zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Adventlicher Seniorennachmittag im Gemeindehaus der Christuskirche

Das Zupforchester der Kolpingsfamilie musizierte für die Senior-/innen

07.12.2015 - Christuskirche

 

Das Kolping Zupforchester unter der Leitung von Christine Risl begann mit einer irischen Suite und Pfarrer i. R. Lauterbach begrüßte die zahlreichen Gäste im festlich geschmückten Gemeindehaus. Nach den ersten gemeinsam gesungenen Versen von „Macht hoch die Tür“ ging er mit einer ganz besonderen Geschichte auf die Flüchtlingsproblematik ein:
Die „Ausländer raus“- Parolen an den Wänden störten kaum einen der Besucher des Weihnachtsmarktes, aber die angebotenen Köstlichkeiten nahmen die Aufforderung ernst. Alle aus dem Ausland stammenden Waren verließen die Auslagen, alle gingen in ihre Heimatländer zurück. Vom fröhlichen Fest konnte keine Rede mehr sein, die Lieder und die Bewohner der Krippe waren in ihre Ursprungsländer zurückgekehrt. Wie arm war die Welt geworden ohne die Menschen und Waren von auswärts! Die Weihnachtsbotschaft gilt allen Völkern der Erde: Jesus ist in unsere Welt gekommen, dass aus Fremden Freunde werden.

Nach den weiteren Versen vom Lied Nr. 1 gab es Kaffee mit Stollen, Schokokuchen, Butterbrezeln und angeregte Unterhaltungen. Der Second Waltz von Shostakovich und ein Spanischer Marsch leiteten über zum Besuch des Nikolaus, der freundlich begrüßt wurde. Er bedankte sich mit einem kleinen Geschenk bei den Helferinnen, die das ganze Jahr über die Seniorennachmittage ermöglichen. Alle Anwesenden bekamen eine kleine Duftkerze und ein Lesezeichen mit der neuen Jahreslosung. Er wurde mit herzlichem Beifall verabschiedet und das Zupforchester spielte Klänge aus der Puszta und „Plenty O’Carolan“.
Ulrich Lauterbach berichtete vom Nikolaus, der Bischof in Myra war, wohlhabend und für seine Freigiebigkeit bekannt. Unter anderem wird berichtet, dass er den 3 Töchtern eines armen Mannes zu einer Mitgift verhalf. Weiter führte er aus, dass bis zur Reformation die Geschenke am Nikolaustag verteilt wurden, erst danach am Hl. Abend. Und die orthodoxen Christen beschenken sich am 6. Januar, was der Kalenderumstellung geschuldet ist. U. Lauterbach sprach vom Advent als Zeit der Vorbereitung; die Christen haben die Vorbereitung auf die Ankunft ihres Königs aus der Römerzeit übernommen. Er berichtete auch über Johann Hinrich Wichern, deutscher Theologe und Sozialpädagoge, Begründer der Inneren Mission der Evangelischen Kirche und des Rauhen Hauses in Hamburg. Er gilt als der Erfinder des Adventskranzes, dessen Kerzen 1839 im Rauhen Haus erstmals leuchteten und den er damals aus einem alten Wagenrad als Holzkranz mit 20 kleinen roten und vier großen weißen Kerzen baute. Im Laufe der Zeit hat sich dann aus dem traditionellen Wichernschen Adventskranz der Adventskranz mit vier Kerzen entwickelt.

Vom Zupforchester hörten wir das Stück „Recuerdos de l’Alhambra“, danach trug Uschi Haiplik die Weihnachtsgeschichte in schwäbischen Reimen vor. Ein weiteres Musikstück des Zupforchesters leitete über zu den Wunschliedern für die Geburtstagskinder Frau Frey, Frau Walter, Frau Kottmann und Herrn Lauterbach.

Nach dem Neapolitanischen Ständchen bedankte sich Ulrich Lauterbach herzlich beim Zupforchester und allen Mitwirkenden und erinnerte an den ersten Seniorennachmittag im Neuen Jahr am 7. Januar. Pfarrerin Miriam Guillet wird mit uns die Jahreslosung 2016 betrachten.
Mit guten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit und nach dem Marsch „Gut Klang“ endete der Nachmittag.

Alice Estler

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 07.12.2015: 1121

zur Druckansicht

Eislingen

Stimmungsvoll zum ersten Advent


Eislingen

Ein schön geschmückter Tisch mit adventlichen Leckereien

Eislingen

Angeregte Gespräche und schöne Musik vom Zupforchester

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Seniorennachmittag am 11.01.2018 zur neuen Jahreslosung aus Offenb. 21,6

„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst'

13.1.2018 - Christuskirche

„Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Offenbarung 21.6
Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte die Gäste und den Pianisten des Nachmittages, Eckhart Naumann. Nach dem Lied „Jesus soll die Losung sein“ berichtete Ulrich Lauterbach von einem Getränkehersteller, dessen Sprudel zu einem Ladenhüter geworden war. Es musste dringend ei...

..lesen Sie hier weiter


Sternsinger 2018 zum zweiten

11.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann Foto: Bruno Mörixbauer

Eine große Sternsingergruppe war im Süden von Eislingen unterwegs, für den guten Zweck an den Haustüren zu sammeln. Erfreulich ist, dass auch dieses Jahr wieder so viele junge Menschen sich der guten Sache verschrieben haben.


Werner Dannemann + Opera Nova in der Christuskirche, Sonntag, 28.01.2018, 18 Uhr

Ein Teil des Erlöses ist bestimmt für die Kircheninnenrenovierung

09.1.2018 - Christuskirche

Neue Werke - Neues Hören
Das Ensemble Opera Nova 2017 hat sich seit der Gründung 1998 stilistisch immer wieder gewandelt. Die Kompositionen des vor Kreativität sprühenden Gitarristen Werner Dannemann gehen trotz ihrer Komplexität ins Herz und lassen innehalten und die Klänge einatmen.
Alles bleibt im ständigen Wandel. So bewegt sich auch dieses Ensemble stilistisch immer weiter.

Blues...

..lesen Sie hier weiter


Besondere Verkündigung am 1. Adventssonntag in der Christuskirche

Kantate Nr. 61 'Nun komm der Heiden Heiland' von J.S.Bach im Mittelpunkt

13.12.2017 - Christuskirche

Am ersten Advent fand in der Eislinger Christuskirche anlässlich des neuen Kirchenjahres-Beginns ein besonders reichhaltiger Gottesdienst in theologischer und kirchenmusikalischer Hinsicht statt.
Gleich anfangs erklang die „Ouverture“ aus Johann Sebastian Bachs Kantate Nr. 61 „Nun komm, der Heiden Heiland“. Deren Text wurde seinerzeit von Bischof Ambrosius von Mailand (339-397) auf den ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen-Ottenbach am 7. Dezember

Advent mit dem Zupforchester der Kolpingsfamilie im Gemeindehaus Christuskirche

11.12.2017 - Christuskirche

Zum Auftakt spielten sechs Damen vom Zupforchester der Kolpingsfamilie den 1. Satz aus der Suite Nr. 8 „Für Wolfgang“ von Leopold Mozart. Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die zahlreichen Gäste, die zu Beginn der Andacht von „Macht hoch die Tür“ die Verse 1-3 sangen. Herr Lauterbach ging anhand einer kleinen Geschichte ein auf den Advent, diese besondere Zeit des Wartens und der ...

..lesen Sie hier weiter


Kantaten-Gottesdienst am 1. Advent in der Christuskirche

Aufführung der Kantate Nr. 61 von J.S.Bach 'Nun komm der Heiden Heiland'

24.11.2017 - Christuskirche

Die Chöre der Christuskirche Eislingen-Ottenbach und der evangelischen Kirche Bonlanden führen gemeinsam mit Solisten und einem kleinen Orchester im Gottesdienst am 1. Advent die Kantate Nr. 61 „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach auf. Pfarrer Dehlinger wird die Kantate in den Mittelpunkt seiner Adventspredigt stellen. Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalisch ...

..lesen Sie hier weiter


Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den S...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_521 Adventlicher Seniorennachmittag im Gemeindehaus der Christuskirche - eislingen-online 07.12.2015 ]
_2015/2015_521.sauf---_2015/2015_521.auf