zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Zeit und Ewigkeit - Abendmusik in der Christuskirche Eislingen

mit Susanne Meyer, Mario Kay Ocker und Pfarrer Frieder Dehlinger

25.11.2016 - Christuskirche

 

Unter dem Thema „Zeit und Ewigkeit“ fand in der Eislinger Christuskirche vergangenen Sonntag eine Abendmusik zum letzten Sonntag des Kirchenjahres, dem sogenannten „Toten-“ oder „Ewigkeitssonntag“ statt.

Die Abendmusik wurde gestaltet von Susanne Meyer (Sopran) und Mario Kay Ocker (Klaviersoli und -begleitungen). Das Künstlerpaar hatte sich für den Abend Lieder und Klaviermusik von Franz Schubert, Johannes Brahms und Richard Strauss ausgewählt. Vorweg führten beide Künstler ein kurzes Barocklied von Gottfried Heinrich Stölzel (1690-1749) „Bist du bei mir“ aus Johann Sebastian Bach`s „Klavierbüchlein für Anna Magdalena Bach“ auf. Bereits hier ging es textlich zum zentralen Thema des „Abschiednehmenmüssens“: „Ach, wie vergnügt wär so mein Ende, es drücken deine lieben Hände mir die getreuen Augen zu“.

Im Anschluss folgten Werke der drei zentralen oben genannten Komponisten der Romantik: jeder der drei Musiktitanen mit eigener Tonsprache. Zum Beispiel bei Franz Schubert (1797-1828) mit gewichtigen Beiträgen „Wanderers Nachtlied I und II“ sowie „Nacht und Träume“, dann das zweistrophige „Allerseelen“ und das flehend-ausdrucksstarke „Ave Maria“ mit seinen drei Strophen in der Poesie von W. Scott.

Nach einer Bildmeditation zum Thema des Abends – mehr dazu später – folgten von Johannes Brahms die sehr expressiven Sololiederbeiträge „O wüßt ich doch den Weg zurück“, „Feldeinsamkeit“, „Komm bald“ und „Auf dem Kirchhofe“ in Dichtungen von Groth, Almers und Detlev von Liliencron. Auch drei Beiträge für Solosopran und Klavier von Richard Strauss (1864-1949) „Die Nacht“, „Allerseelen“ und „Winterweihe“ – Dichter: Gilm und Henckell – fügten sich vorzüglich in das Gesamtprogramm der „Abendmusik zum Totensonntag“ ein.
Man kann hier durchaus festhalten, dass das Künstlerduo Meyer und Ocker aufs Beste eingeübt war, die Klavierbegleitungen sich vorzüglich in die einzelnen Sololied-Abläufe einfügten bzw. unterordneten, so dass die Plastizität der stimmlichen Nuancen hervorragend von Susanne Meyer dargestellt werden konnten.

Ergänzend zu den stimmlichen Solobeiträgen zeichnete sich Mario Kay Ocker durch sehr gepflegtes Klavierspiel aus: in den drei „Impromptu’s“ c-moll und Ges-Dur aus Schubert’s opus 90 (Nr. 1 und 3); dann aber auch zwei „Intermezzi“ aus Brahms‘ opus 118, dazu die Ballade g-moll und schließlich die Bach’sche Choralbearbeitung „Jesus bleibet meine Freude“ in einer Fassung von Myra Hess.

Nun soll noch vermerkt werden, dass passend zum Totensonntag von Pfarrer Frieder Dehlinger biblisch-bezogene Bilder von Giotto di Bondone (ca. 1267-1337) aus der „Capella degli Scrovegni“ in Padua (Italien) gezeigt wurden. Dazu passend bot Pfarrer Dehlinger geistliche Texte, gewissermaßen als „Bildpredigt“ dar, z.B. die Hochzeit zu Kana, die Kreuzigungsszene oder die Taufe Jesu im Jordan.
Als positiv kann hier auch angemerkt werden, dass dem Programm zur „Abendmusik“ ein „Liedtexte“-Blatt beigefügt war als optimale Verstehenshilfe; ein Dank sei hier dem „Förderkreis Kirchenmusik an der Christuskirche Eislingen“ ausgesprochen.

Eckhart Naumann

INFO:
Ein weiteres Konzert wird angeboten am Sonntag, 11. Dezember 2016, 18 Uhr
„Zwei Harfen im Dialog“ mit dem Duo Cordaliante (Eva Maria Bredl und Flora Babette Kick)

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 25.11.2016: 982

zur Druckansicht

Eislingen

Mario Kay Ocker und Susanne Meyer


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Besondere Verkündigung am 1. Adventssonntag in der Christuskirche

Kantate Nr. 61 'Nun komm der Heiden Heiland' von J.S.Bach im Mittelpunkt

13.12.2017 - Christuskirche

Am ersten Advent fand in der Eislinger Christuskirche anlässlich des neuen Kirchenjahres-Beginns ein besonders reichhaltiger Gottesdienst in theologischer und kirchenmusikalischer Hinsicht statt.
Gleich anfangs erklang die „Ouverture“ aus Johann Sebastian Bachs Kantate Nr. 61 „Nun komm, der Heiden Heiland“. Deren Text wurde seinerzeit von Bischof Ambrosius von Mailand (339-397) auf den ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen-Ottenbach am 7. Dezember

Advent mit dem Zupforchester der Kolpingsfamilie im Gemeindehaus Christuskirche

11.12.2017 - Christuskirche

Zum Auftakt spielten sechs Damen vom Zupforchester der Kolpingsfamilie den 1. Satz aus der Suite Nr. 8 „Für Wolfgang“ von Leopold Mozart. Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die zahlreichen Gäste, die zu Beginn der Andacht von „Macht hoch die Tür“ die Verse 1-3 sangen. Herr Lauterbach ging anhand einer kleinen Geschichte ein auf den Advent, diese besondere Zeit des Wartens und der ...

..lesen Sie hier weiter


Kantaten-Gottesdienst am 1. Advent in der Christuskirche

Aufführung der Kantate Nr. 61 von J.S.Bach 'Nun komm der Heiden Heiland'

24.11.2017 - Christuskirche

Die Chöre der Christuskirche Eislingen-Ottenbach und der evangelischen Kirche Bonlanden führen gemeinsam mit Solisten und einem kleinen Orchester im Gottesdienst am 1. Advent die Kantate Nr. 61 „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach auf. Pfarrer Dehlinger wird die Kantate in den Mittelpunkt seiner Adventspredigt stellen. Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalisch ...

..lesen Sie hier weiter


Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den S...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter


Mesnerausflug vom Dekanat Göppingen-Geislingen

01.11.2017 - Stefan Kral Dekanatsleiter

Am 15.Oktober machten sich die Mesnerinnen und Mesner und Ihre Partner auf dem nach Ulm.
Um 13.00 Uhr ging es mit dem Zug los und an den Bahnhöfen Salach und Geislingen Vervollständigte sich die Gruppe ,bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune kamen wir in Ulm an wo uns der Stadtführer schon erwartete.Auf dem Münsterplatz gab er uns eine Einblick in die Persöhnlichkeiten die in Ulm gebo...

..lesen Sie hier weiter


Trauerflor am Rathaus für die toten Mitarbeiter - Heute ökumenisches Abendgebet

26.10.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Es wurde schon in Facebook diskutiert, wie die Stadt mit der Trauer um die auf tragische Weise umgekommenen Mitarbeiter umgeht. Seit zwei Tagen trägt die Stadtflagge am Rathaus Trauerflor.
Desweiteren bieten die evangelische und katholische Kirchengemeinde mit dem heutigen ökumenischen Abendgebet in der Liebfrauenkirche einen Raum zur Trauer. Die Eislinger Seelsorgerinnen und Seelsorger laden ...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen besucht Partnerstadt Oyonnax

23.10.2017 - PM Jens Kocher

Posaunenchor Eislingen besucht Partnerstadt Oyonnax

Das verlängerte Wochenende zum 3. Oktober nutzte der Posaunenchor Eislingen, um die Eislinger Partnerstadt Oyonnax zu besuchen und mit dem Orchester Harmonie des Musikkonservatoriums am Sonntag ein gemeinsames Konzert vor 400 Zuhörern zu geben. Den Montag verbrachte der Posaunenchor Eislingen mit einer Busrundfahrt in die Umgebung von Oyon...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_1008 Zeit und Ewigkeit - Abendmusik in der Christuskirche Eislingen - eislingen-online 25.11.2016 ]
_2016/2016_1008.sauf---_2016/2016_1008.auf