zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Verzaubernde Harfenklänge

Konzert am Abend des dritten Advent in der Christuskirche

15.12.2016 - Christuskirche

 

Gleich zwei Konzertharfen gaben sich am dritten Advent n der Eislinger Christuskirche ein Stelldichein:
Zu Gast waren die Harfenistinnen Eva Maria Bredl und Flora Babette Kick, die ihre Zuhörerschaft als „Duo Cordaliante“ mit Zauberbann belegten. Die zu Gehör gebrachten Musikkompositionen waren einerseits Originalwerke aus der Klassik-Epoche (Jean Baptiste Cardon 1760-1803) und aus der Romantik (Franz Poenitz 1850-1913). Andererseits erklangen Bearbeitungen berühmter Werke, z.B. „Die Moldau“ von Bedrich Smetana (1824-1884).
Gleich nach der Begrüßung durch Vikar Seule ging es „tänzerisch-folkloristisch“ zur Sache durch zwei „Danzas Españoles“ (Nr. 2 „Orientale“ und Nr.5 „Andaluza“) von Enrique Granados (1867-1916), wobei die „orientalischen“ Klangabläufe eher nachdenklich-ruhig wirkten, andererseits sich die „andalusischen“ Klänge durch verschiedene Tempi und differenzierte Dynamik entpuppten. Granados galt seinerzeit als Erneuerer der spanischen Musik. Seine Lieder und Klavierwerke wurden häufig für Gitarre umgeschrieben. In glücklicher Weise haben sich die Künstlerinnen Bredl und Kick für eine Bearbeitung für zwei Harfen entschlossen, einer gelungenen Symbiose aus Klavier und Gitarre.
Jean Baptiste Cardon wirkte am kaiserlichen Hof von Sankt Petersburg als erster Harfenist. Von ihm erklang ein Duett mit den Sätzen Allegretto und Menuetto.
Es folgte „Die Moldau“- ein zentrales Tongemälde, das Smetana aus Liebe zu seinem Vaterland komponiert hat und das allermeistens in der Orchesterfassung zu hören ist - überzeugte jedoch auch im breiten Klangspektrum der beiden Harfen vom anfänglichen Teil in der Moll-Tonart bis hin zur finalen Dur-Tonart, alles bearbeitet von Erich Schubert.
Einen feinen Programmpunkt stellte auch die „Spukhafte Gavotte“ von Franz Poenitz dar, die der Komponist zu einem Gedicht von Heinrich Heine geschrieben hatte (rezitiert von Eva Maria Bredl).Gavotte bedeutet jedoch hier, in der spätromantischen Epoche, beileibe nicht eine Tanz-Komposition in barockem Sinne. Formal und tonartlich zeigte sich eine Erweiterung in beeindruckender Weise: eingangs in der Moll-Tonart (auch hie und da belebte Tonleiter-Einwürfe), die sich in der Schlussphase wiederholte und sich im Mittelteil als ein ruhig dahinfließendes Klanggemälde in der Dur-Tonart offenbarte.
In vorzüglich abgestimmtem musikalischen Miteinander (auf ihren klangvollen Harfen, erbaut von Viktor Salvi aus Piasco bei Mailand) brachten die Künstlerinnen ein vierteiliges Werk „La Ragazza“ („Das Mädchen“) des 1941 in Belfort geborenen Bernard Andrès zu Gehör. In der Komposition drückt Andrès ein musikalisches Portrait eines Mädchens aus, welches voll pubertierender Stimmungsschwankungen ist: manchmal träge, dann wieder begeistert, überschäumend, geheimnisvoll und sehr romantisch. All dieses ist in höchst differenzierten Tonmalereien ausgedrückt, denen die beiden Künstlerinnen bestens Rechnung trugen: abwechslungsreiche Klangdarstellungen.
Als Zugabe musizierten die nun schon seit vier Jahren zusammen auftretenden Künstlerinnen das bekannte „Granada“ von Isaac Albéniz. Auch hier stellte das Künstlerduo die subtilen musikalischen Abläufe hervorragend dar, so dass sich der Zuhörer nach Spanien versetzt fühlte.
Gebührender Beifall und ein Blumenstrauß waren der Lohn für die beiden Künstlerinnen am Ende eines farbenreichen und stimmungsvollen Konzertabends.

Eckhart Naumann

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 15.12.2016: 1054

zur Druckansicht

Eislingen

Flora Babette Kick und Eva Maria Bredl (Foto: "Snpshts"


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Seniorennachmittag am 11.01.2018 zur neuen Jahreslosung aus Offenb. 21,6

„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst'

13.1.2018 - Christuskirche

„Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Offenbarung 21.6
Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte die Gäste und den Pianisten des Nachmittages, Eckhart Naumann. Nach dem Lied „Jesus soll die Losung sein“ berichtete Ulrich Lauterbach von einem Getränkehersteller, dessen Sprudel zu einem Ladenhüter geworden war. Es musste dringend ei...

..lesen Sie hier weiter


Sternsinger 2018 zum zweiten

11.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann Foto: Bruno Mörixbauer

Eine große Sternsingergruppe war im Süden von Eislingen unterwegs, für den guten Zweck an den Haustüren zu sammeln. Erfreulich ist, dass auch dieses Jahr wieder so viele junge Menschen sich der guten Sache verschrieben haben.


Werner Dannemann + Opera Nova in der Christuskirche, Sonntag, 28.01.2018, 18 Uhr

Ein Teil des Erlöses ist bestimmt für die Kircheninnenrenovierung

09.1.2018 - Christuskirche

Neue Werke - Neues Hören
Das Ensemble Opera Nova 2017 hat sich seit der Gründung 1998 stilistisch immer wieder gewandelt. Die Kompositionen des vor Kreativität sprühenden Gitarristen Werner Dannemann gehen trotz ihrer Komplexität ins Herz und lassen innehalten und die Klänge einatmen.
Alles bleibt im ständigen Wandel. So bewegt sich auch dieses Ensemble stilistisch immer weiter.

Blues...

..lesen Sie hier weiter


Besondere Verkündigung am 1. Adventssonntag in der Christuskirche

Kantate Nr. 61 'Nun komm der Heiden Heiland' von J.S.Bach im Mittelpunkt

13.12.2017 - Christuskirche

Am ersten Advent fand in der Eislinger Christuskirche anlässlich des neuen Kirchenjahres-Beginns ein besonders reichhaltiger Gottesdienst in theologischer und kirchenmusikalischer Hinsicht statt.
Gleich anfangs erklang die „Ouverture“ aus Johann Sebastian Bachs Kantate Nr. 61 „Nun komm, der Heiden Heiland“. Deren Text wurde seinerzeit von Bischof Ambrosius von Mailand (339-397) auf den ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen-Ottenbach am 7. Dezember

Advent mit dem Zupforchester der Kolpingsfamilie im Gemeindehaus Christuskirche

11.12.2017 - Christuskirche

Zum Auftakt spielten sechs Damen vom Zupforchester der Kolpingsfamilie den 1. Satz aus der Suite Nr. 8 „Für Wolfgang“ von Leopold Mozart. Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die zahlreichen Gäste, die zu Beginn der Andacht von „Macht hoch die Tür“ die Verse 1-3 sangen. Herr Lauterbach ging anhand einer kleinen Geschichte ein auf den Advent, diese besondere Zeit des Wartens und der ...

..lesen Sie hier weiter


Kantaten-Gottesdienst am 1. Advent in der Christuskirche

Aufführung der Kantate Nr. 61 von J.S.Bach 'Nun komm der Heiden Heiland'

24.11.2017 - Christuskirche

Die Chöre der Christuskirche Eislingen-Ottenbach und der evangelischen Kirche Bonlanden führen gemeinsam mit Solisten und einem kleinen Orchester im Gottesdienst am 1. Advent die Kantate Nr. 61 „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach auf. Pfarrer Dehlinger wird die Kantate in den Mittelpunkt seiner Adventspredigt stellen. Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalisch ...

..lesen Sie hier weiter


Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den S...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_1050 Verzaubernde Harfenklänge - eislingen-online 15.12.2016 ]
_2016/2016_1050.sauf---_2016/2016_1050.auf