zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Seniorennachmittag der Christuskirche am 7. Januar

zur Jahreslosung 2016 'Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet'

10.1.2016 - Christuskirche

 

Pfr. i. R. Lauterbach begrüßte alle mit guten Wünschen fürs Neue Jahr. Besonders Pfarrerin Miriam Guillet und Eckhart Naumann, der auf dem Klavier ein Andante Gracioso von W. A. Mozart spielte. Nach einigen Versen vom Lied “Nun lasst uns geh‘n und treten, mit Singen und mit Beten“ begann Ulrich Lauterbach mit dem ersten Teil der Andacht zur Jahreslosung: „Ich will euch trösten wie einen seine Mutter tröstet“. Er führte zunächst aus, dass Kinder durch streicheln, im Arm wiegen, pusten und „heile heile Segen“ getröstet werden. Jesaja aber spricht zu den Erwachsenen. Gottes Trost steht bei zerbrochenen Lebensplänen, Ängsten und Sorgen zur Verfügung. Jeder ist bei Gott willkommen und geliebt wie ein Kind bei seiner Mutter. Eine Mutter umarmt, aber wie macht das Gott? Er überlässt es uns, in seinem Namen Tröster zu sein.
Ulrich Lauterbach verteilte als kleines Überraschungs-Trösterle Gummibärle und lud ein, gemeinsam das Lied “Jesus soll unsere Losung sein“ zu singen. Danach freuten sich alle über Kaffee, Zopf, Brezeln und angeregte Gespräche.
Eckhart Naumann gab sich große Mühe, bis wir mit Freude und Schwung das bis dahin unbekannte Jahreslosungslied 2016 singen konnten.
Pfarrerin Guillet begann ihren Teil der Andacht mit der Frage, was der Einzelne tut, wenn er Trost braucht. Beispiele waren: Reden, Spazieren gehen, Musik, Psalmen, Lieder, Essen oder auch Einkaufen gehen. Sie ging darauf ein, wo und in welchem Zusammenhang die Jahreslosung im Buch Jesaja steht. Sie wurde ca. 400 Jahre v. Chr. den Israeliten zugesprochen, die aufgrund des Verlustes ihres Landes und des Tempels viel Trost brauchten. Es war die Zeit nach dem babylonischen Exil. Die Besserungen zogen sich in die Länge und es änderte sich fast nichts. In diese Hoffnungslosigkeit spricht Jesaja, und er meint nicht den Einzelnen, sondern das Volk Israel. Jerusalem wurde wieder aufgebaut und somit Gottes Trost sichtbar. Anhand verschiedener Bilder wurde bewusst gemacht, wie Gottes Trost aussehen kann, und dass es kein Gefühl oder Leid gibt, das Gott nicht kennt und wo er seinen Trost spenden kann. Zum Abschluss der Andacht wurde das Lied “Der Gott, der tröstet“ gesungen.

Frau Guillet und Herr Lauterbach brachten im Wechsel „Die Geschichte des Herrn Wohli“ zu Gehör. Der stellte sich eines Morgens plötzlich die Frage: „Was mache ich mit dem Rest meines Lebens?“ Da er zu keiner Lösung fand, wandte er sich mit der Frage an Gott. Er wunderte sich, dass er keine Antwort bekam. Wahrscheinlich dachte Gott intensiv nach über eine Antwort für ihn. Er musste sehr wichtig sein für Gott, dass er sich so viel Zeit nahm, über Herrn Wohli nachzudenken. Das erfüllte Herrn Wohli im Laufe seiner Jahre mit so viel Zuversicht und Wärme, und das war Antwort genug. Dazu passte das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Eckhart Naumann wünschte sich als Geburtstagsständchen das neu erlernte Jahreslosungslied und Herr Lauterbach bedankte sich herzlich bei ihm für die Klavierbegleitung und bei den 4 Helferinnen für die Bewirtung.

Mit dem Hinweis auf den Seniorenfasching am 4. Februar und einem Satz aus dem Klarinettenkonzert A-Dur von Mozart endete ein sehr harmonischer Nachmittag.

Alice Estler

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 10.01.2016: 933

zur Druckansicht

Pfarrerin Guilett und Pfarrer i.R. Lauterbach beim Seniorennachmittag


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Diakoniesonntag in der Christuskirche am 12. März 2017

Gottesdienst mit vielen Informationen zum Thema 'Demenz'

16.3.2017 - Christuskirche

Schönster Frühlingsmorgen-Sonnenschein geleitete die große Festgemeinde in den Gottesdienst zum Thema „Das Herz wird nicht dement“. Der Diakonie- und Krankenpflegeverein hatte sowohl den Gottesdienst als auch die anschließende Veranstaltung im Gemeindehaus bestens vorbereitet.
Im Gottesdienst stimmten kurze Anspiele auf die Problematik des
Älter - und Vergesslicherwerdens ein, die nic...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche am 09.03.2017

Claus Anshof präsentierte „Löffelgeschichte(n)“

13.3.2017 - Christuskirche

Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach konnte eine große Gästeschar im frühlingsfrisch dekorierten Gemeindehaus begrüßen. In seiner Andacht sprach er über etwas andere Gedanken zur Passionszeit: Mensch, freue dich! Am Frühling und der Lust am Leben, wie in Paul Gerhards Lied „Geh aus mein Herz“. Auch Salomo spricht vom Genießen des Lebens und der Freude daran. Eberhard Staudenmayer begleitet...

..lesen Sie hier weiter


Christuskirche Eislingen, 19. März 2017, 18 Uhr, ORGELKONZERT „Aufbruch“

mit Bernd Eberhardt (Stadtkantor an der Rats- und Marktkirche, Göttingen

09.3.2017 - Christuskirche

Der in Salach aufgewachsene Bernd Eberhardt spielt am Sonntag, 19. März, in der Christuskirche Eislingen.
Das Konzert greift den Gedanken des „Aufbruchs“ im übertragenen Sinne augenzwinkernd auf und lädt ein zu einer Reise in die Galaxie zur Kontaktaufnahme mit anderen Planeten und wird gleichzeitig vor Augen (und Ohren) führen, zu welchen klanglichen Ausflügen eine Pfeifenorgel in der...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen

am Donnerstag, 9. März 2017, 14.30 Uhr - 17.00 Uhr

05.3.2017 - Christuskirche

Jeder braucht ihn, jeder benutzt ihn - den Löffel. Oft beginnt der Tag mit einem Maßlöffel für die richtige Menge Kaffeepulver. Der Teelöffel rührt den Zucker in den Wecktrunk, das Baby isst seinen süßen Brei mit dem Löffel aus Plastik, in der Kantine sucht man vergebens nach einem Löffel, der noch nicht verbogen ist. In der Eisbar hat der Löffel einen langen Stiel. Und sonntags am Fam...

..lesen Sie hier weiter


Salonmusik und Balladen erklangen im Gemeindehaus der Christuskirche

Benefizveranstaltung zu Gunsten der Kircheninnenrenovierung

02.3.2017 - Christuskirche

Wie in einem großbürgerlichen Salon der Zeit um 1900 fühlte man sich bei der „Musikalisch-literarischen Soirée“ im Gemeindehaus der Christus-kirche am vergangenen Samstag.
Der Bass-Bariton Oliver Erb sang begleitet von Eckhart Naumann mit kräftiger Stimme eine bunte Auswahl von Arien aus Oper, Musical und Operette von Mozart bis Millöcker und Liedern von Schumann und Carl Loewe. Barba...

..lesen Sie hier weiter


Investitur Pfarrerin Miriam Guillet und Pfarrer Frederik Guillet

am Sonntag, 5. März 2017, 10.15 Uhr, in der Christuskirche

28.2.2017 - Christuskirche

Bei einem festlichen Investitur-Gottesdienst am 5. März 2017 wird Dekan Ulmer Pfarrerin Miriam Guillet und Pfarrer Frederik Guillet in ihr Amt als stellenteilende Pfarrerin und Pfarrer auf der Pfarrstelle 2 der Christuskirchengemeinde Eislingen-Ottenbach einsetzen.
Im Anschluss an den Gottesdienst ist ein Empfang im Gemeindehaus vorgesehen. Der Gottesdienst wird musikalisch vom Posaunenchor ge...

..lesen Sie hier weiter


Seniorenfasnet der Christuskirche – eine tolle Sache!

Fröhlicher Nachmittag am 'Schmotzige Donnerstag' im Gemeindehaus

28.2.2017 - christuskirche

Die Seniorenfasnet, bei der Christuskirchengemeinde traditionell am Schmotzigen Donnerstag gefeiert, lockte wieder zahlreiche Gäste ins Gemeindehaus. Tische und Saal waren super dekoriert mit venezianischen Masken und vielen Luftballons.

Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach (als Conferencier) und Vikar Johannes Seule (mit Barrett) begrüßten die Gäste, die ebenfalls schmuck aufgeputzt erschiene...

..lesen Sie hier weiter


Jubilarehrung beim Chor der Christuskirche Eislingen

Ehrung erfolgte im Rahmen des Gottesdienstes

19.2.2017 - Christuskirche

„Du meine Seele singe, wohlauf und singe schön“ - dieses im Wechsel von Gemeinde und Chor gesungene Kirchenlied fügte sich sehr gut ein in den Rahmen des Gottesdienstes, in dessen Verlauf Pfarrer Frieder Dehlinger vier Jubilarinnen für langjährige Zugehörigkeit zum Kirchenchor ehren konnte. Er richtete Glückwünsche und herzliche Dankesworte an die Sängerinnen und den gesamten Kirchenc...

..lesen Sie hier weiter


„Kontraste in Musik und Literatur“ Samstag, 25.02.2017, 18 Uhr, Christuskirche

Benefizveranstaltung zu Gunsten der Kircheninnenrenovierung im Gemeindehaus

13.2.2017 - Christuskirche

Zu einer musikalisch-literarischen Soirée „Kontraste in Musik und Literatur“ lädt die Christuskirche Eislingen ins Gemeindehaus ein.
Am Samstag, 25. Februar 2017, 18 Uhr, musizieren und rezitieren Oliver Erb (Baß-Bariton), Eckhart Naumann und Eberhard Staudenmayer (Klavier) sowie Barbara Oberacker (Lesung).

Ein breiter musikalischer Querschnitt aus Arien und Liedern von „In diesen ...

..lesen Sie hier weiter


Reformation in Eislingen: Wenn der Schulweg auf den Hohenstaufen führt

Spuren der Reformation in Eislingen - Stadtarchivar Mundorff blickt zurück

01.2.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Die Ökumenische Woche 2017 steht ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums. Dies nahmen die Eislinger Kirchengemeinden zum Anlass, Stadtarchivar Mundorff einzuladen, einmal die Spuren der Reformation in Eislingen und Umgebung zu beleuchten.

Nach der Betrachtung des Lebens und Wirkens des Reformators ging Martin Mundorff auf die Auswirkungen der Reformation in unserer Heimatgemeinde ein. Al...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_568 Seniorennachmittag der Christuskirche am 7. Januar - eislingen-online 10.1.2016 ]