zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Junge Union Eislingen-Salach-Ottenbach im Salacher Briefzentrum

20.11.2015 - Barbara Schilling

 

Anfang November war die Junge Union Eislingen/Salach/Ottenbach zu Gast im Briefzentrum in Salach. Auch einige Mitglieder der Schüler Union Kreisverband Göppingen und des Kreisvorstands der Jungen Union waren interessiert und nahmen teil. Das Briefzentrum in Salach ist für das gesamte PLZ-Gebiet 73 zuständig und täglich werden hier bis zu 1,5 Millionen Briefe bearbeitet.
Der Leiter des Zentrums führte unsere Gruppe zunächst mittels einer Präsentation in die Thematik ein, lieferte uns interessante Fakten rund um das ehemalige Bundesunternehmen Deutsche Post und speziell zur Situation in unserem Postleitzahlgebiet. Außerdem hatten wir hier die Gelegenheit Fragen zu stellen, wie zum Beispiel zur Erhöhung des Briefportos oder zu zeitlich bedingten Veränderungen, wie der Ersetzung von Briefen durch E-Mails. Das Interesse der 15köpfigen Gruppe war immens.
Nach dieser allgemeinen Einführung ging es dann in den Betrieb, wo wir uns die komplexen Sortiervorgänge ansehen konnten. Herr Ingelfinger, der Leiter des Zentrums, erklärte uns, dass der vorgegebene Postlauf für Briefe und Postkarten bei der Deutschen Post AG „E + 1“ beträgt, das bedeutet „Einwurftag + 1 Tag“. Dem Kunden wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 94% zugesichert, dass sein Brief am nächsten Tag beim Empfänger ankommen wird.
Wir hatten besonderes Glück, denn wir waren um 19:00 in der Zentrale. Zu dieser Zeit sind die Briefe aus allen Sammelstellen im Briefzentrum angekommen und werden sortiert und zur Weiterversendung aufbereitet. So war es uns möglich, die einzelnen Schritte live mitzuverfolgen. Besonders die Geschwindigkeit, in der dies aufgrund des Prinzips „E + 1“ alles geschieht, hat uns beeindruckt. Briefmarken werden maschinell so schnell gelesen und gestempelt, dass man es mit bloßem Auge kaum mitverfolgen kann. Falsch beklebte Briefe werden aussortiert. Dann geht es weiter in die Lesung der Adressen. Auch hier werden in einer ungeheuren Geschwindigkeit die Adressen abfotografiert und die Briefe entsprechend des PLZ-Gebiets ihres Empfängers sortiert. Unleserliche Anschriften werden aussortiert und manuell bearbeitet. Spannend waren auch die Prozesse rund um das Sortieren von größeren Briefen, Katalogen und sonstigem Werbematerial. Prinzipiell funktioniert die Bearbeitung ähnlich, allerdings fanden wir hier die Maschinen schon aufgrund ihrer Größe und Komplexität noch eindrucksvoller. Trotz all der rationalisierten Techniken braucht man weiterhin Angestellte, die die Prozesse mit begleiten. Die Deutsche Post fungiert also auch als Arbeitgeber. Gerade in der Vorweihnachtszeit wird die Kapazität mit Aushilfskräften und Sonderschichten noch weiter gesteigert.
Die Junge Union Eislingen/Salach/Ottenbach ist sich einig: „Eine sehr interessante Führung. Die Prozesse im Salacher Briefzentrum laufen reibungslos, die Weihnachtspost kann bedenkenlos verschickt werden!“

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.11.2015: 826

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth auf eine Reise durch die Musik

23.5.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth Julia Liebert

Auf eine Musikalische Reise luden Fabian Maunz und Ludmila Sklar Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth vergangenen Montag ein. Im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres startete Fabian Maunz mit seiner Anleiterin Ludmila Sklar ein Projekt im Rahmen der Aktivierung von Bewohnern.
Es wurden Musikinstrumente mitgebracht und vorgestellt und konnten von den Bewohnern ausprobiert werden. Die Klang...

..lesen Sie hier weiter


Aktionstag unterstreicht Identifikation mit der TSG Eislingen

22.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Manfred Gottwald

Die TSG Eislingen bietet als größter Verein in Eislingen ein breit gefächertes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und darüber hinaus. Dies ist nur möglich, weil sie mit dem Vereinszentrum Wasenhof, dem Sportzentrum in der Weingartenstraße und dem Waldheim gleich drei große Infrastruktureinrichtungen vorhält. Dies bedeutet gleichzeitig aber auch eine hohe Unterhaltungs...

..lesen Sie hier weiter


Freundewoche in der KiSS

15.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Getreu dem Motto „gemeinsam mehr erleben“ durften die Kinder der Kindersportschule Eislingen eine Woche lang einen Freund oder eine Freundin zum KiSS-Unterricht mitbringen. Die Schnupper-Kinder wurden herzlich in die Gruppe aufgenommen und sofort wurde ihnen von ihren Freunden stolz präsentiert, was sie alles Woche für Woche erleben und erlernen.
Nach ein paar lockeren Fangspielen zum Au...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining 'Frauen unter sich'

13.5.2017 - Karl-Heinz Hild, Kreisverkehrswacht Göppingen

Die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder zum Sport, mit dem Hund ins Grüne, das sind so die täglichen Fahrten vieler Frauen in unserer heutigen Zeit.
Vor Jahren wurde der Führerschein gemacht und das war es. Fort- oder Weiterbildung? Um in der hektischen Zeit und der entsprechenden Situation im Straßenverkehr bestehen zu können veranstaltet die Kreisverkehrswacht Göppingen ...

..lesen Sie hier weiter


Familienwanderung

'Wandern ins Blaue'

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Am 21. Mai macht sich wieder eine Gruppe junger Familien auf den Weg - gemeinsam unterwegs sein, Austausch, Spiel, Spaß und Freude sind die wünsche und Ideen für diesen Tag.
Wir starten um 12 Uhr am Parkplatz bei der Markus-Kirche, werden zum Ausgangspunkt der Tour fahren, dort bald pickniken und anschließend die aufgebrochene und neue grüne Natur erleben. Die Strecke ist auch mit Kinderwag...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen liest die Apostelgeschichte

Am Tag 25 traf sich der Kirchenchor St. Markus-Liebfrauen und Gäste

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Antiochia am Orontes, die drittgrößte Stadt im römischen Reich ist nicht nur der Ort, wo die Jünger zum ersten Mal Christen genannt wurden. Von hier aus begannen Barnabas und Paulus ihre erste Missionsreise.

Der Kirchenchor St. Markus - Liebfrauen hatte heute zur Apostelgeschichte-Lesung eingeladen. Frau Schuster hatte extra für alle eine Karte ausgedruckt, um den Weg der Apostel besser ...

..lesen Sie hier weiter


Feuchter Sonntag

Verkaufsoffener Sonntag im Regen

09.5.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Die Organisatoren des Verkaufsoffenen Sonntages im Eislinger Marketing e.V. mussten am Sonntag tapfer sein.

In den Vorjahren hatte es das Wetter stets gut mit dem Verkaufsoffenen Sonntag gemeint. Nicht jedoch am vergangenen Sonntag. Es nieselte über weite Strecken. Die Bühnen konnten für einige Vorführungen nicht benutzt werden, weil sich ein Wasserfilm auf die Flächen gelegt hatte. Es b...

..lesen Sie hier weiter


KiSS-Vorstellung im Kinderhaus Pfiffikus

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Im Rahmen des Projekts „Vorstellung der Kindersportschule und des allgemeinen Kinder-und Jugendsports in Kindergärten“ war das Kinderhaus Pfiffikus an zwei Freitagen zu Besuch im Wasenhof der TSG Eislingen.

Jasmin Strauch und Sandra Belser gestalteten eine KiSS-Unterrichtseinheit für die jeweils 23 Kinder des Kinderhauses Pfiffikus. In den ersten 30 Minuten wurden durch gemeinsame Spie...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreicher Start Pilotprojekt Windelflitzer

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Die TSG-Eislingen hat am 8 Mai 2017 mit ihrem Pilotprojekt den „Windelflitzern“, für Kinder von 1-2 Jahren, gestartet.

Die erste Stunde wurde mit altersgerechten Fingerspielen und spielen zur Musik eröffnet. Danach durften alle Kinder die phantasievolle Bewegungslandschaft für sich entdecken. Durch gemeinsames Schaukeln, Klettern und Toben lernten die Kinder ihre neuen Spielgefährten ...

..lesen Sie hier weiter


'kuhle' Kühe am Maibaum

in Krummwälden

07.5.2017-Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Das Maibaum-Team des OGV Krummwälden hat sich wieder eine besondere Maibaum-Dekoration ausgedacht.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_492 Junge Union Eislingen-Salach-Ottenbach im Salacher Briefzentrum - eislingen-online 20.11.2015 ]