zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

'Hilfe von Mensch zu Mensch' 29 Mehrfachblutspender wurden geehrt

30.10.2015 - PSE

 

Bei einem Ehrungsabend in der Stadthalle trafen sich Bürgerinnen und Bürger, die alle eines gemeinsam hatten:
Den persönlichen Einsatz für Menschen in Not. Für ihre selbstlose und ausdauernde Spendenbereitschaft ehrte OB Klaus Heininger 29 Mehrfachblutspender im Namen der Stadt und des Deutschen Kreuzes mit der Blutspenderehrennadel und einem Geschenk.

In einer Welt, in der man fast alles kaufen kann, aber eben kein lebensrettendes Blut, helfen Blutspender kranken Menschen und Unfallopfern mit ihrer Spende. 'Mit ihrer Hilfe von Mensch zu Mensch geben Sie in unserer hochtechnisierten fortschrittlichen Welt etwas Unersetzliches, das bisher noch nicht künstlich hergestellt werden kann', würdigte OB Heininger das Engagement der Ehrungsgäste und bezeichnete die Mehrfachblutspender als „echte Idealisten und Vorbilder unserer Gesellschaft“. Wie wichtig eine Blutspende sei, werde uns erst richtig bewusst, wenn wir selbst oder jemand im nächsten Bekanntenkreis auf eine derartige Blutspende angeweisen sei. „Sie sind deshalb in gewisser Weise die guten Engel für viele Unfallopfer und Operationspatienten“, unterstreicht er die freiwillige und lebensrettende Leistung der Blutspender.

Mit der Ehrennadel für 10 Blutspenden wurden ausgezeichnet:
Giuseppe Cassara, Nicole Ehmer, Jens Heidl, Doris Heimbach, Michaela Heldele, Sarah Hochstetter, Sabine Klafuric, Eduard Ludwig, Oliver Pietsch, Wolfram Rapp, Theresa Schauer, Christoph Schurr, Steffen Schwarzmayr, Alex Siebner, Daniela Waller und Annette Weber
Mit der Ehrennadel für 25 Blutspenden wurden ausgezeichnet:
Richard Herzer, Rolf Interwies, Markus Jüngert, Hartmut Klement, Yvonne Lauschke, Ingrun Stübler
Die Ehrennadel für 50 Blutspenden erhielt:
Margret Helmer, Reinhold Kalischko, Gerhard Kopp und Hildegard Sicurella
Mit der Ehrennadel für 75 Blutspenden wurde ausgezeichnet: Stephan Deutschmann
Mit der Ehrennadel für 100 Blutspenden wurde ausgezeichnet:
Werner Einert

Eine Besonderheit hob sich das Stadtoberhaupt bis zum Schluss des offiziellen Teils der Ehrung auf: Gerhard Kneifel erhielt für 125maliges Blutspenden die äußerst seltene Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz. Schätzungsweise nur 2 bis 3 Personen dürften im Landkreis im Besitz dieser außergewöhnlichen Auszeichnung sein. Gerhard Kneifel spendet regelmäßig, seit seinem 18. Lebensjahr. 'Am Anfang musste ich sogar noch die Genehmigung meiner Eltern einholen', erinnert er sich schmunzelnd. Mit seinen 68 Jahren will der sportliche Blutspender seiner Überzeugung und Hilfsbereitschaft auf jeden Fall weiter treu bleiben und noch nach großen Zielen greifen: „ Die Altersgrenze zur Blutspende wurde vor kurzem angehoben, wohl auch aus demographischen Gründen“, mutmaßt er. „Wenn ich gesund bleibe, könnte ich bis zu meinem 72. Geburtstag die Ehrungsstufe für
150-maliges Blutspenden erreichen“, erklärt der ambitionierte und überzeugte Spender, der für diesen Ehrungsabend sogar einen Tag früher aus seinem Südtirol-Urlaub zurückgekommen ist.

Thomas Ruckh, dem Vorsitzenden des DRK- Ortsvereins, war es ein wichtiges Anliegen, der Stadt für die Ausrichtung des Ehrungsabends zu danken. 'Diese Form der Anerkennung ist eine schöne Geste und nicht selbstverständlich', bekräftigte er in seinem Grußwort. Er warb bei dieser Gelegenheit um ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Blutspendeaktionen in der Stadthalle. „Die Teilnehmerzahlen, die zum Blut spenden zu uns kommen, sind sehr gut', freute er sich über die hohe Spendenbereitschaft in der Stadt. Lediglich bei der Bereitschaft, das Team des DRK-Ortsvereins bei der Durchführung zu unterstützen, sei momentan noch großer Bedarf. Eine Verpflichtung sei nicht nötig, so Ruckh. Vielmehr sei jeder Helfer - auch ohne Vorkenntnisse hochwillkommen, der beim Aufbau oder der Betreuung der Blutspender unterstützen möchte.

Im Anschluss an den offiziellen Ehrungsteil demonstrierte Rettungsassistent Sven Feiner, wie einfach eine Wiederbelebung bei einem Herzstillstand sein kann. 'Wichtiger als die Mund-zu-Mund-Beatmung ist, das Herz zu stimulieren', klärte Feiner auf und lud die Blutspender dazu ein, das fachgerechte Reanimieren an einer mitgebrachten Übungspuppe zu versuchen. Es gilt, den Brustkorb 100 Mal in der Minute zu drücken, um die Sauerstoffversorgung im Gehirn aufrechtzuerhalten. „Wenn dabei eine Rippe bricht, dürfen Sie sich nicht beirren lassen“, machte der Rettungsassistent Mut, um beherzt einzugreifen, wenn ein Mensch in Not gerät und ein Herzstillstand.


Verteiler:

NWZ
Eislinger Zeitung
Filstalexpress
Stuttgarter Stadtanzeiger
eislingen-online


Ansprechpartner für Presseredakteure zum Inhalt dieser Pressemitteilung:
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)
Heike Rapp Tel.: 07161/ 804-140; E-Mail: h.rapp@eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.10.2015: 2249

zur Druckansicht

Eislingen

OB Klaus Heininger gratuliert Gerhard Kneifel herzlichzu seltenen Auszeichnung für 125 maliges Blutspenden


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): DRK Ortsverein Eislingen - Stadthalle Eislingen - Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Mit Bewegung älter werden

Eislinger Demenz-Netzwerk veranstaltet Aktionstag über Alzheimer und Demenz

17.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Rahmen der diesjährigen Demenz-Wochen veranstaltete das Eislinger Demenz-Netzwerk einen besonderen Aktionstag rund um Alzheimer und Demenz. Unter dem Motto „Demenz. Die Vielfalt im Blick“ konnte in die verschiedenen Angebote des Demenz-Netzwerkes reingeschnuppert werden.

Der Nachmittag begann mit dem beliebten Bewegungstreff, der von Physiotherapeut Alois Maier geleitet wird. In seinem...

..lesen Sie hier weiter


Johanniter sammeln bis 15. Dezember Hilfspakete für Menschen in Südosteuropa

Startschuss für die Aktion Weihnachtstrucker

17.11.2017 - Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Nur noch wenige Tage, dann geht es wieder los: Am 25. November fällt der Startschuss für die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter. Die Hilfsorganisation bittet auch in diesem Jahr wieder Privatpersonen, Firmen, Schulen, Kindergärten und Vereine, Hilfspäckchen mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln zu spenden. Die Päckchen werden von ehrenamtlichen Helfern an notleidende Kinder, Fami...

..lesen Sie hier weiter


Teil- und Vollsperrung der Anschlussstelle B10 Göppingen Ost/ Eislingen West

Von Montag, 13.November bis 27.November 2017

09.11.2017 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Die Umleitung aufgrund der Straßensperrung ist großflächig ausgeschildert

Wegen der Bauarbeiten für den Anschluss der Daimlerstraße an die Anschlussstelle B10 (Göppingen-Ost bzw. Eislingen-West) ist der Zubringer zur B10 zwischen Stuttgarter Straße (B10 alt) und Holzheim ab Montag, 13. November 2017 nur noch als Einbahnstraße Richtung Holzheim befahrbar. Diese Einbahnregelung besteht b...

..lesen Sie hier weiter


Barbarossabrunnen wegen Wartungsarbeiten am Mittwoch 8.11. geschlossen

06.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Wegen Wartungsarbeiten bleibt der Barbarossabrunnen in Eislingen
Süd am Mittwoch, 8. November 2017 von 7:30 Uhr bis 15:00 Uhr geschlossen. Die gesamte Anlage wird turnusmäßig gereinigt, um den Besuchern auch weiterhin eine einwandfreie Trinkwasserqualität zu bieten.


Impfen – nein danke? - Vortrag mit Andreas Kadel vom Gesundheitsamt

Montag, 6.November 19:30 - Stadthalle Eislingen

02.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Impfungen sind eine der größten Errungenschaften der Medizin und trotzdem sehr umstritten. Andreas Kadel wird am Montag,
6. November um 19:30 Uhr in der Stadthalle Eislingen die kontroverse Debatte aufgreifen und das Für und Wieder diskutieren. Die Zahl der Impfungen steigt - aber werden wir deshalb gesünder? Viele Menschen halten Impfungen, vor allem auch bei Kindern, für unnötig und bef...

..lesen Sie hier weiter


Demenz-Netzwerk Eislingen veranstaltet Aktionstag über Alzheimer

Demenz: Die Vielfalt im Blick am Montag, 6.November - 15 Uhr

02.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am Montag, 6. November 2017 bietet das Demenz-Netzwerk im Rahmen der diesjährigen Demenz-Wochen einen Einblick in die verschiedenen Angebote für Menschen mit und ohne Demenz. Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr und findet im Gemeindehaus
St. Markus (Bauschengasse 3) statt. Alle Interessierten sind zu diesem Nachmittag herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

Eine Demenzerkrankun...

..lesen Sie hier weiter


Herzlichen Dank an alle Veranstalter des Sommerferienprogramms

27.10.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Viele Vereine, Organisationen und Privatpersonen sorgten für abwechslungsreiche und interessante Sommerferien

Insgesamt 84 spannende, aufregende und kreative Angebote haben den 214 Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß gemacht und die Sommerferien mit vielen Erlebnissen, Abenteuern und Kreativangeboten ausgefüllt.

Die Stadt Eislingen bedankt sich ganz herzlich bei allen Veranstaltern...

..lesen Sie hier weiter


Senioren strömen zum Feiern in die Stadthalle

Über 700 Gäste feierten zwei bunte und gesellige Nachmittage

27.10.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mehrere hunderte Senioren folgten der Einladung von Oberbürgermeister Klaus Heininger und strömten aus allen Richtungen in die Stadthalle, um das gesellige Beisammen sein zu genießen. Für viele Eislinger Senioren ist die Seniorenfeier ein Höhepunkt im Jahreskalender und man konnte an beiden Nachmittagen gut und gerne von einer proppenvollen Stadthalle sprechen.

Ältere Semester, die schon...

..lesen Sie hier weiter


Leben mit dem Vergessen- Demenz-Netzwerk zeigt bewegendes Filmdrama über Demenz

26.10.2017 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Das Eislinger Demenz-Netzwerk zeigte im Rahmen der diesjährigen Demenz-Wochen in der Eislinger Stadthalle die Verfilmung des Romans der Neurobiologin Lisa Genova „Still Alice – Mein Leben ohne Gestern“. In der Hauptrolle verkörpert Julianne Moore die junge Linguistik Professorin Alice, deren Leben durch die Krankheit radikal verändert wird. Für die herausragende Darbietung wurde die Sch...

..lesen Sie hier weiter


Der Internationale Kreativtreff feiert sein 1-jähriges Jubiläum

24.10.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ein Jahr haben Frauen aus vielen Ländern gemeinsam gestrickt, gehäkelt, genäht und gebastelt. Die bunten Handarbeiten werden am 27. Oktober 2017 im Jugendhaus Talx präsentiert.

Seit einem Jahr treffen sich zahlreiche Frauen aus aller Welt einmal im Monat zu gemeinsamen Handarbeiten im Eislinger Jugendhaus Talx. Unter der Federführung von Elnora Hummel, die selbst als Migrantin von den Phi...

..lesen Sie hier weiter



16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_452 'Hilfe von Mensch zu Mensch' 29 Mehrfachblutspender wurden geehrt - eislingen-online 30.10.2015 ]
_2015/2015_452.sauf---_2015/2015_452.auf