zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

1,1 to Altpapier pro Sammler

14.1.2016 - Kolpingsfamilie Eislingen Karl-Heinz Hild

 

“Trotz erschwerter Bedingungen, aufgrund fälschlicher Weise herausgelegter Gelben Säcke (falsche Woche), konnten ca. 64 Tonnen Altpapier gefunden und eingesammelt werden.”


Bereits gegen 8:00 Uhr wurde am Samstag deutlich, dass die heutige Sammlung ein Erfolg werden würde. Wie in einem Ameisenhaufen wuselten die überwiegend Jugendlichen sammelwütigen an der St. Markuskirche. Die stolze Zahl von 56 Anwesenden zeigte eine deutliche Rekordzahl. Gegen 8:30 Uhr setzten sich die 7 Sammelfahrzeuge und ein Schwarzer Transporter des MEK (Mobiles Sonder-Einsatz-Kommando), mit den Jugendlichen in Bewegung. Hier sollte angemerkt werden, dass auch wieder Auswärtige die Eislinger tatkräftig unterstützen. Dem Aufruf der Organisatorin Daniela waren Freunde aus Geislingen, Göppingen und Faurndau gefolgt. Einige erfahrene Sammler (Rentner und Pensionäre in Lauerstellung) ließen es sich nicht nehmen ihren Beitrag zu leisten.
Bereits am Vorabend zeigte es sich, dass diese Sammlung nicht einfach durch zuführen war, da leider sehr viele Gelbe Säcke bereits den ganzen Freitag die Straßen der Stadt schmückten. Da haben wohl viele Einwohner die geänderten Abfuhr-Termine noch nicht registriert. So musste das Sammelpersonal öfters genauer nachsehen, ob unter den Haufen Gelber Säcke sich nicht ein Altpapierbündel befand. Die Sammelfahrzeuge die von Firmen aus Eislingen, Salach und Ottenbach, teilweise trotz Betriebsruhe, kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden, mussten sich des öfters durch Rangierübungen den Weg zwischen parkenden Fahrzeugen im Sammelgebiet suchen. Bei solchen Sammlungen wird es immer verstärkter deutlich, dass in den Wohngebieten Fahrzeuge und Parkmöglichkeiten in ungleichem Verhältnis stehen. Den Fahrern der Sammelfahrzeuge ist öfters der Gedanke in den Sinn gekommen, wie es wohl hier zugehen würde, wenn Notarzt, Rettungswagen oder gar die Feuerwehr durchfahren müsste.
Auch möchten wir die Bevölkerung bitten, es dem Sammelpersonal etwas leichter zu machen. Riesige Verpackungskartonagen, teilweise leer oder noch mit Styropor-Einsätzen gehören nicht zum Altpapier. Das gleiche gilt auch für Kartonagen die mit Hausmüll gefüllt sind. Kartons, die von der Bevölkerung zu mehren Personen auf die Straße getragen werden müssen, sind auch von dem Sammelpersonal unter den gleichen Aufwand auf die Fahrzeuge zu wuchten. Kartonagen flachgedrückt und gut gebündelt und handliche Zeitschriftenpacken sind ein Thema und erleichtern das Sammeln enorm. Die Sammeltätigkeiten mussten gegen 12 Uhr jäh unterbrochen werden, da rund um das Gemeindezentrum St. Markus Schnitzel- und Spätzlesgerüche per Mobiltelefon gemeldet wurden. Das Verflegungs-Team (Margret und Andrea) hatten leckere Schnitzel und Spätzle mit Soße und Salat, hergestellt vom Küchenteam der Schlemmerküche Eislingen, aufgetischt.
Nach der Fahrerbesprechung bewegten sich die Sammelteams wieder in die eingeteilten Sammelbezirke. Hier muss erwähnt werden, dass Daniela wieder hervorragende Vorarbeiten geleistet hatte. Den ganzen Tag über gab es auf dem Gelände von DU/ETG frischen Kaffee und Tee, für welchen sich Danielas Bruder Thomas verantwortlich zählte. Gegen 16:30 Uhr fanden die letzten Sammelfahrzeuge den Weg auf das Gelände von „DU“ an der Ulmer Straße und Daniela konnte das Ende der Sammlung mit dem Erlös von rund 64 to Altpapier bekannt geben.
Hier soll ein herzlicher Dank an die Firmen ausgesprochen werden, welche die Fahrzeuge bereit gestellt haben.
Diese sind aus Eislingen die Firmen Groner, Nägele, Merk und Seibold, aus Salach Fa. Bastian und aus Ottenbach die Firmen Dieterle und Stegmaier. Wobei letzt genannte Firma am Freitag Spätnachmittag ganz kurzfristig nach einer Absage eines Fahrzeuges einen Klein-LKW zur Verfügung gestellt hat.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 14.01.2016: 2070

zur Druckansicht

Eislingen

Berge von Altpapier


Eislingen

Team Stegmaier

Eislingen

Team MEK (Mobiles-Einsatz-Kommando)

Eislingen

Team Groner

Eislingen

Team Dieterle

Eislingen

Team Merk

Eislingen

Team Nägele

Eislingen

Team Bastian

Eislingen

Team Seibold

Eislingen

bei der Stärkung

Eislingen

noch mehr Altpapier

Eislingen

Altpapier ? Müll !

Eislingen

so nicht

Eislingen

vorbildlich

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Kolpingsfamilie Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum 17ten Mal: ASV-Lichterfest im Eislinger Schlosspark

Toller Besuch honoriert die Traditionsveranstaltung am Jahresanfang

14.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Bereits zum 17ten Mal veranstaltet der ASV das Lichterfest im Eislinger Schlosspark. Gratulation an alle Verantwortlichen und Aktiven für diesen schönen Event am Jahresanfang in Eislingen.
Auch wenn der Schnee dieses Mal nicht geräumt werden musste, schmeckte der Glühwein bei Temperaturen nah am Nullpunkt. Zum Start kurz nach 18 Uhr füllte sich der Schlosspark und die Darbietungen der ASV-...

..lesen Sie hier weiter


Bericht über die 62. Stauferschau 2017 - 06./07. Januar ´18

14.1.2018 - Stefan Raindl, Tauben- und Zwerghuhnzüchterverein

Herzlich willkommen beim „Schaufenster der Rassegeflügelzucht im Landreis“!

Wir haben nach dem „Seuchenjahr“ mit knapp 800 Tieren von 74 Ausstellern ein tolles Meldeergebnis für die 62. Stauferschau erreicht. Und das mit zitternder Hand.

Nachdem unsere Nachbarländer Belgien bereits im Sommer und Holland zur Vorweihnachtszeit (!) bereits landesweite Stallpflicht verhängt hatten, ...

..lesen Sie hier weiter


Kolpinggedenktag

20.12.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/K-H Hild

Am Sonntag feierte die Kolpingsfamilie Eislingen den Kolpinggedenktag. Nach der gut besuchten Heiligen Messe in der St. Markuskirche ging das Fest im nahen Gemeindezentrum in die 2. Runde. Umrahmt von den Klängen des Zupforchesters wurden die Ehrungen und Neuaufnahmen durchgeführt. Geehrt wurden: Für 25 Jahre Mitgliedschaft Edith Herrlinger, für 40 Jahre Margret Hild, für 60 Jahre Georg Meye...

..lesen Sie hier weiter


AWO Eislingen ehrte langjährige Mitglieder und Aktive

19.12.2017 - PM AWO Eislingen

Die Eislinger Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat ihre langjährigen Mitglieder und aktiven Ehrenamtlichen bei einer Ehrungsmatinee in der Stadthalle in Anwe-senheit von Oberbürgermeister Klaus Heininger und des Landtagsabgeordneten Peter Hofelich ausgezeichnet. Manfred Holl für 60jährige und Helmut Mezger für 50jährige Zugehörigkeit zur AWO wurden unter großem Beifall geehrt.

Das langjährige ...

..lesen Sie hier weiter


ARGE: Das Jahr 2018 ist geplant

Veranstaltungen und Altpapiersammlungen stehen fest

19.12.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Alle Jahre wieder pünktlich zum Jahreswechsel veröffentlicht die Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine das Veranstaltungsprogramm für Eislingen, sowie die festgelegten Termine für die Altpapiersammlungen im Stadtgebiet.

In Abstimmung mit dem Vorsitzenden der ARGE, Rolf Riegler, veröffentlichen wir hier die Termine:

..lesen Sie hier weiter


Unterhaltsamer Abend im Kolpingheim

08.12.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frak/K-H Hild

Wie in vergangener Zeit traf sich die Kolpingsfamilie um mit Hans-Peter Keulen, der seine Gitarre mitgebracht hatte, zu Gesang und Spiel. Bei bekannten Wander- und Heimatliedern verging die Zeit wie im Flug. Aus dem Fundus, der seit den Anfängen der Kolpingsfamilie Eislingen zusammengetragen wurde, erklangen auch einige“Lumpenlieder“ und erinnerten an den damaligen Vikar Gerlach und seinen l...

..lesen Sie hier weiter


AWO Ausflugsprogramm 2018: Städtchen – Städte – Metropolen

Tagesausflüge und 4-Tagesreise nach Prag

03.12.2017 - AWO Eislingen

Harald Kraus vom AWO Ortsverein Eislingen hat als Reiseleiter für das Jahr 2018 tolle und interessante Ziele anvisiert. So dürfte im Jahresprogramm sicherlich für jede und jeden etwas dabei sein.
Hier die Angebote im Einzelnen

Sonntag, 28. Januar 2018
KUNST IM SCHNEE: SCHWARZWÄLDER SCHNEE-SKULPTUREN-FESTIVAL IN BERNAU/SCHWARZWALD

Mehrere europäische Bildhauer-Teams bereichern da...

..lesen Sie hier weiter


ARGE - Eislinger Vereine: Das Veranstaltungsjahr 2018 fest im Blick

Rolf Riegler: Nur noch 7 Vereine sammeln Altpapier

29.11.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Einmal im Jahr treffen sich unter der Federführung der Arbeitsgemeinschaft Eislinger Vereine ARGE die Vereinsvertreter zur sogenannten Terminkonferenz.
Seit 1996 leitet diese jährliche Terminabstimmung der Vorsitzende der ARGE, Rolf Riegler.
Für die Eislinger Terminübersicht, die Anfang Januar 2018 in der Eislinger Zeitung, als auch online hier veröffentlicht wird, werden die Veranstal...

..lesen Sie hier weiter


Die Reichen werden reicher, die Armen zahlreicher

26.11.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K.-H. Hild

Zu diesem Thema sprach Ákos Csernai-Weimer, KAB-Sekretär, bei einer gemeisamen Veranstaltung von Kolping und KAB Eislingen im Kolpingheim. In drei Abschnitten ging er dieses Thema an.
Warum werden die Reichen reicher? Warum werden die Armen zahlreicher? Was kann man dagegen tun?
Als KAB-Mann sei er schon der Ansicht, dass es von Seiten der Mächtigen in Politik und Wirtschaft gewollt ist, die...

..lesen Sie hier weiter


Die Jugendsanitätsgruppe Eislingen wächst.

23.11.2017 - Widera Christoph, Leiter JRK Eislingen

Sechs Jugendliche des Ortsvereins Eislingen haben mit Erfolg die Prüfung zum Jugendsanitäter abgelegt. Vom richtigen Verbinden bis hin zur stabilen Seitenlage aber auch die richtige Reanimation lernten die jugendlichen Teilnehmer nach und nach. Was bei einem Notfall getan und beachtet werden soll sowie das Einschätzen von Gefahren und die Übernahme von Verantwortung waren die wichtigen Teile ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_579 1,1 to Altpapier pro Sammler - eislingen-online 14.1.2016 ]
_2016/2016_579.sauf---_2016/2016_579.auf