zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Wir stimmen mit NEIN! Der Hirschkreisel muss kommen

09.2.2016 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

 

Wer offenen Auges heute die Hirschkreuzung betrachtet sieht, dass sich an dieser Stelle nichts Positives entwickeln kann. Die Stuttgarter-/Ulmer Straße ist eine Schneise durch die Mitte der Stadt, die eine massive trennende Wirkung hat. Es ist höchste Zeit, diese Wunde zu heilen. Wie kann man denn ernsthaft wollen, dass dieser städtebauliche Schandfleck bestehen bleibt?

Der Umbau der menschenfeindlichen Hirschkreuzung zu einem Kreisverkehr ist eine historische Chance für Eislingen. Die Hirschkreuzung wurde gebaut als 50.000 Fahrzeuge täglich diese Straße befahren haben. Heute fahren dort 20.000 Fahrzeuge und es werden immer weniger.

Dies ermöglicht den Rückbau der Straße. Die Unterführung, die bisher zwingend notwendig war, wird nicht mehr benötigt. Die Straße und die umliegenden Flächen können den Menschen wieder zurückgegeben werden. Warum wurde denn für viele Millionen Euro die B10 neu gebaut, wenn wir jetzt nichts daraus machen?
Drei renommierte Fachbüros haben die Pläne für den Kreisverkehr ausgearbeitet. Alle Experten haben sich intensiv mit den Sicherheitsaspekten auseinandergesetzt. Die Sichtbeziehungen zwischen Radfahrern, Fußgängern und Autos sind optimal. Es gibt keine toten Winkel. Und erstmals kann diese Kreuzung wieder in allen Richtungen schnell überquert werden. Heute ist vielfach eine barrierefreie Überquerung gar nicht möglich. Vor allem für ältere Menschen zum Beispiel mit Rollatoren oder für Menschen mit Kinderwagen verbessert sich die Situation dramatisch.
Der geplante Kreisverkehr ist nicht überdimensioniert wie vielfach behauptet wird. Er ist genau so groß wie der Kreisel am Place d’Oyonnax oder in der Hindenburgstraße („rotes Kleid“). Also ganz normaler Eislinger Standard. Der Rückbau der Hirschkreuzung wird weitere Autos auf die neue B 10 drängen, Fahrzeuge, die wir nicht in der Stadt haben wollen.

Eine Analyse der letzten 10 Jahre hat zudem ergeben, dass Kreisverkehre in Eislingen nicht weniger sicher sind als die beiden vorhandenen Unterführungen. Auch in denen gibt es Unfälle, die werden aber gerne als Bagatellen dargestellt. Das stimmt aber nicht.

Es ist fraglich, ob und vor allem wann die funktionierende Überführung abgerissen wird. Der Kreisel ist eine Riesenchance für die südliche Innenstadt. Die wäre vom Tisch. Der Stadt Eislingen geht dadurch viel Geld verloren, weil der Umbau teilweise mit Mitteln des Landes und des Bundes finanziert werden kann. Die fließen dann in andere Städte.

Einen Kreisverkehr mit Unterführung wird es definitiv nicht geben, das wäre viel zu gefährlich, weil viele Radfahrer dann trotzdem oben bleiben, aber dann auf der Straße fahren. Ein umlaufender Radweg kann nur gebaut werden, wenn die Unterführung beseitigt wird. Also droht Stillstand für die nächsten 10-15 Jahre. Kein altengerechtes Wohnen bzw. Wohnraum für Familien mit Kindern westlich der Lutherkirche. Weiterer städtebaulicher Niedergang im Umfeld der Hirschkreuzung, keine Gastronomie, die länger besteht als ein Jahr, keine attraktiven Läden, bestenfalls weitere Wettbüros. Dazu sagen wir NEIN!

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.gruene-eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 09.02.2016: 1477

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Die Grünen Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Functional Aging und Reha-Sport bei der TSG 1873 Eislingen e.V.

14.8.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

NEUE FITNESS- UND GESUNDHEITS-KURSE
Nach den Sommerferien starten bei der TSG Eislingen wieder die neuen Gesundheits- & Fitness-Kurse.

Functional Aging
Functional Aging ist ein funktionelles Trainingskonzept, welches den älter werdenden Körper effektiv und zielgerichtet in seiner Gesamtheit trainiert und die natürlichen Bewegungsabläufe fördert. Es verbessert Kraft, Koord...

..lesen Sie hier weiter


Viele Gäste kommen gerne nach Krummwälden

zum jährlichen Dorfhock am Ufer der Krumm

09.8.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Alle Hände voll zu tun hatten die Organisatoren, Mitglieder und Helfer des OGV Krummwälden e.V. am letzten Samstag und der FFW Eislingen Löschzug Krummwälden am Sonntag, damit der schon traditionelle Dorfhock wieder zu einer gelungen Veranstaltung wurde.

Mit einem gekonnten Schlag nahm Oberbürgermeister Heininger am Samstag den Fassanstich vor und schenkte das übliche Freibier aus. In de...

..lesen Sie hier weiter


Kletterkurse bei der TSG 1873 Eislingen e.V.

Gemeinsam steil nach oben

08.8.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Nach den Sommerferien starten bei der TSG Eislingen wieder die neuen Gesundheits- & Fitness-Kurse. In den nächsten Wochen wollen wir Ihnen an dieser Stelle einige unserer Kurse vorstellen.

Eltern-Kind-Kletterkurs für Eltern und Kinder ab 5 Jahren

Gemeinsam steil nach oben - Klein und Groß gemeinsam am Seil - Erfolg und Freude mit den Kindern teilen.
Unser Eltern-Kind-Kletterku...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Geschichtspfad: Erste Führungen stoßen auf positive Resonanz

Zeitzeugen geben Anregungen. Neue Termine: Sa, 2.9.16 Uhr Süd, Di 5.9 18Uhr Nord

05.8.2017 - Redaktion pr

Die beiden Führungen am Montag und Mittwoch dieser Woche waren wieder gut besucht. Als sehr belebend war die Teilnahme von Zeitzeugen, die viele Details über die geschichtlichen Abläufe beisteuern konnten. Hermann Müller (ursprünglich aus Kleineislingen) wusste über die Konfessionsschulen zu berichten, in seiner Klasse in der Richthofenschule (heute Silcherschule) seien nur evangelische Sch...

..lesen Sie hier weiter


NEUE TRAINERIN MIT NEUEM KURS BEI DER TSG 1873 EISLINGEN AB SEPTEMBER 2017

bodyART®STRENGTH - NEU!

02.8.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Wir freuen uns sehr, dass wir zum Start des neuen Kurssemesters im September mit Kathrin Bruzi eine hochqualifizierte Fitness-Trainerin für das Team der TSG gewinnen konnten. Kathrin Bruzi, lizenzierte bodyART®-Trainerin, wird ab 15. September 2017 den neuen Kurs bodyART®STRENGTH anbieten.
Das ganzheitliche Kursprogramm bodyART®STRENGTH basiert auf den 5 Elementen der Chinesischen Medizin...

..lesen Sie hier weiter


Aktiv durch die Pause

Kooperation der TSG 1873 Eislingen mit der Pestalozzischule Eislingen

01.8.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Bewegung zählt zu den menschlichen Grundbedürfnissen, jedoch kommt das Spielen, Herumtoben und Klettern an der frischen Luft in der heutigen Gesellschaft bei Kindern und Jugendlichen oft zu kurz. Dabei fördert Bewegung die Geschicklichkeit und Fitness, fördert die Denkfähigkeit im Unterricht, stärkt den Gemeinschaftssinn und sorgt für gute Laune.
In diesem Sinne führte die TSG Eislingen ...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zum Dorfhock in Krummwälden

am 05. und 06. August 2017

30.7.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Am kommenden Wochenende findet in Krummwälden wieder der schon traditionelle zweitägige Dorfhock statt:

Samstag, 05.08.2017
Bewirtung OGV Krummwälden e.V.
16.00 Uhr Fassanstich mit Oberbürgermeister Heininger
ab 19.00 Uhr Musik und Unterhaltung mit den GAUDIES

Sonntag, 06.08.2017
Bewirtung Feuerwehr Eislingen Löschzug Krummwälden
ab 11.00 Uhr Frühschoppen mit dem Butzbachduo

...

..lesen Sie hier weiter


Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

Kreisfrauenrat veranstaltet öffentliche Podiumsdiskussion - 18.Juli 2017

14.7.2017 - Ulla Schöffel

“Wir fühlen auf den Zahn” – das ist das Thema der Podiumsdiskussion des Kreisfrauenrats in Vorbereitung auf die Bundestagswahl im September 2017.
Dienstag, 18. Juli 2017, 19.30 Uhr
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16, 73033 Göppingen
Der Eintritt ist frei. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.
Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Erwartungen mit der ...

..lesen Sie hier weiter


Beauftragung von Katharina Pilz zur Gemeinderefentin

Nach zwei Jahren der Ausbildungszeit in Eislingen

14.7.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Nach zwei Jahren der Ausbildungszeit in Eislingen folgt nun die Beauftragung unserer Gemeindeassistentin Katharina Pilz für ihren zukünftigen Dienst als Gemeindereferentin in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
In den vergangenen beiden Jahren hat Frau Pilz bei uns ihre Ausbildungszeit als Gemeindeassistentin abgeschlossen. Nach den erfolgreich abgelegten Prüfungen wird sie nun zum Ende ihrer...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger bei der Stallwächterparty in Berlin

11.7.2017 - PM

Nicht schlecht staunte eine Eislingerin, die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier, als sie in Berlin bei der Stallwächterparty in der baden-württembergischen Landesvertretung bekannte Gesichter aus dem Kreis Göppingen traf. Herr Heger von der gleichnamigen Metzgerei war mit seiner Frau angereist. Sie vertraten beim Fest die Fleischerinnung des Landes.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

20.07.2017 - Dieter Hermann, Eislingen:
Strassenproblematik in Eislingen

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_622 Wir stimmen mit NEIN! Der Hirschkreisel muss kommen - eislingen-online 09.2.2016 ]