einem Ausflug in die Physik und Elektronik wanderte er über Begriffe wie LED (lichtemittierende Diode), elektromagnetische Strahlung, elektomagnetisches Sp...

..lesen Sie hier weiter


Harald Kraus seit 30 Jahren für die Eislinger AWO aktiv

Martin Bauch und Sonja Sferuzza für 40 Jahre AWO-Mitgliedschaft geehrt

09.4.2017 - PM AWO

Der AWO-Vorsitzende in Eislingen, Harald Kraus, ist seit 30 Jahren ehrenamtlich für den Verband für soziale Arbeit tätig und wurde jetzt erneut für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. In der Mitgliederversammlung konnte Kraus auf eine sehr positive Entwicklung des AWO-Ortsvereins unter seiner Ägide zurück blicken. Zwar wollte er jetzt aufhören, aber die AWO fand keinen Nachfolger.

Nac...

..lesen Sie hier weiter


TZV Stauferland feiert 170. Mitglied

03.4.2017 - PM TZV Stauferland

Am 18.3.2017 lud der Vorsitzende des TZV Stauferland die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Hirsch in Eislingen ein. Er begrüßte 31 Mitglieder, darunter das 170. Mitglied Gerhard Hilkert und seine Frau. Er dankte der Familie Cvijanovic, dass die JHV wieder im Hirsch stattfinden konnte und ebenso dem Mitglied S. Weiler für den Hefezopf.
Zunächst gedachte man mit einer Gedenkminute ...

..lesen Sie hier weiter


AWO präsentierte Festival der „Herrgottsbscheißerle“

Jubiläumstorte zum 25. Maultaschenessen

20.3.2017 - Harald Kraus

Das 25. Maultaschenessen der Eislinger Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Sonntag mutierte zu einem wahren „Herrgottsbscheißerle-Festival“. Der Besucherstrom in die Stadthalle füllte sehr schnell die verfügbaren Plätze, die vorösterlich und kreativ geschmückt worden waren.

Anlässlich des Jubiläums hatte die AWO die 18-köpfige „Swing Tonic Big Band“ verpflichtet, die der Veranstaltung...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger AWO testet RELEX

17.3.2017 - Harald Kraus

Seit 30 Jahren organisiert der AWO-Ortsvereinsvorsitzende Harald Kraus Ausflüge und Seniorenfreizeiten. Deshalb war es nicht wirklich eine Überraschung, dass er sich zum Jubiläum wieder ein besonderes Schmankerl hat einfallen lassen. Eine AWO-Gruppe hat kürzlich das neue Expressbus-System der Region Stuttgart (RELEX) ausprobiert.

Seit Dezember vergangenen Jahres sind auf drei Verbindungen ...

..lesen Sie hier weiter


Echt schwäbisch: AWO-„Jubiläums-Herrgottsbscheißerle-Festival“

Sonntag, 19.März von 11:30 bis 14:30 Uhr - Stadthalle Eislingen

16.3.2017 - Harald Kraus

Zum 25. Mal lädt die Eislinger AWO zu ihrem schon legendären Maultaschen-Essen ein. Am Sonntag, 19. März findet die Jubiläumsveranstaltung in der Stadthalle statt. Erneut werden über 1000 Maultaschen ihren Weg in die Mägen der Besucher finden. Sie werden von einem Team unter Leitung von Anni Dießenbacher nach Schwäbischer Hausfrauenart zubereitet.

Dazu gibt es ebenfalls nach Hausrezept...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Hauptversammlung

des OGV Krummwälden e.V.

08.3.2017 Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

am Freitag, 24. März 2017 um 20.00 Uhr
im Gasthaus Bürgerstüble in Krummwälden.

Tagesordnung
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Gedenken der Verstorbenen
3. Berichte:
- 1. Vorsitzender
- Schriftführer
- Kassier
- Kassenrevisoren
4. En...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_448 AWO-Kreisverband stellt Weichen für die Zukunft - eislingen-online 23.10.2015 ]