zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Seniorennachmittag der Christuskirche am 7. Januar

zur Jahreslosung 2016 'Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet'

10.1.2016 - Christuskirche

 

Pfr. i. R. Lauterbach begrüßte alle mit guten Wünschen fürs Neue Jahr. Besonders Pfarrerin Miriam Guillet und Eckhart Naumann, der auf dem Klavier ein Andante Gracioso von W. A. Mozart spielte. Nach einigen Versen vom Lied “Nun lasst uns geh‘n und treten, mit Singen und mit Beten“ begann Ulrich Lauterbach mit dem ersten Teil der Andacht zur Jahreslosung: „Ich will euch trösten wie einen seine Mutter tröstet“. Er führte zunächst aus, dass Kinder durch streicheln, im Arm wiegen, pusten und „heile heile Segen“ getröstet werden. Jesaja aber spricht zu den Erwachsenen. Gottes Trost steht bei zerbrochenen Lebensplänen, Ängsten und Sorgen zur Verfügung. Jeder ist bei Gott willkommen und geliebt wie ein Kind bei seiner Mutter. Eine Mutter umarmt, aber wie macht das Gott? Er überlässt es uns, in seinem Namen Tröster zu sein.
Ulrich Lauterbach verteilte als kleines Überraschungs-Trösterle Gummibärle und lud ein, gemeinsam das Lied “Jesus soll unsere Losung sein“ zu singen. Danach freuten sich alle über Kaffee, Zopf, Brezeln und angeregte Gespräche.
Eckhart Naumann gab sich große Mühe, bis wir mit Freude und Schwung das bis dahin unbekannte Jahreslosungslied 2016 singen konnten.
Pfarrerin Guillet begann ihren Teil der Andacht mit der Frage, was der Einzelne tut, wenn er Trost braucht. Beispiele waren: Reden, Spazieren gehen, Musik, Psalmen, Lieder, Essen oder auch Einkaufen gehen. Sie ging darauf ein, wo und in welchem Zusammenhang die Jahreslosung im Buch Jesaja steht. Sie wurde ca. 400 Jahre v. Chr. den Israeliten zugesprochen, die aufgrund des Verlustes ihres Landes und des Tempels viel Trost brauchten. Es war die Zeit nach dem babylonischen Exil. Die Besserungen zogen sich in die Länge und es änderte sich fast nichts. In diese Hoffnungslosigkeit spricht Jesaja, und er meint nicht den Einzelnen, sondern das Volk Israel. Jerusalem wurde wieder aufgebaut und somit Gottes Trost sichtbar. Anhand verschiedener Bilder wurde bewusst gemacht, wie Gottes Trost aussehen kann, und dass es kein Gefühl oder Leid gibt, das Gott nicht kennt und wo er seinen Trost spenden kann. Zum Abschluss der Andacht wurde das Lied “Der Gott, der tröstet“ gesungen.

Frau Guillet und Herr Lauterbach brachten im Wechsel „Die Geschichte des Herrn Wohli“ zu Gehör. Der stellte sich eines Morgens plötzlich die Frage: „Was mache ich mit dem Rest meines Lebens?“ Da er zu keiner Lösung fand, wandte er sich mit der Frage an Gott. Er wunderte sich, dass er keine Antwort bekam. Wahrscheinlich dachte Gott intensiv nach über eine Antwort für ihn. Er musste sehr wichtig sein für Gott, dass er sich so viel Zeit nahm, über Herrn Wohli nachzudenken. Das erfüllte Herrn Wohli im Laufe seiner Jahre mit so viel Zuversicht und Wärme, und das war Antwort genug. Dazu passte das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Eckhart Naumann wünschte sich als Geburtstagsständchen das neu erlernte Jahreslosungslied und Herr Lauterbach bedankte sich herzlich bei ihm für die Klavierbegleitung und bei den 4 Helferinnen für die Bewirtung.

Mit dem Hinweis auf den Seniorenfasching am 4. Februar und einem Satz aus dem Klarinettenkonzert A-Dur von Mozart endete ein sehr harmonischer Nachmittag.

Alice Estler

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 10.01.2016: 1372

zur Druckansicht

Eislingen

Pfarrerin Guilett und Pfarrer i.R. Lauterbach beim Seniorennachmittag


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den S...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter


Mesnerausflug vom Dekanat Göppingen-Geislingen

01.11.2017 - Stefan Kral Dekanatsleiter

Am 15.Oktober machten sich die Mesnerinnen und Mesner und Ihre Partner auf dem nach Ulm.
Um 13.00 Uhr ging es mit dem Zug los und an den Bahnhöfen Salach und Geislingen Vervollständigte sich die Gruppe ,bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune kamen wir in Ulm an wo uns der Stadtführer schon erwartete.Auf dem Münsterplatz gab er uns eine Einblick in die Persöhnlichkeiten die in Ulm gebo...

..lesen Sie hier weiter


Trauerflor am Rathaus für die toten Mitarbeiter - Heute ökumenisches Abendgebet

26.10.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Es wurde schon in Facebook diskutiert, wie die Stadt mit der Trauer um die auf tragische Weise umgekommenen Mitarbeiter umgeht. Seit zwei Tagen trägt die Stadtflagge am Rathaus Trauerflor.
Desweiteren bieten die evangelische und katholische Kirchengemeinde mit dem heutigen ökumenischen Abendgebet in der Liebfrauenkirche einen Raum zur Trauer. Die Eislinger Seelsorgerinnen und Seelsorger laden ...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen besucht Partnerstadt Oyonnax

23.10.2017 - PM Jens Kocher

Posaunenchor Eislingen besucht Partnerstadt Oyonnax

Das verlängerte Wochenende zum 3. Oktober nutzte der Posaunenchor Eislingen, um die Eislinger Partnerstadt Oyonnax zu besuchen und mit dem Orchester Harmonie des Musikkonservatoriums am Sonntag ein gemeinsames Konzert vor 400 Zuhörern zu geben. Den Montag verbrachte der Posaunenchor Eislingen mit einer Busrundfahrt in die Umgebung von Oyon...

..lesen Sie hier weiter


Ay, amor! – Ach, die Liebe!

Duo Arcadie mit spanischer Grandezza im Gemeindehaus der Christuskirche

20.10.2017 - Christuskirche

„Von Liebe, Sehnsucht und Leidenschaft“ - unter diesem Motto erfreute das Duo Arcadie aus Berlin die Musikfreunde im Gemeindehaus der Christuskirche am 8. Oktober. Die Mezzosopranistin Franziska Markowitsch und die Gitarristin mit Eislinger Wurzeln Ulrike Merk legten dabei den Schwerpunkt auf Musik mit Bezug auf Spanien. Ein prächtiges spanisches Flamencokleid als Dekoration brachte das auch...

..lesen Sie hier weiter


Benefizkonzert Kirchen-Innenrenovierung in der Christuskirche Eislingen

Sonntag, 29. Okt. 2017, 18 Uhr (Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer, Sopran

19.10.2017 - Christuskirche

Die Sopranistin Susanne Meyer und der Männerchor des Liederkranzes Pfullingen (Gesamtleitung: Mario Kay Ocker) gestalten dieses Benefizkonzert mit einem breiten Spektrum bekannter Männerchöre aus mehreren Jahrhunderten. Es erklingen u.a. „Herr, deine Güte reicht so weit“ von August Eduard Grell, „La Montanara“ von Ortelli/Pigarelli, Conradin Kreutzers „Schäfers Sonntagslied“ oder...

..lesen Sie hier weiter


„Z’viel isch au nix“ - Lesung mit Ingrid Geiger

beim Herbstfest der Seniorinnen und Senioren der Christuskirchengemeinde

11.10.2017 - Christuskirche

Eine stattliche Anzahl Seniorinnen und Senioren hatten sich Anfang Oktober an herbstlich dekorierten Tischen im Gemeindehaus eingefunden
Pfarrer Lauterbach begrüßte herzlich Frau Ingrid Geiger, bekannt geworden durch ihre heiteren Familienromane und schwäbischen Gedichte, sowie Eckhart Naumann, der für die musikalische Begleitung des Nachmittags sorgte.
Zunächst wurde gemeinsam das Lied ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_568 Seniorennachmittag der Christuskirche am 7. Januar - eislingen-online 10.1.2016 ]
_2016/2016_568.sauf---_2016/2016_568.auf