zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Säbelfechter küren Europameister

Eislinger Fechter stark vertreten

20.2.2015 - TSG Fechten Markus Kuhn

 

Vom 24.02.-05.03.2015 finden in Maribor/Slowenien die Europameisterschaften der Fechter bei den Kadetten (Jahrgänge 1998, 1999, 2000) und den Junioren (Jahrgänge 1995, 1996, 1997) statt. Fünf von 16 Säbelfechtern, also knapp ein Drittel, kommen vom regionalen Leistungssportzentrum der TSG Eislingen.

„Das ist ein wirklich großer Anteil Eislinger in der Jugendnationalmannschaft“, so Cheftrainer Joachim Rieg, „...der zeigt, dass am Stützpunkt eine hochwertige und langfristige Arbeit erfolgt. Darauf können wir stolz sein, ohne uns aber auf dem Erfolg ausruhen zu wollen“.

Natürlich werden die Meister auch in den zwei weiteren Fechtsportarten Florett und Degen gekürt, Eislingen hat sich vor vielen Jahren aber auf den Säbel konzentriert. Von den insgesamt 48 Athleten in allen drei Waffen kommen 29, und damit 60%, aus Baden-Württemberg, so Markus Hartelt, hauptamtlicher Leistungssportkoordinator der drei in Baden-Württemberg ansässigen Landesfechtverbände. Baden-Württemberg ist damit ein echtes Spitzensportland. Das zeigt, dass tägliches Training und die schulische Ausbildung bis hin zum Abitur unter einen Hut gebracht werden kann. Und das gilt, obwohl es in Baden-Württemberg, nach Bayern, als weitaus schwieriger erachtet wird das Abitur zu bestehen, wie in allen anderen deutschen Bundesländern.

Die Eislinger Athleten, Ann-Sophie Kindler und Simon Rapp bei den Junioren, sowie Valentina Volkmann, Frederic Kindler und Joschka Franz-Gerstein bei den Kadetten blicken mit Freude und Zuversicht auf die Titelkämpfe, wenn gleich diese außerhalb der Ferien statt finden und es so zu Schulfehltagen kommen wird. Neben Säbel, Maske und vielen weiteren Fechtutensilien dürften sich auch Mathe-, Latein- und weitere Lehrbücher im Gepäck befinden, manch Klassenkamerad wird Kopien seiner Aufschriebe für die „Repräsentanten von Deutschland in Slowenien“ herstellen, um diese nach ihrer Rückkehr wieder an den Schulalltag zu gewöhnen.

Auf diese Leistung der jungen Eislinger Fechter dürfen nicht nur die Athleten selbst, deren Trainer und Eltern und die Vereinsführung der TSG Eislingen stolz sein, sondern ein bisschen auch „wir alle“, Stadtverwaltung und jeder einzelne Bürger und Bürgerin, denn diese Jugendlichen haben eine tolle Vorbildfunktion für alle anderen Heranwachsenden. Leben wir es, pflegen wir es und „Liebe Eislinger“ schenken Sie den Sportlern ein wenig Aufmerksamkeit, sie werden es Ihnen danken.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 20.02.2015: 1421

zur Druckansicht

von links: Ann-Sophie Kindler, Frederic Kindler, Simon Rapp, Joschka Franz-Gerstein und Valentina Volkmann. Hinten die Trainer Sascha Voyotv, Martin Münd, Vitaly Voytov und Joachim Rieg


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG Fechten -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

FC Eislingen Junioren zeigte gute Leistung beim Volkswagen Regio Masters

Trotzdem reichte es in Sinsheim nicht zur Endrunde in Wolfsburg

14.4.2017 - PM VW

'Der 1. FC Eislingen 1914 ist am vergangenen Samstag beim Volkswagen (Junior) Regio-Masters Südwest in Sinzheim bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Wir gratulieren dem Verein dennoch zu einer hervorragenden Leistung! Leider hat es für die D-Junioren des 1. FC Eislingen 1914 nicht für die Qualifikation für die Endrunde in Wolfsburg am 29. April gereicht; so Thomas Reiter von der Volkswa...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: WM-Medaille in Eislingen!!!

14.4.2017 - Thomas Schaich

Bronze!!! Mit dem Deutschen Team konnte Frederic Kindler bei der Junioren-WM in Plovdiv die Bronzemedaille nachhause bringen.
Nach einem super ersten Tag mit Siegen über Saudi Arabien und Weißrussland konnten sich die Jungs um Frederic sicher für den zweiten Tag qualifizieren. Hier folgte dann ein Gefecht gegen Polen. Obwohl unsere Nachbarn lange mithalten konnten war ihnen unser Team doch z...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Eine lange Reise nach Polen

30.3.2017 - Thomas Schaich

Wie jedes Jahr sind unsere jüngeren Fechter wieder in unser Nachbarland Polen gereist um an einem der weltgrößten Wettkämpfe teilzunehmen. In allen Disziplinen zusammen waren mehr als 1500 Starter angetreten.
Am Montag ging es für unsere Eislinger auf die Planche. Bei den Mädels der U13, bei diesem Turnier wird in anderen als den gewohnten deutschen Altersklassen gefochten, sorgte Lea Tre...

..lesen Sie hier weiter


Das Deutsche Sportabzeichen - Saisoneröffnung am 29. März im Eichenbachstadion

23.3.2017 - Franz Rink

Traditionsgemäß eröffnen die zahlreichen Freunde des Deutschen Sportabzeichens mit der Umstellung auf die Sommerzeit ihre Saison. Der „harte Kern“ der Truppe trifft sich seit Jahrzehnten zur „Olympiade für Jedermann“ –und es macht immer noch Spaß !!! wie die Verantwortlichen Fritz Ecker (Prüfer) und Franz Rink (Übungsleiter & Prüfer) unisono versichern Rekordhalterin ist Hedw...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Platz 5 bei der EM und Medaillensatz komplett

14.3.2017 - Thomas Schaich

Junioren-Europameisterschaften sind immer ein großes Event und für die jungen Fechter einer der Jahreshöhepunkte. Genau deshalb ist es für die TSG eine Bestätigung ihrer hervorragenden Arbeit, dass es dieses Jahr wieder einer unserer Fechter, Simon Rapp, geschafft hat sich zu qualifizieren.
Es liegt in der Natur einer europäischen Meisterschaft, dass ausschließlich die Besten daran teiln...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Athen und deutsche Hochschulmeisterschaften

Thomas Schaich

Uni und doch Erfolgreich

Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften konnte Ann-Sophie Kindler den dritten Rang erreichen. Mit klaren Siegen konnte sie sich für das Halbfinale qualifizieren. Hier traf sie auf die erste der deutschen Rangliste Anna Limbach. In einem äußerst spannenden Gefecht war der Sieg bis zum Schluss offen. Nur knapp war Ann-Sophie ihr am Ende unterlegen. Der dritt...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Volkmann beste Deutsche, Rapp Mannschaftsbronze

15.2.2017 - PM

Am vergangenen Wochenende fanden für unsere Fechter gleich 2 Weltcups parallel statt. Valentina Volkmann kämpfte in Segovia und die Herren waren in Dourdan zugange.
In Segovia bei den Damen war Valentina, auf Rang 21, beste Deutsche. Ohne Probleme kam sie durch die Vorrunde und die ersten K.O-Gefechte. In der Runde der letzten 32 traf sie dann auf die beste Mexikanerin Julieta Toledo. Diese ha...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Krokodil, Generalprobe und Medallien

Eislinger Fechterinnen und Fechter mit guten Ergebnissen

08.2.2017 - Thomas Schaich

Eislinger schnappen sich Medaille beim Krokodil

Beim alljährlichen Kentener Krokodil konnten die Eislinger wieder mit sehr guten Ergebnissen aufwarten.
Im Jahrgang 2005 konnte Anastasija Hirschfeld alle Gegner hinter sich lassen und den Sieg erringen. Ungeschlagen durfte sie sich über die Goldmedaille freuen. Doch in ihrem Jahrgang konnte auch Lea Treffkorn eine Medaille erreichen. ...

..lesen Sie hier weiter


Weitere Erfolge der FC-Jugend

D- und C-Junioren sind Hallen-Bezirksmeister

30.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Dass der FCE im Bezirk Neckar/Fils eine bedeutende Rolle spielt, wurde im Rahmen der Hallenturniere um die Titel der Bezirksmeister deutlich.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


FC-Jugend präsentiert drei Kreismeister

C-, D- und E-Junioren sind die Nr. 1 im Kreis Göppingen

25.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Mit sehenswertem Hallenfußball errangen die FC-Jugendmannschaften drei Meistertitel.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2015/2015_82 Säbelfechter küren Europameister - eislingen-online 20.2.2015 ]