zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Fernost trifft Schwaben - Das neue Kulturprogramm der Stadt Eislingen

Drei Abo-Reihen in der Stadthalle Eislingen buchbar

06.1.2015 - PSE(Pressestelle der Stadt Eislingen)

 

Das Kulturprogramm der Stadt Eislingen für das erste Halbjahr 2015 liegt vor. 10 Veranstaltungen und drei unterschiedliche Abonnements versprechen Abwechslung und Kultur für jeden Geschmack.

Das Wochenend-Abo in der Stadthalle Eislingen zeichnet sich durch überregional bekannte Künstler, als auch durch besondere Kunstformen aus. Den Auftakt macht am 18. Januar Mathias Richling, der seit vielen Jahren in der Kabarettszene deutschlandweit Bedeutung hat. Richling holt das gesamte Polit-Personal auf die Bühne, macht deren Hülsen und Floskeln sichtbar und entzündet dabei ein wahres Pointenfeuerwerk.

Die japanische Jazz Dance Company Masashi Action Machine präsentiert mit der Verschmelzung von japanischer Tanzkultur und westlichem Jazzdance eine besondere Kunstform. Die Company ist seit sieben Jahren erstmals wieder auf Europatournee und gastiert am 1. Februar in Eislingen. Sie zeigt exzellente Tanzkunst, für die sie weltweit euphorisch gefeiert und mit Preisen ausgezeichnet wird.

Am 15. März gastiert Ben Becker bereits zum zweiten Mal in Eislingen. Er liest aus Ernst Haffners Roman 'Blutsbrüder', der unter den Nazis verboten war und der Bücherverbrennung zum Opfer fiel. Der Roman schildert das Leben Jugendlicher, die im Berlin der 30er Jahre auf der Straße leben, sich als Tagelöhner verdingen und in die Kriminalität abrutschen. Er braucht an sich keinen prominenten Fürsprecher, aber beides zusammen verspricht einen Abend, den man lange in Erinnerung behalten wird.

Brassballett aus Hamburg zeigen als erste und bislang einzige Band weltweit eine neuartige Bühnenshow. Am 26. April spielen die zehn Blechbläser in Eislingen bravourös auf, verschmelzen dabei verschiedenste Tanzstile mit eigenen Arrangements, die vor keiner Musikrichtungen halt machen und verbinden das Ganze mit einer choreografierten Tanzshow. Ein echtes Vergnügen für Auge und Ohr.

Das Abschlusskonzert zum Saisonende am 28. Juni soll wie immer ein besonderes Highlight in der Stadthalle Eislingen sein:
A Cappella hochmusikalisch, präzise und groovy - ONAIR sind der absolute Senkrechtstarter des Genres und haben seit ihrer Gründung 2013 bereits die meisten ersten Preise der A Cappella-Szene abgeräumt. A Cappella des Berliner Sextetts ONAIR ist hochkonzentrierte vokale Leidenschaft. Pophits u.a. von Radiohead, Björk, Daft Punk und Alanis Morissette in ganz eigenen Interpretationen, seelenvolle Volkslieder und eingängiger Smooth Jazz, gepaart mit äußerst kreativen und raffinierten Arrangements.

Das Eislinger Mittwoch-Abo startet mit dem Zusammenschluss von fünf gestandenen Kabarett- und Comedy-Solisten: Am
11. Februar rechnen Robert Griess, Jens Neutag, das Duo Onkel Fisch und Matthias Reuter unter dem Namen Schlachtplatte deftig und scharf mit dem Jahr 2014 ab. Diese Show ist nichts für Humor-Vegetarier. Deftig, heftig und scharf gewürzt geht es zur Sache, serviert mit allen Zutaten, die es zu einem zünftigen Schlachtfest braucht: Vom sarkastischen Monolog über die satirische Massenszene bis zum spaßigen Sketch wird nichts ausgelassen. Ein Jahresrückblick der besonderen Art.

„Bissfest“ und bissig zeigt sich am 4. März Comedian Patrizia Moresco: Sie sollte bei schlechter Laune auf Rezept verschrieben werden. Die italienische Schwäbin bringt mit ihrer Sichtweise auf ganz Alltägliches und jeder Menge Slapstick, Stand-up und unvergesslicher Mimik garantiert jeden zum Lachen.

Als Tango Five waren Bobbi Fischer, Gregor und Veit Hübner mit einem weiteren Kollegen jahrelang sehr erfolgreich. Jetzt sind sie als Trio Berta Epple unterwegs und am 25. März in Eislingen zu Gast. Geistreich, hintergründig, virtuos. Der Schalk sitzt ihnen immer noch im Nacken, musikalisch ziehen sie weite Kreise: Latinmusic, Jazz, Weltmusik und Chanson – auf deutsch, englisch und schwäbisch. Gemeinsam haben die drei Vollblutmusiker einen originellen, ganz eigenen Sound entwickelt - modern, groovend und fest verwurzelt in der Tradition der Tango Five-Virtuosität.

Am 6. Mai führt Musikkabarettist Armin Fischer unter dem Motto 'Ein Pianist packt aus' mit lässigem Charme hinter die Kulissen seines Pianistenlebens. Mit trockenem Witz und pointiert präsentiert er seine „Klaviergeschichten“ und greift dazu natürlich auch in die Tasten.

Den Abschluss für die Mittwochsreihe beschert am 10. Juni Multitalent Ingo Oschmann, den viele aus dem Fernsehen kennen. Eine Humorparty mit Pointensalven im Sekundentakt. Kein anderer Comedykünstler schafft den Spagat zwischen Stand-up-Comedy, Improvisation und feiner Zauberei so gekonnt wie er. Sein Programm ist jeden Abend anders, denn jedes Publikum ist anders.

Mit einer Auswahl von drei der zehn Veranstaltungen stellt man sich im Eislinger Wahl-Abo sein eigenes Programm zusammen. Der Aborabatt beträgt jeweils 3 Euro pro Veranstaltung.

Für alle Veranstaltungen in der Stadthalle Eislingen gibt es noch Einzelkarten im Vorverkauf (Kulturamt und Klaus Gromer Eislingen, NWZ Göppingen, ReserviX-Vorverkaufsstellen, unter www.stadthalle-eislingen.de und an der Abendkasse). Abonnements können ausschließlich beim Kulturamt der Stadt Eislingen gebucht werden.

Teilhabe am kulturellen Leben für alle: Personen, die Wohngeld, Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Grundsicherung erhalten, sollen dennoch am kulturellen Leben teilnehmen können. Die Stadt Eislingen stellt dazu eine begrenzte Anzahl von Karten kostenlos zur Verfügung. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Sozialabteilung der Stadt Tel. 07161/804-236.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 06.01.2015: 1939

zur Druckansicht

Eislingen

Bissfest – Patrizia Moresco (Foto: Jorinde Gersina)


Eislingen

Ben Becker – Blutsbrüder (Foto: Arne Meister)

Eislingen

Masashi Action Machine (Foto: Mishiro Dance Japan)

Eislingen

ONAIR – TAKE OFF (Foto: Kubik-FotoDesign)

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Kulturprogramm -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Eine adventliche Weltreise von Salto Vocale

04.12.2017 - Herbert Fitterling

Einige haben es sich vielleicht so gewünscht: Wenige Stunden vor Beginn des diesjährigen Adventskonzertes von Salto Vocale in der Eislinger Lutherkirche begann es zu schneien. Draußen Straßen und Landschaft verzuckert, drinnen gespannte Erwartung der zahlreichen Gäste, was sich die Sängerinnen und Sänger diesmal zum „etwas anderen“ Adventskonzert überlegt haben.

Das Konzert war im ...

..lesen Sie hier weiter


Am 1. Advent: Salto Vocale lädt zum „etwas anderen“ Adventskonzert

Sonntag, 3.Dezember 2017 - 18 Uhr - Lutherkirche Eislingen

27.11.2017 - Herbert Fitterling

Es ist inzwischen zu einer schönen Tradition geworden und viele Besucher kommen gern und regelmäßig zum „etwas anderen“ Konzert von Salto Vocale am 1. Advent in der Eislinger Lutherkirche. Auch in diesem Jahr bildet es quasi am Sonntagabend den Schlusspunkt, wenn der Weihnachtsmarkt am Kronenplatz schließt.

Chorleiter Christof Eßwein und die Sängerinnen und Sänger haben sich intensi...

..lesen Sie hier weiter


Alle zwei Jahre: Mitgliederausstellung beim Kunstverein Eislingen

Volles Haus bei der Vernissage in der Alten Post

11.11.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Im zweijährigen Rhythmus besteht für die Mitgliedschaft des Kunstvereins Eislingen ihre eigenen Werke einem größerem Publikum zu präsentieren. 33 Künstlerinnen und Künstler haben dieses Jahr diese Gelegenheit genutzt. Entsprechend groß war der Andrang bei der Vernissage am Freitagabend. Der Vorsitzende Paul Kottmann freute sich über das hohe Niveau der ausgestellten Werke.

Hier unsere...

..lesen Sie hier weiter


33 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Mitgliederausstellung des Kunstvereins

Vielfalt von Arbeiten, Techniken, Sehweisen

05.11.2017 - PM Kunstverein

Zum aktiven Leben des Kunstvereins tragen seit jeher auch diejenigen Mitglieder bei, die selbst künstlerisch aktiv sind. Sie sind freischaffende Künstler oder Kunsterzieher, sie sind Kunststudenten oder Kunstliebhaber, die sich im Selbststudium, in Volkshochschulkursen oder an verschiedenen Kunstschulen weitergebildet haben.
Auch dieses Jahr sind wieder zahlreiche Bewerbungen zur alle zwei Ja...

..lesen Sie hier weiter


„I let a song go out of my heart” - Jazz vom Feinsten

Am Freitag, 3.11.2017 ab 21 Uhr im Marstall

26.10.2017 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Jazz vom Feinsten präsentieren Susanne Schempp - Gesang, Martin Schrack - Piano, Axel Kühn - Bass, Eckhart Stromer - Schlagzeug, am Freitag, 3. November ab 21.00 Uhr im stimmungsvollen Ambiente des Eislinger Marstall. Der Abend ist eine Reminiszenz an einen der einflussreichsten amerikanischen Jazzmusiker, den Komponisten, Pianisten und Bandleader Duke Ellington. Seine Songs sind in der Big Ba...

..lesen Sie hier weiter


Internationales Frauenfrühstück mit Marlies Blume

Sonntag, 29.Oktober 2017 - 10 Uhr - Stadthalle Eislingen

24.10.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Besucherinnen erwartet ein besonderes Frühstückbuffet und ein interessantes Rahmenprogramm

Das Eislinger Internationale Frauenfrühstück hat sich für die viele Frauen, egal welchen Alters, Nationalität oder Religion zu einem wichtigen Treffpunkt entwickelt. Die Gelegenheit gemeinsam zu frühstücken, sich auszutauschen und Spaß zu haben lockt zwei Mal im Jahr eine große Anzahl vo...

..lesen Sie hier weiter


Andreas-Gryphius-Preis 2017 für Tina Stroheker

19.10.2017 - PM

Seit 1957 verleiht die Künstlergilde Esslingen den Andreas-Gryphius-Preis. Er ist nach dem schlesischen Barockdichter benannt, dem die deutsche Literatur Dramen und großartige Sonette verdankt. Mit dem Preis werden Autorinnen und Autoren ausgezeichnet, deren Veröffentlichungen „zur Verständigung zwischen Deutschen und ihren östlichen Nachbarn beitragen“.
Das Leben des im heute polnisch...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Filstalrock auch 2018!

Fans des Filstalrock dürfen sich wieder auf die Sommerferien freuen.

13.10.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Von tropischer Hitze bis zu strömendem Regen war in diesem Jahr beim Filstalrock alles dabei. Den Fans war’s egal – Veranstalter und Bands konnten sich an fünf Abenden über begeistertes Publikum freuen. Bei so viel Zuspruch lies die Zusage, dass es auch im kommenden August immer donnerstags den Filstalrock in Eislingen geben wird nicht lange auf sich warten.

Mit Ende der lauen Sommern...

..lesen Sie hier weiter


Sprich du Käthe! - Die fünf Hauben der Lutherin

Beeindruckende Vorstellung des Frauenbilds in der Reformationszeit

08.10.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Die Eislinger Frauenaktion und Pfarrerin Kathinka Korn von der Lutherkirche inszenierten zum Reformationsjahr 2017 eine beindruckende Vorstellung des Frauenbilds zur Zeit der Reformation. Vom der 15jährigen Novizin Katharina von Bora bis zur Witwe Luthers wurde in Szenen die Welt der Frau an der Seite des großen Reformators vorgestellt.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:
...

..lesen Sie hier weiter


Eislingerin wird zur Professorin berufen

Mona Bayr wird an die Hochschule Konstanz berufen

06.10.2017 - PM H2A

Die Eislinger Architektin Mona Bayr wurde ab dem Wintersemester 2017 zur Professorin an die Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung berufen.
Sie hält eine Professur für Baukonstruktion und Entwerfen.
Bei ihrer 14 jährigen Tätigkeit als Architektin im Architekturbüro Coop Himmeb(l)au in Wien hat Mona Bayr einige internationale Projekte gebaut – unter anderem das Musée des ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_8 Fernost trifft Schwaben - Das neue Kulturprogramm der Stadt Eislingen - eislingen-online 06.1.2015 ]
_2015/2015_8.sauf---_2015/2015_8.auf