zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Stein auf Stein, Stein auf Stein – das (Rat-)Häuschen wird bald fertig sein!“

Brandstifter Hexen lassen OB Heininger das neue Rathaus mauern

14.2.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Ausnahmezustand im Rathaus: Kein Pardon gab es für
OB Klaus Heininger am „Schmotzigen Doschdig“ – die Hexen schritten beherzt zur Tat und entrissen dem Rathauschef den riesigen Schlüssel für die Eislinger Machtzentrale. Ab jetzt schalten, walten und regieren die Hexen in Eislingen.

Es ging hoch her! Ausgelassen feierten die Hexen vor dem Rathaus, freuten sich über die Machtübernahme und trieben heftig Schabernack mit OB Heininger, der selbst unangenehmen Fragen gut Paroli bot. Wenn die Brandstifter Hexa zum Rundumschlag ausholen, wird so manches Eislinger Fettnäpfchen ausgetreten. Sonderliche Vorkommnisse wurden ersonnen, kundig und humorvoll auseinandergenommen und aus Sicht der Eislinger Hexenzunft neu verpackt dem Publikum humorvoll aufgetischt. Dabei hatte es der augenblickliche Zustand der Schlossstraße den Hexen besonders angetan. „ Do darf ma auf koin Fall fahra, wenn ma schwanger isch, da setzad beim Drüberfahra glei die Geburtsweha ein“, warnte Oberhexe Schnaible und klärte die werdenden Mütter unter den Zuschauern umsichtig auf.

Dass abenteuerliche Aufgaben auf ihn warten, stellte der Eislinger Schultes spätestens fest, als sein Blick auf das handwerkliche Utensil vor dem Rathauseingang fiel. Um das Narrengericht gnädig zu stimmen, gingen die Brandstifter Hexa nicht grad zimperlich zur Sache und degradierten das Stadtoberhaupt zum Bauarbeiter für das neue Rathaus. „Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen soll bald fertig sein“, sangen die Hexen fröhlich und das Publikum stimmte mit ein. Gemeint war das neue Rathaus, das gemauert werden musste. Aus ausgedienten Schuhschachteln wurden kurzerhand Backsteine - Speis und Eimer gab es inklusive. Dass Tatendrang nicht immer gefragt ist, musste in diesem Fall auch
OB Heininger schmerzlich feststellen. Prompt handelte er sich eine satte Rüge ein, da dem eigentlichen Baustart noch keine Freigabe erteilt wurde. „Ich bin eben kein typischer Beamter, ich fang schon vorher an“, wusste er sich clever aus der Affäre zu ziehen. Nach Anleitung der Oberhexe wurden die Bestandteile für den Mörtel zunächst trocken durchmischt. Durch langsame Zugabe von Wasser gelang OB Heininger eine pastöse Konsistenz der Masse, die durchaus als brauchbarer Speis weiter verwendet werden konnte. Dass nach kurzem Baufortschritt das „Karton-Rathaus“ keine Türen vorzuweisen hatte, war wohl ein fataler Fehler, für den er sich eine saftige Rüge einhandelte. Wohlüberlegt verteidigte der Bauherr sein Werk. „Im neuen Rathaus gibt‘s keine Eingangstüren, da haben wir auch ohne Bürger viel Geschäft!“, gab er Paroli und versprach, bei Fertigstellung der „guten Stube“ den Brandstifter Hexa ein „Altweiberfasnetsdonnerstagszimmer“ zur Verfügung zu stellen.

Fest steht, dass OB Heininger die nächsten Tage wohl nicht mehr viel zu melden hat, denn die Brandstifter Hexa feierten ihren Sieg über die Obrigkeit ausgelassen. Masken mit riesigen Hexennasen, grimmigem Blick und langen Zottelhaaren bestimmten das Bild, das sich den zahlreichen Zuschauern bot. Musikalisch unterstützten die Guggenmusiker „Romdreibr“. Mit ihren farbenprächtigen Kostümen zauberten sie mit schrägen Tönen eine tolle Klangkulisse bei der Altweiberfasnet. Mit dem Zuruf in die Menge „die Party geht jetzt richtig los“ und dem Schlachtruf „Brand – stifter, hex hex“, bedankten sich die Brandstifter Hexa bei schönstem Winterwetter bei den zahlreichen Zuschauern und schlossen die Hundsholzhexen in ihren Abschiedsgruß mit ein, die ihnen extra aus diesem Anlass aus Adelberg einen Besuch abstatteten.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 14.02.2015: 1724

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Brandstifter Hexa -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Wahlanalyse der Saarlandwahl aus dem Adler im SWR-Fernsehen

Leni Breymaier wird in Eislingen interviewt

26.3.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Leni Breymaier und zahlreiche SPD-Anhänger verfolgten im Adler in Eislingen die Hochrechnung der Landtagswahl im Saarland. Eislingens Musikpub und Restaurant wurde somit die Kulisse für die Wahlanalyse der SPD Landesvorsitzenden. Hier ein paar Impressionen aus dem Ader vom Wahlsonntag.

Hier der Link zum Bericht in der ARD-Mediathek.

Der Schlossplatz wird zum Marktplatz - Wochenmarkt wird verlegt

Ab 31. März 2017 findet der Eislinger Wochenmarkt erstmals vor dem Rathaus statt

25.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem Neubau des Rathauses und der Gestaltung des Schlossplatzes wurde ein erster Teilabschnitt für die Schaffung einer neuen Stadtmitte geschaffen. Künftig werden dort jetzt immer freitags zwischen 6:30 Uhr und 12:30 Uhr Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, an 10 Marktständen frische Produkte aus der Region einzukaufen.

Flanieren, probieren und ins Gespräch kommen! Der Fr...

..lesen Sie hier weiter


Heike Baehrens informiert sich in Eislingen

25.3.2017 - PM

Die Firma Hinterkopf war die erste Station beim Besuch der SPD-Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens in Eislingen. Das Unternehmen entwickelte sich in seiner 57jährigen Geschichte vom Bastlerbetrieb zum Spezialisten für Sondermaschinenbau. Geschäftsführer Alexander Hinterkopf schätzt die stabilen politischen Verhältnisse in Deutschland und die verlässlichen Behörden vor Ort. Aber für reg...

..lesen Sie hier weiter


Längere Öffnungszeiten der Eislinger Friedhöfe

24.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit beginnendem Frühling gelten für die Friedhöfe wieder längere Öffnungszeiten. Ab 1. April 2017 sind die Friedhöfe in Nord und Süd zwischen 7:30 Uhr und 21:00 Uhr geöffnet. Die Besucher können somit das hoffentlich vermehrt schöne Wetter ausnutzen und auf den Friedhöfen länger verweilen.

Die Stadtverwaltung möchte in diesem Zusammenhang auf die gegenseitige Rücksichtnahme aufm...

..lesen Sie hier weiter


Mitmachen - Mitreden - Mitgestalten

Eislinger Kinder- und Jugendbüro geht neue Wege bei der Jugendbeteiligung

23.3.2017 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Das Eislinger Kinder- und Jugendbüro geht mit der Initiative 3M einen neuen Weg in Richtung Jugendbeteiligung

Am Dienstag, 28. März 2017 findet das erste Treffen zum Arbeitskreis Talx in Eislingen statt. Jugendliche haben die Chance, von Anfang an bei diesem Beteiligungsprojekt dabei zu sein.

„Der Name der Initiative steht zu 100% für deren Inhalt: Jugendliche sollen mitmachen, mitrede...

..lesen Sie hier weiter


Modernisierung der Ortsbeleuchtung

Austausch und Sanierung der Straßenleuchten mittels LED-Technik

18.3.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen/Fils beteiligt sich beim Förderprogramm „KSI: Sanierung Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik“. Am 13. September 2016 erhielt die Stadt Eislingen/Fils den Zuwendungsbescheid. Aus dem Bundeshaushalt werden für die LED-Technik in den Straßenleuchten der Stadt 32.011 € zur Verfügung gestellt.

In Eislingen Süd werden insgesamt 187 alten Kofferleuchten mit 2 x 80, b...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Berufsmesse der Jungen Union

14.3.2017 - PM Junge Union

Der Kreisverband der Jungen Union (JU) Göppingen veranstaltet in diesem Jahr erstmals eine Berufsmesse. Sie findet am

24. März 2017
um 16.30 Uhr
bei der Carl Stahl Akademie Süßen
Tobelstraße 2, 73079 Süßen

statt. Die Veranstaltung richtet sich an Schulabgänger aller Schularten....

..lesen Sie hier weiter


SPD Landesparteitag - Zwei Eislingerinnen in der ersten Reihe

13.3.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Wer den Livestream von Listenparteitag der SPD in Schwäbisch Gmünd angeschaut hat, konnte beim Kameraschwenk die beiden Eislingerinnen schon entdecken. Gut Leni Breymaier, die SPD-Landesvorsitzende und neu gekürte Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl war schon bei ihrer Rede zu sehen. Aber auch die Eislinger Stadträtin Gudrun Igel-Mann war prominent in der ersten Reihe platziert. Sie zei...

..lesen Sie hier weiter


Rückblick auf die Winterwanderung der SPD

11.3.2017 - Walter Auer

Treffzeit und Ort: 14:30 Uhr, Fleischerstr.-Abzweigung Amselweg, bei der Gaststätte „Vogelgarten“

Wir (16 Teilnehmer) gingen über Ziegelbachstr. - Treppenanlage - Tälesweg – Sängerstr. – Sudetenstr. und deren Verlängerung auf dem Panoramaweg nach Krummwälden. Von dort wanderten wir über die Bachstraße entlang der Krumm Richt. Eschenbäche. Über das Waldgebiet –Hochhalde...

..lesen Sie hier weiter


Rückbau Stuttgarter Straße zwischen Mühlbachkreisel und Hirschkreuzung startet

Vollsperrung des Teilabschnitts an der Ortsdurchfahrt B10 (alt) ist erforderlich

11.3.2017 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Noch vor dem Stadtfest am 15.07.2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. In nur 4 Monaten Bauzeit wird der Rückbau des Teilabschnittes der Stuttgarter Straße zwischen dem Mühlbachkreisel und der Hirschkreuzung (Ortsdurchfahrt B 10 alt) erfolgen. Um diesen ambitionierten Zeitplan einhalten zu können, muss die Straße ab dem 13.03.2017 in diesem Bereich für den Verkehr voll gesperrt werden...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_73 „Stein auf Stein, Stein auf Stein – das (Rat-)Häuschen wird bald fertig sein!“ - eislingen-online 14.2.2015 ]