zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Stein auf Stein, Stein auf Stein – das (Rat-)Häuschen wird bald fertig sein!“

Brandstifter Hexen lassen OB Heininger das neue Rathaus mauern

14.2.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Ausnahmezustand im Rathaus: Kein Pardon gab es für
OB Klaus Heininger am „Schmotzigen Doschdig“ – die Hexen schritten beherzt zur Tat und entrissen dem Rathauschef den riesigen Schlüssel für die Eislinger Machtzentrale. Ab jetzt schalten, walten und regieren die Hexen in Eislingen.

Es ging hoch her! Ausgelassen feierten die Hexen vor dem Rathaus, freuten sich über die Machtübernahme und trieben heftig Schabernack mit OB Heininger, der selbst unangenehmen Fragen gut Paroli bot. Wenn die Brandstifter Hexa zum Rundumschlag ausholen, wird so manches Eislinger Fettnäpfchen ausgetreten. Sonderliche Vorkommnisse wurden ersonnen, kundig und humorvoll auseinandergenommen und aus Sicht der Eislinger Hexenzunft neu verpackt dem Publikum humorvoll aufgetischt. Dabei hatte es der augenblickliche Zustand der Schlossstraße den Hexen besonders angetan. „ Do darf ma auf koin Fall fahra, wenn ma schwanger isch, da setzad beim Drüberfahra glei die Geburtsweha ein“, warnte Oberhexe Schnaible und klärte die werdenden Mütter unter den Zuschauern umsichtig auf.

Dass abenteuerliche Aufgaben auf ihn warten, stellte der Eislinger Schultes spätestens fest, als sein Blick auf das handwerkliche Utensil vor dem Rathauseingang fiel. Um das Narrengericht gnädig zu stimmen, gingen die Brandstifter Hexa nicht grad zimperlich zur Sache und degradierten das Stadtoberhaupt zum Bauarbeiter für das neue Rathaus. „Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen soll bald fertig sein“, sangen die Hexen fröhlich und das Publikum stimmte mit ein. Gemeint war das neue Rathaus, das gemauert werden musste. Aus ausgedienten Schuhschachteln wurden kurzerhand Backsteine - Speis und Eimer gab es inklusive. Dass Tatendrang nicht immer gefragt ist, musste in diesem Fall auch
OB Heininger schmerzlich feststellen. Prompt handelte er sich eine satte Rüge ein, da dem eigentlichen Baustart noch keine Freigabe erteilt wurde. „Ich bin eben kein typischer Beamter, ich fang schon vorher an“, wusste er sich clever aus der Affäre zu ziehen. Nach Anleitung der Oberhexe wurden die Bestandteile für den Mörtel zunächst trocken durchmischt. Durch langsame Zugabe von Wasser gelang OB Heininger eine pastöse Konsistenz der Masse, die durchaus als brauchbarer Speis weiter verwendet werden konnte. Dass nach kurzem Baufortschritt das „Karton-Rathaus“ keine Türen vorzuweisen hatte, war wohl ein fataler Fehler, für den er sich eine saftige Rüge einhandelte. Wohlüberlegt verteidigte der Bauherr sein Werk. „Im neuen Rathaus gibt‘s keine Eingangstüren, da haben wir auch ohne Bürger viel Geschäft!“, gab er Paroli und versprach, bei Fertigstellung der „guten Stube“ den Brandstifter Hexa ein „Altweiberfasnetsdonnerstagszimmer“ zur Verfügung zu stellen.

Fest steht, dass OB Heininger die nächsten Tage wohl nicht mehr viel zu melden hat, denn die Brandstifter Hexa feierten ihren Sieg über die Obrigkeit ausgelassen. Masken mit riesigen Hexennasen, grimmigem Blick und langen Zottelhaaren bestimmten das Bild, das sich den zahlreichen Zuschauern bot. Musikalisch unterstützten die Guggenmusiker „Romdreibr“. Mit ihren farbenprächtigen Kostümen zauberten sie mit schrägen Tönen eine tolle Klangkulisse bei der Altweiberfasnet. Mit dem Zuruf in die Menge „die Party geht jetzt richtig los“ und dem Schlachtruf „Brand – stifter, hex hex“, bedankten sich die Brandstifter Hexa bei schönstem Winterwetter bei den zahlreichen Zuschauern und schlossen die Hundsholzhexen in ihren Abschiedsgruß mit ein, die ihnen extra aus diesem Anlass aus Adelberg einen Besuch abstatteten.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 14.02.2015: 2191

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Brandstifter Hexa -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Die 'Bundestags-Wahl' an der Schillerschule

Die SPD knapp vor CDU und Grünen

13.10.2017 - Claudia Frey

Am Freitag, den 22.09.2017 fand an der Schillerschule Eislingen eine „Bundestagswahl“ statt. Alle Schüler der Klassen 5-10 durften wählen, wenn sie einen deutschen Pass hatten. In den Tagen davor hatten die Schüler Wahlbenachrichtigungen erhalten, mit denen sie ihre beiden Stimmen abgeben konnten.
Im Wahllokal mussten die Schüler die Wahlbenachrichtigung abgeben und es wurde kontrollier...

..lesen Sie hier weiter


„Mobilität von der ersten bis zur letzten Meile“

Erstes Eislinger Projektgespräch zum neuen Mobilitätspunkt am Bahnhof

05.10.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Rund 25 interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Stadträte folgten den Erläuterungen der Stadtverwaltung und hatten viele Fragen, aber auch Lob und Anregungen zur Umgestaltung des Bahnhofs, mit der die Stadt bereits jetzt den ersten Schritt zu einer verbesserten autofreien Stadtmitte macht.

Pünktlich zur Übergabe des Förderschecks im neuen Schloss in Stuttgart wurden die ersten Arbeit...

..lesen Sie hier weiter!


Roter Treff mit Heike Baehrens am 07. September

06.9.2017 - Mathias Ritter

Sie haben am Donnerstag, 07. September um 20 Uhr Zeit? Dann laden wir Sie herzlich auf ein Getränk Ihrer Wahl mit unserer Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in das Restaurant Zeus, Hauptstraße 65. Nutzen Sie die Möglichkeit in zwangloser Atmosphäre kurz vor der Bundestagswahl mit Ihrer Abgeordneten zu diskutieren oder ihr ein persönliches Anliegen zu schildern.

Auf Ihr Kommen freut sic...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen beteiligt sich im Jubiläumsjahr erneut am Stadtradeln-Wettbewerb

30.8.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Vom 4. bis 24. September kann im Landkreis wieder um jeden Kilometer um die Wette geradelt werden

Zum 200-jährigen Jubiläum des Fahrrads beteiligt sich die Stadt Eislingen am bundesweiten Stadtradeln-Wettbewerb. Für den Klimaschutz und eine gesundheitsfördernde Mobilität soll im Aktionszeitraum drei Wochen lang um jeden Kilometer geradelt werden.

Der Stadtradeln-Wettbewerb ist eine Akt...

..lesen Sie hier weiter


Auf einen Kaffee mit Heike Baehrens am 31. August

29.8.2017 - Mathias Ritter

Sie haben am Donnerstag, 31. August um 17:00 Uhr Zeit für eine Tasse Kaffee? Dann laden wir Sie herzlich zu einem Gespräch mit unserer Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in die Bäckerei Kauderer, Scheerstraße 28, ein. Nutzen Sie die Möglichkeit in zwangloser Atmosphäre kurz vor der Bundestagswahl mit Ihrer Abgeordneten zu diskutieren oder ihr ein persönliches Anliegen zu schildern.

A...

..lesen Sie hier weiter


Hausaufgaben gemacht

Die Vorbereitungen für den Bau der Mühlbachtrasse laufen auf Hochtouren

26.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die kürzlich vom Gemeinderat beschlossene Anmeldung von Sperrpausen für den Schienenverkehr der DB sind Auftakt für die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten für dieses Jahrhundertprojekt.

Nicht nur die Bauausführung selbst wird eine technische Herausforderung. Auch die Abstimmungen auf rechtlicher Ebene halten die Stadtverwaltung in Atem. Die Bebauungsplanverfahren nördlich und südlich ...

..lesen Sie hier weiter


Das Jugendhaus Talx erstrahlt in neuem Glanz

Ein großer Schritt Richtung Neuanfang

04.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils) - Fotos: Axel Raisch

Seit April war der Arbeitskreis Talx unermüdlich im Einsatz, um das Jugendhaus am Schlossplatz zu renovieren. Voller Stolz konnte den Vertretern der Stadtverwaltung, des Gemeinderats und interessierten Gästen vor kurzem die renovierten Räumlichkeiten präsentiert werden.

„Es ist etwas Besonderes, wenn sich junge Menschen zusammenfinden, um gemeinsam etwas zu bewegen und Mut zur Veränderu...

..lesen Sie hier weiter


Bauarbeiten Mehrfamilienhaus an der Holzheimer Straße starten im Herbst

04.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Fristgerecht zur letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause wurden die Arbeiten für die Errichtung des Mehrfamilienhauses für soziale Zwecke und für die Anschlussunterbringung in Höhe von 2,4 Mio. € vergeben. Die Planungen sowie die Ausschreibungen fanden im Frühjahr statt – jetzt geht es im Herbst 2017 an die Umsetzung der Baumaßnahme.

Entsprechend den aktuellen Planungen wird ...

..lesen Sie hier weiter


Frischer Wind für Eislingen

Stadt Eislingen stellt ihr neues Corporate Design vor

01.8.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen zeigt sich künftig in einem neuen und modernen Kleid. Die neue, unverwechselbare Außendarstellung in Form einer symbolisierten Welle in den Farben rot und blau kann man bereits am Leitsystem im Rathaus und an den Fahnen vor dem neuen Verwaltungsgebäude erkennen. Oberbürgermeister Klaus Heininger, der Leiter des Haupt- und Personalamtes, Eberhard Weiler und Timo Ueffing vom...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen profitiert von Förderprogramm für nichtinvestiven Städtebau

Peter Hofelich (SPD) und Alex Maier (Grüne) freuen sich über die Förderung

30.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Eislingen profitiert mit 100.00 Euro von dem in der letzten Legislaturperiode von Grün-Rot eingeführten Programm. Damit soll unter anderem in der Innenstadt die ehrenamtliche Umgestaltung des Jugendhauses gefödert werden.

Peter Hofelich:
Eine gute Nachricht für Eislingen: Mit einer Summe von 100.000 Euro wird die Städtebauförderung 2017 gefördert werden. Das Geld kommt drei Projek...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_73 „Stein auf Stein, Stein auf Stein – das (Rat-)Häuschen wird bald fertig sein!“ - eislingen-online 14.2.2015 ]