zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Eislinger Architekten sind für ein NEIN zur Verschiebung des Hirschkreiselbaus

'Der Kreisverkehr bietet städtebauliche Perspektiven'

21.2.2016 - Redaktion Ri

 

Zahlreiche Befürworter und Gegner des sofortigen Umbaus der Hirschkreuzung zu einem Kreisverkehr mit umlaufendem Radweg haben sich am Donnerstagabend vor dem Pavillon FORUM STADTENTWICKLUNG auf Einladung von drei Eislinger Architekturbüros in der Scheerstraße getroffen.

Stellungnahme der Eislinger Architekturbüros

Der Eislinger Architekt Jürgen Autenrieth begrüßte die Anwesenden mit der Bemerkung, dass man zwar über ein Verkehrsprojekt spreche, dass es aber eigentlich um die ganze Stadt geht. Seit 10 Jahren sei die neue B 10 um Eislingen herum im Betrieb. Dort, wo sich früher Überlandverkehr und Lastwagen durch Eislingen gequält haben, fahren heute nur noch etwa ein Drittel der Autos, noch viel weniger Lkws.
Heute habe man die Möglichkeit, die 'alte B 10' zurückzubauen und die Menschen wieder auf den Stadtboden zurückzubringen, den Menschen anzubieten wieder oberirdisch von einer Straßenseite auf die andere zu gelangen.
Der Kreisverkehr benötigt keine Abbiegespuren, somit können heutige Asphaltflächen der Stadt und den Bürgern zurückgegeben werden. Durch den Rückbau verschwinden die unschönen Löcher vor den Häusern.'
Autenrieth sprach für die Architektinnen und Architekten Bayr vom Atelier Aza, Wahl vom Architekturbüro Scheer und Wahl, Schöller von Schöller und Menzel, und mit seinem Kompagnion Jargon vom Büro Autenrieth und Jargon.

Chancen für eine städtebauliche Erholung der Stadtmitte Süd

Die Architekten sehen gute Chancen, dass sich der Bereich zwischen Hirsch und Mühlbachkreisel sowie vom Hallenbad zur Brücke über die Bahn gut erholen kann:
- Im Zusammenspiel mit dem Lutherkirchenareal kann ein Identität stiftendes Gebäude in Fortführung des Lutherkindergartens gebaut werden
- Alle Gutachten und der Augenschein in Königsbrunn bestätigen, dass der Kreisverkehr für alle Verkehrsteilnehmer sicher ist
- Alle Seiten der Kreuzung können barrierefrei begangen werden
- Hallenbad und Friedhof rücken wieder näher an die Stadt
- Die Finanzierung und die Planung sind gesichert, Zuschüsse kommen aus dem Sanierungsgebiet.

Mitwirkung der Stadt erforderlich: Straßenraum und Hirschkreuzung müssen sofort umgebaut werden, damit das Sanierungsgebiet wirken kann

Das Sanierungsgebiet Stuttgarter Straße und Altes Rathaus erfordert eine tatkräftige Mitwirkung der Stadt durch die Gestaltung des Straßenraums und der Hirschkreuzung.
Unsere Nachbargemeinden Uhingen und Ebersbach haben gezeigt, wie man den Rückbau der innerstäditschen B 10 vorteilhaft nutzen kann, in Uhingen auch durch das Zuschütten einer Unterführung, die heute niemand mehr vermisst, wie Bürgermeister Wittlinger bestätigt.
Eine Verschiebung des Umbaus der Hirschkreuzung dagegen würde zu einer Verzögerung von sechs (OB Heininger) oder vielleicht realistischer zehn oder 15 Jahre führen, Zeiträume, die der Wiederbelebung der Stadtmitte Süd fehlen werden.
'Wie Eislinger Architekten befürchten einen weiteren Verfall der Innenstadt sollte hier nicht sofort etwas passieren.'
In Eislingen Nord habe man solche Maßnahmen vor Jahren begonnen und sehe heute die Erfolge.

OB Klaus Heininger sieht den Hirschkreisel als entscheidende Stelle im Rückbau der alten B 10

OB Heininger unterstrich die Aussagen der Architekten. Nachdem nun bereits die komplette Stuttgarter und ein Teil der Ulmer Straße menschengerechter gestaltet sei, sei nun der Weiterbau mit dem Hirschkreisel und den Resten der Stuttgarter Straße dringend erforderlich. Heininger wandte sich auch vehement gegen ein Ausspielen der Maßnahme Hirschkreisel gegen die Maßnahme Mühlbachtrasse, beide Maßnahmen seien notwendig, dabei der Umbau des Hirschkreisels finanziert, geplant und vordringlicher, um den Stillstand Mitte Süd zu stoppen.

Eine heftige oft sehr emotionale Diskussion aller Aspekte des Umbaus der Kreuzung führten dann doch bei einigen Gegnern zu nachdenklichen Gesichtern.

Weitere Termine:
Montag, 22.2. 16 Uhr, derselbe Ort, Eislinger Geschäftsleute
Donnerstag, 25.2. 19 Uhr Stadthalle Informationsveranstaltung der Stadt
Montag, 7.3. 17 Uhr, beim GROMER, Kreisbehindertenring mit MdL Schiller und betroffenen Behinderten

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 21.02.2016: 1865

zur Druckansicht

Eislingen

OB Heininger unterstützt die Forderungen der Architekten


Eislingen

Architekt Jürgen Autenrieth und Rainer Schöller

Eislingen

Großes Interesse der Bürgerschaft

Eislingen

Einzelgespräche

Eislingen

Einzelgespräche Stadträte Uwe Reik und Hans Jörg Autenrieth

Eislingen

Gegner und Befürworter des Umbaus im Gespräch

Eislingen

Das Modell Professor Baldauf mit einem Mehrgenerationenhaus (?) und einer Lutherkirche mit viel Platz drumrum

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Die Eislinger Selbstständigen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Stammtisch in neuen Räumen

Die Eislinger Selbstständigen bei Metallbau Klement

12.10.2017 - Die Eislinger Selbstständigen Detlev Nitsche

Der von Manfred Strohm organisierte Stammtisch der Eislinger Selbstständigen war diesmal zu Gast bei Metallbau Klement.
Roland Klement, selbst Vorstandsmitglied bei den Selbstständigen, hat sein Unternehmen mit einer großen Ausstellungshalle und neuen Büroräumen aufgewertet.

Nach der offiziellen Eröffnung am Verkaufsoffenen Sonntag konnten 18 Mitglieder der Eislinger Selbstständigen u...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Herbstfeier

am Samstag, 28. Oktober 2017

11.10.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

im Gasthaus Hirsch in Krummwälden. Ab 19.00 Uhr kann im Hirsch gevespert werden. Der offizielle Beginn unserer Herbstfeier ist um 19.30 Uhr.
Im Anschluss an die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder werden beim gemütlichen Beisammensein wieder Tombola-Lose verkauft
Alle Mitglieder mit Angehörigen sind herzlich eingeladen.
Auf einen netten gemeinsamen Abend freut sich die Vorstandschaft.
...

..lesen Sie hier weiter


Kirchweih in St. Markus am 15. Oktober

mit anschl. Gemeindefest

09.10.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Am 15. Oktober feiern wir den Jahrestag der Weihe unserer St. Markus Kirche. 124 Jahre steht die Kirche nun in der Gestalt und Form, wie wir sie kennen. Um 10.30 Uhr halten wir einen festlichen Gottesdienst und im Anschluss daran feiern im Gemeindezentrum weiter.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Es gibt leckeres Mittagessen und anschließend Kaffee und Kuchen. Wir laden Sie herzlich ...

..lesen Sie hier weiter


Sport-Stacking - Offener Sport Stacking Treff

Der offene Sport-Stacking Treff im Talx findet wieder statt.

08.10.2017 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Los gehts am Donnerstag den 12. Oktober 2017 von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr.
Beim Sport- bzw. Speed-Stacking geht es darum bis zu 12 spezielle Plastikbecher in vorgegebenen Reihenfolgen auf und wieder ab zu stapeln.
Der offene Treff ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Sportgeräte (Becher, Matten ...) werden gestellt.


'Sprich du, Käthe!' - Eine Annäherung an Katharina von Bora

Sonntag, 8. Oktober 17 Uhr Luthergemeindehaus

26.9.2017 - Redaktion pr

Nicht nur Luther und seine Weggefährten verdienen im Reformationsjahr Aufmerksamkeit und Würdigung. Gleiches gilt für Katharina Luther, geborene von Bora, das junge Mädchen aus sächsischem Adel, die entlaufene Nonne, seine Frau, Mutter von sechs Kindern und schließlich resolute Witfrau.
'Mein lieber Herr Käthe' hat Luther sie gern genannt.
Frauen der eislinger frau aktion (efa) und ein e...

..lesen Sie hier weiter


Der Familientreff Eislingen besuchte die KiSS der TSG Eislingen

25.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Am Morgen des 25.09.2017 wuselte es mal wieder im Sportzentrum der TSG. Der Familientreff Eislingen war zu Gast bei der KiSS. 12 Eltern mit Kindern turnten durch die Halle und erforschten die verschiedensten Stationen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde waren die Kleinsten nicht mehr zu bremsen und wollten den Bewegungsparcours erkunden. Zusammen mit Mama und Papa wurde die Sprossenwand erklomme...

..lesen Sie hier weiter


Kinder haben nur eine Kindheit – Darum mache sie unvergesslich

25.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Seit vielen Jahren findet im Eislinger Schlosspark der Weltkindertag statt. Auch dieses Jahr war die Kindersportschule der TSG 1873 Eislingen bei schönstem Wetter am 24.09.2017 von 14:00- 18:00 Uhr wieder mit einem Stand vertreten. Neben vielen Informationen rund um die KiSS, galt es für die Kinder noch einen Bewegungsparcours zu bewältigen. Beim Ringe werfen, Bälle balancieren, Sackhüpfen o...

..lesen Sie hier weiter


Bei den Windelflitzern gibt es noch freie Plätze

20.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Hierbei handelt es sich um ein Bewegungsangebot für die Kleinsten (ab Laufalter) unter der Betreuung durch professionelle Lehrkräfte. Mit einer erwachsenen Bezugsperson zusammen werden den Windelflitzern durch phantasievolle Bewegungslandschaften, unterschiedlichen Alltagsmaterialien, altersgerechte Fingerspiele und Spiele zur Musik eine spannende neue Welt eröffnet.
Freie Plätze gibt es noc...

..lesen Sie hier weiter


Innovative Stadtverwaltung - Rasenpflege NEU

Charly übernimmt die Aufgabe

18.9.2017 - Redaktion pr

Die Pflege der Eislinger Rasenflächen, besonders in Hanglagen, ist und bleibt eine schwierige Aufgabe. Die Eislinger Verwaltung, bekannt für ihre fulminante Innovationskraft hat nun gehandelt: Der Esel Charly arbeitet seit dieser Woche auf den Grasflächen der Stadt. Charly, wohnhaft in der Solitudestraße, wird regelmäßig in schwierigen Flächen eingesetzt. Das Grautier ist mit seinem neuen ...

..lesen Sie hier weiter


Öffentliches Bücherregal eingerichtet

Viele BücherpatInnen bei der Einweihung

17.9.2017 - Redaktion pr

Am vergangenen Donnerstag wurde bei eisiger Kälte das neue öffentliche Bücherregal beim Rathaus (an der Südostecke der Schlossapotheke) seiner Bestimmung übergeben. OB Klaus Heininger bedankte sich bei der Initiatorin, der Eislinger Schriftstellerin Tina Stroheker, bei der Kulturamtsleiterin Marie-Luise Schäfer und bei der Büchereileiterin Isabel Gunzenhauser und bei den mittlerweile 17 B...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_640 Eislinger Architekten sind für ein NEIN zur Verschiebung des Hirschkreiselbaus - eislingen-online 21.2.2016 ]