zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Seniorennachmittag der Christuskirche am 7. Januar

zur Jahreslosung 2016 'Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet'

10.1.2016 - Christuskirche

 

Pfr. i. R. Lauterbach begrüßte alle mit guten Wünschen fürs Neue Jahr. Besonders Pfarrerin Miriam Guillet und Eckhart Naumann, der auf dem Klavier ein Andante Gracioso von W. A. Mozart spielte. Nach einigen Versen vom Lied “Nun lasst uns geh‘n und treten, mit Singen und mit Beten“ begann Ulrich Lauterbach mit dem ersten Teil der Andacht zur Jahreslosung: „Ich will euch trösten wie einen seine Mutter tröstet“. Er führte zunächst aus, dass Kinder durch streicheln, im Arm wiegen, pusten und „heile heile Segen“ getröstet werden. Jesaja aber spricht zu den Erwachsenen. Gottes Trost steht bei zerbrochenen Lebensplänen, Ängsten und Sorgen zur Verfügung. Jeder ist bei Gott willkommen und geliebt wie ein Kind bei seiner Mutter. Eine Mutter umarmt, aber wie macht das Gott? Er überlässt es uns, in seinem Namen Tröster zu sein.
Ulrich Lauterbach verteilte als kleines Überraschungs-Trösterle Gummibärle und lud ein, gemeinsam das Lied “Jesus soll unsere Losung sein“ zu singen. Danach freuten sich alle über Kaffee, Zopf, Brezeln und angeregte Gespräche.
Eckhart Naumann gab sich große Mühe, bis wir mit Freude und Schwung das bis dahin unbekannte Jahreslosungslied 2016 singen konnten.
Pfarrerin Guillet begann ihren Teil der Andacht mit der Frage, was der Einzelne tut, wenn er Trost braucht. Beispiele waren: Reden, Spazieren gehen, Musik, Psalmen, Lieder, Essen oder auch Einkaufen gehen. Sie ging darauf ein, wo und in welchem Zusammenhang die Jahreslosung im Buch Jesaja steht. Sie wurde ca. 400 Jahre v. Chr. den Israeliten zugesprochen, die aufgrund des Verlustes ihres Landes und des Tempels viel Trost brauchten. Es war die Zeit nach dem babylonischen Exil. Die Besserungen zogen sich in die Länge und es änderte sich fast nichts. In diese Hoffnungslosigkeit spricht Jesaja, und er meint nicht den Einzelnen, sondern das Volk Israel. Jerusalem wurde wieder aufgebaut und somit Gottes Trost sichtbar. Anhand verschiedener Bilder wurde bewusst gemacht, wie Gottes Trost aussehen kann, und dass es kein Gefühl oder Leid gibt, das Gott nicht kennt und wo er seinen Trost spenden kann. Zum Abschluss der Andacht wurde das Lied “Der Gott, der tröstet“ gesungen.

Frau Guillet und Herr Lauterbach brachten im Wechsel „Die Geschichte des Herrn Wohli“ zu Gehör. Der stellte sich eines Morgens plötzlich die Frage: „Was mache ich mit dem Rest meines Lebens?“ Da er zu keiner Lösung fand, wandte er sich mit der Frage an Gott. Er wunderte sich, dass er keine Antwort bekam. Wahrscheinlich dachte Gott intensiv nach über eine Antwort für ihn. Er musste sehr wichtig sein für Gott, dass er sich so viel Zeit nahm, über Herrn Wohli nachzudenken. Das erfüllte Herrn Wohli im Laufe seiner Jahre mit so viel Zuversicht und Wärme, und das war Antwort genug. Dazu passte das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Eckhart Naumann wünschte sich als Geburtstagsständchen das neu erlernte Jahreslosungslied und Herr Lauterbach bedankte sich herzlich bei ihm für die Klavierbegleitung und bei den 4 Helferinnen für die Bewirtung.

Mit dem Hinweis auf den Seniorenfasching am 4. Februar und einem Satz aus dem Klarinettenkonzert A-Dur von Mozart endete ein sehr harmonischer Nachmittag.

Alice Estler

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 10.01.2016: 1104

zur Druckansicht

Pfarrerin Guilett und Pfarrer i.R. Lauterbach beim Seniorennachmittag


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

50. Flohmarkt der Christuskirche Eislingen –

und wie geht’s weiter?

30.5.2017 - Christuskirche

Zum 50. Mal hatte die Christuskirche Eislingen zum Flohmarkt gebeten. Am Flohmarkttag war – trotz vorausgehender schlechter Witterung – schönstes Wetter, kühl am Morgen und immer sonniger und wärmer tagsüber. Rund 50 Anbieter waren gekommen und boten ihre Schätze feil. Es herrschte ein reges Treiben und es wurden – so konnte man hören – gute Geschäfte getätigt und einige Schnäppc...

..lesen Sie hier weiter


Sonntagsausflug zum Kalten Feld - Sonntag, 28. Mai 2017, 11.30 Uhr

Kinder- und Familienzentrum der Christuskirche lädt ein

16.5.2017 - Christuskirche

Das Kinder- und Familienzentrum der Christuskirchengemeinde Eislingen-Ottenbach lädt ein am Sonntag 28. Mai zum Ausflug zum Kalten Feld. Treffpunkt ist um 11:30 h am Gemeindehaus der Christuskirche. Nach der Fahrt mit Privat-PKW ggf. in Fahrgemeinschaften zur Egentalhütte bei Degenfeld wandern wir ca. 5 km hinauf zu einem Spiel-und Grillplatz beim Knörzerhaus. Nach Zeit zum Grillen und Spielen...

..lesen Sie hier weiter


50. Christuskirchen-Flohmarkt

am Samstag 20. Mai 2017, 9-16 Uhr

12.5.2017 - Christuskirche

Kommen – sehen – staunen – handeln und kaufen!

Unter diesem Motto lockt rund um unsere Kirche noch einmal ein Flohmarkt mit Angeboten von A (antike Kostbarkeiten) bis Z (zauberhafte Fundstücke). Alles ausschließlich von privaten Anbietern. Lassen Sie sich überraschen!

Der Reinerlös des Flohmarkts ist für die Innenrenovierung der Kirche bestimmt.

Vorläufig werden wir keinen w...

..lesen Sie hier weiter


Jahreshauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins (DKPV) ...

... der Christuskirche Eislingen

12.5.2017 - Christuskirche

Im Anschluss an den Seniorennachmittag der Christuskirche am 4. Mai berichtete Pfarrer Dehlinger kurz über das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 mit 4 Sitzungen und den Diakoniesonntag. Darüber hinaus erstattete Hannelore Schnitzler (Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung) einen Bericht über ihre jetzt schon mehr als 2jährige Tätigkeit und die von ihr betreuten Projekte. Diese laufen all...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen

Informationen zum neuen Pflegegesetz fanden interessierte Zuhörer

12.5.2017 -

Am ersten Donnerstag im Monat Mai hatten sich zahlreiche interessierte Senioren und Seniorinnen im Gemeindehaus eingefunden, um einen unterhaltenden und informativen Nachmittag zu erleben. Pfarrer i.R. Ulrich Lauterbach begrüßte die Anwesenden, insbesondere Pfarrer Frieder Dehlinger, Hannelore Schnitzer (Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung) und den Referenten des Nachmittags, Fabian Sc...

..lesen Sie hier weiter


Orgel und Wein – ein doppelter Genuss

Konzert mit Prof. Klemens Schnorr in der Christuskirche am 23.04.2017

01.5.2017 - Christuskirche

„Wo sind die Gemeinsamkeiten zwischen Orgel und Wein?“ fragte Pfarrer Dehlinger beim Orgelkonzert mit Weinprobe in der Christuskirche Eislingen. Denn Professor Klemens Schnorr, früher Domorganist am Freiburger Münster, hatte als Hauptwerk die ´Californian Wine Suite´ des Wiesbadener Komponisten Hans Uwe Hielscher mitgebracht. Doch zunächst erklangen Orgelstücke aus dem Paris des 19. Jah...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen las die Apostelgeschichte - in 50 und 1 Tag

Montagabend 17:30 Uhr Jakobskirche: G.Igel-Mann und die SPD-Fraktion

24.4.2017 - Redaktion pr

Nicht schlecht getroffen hat es die SPD-Fraktion mit dem Text der Apostelgeschichte 4,23-37, denn einige der Texte könnten auch für die heutige Zeit geschrieben sein.

Die Lesung fand am Montag, 24. April um 17:30 Uhr in der Jakobskirche in Krummwälden statt.

Petrus und Johannes vor dem Hohen Rat
1 Während sie zum Volk redeten, traten zu ihnen die Priester und der Hauptmann der Tempelwa...

..lesen Sie hier weiter


Ein besonderer Gottesdienst in der Christuskirche am Sonntag 'Judika'

mit einem besonderen Gast: Prof.Dr.theol.Konrad Klek aus Erlangen

17.4.2017 - Christuskirche

Hier in Eislingen ist Prof. Dr. Klek kein Unbekannter: er gestaltete vor einigen Jahren einen Gottesdienst an Epiphanias zum Thema „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ und musizierte mehrmals bei Konzerten an der Link-Orgel. Konrad Klek eröffnete seine Liedpredigt mit einer Choralbearbeitung zum Lutherchoral „Ach Gott vom Himmel sieh darein (Psalm 12)“ (Evang. Gesangbuch 273) aus dem Ja...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche mit Informationen der Kriminalpolizei

„Herzlichen Glückwunsch -Sie haben gewonnen“

12.4.2017 - Christuskirche

„Herzlichen Glückwunsch -Sie haben gewonnen“ war der vergangene Seniorennachmittag überschrieben. Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte Kriminalhauptkommissar Hans-Jürgen Aspacher, der zu Besuch war, um die Seniorinnen und Senioren für das Thema „Schutz vor Betrügern an der Haustür“ zu sensibilisieren. Entgegen der sonstigen Übung stand gleich zu Beginn des Nachmittags sein Vo...

..lesen Sie hier weiter


'Orgel & Wein' am Sonntag, 23. April 2017, 18 Uhr, mit Weinprobe, Christuskirche

mit Prof. Klemens Schnorr, München - Benefizkonzert für die Innenrenovierung

11.4.2017 - Christuskirche

Am Sonntag, 23. April 2017, 18.00 Uhr, findet in der Christuskirche Eislingen unter dem Titel „Orgel und Wein“ ein Orgelkonzert der Gegensätze mit Professor Klemens Schnorr, München, statt.
Im ersten Teil des Konzertes erklingen Werke von César Franck (Andantino g-Moll), Giacomo Meyerbeer (Krönungsmarsch aus der Oper Le Prophète) und Théodore Salomé (Cantilène a-Moll).
Im zweiten T...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_568 Seniorennachmittag der Christuskirche am 7. Januar - eislingen-online 10.1.2016 ]