zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Verzaubernde Harfenklänge

Konzert am Abend des dritten Advent in der Christuskirche

15.12.2016 - Christuskirche

 

Gleich zwei Konzertharfen gaben sich am dritten Advent n der Eislinger Christuskirche ein Stelldichein:
Zu Gast waren die Harfenistinnen Eva Maria Bredl und Flora Babette Kick, die ihre Zuhörerschaft als „Duo Cordaliante“ mit Zauberbann belegten. Die zu Gehör gebrachten Musikkompositionen waren einerseits Originalwerke aus der Klassik-Epoche (Jean Baptiste Cardon 1760-1803) und aus der Romantik (Franz Poenitz 1850-1913). Andererseits erklangen Bearbeitungen berühmter Werke, z.B. „Die Moldau“ von Bedrich Smetana (1824-1884).
Gleich nach der Begrüßung durch Vikar Seule ging es „tänzerisch-folkloristisch“ zur Sache durch zwei „Danzas Españoles“ (Nr. 2 „Orientale“ und Nr.5 „Andaluza“) von Enrique Granados (1867-1916), wobei die „orientalischen“ Klangabläufe eher nachdenklich-ruhig wirkten, andererseits sich die „andalusischen“ Klänge durch verschiedene Tempi und differenzierte Dynamik entpuppten. Granados galt seinerzeit als Erneuerer der spanischen Musik. Seine Lieder und Klavierwerke wurden häufig für Gitarre umgeschrieben. In glücklicher Weise haben sich die Künstlerinnen Bredl und Kick für eine Bearbeitung für zwei Harfen entschlossen, einer gelungenen Symbiose aus Klavier und Gitarre.
Jean Baptiste Cardon wirkte am kaiserlichen Hof von Sankt Petersburg als erster Harfenist. Von ihm erklang ein Duett mit den Sätzen Allegretto und Menuetto.
Es folgte „Die Moldau“- ein zentrales Tongemälde, das Smetana aus Liebe zu seinem Vaterland komponiert hat und das allermeistens in der Orchesterfassung zu hören ist - überzeugte jedoch auch im breiten Klangspektrum der beiden Harfen vom anfänglichen Teil in der Moll-Tonart bis hin zur finalen Dur-Tonart, alles bearbeitet von Erich Schubert.
Einen feinen Programmpunkt stellte auch die „Spukhafte Gavotte“ von Franz Poenitz dar, die der Komponist zu einem Gedicht von Heinrich Heine geschrieben hatte (rezitiert von Eva Maria Bredl).Gavotte bedeutet jedoch hier, in der spätromantischen Epoche, beileibe nicht eine Tanz-Komposition in barockem Sinne. Formal und tonartlich zeigte sich eine Erweiterung in beeindruckender Weise: eingangs in der Moll-Tonart (auch hie und da belebte Tonleiter-Einwürfe), die sich in der Schlussphase wiederholte und sich im Mittelteil als ein ruhig dahinfließendes Klanggemälde in der Dur-Tonart offenbarte.
In vorzüglich abgestimmtem musikalischen Miteinander (auf ihren klangvollen Harfen, erbaut von Viktor Salvi aus Piasco bei Mailand) brachten die Künstlerinnen ein vierteiliges Werk „La Ragazza“ („Das Mädchen“) des 1941 in Belfort geborenen Bernard Andrès zu Gehör. In der Komposition drückt Andrès ein musikalisches Portrait eines Mädchens aus, welches voll pubertierender Stimmungsschwankungen ist: manchmal träge, dann wieder begeistert, überschäumend, geheimnisvoll und sehr romantisch. All dieses ist in höchst differenzierten Tonmalereien ausgedrückt, denen die beiden Künstlerinnen bestens Rechnung trugen: abwechslungsreiche Klangdarstellungen.
Als Zugabe musizierten die nun schon seit vier Jahren zusammen auftretenden Künstlerinnen das bekannte „Granada“ von Isaac Albéniz. Auch hier stellte das Künstlerduo die subtilen musikalischen Abläufe hervorragend dar, so dass sich der Zuhörer nach Spanien versetzt fühlte.
Gebührender Beifall und ein Blumenstrauß waren der Lohn für die beiden Künstlerinnen am Ende eines farbenreichen und stimmungsvollen Konzertabends.

Eckhart Naumann

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 15.12.2016: 809

zur Druckansicht

Flora Babette Kick und Eva Maria Bredl (Foto: "Snpshts"


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Autorenlesung mit Ingrid Geiger beim Seniorennachmittag Christuskirche Eislingen

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 14.30-17 Uhr, Gemeindehaus Christuskirche

26.9.2017 - Christuskirche

Ein humorvoller und interessanter Nachmittag mit der Autorin Ingrid Geiger,die aus ihrem Buch „Z’viel isch au nix“ schwäbische Ungereimtheiten präsentiert.

Für das leibliche Wohl ist neben Kaffee und Butterbrezeln mit Süßmost und Zwiebelkuchen bestens gesorgt.

Lassen Sie sich diesen Ohren- und Gaumenschmaus nicht entgehen



INFO:
Ingrid Geiger verbringt ihre Jugend- und Stu...

..lesen Sie hier weiter


Kloster Roggenburg und Fuggerstadt Weißenhorn: Ziel der Seniorenausfahrt

Senioren- und Seniorinnen der Christuskirche Eislingen waren unterwegs

11.9.2017 - Christuskirche

Ein voll besetzter Reisebus mit gut gelaunten Gästen startete am vergangenen Donnerstag zur Ausfahrt ins Kloster Roggenburg und nach Weißenhorn. Vor der Abfahrt türmten sich sehr dunkle Wolkenberge am westlichen Horizont, im Laufe der Reise nach Osten wurde es aber zusehends freundlicher und sonniger. Die Fahrt führte über die altbekannte Route Geislingen – Ulm, wobei die Fortschritte der ...

..lesen Sie hier weiter


51. Flohmarkt der Christuskirche-Es kann weiter nach Schnäppchen gesucht werden!

Samstag, 23. Sept. 2017, 9.00 - 16.00 Uhr

05.9.2017 - Christuskirche

Die Christuskirchengemeinde lädt ein zum Flohmarkt rund um Gemeindehaus und Christuskirche am 23. September, dessen Erlös wieder für die Kircheninnenrenovierung bestimmt ist.

Ausschließlich private Anbieter präsentieren ihre Schätze. Die Organisation wurde nun in andere Hände gelegt. Wir sind sehr dankbar dafür, dass die Flohmärkte weiterhin stattfinden können.
Auskunft und Anmeldun...

..lesen Sie hier weiter


Spätsommerliches Konzert mit Harald Immig und Klaus Wuckelt

Sonntag, 17. September 2017, 18 Uhr, St. Jakobus-Kirche Krummwälden

05.9.2017 - Christuskirche

Am Sonntag, 17. September 2017, 18 h, lädt die Christuskirchen-Gemeinde Eislingen in die St. Jakobus-Kirche in Krummwälden. Harald Immig, Liedpoet vom Hohenstaufen, und Klaus Wuckelt, Virtuose an der Mandoline, präsentieren ein spätsommerliches Konzert. Lassen Sie sich begeistern von diesen beiden Künstlern im besonderen Ambiente der St. Jakobus-Kirche.
Wegen der begrenzten Sitzplatzanzahl ...

..lesen Sie hier weiter


Ev. Jugendwerk Eislingen: „Das Leder rollt seit 60 Jahren“

01.8.2017 - Jonas Held

So ganz genau weiß keiner mehr, wann sich die Jungs des Evangelischen Jugendwerks Eislingen 1957 zum ersten mal zum Fußball spielen am TSG Waldheim verabredet haben. Zwar ging kurze Zeit später das erste offizielle Spiel gegen die katholische Jugend knapp verloren, doch das tat dem Sportgeist der jungen Gruppe keinen Abbruch. Sie wuchs stetig weiter und stellt so seit 60 Jahren eine feste Inst...

..lesen Sie hier weiter


Stadtfest-Gottesdienst: Wenn hunderte Luftballons in den Himmel fliegen

18.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Unter dem Motto 'Frei sein' gestalteten die Eislinger Kirchengemeinden zusammen mit den Schulen den Gottesdienst am Stadtfest-Samstag auf den Filsterrassen.

Hier unsere Bildimpressionen von der Veranstaltung.


Stadtfest-Auftakt musikalisch-geistlich

Posaunenchor, Orgel und Projektkirchenchor gestalten ein anspruchsvolles Konzert

12.7.2017 - Christuskirche

Rundes Jubiläum: 500 Jahre Reformationsgedenken und 20. Stadtfest-Kirchen-konzert in Eislingen, dieses Jahr in der Christuskirche. Ein weiterer gewichtiger Jubilar der abend-ländischen Musikgeschichte durfte nicht fehlen: der 1567 geborene Claudio Monteverdi. Gleich eingangs musizierte der Posaunenchor des Evangelischen Jugendwerks Eislingen unter der bewährten Leitung von Stefan Renfftlen aus...

..lesen Sie hier weiter


Senioren-Sommer-Fest der Christuskirchengemeinde

mit Musik und guter Unterhaltung

11.7.2017 - Christuskirche

Ingrid Sing begrüßte am vergangenen Donnerstag herzlich die trotz der Hitze zahlreich anwesenden Gäste. Ein besonderes Willkommen galt Gerhard Voith aus Rechberghausen, der mit seinem Akkordeon für die musikalische Begleitung zuständig war. Die Andacht handelte von Interviews von Personen und den Fragen, die gewöhnlich dabei gestellt werden. Auf die Frage, welche Person man gern einmal pers...

..lesen Sie hier weiter


„Wie ein Baum gepflanzt an Wasserbächen“

Ökumenischer Gottesdienst mit bekannten Liedern und Gebeten

08.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am vergangenen Samstag wurde ein ökumenischer Gottesdienst für Menschen mit gesundheitlichen Veränderungen im Alter in der St. Markus Kirche gefeiert. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung.

„Wer auf Gott vertraut, ist wie ein Baum, der an einem Bach gepflanzt ist“. Mit diesen Worten aus Psalm 1 führten Pfarrerin Kathinka Korn von der Lutherkirchengemeinde und Pfarrer Bernhard Schmi...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen

Sommerfest am Donnerstag, 6. Juli 2017, 14.30-17.00 Uhr

04.7.2017 - Christuskirche

Zum Seniorensommerfest der Christuskirche sind auch alle sind auch Seniorinnen und Senioren der Eislinger Nachbar(kirchen-)gemeinden herzlich eingeladen.
Bei Sommerkaffee und Gebäck trägt Gerhard Voith mit Musik und lustigen Geschichten zur Unterhaltung bei. Außerdem gibt es Informationen zum Ausflug nach Roggenburg und Weißenhorn, der am 7. September stattfinden wird. Für das leibliche Wo...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_1050 Verzaubernde Harfenklänge - eislingen-online 15.12.2016 ]