zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Und plötzlich war es still“

Buchpräsentation und Autorenlesung in der Realschule

23.2.2016 - Bruno Mörixbauer

 

Obwohl es Freitagnachmittag war, fanden vergangene Woche viele Besucher den Weg in die Dr-Engel-Realschule um bei der Präsentation des neuen Buches „Und plötzlich war es still“ dabei zu sein, das Schülern und Schülerinnen der 9. Und 10. Klasse zusammen mit ihrem Lehrer Dr. Josef Önder verfasst hatten.
„Dr. Önder kann motivieren“, lobte der Rektor Andreas Schlaiss in seiner Begrüßung, denn es sei bereits das 3. Buch, das auf diese Weise entstanden ist.
Hanna Damaschke (9a) erklärte danach die Vorgehensweise:
Das 1. Kapitel war von Dr. Önder, der im Jahr 2014 die Region besucht hatte, vorgegeben worden. Er erzählt darin vom friedlichen Zusammenleben von Sunniten, Schiiten, Alewiten, Christen und Jeziden in der Stadt Aleppo in Syrien.
Die Klassen beschäftigten sich im Geschichte- und Religionsunterricht mit der aktuellen Situation und suchten auch nach Bezügen in der deutschen Geschichte.
Anschließend schrieben einzelne Guppen das Buch kapitelweise weiter, ehe die Entwürfe von einer Redaktionsgruppe überarbeitet wurden.
In seinem Grußwort betonte Schulamtsdirektor Jörg Hofrichter, der auch den Klappentext für das Buch verfasst hatte, wie wertvoll es sei, wenn sich junge Menschen mit der Geschichte und dem 'kollektiven Gedächtnis' ihrer Völker beschäftigten.
Oberbürgermeister Klaus Heininger verriet, dass er schon vor Erscheinen des Buches das Manuskript erhalten hatte und gar nicht aufhören konnte es zu lesen. Es sei ein Werk, das zum 'Nachdenken über Krieg, Freundschaft, Zukunft, Vertreibung und Flucht' anrege. Als Belohnung überreichte er den Jungautoren einen Gutschein für ein Pizzaessen, natürlich, so mante er scherzhaft, sollte er in einer Eislinger Pizzeria eingelöst werden.
Anschließend folgte die Lesung des 2. Kapitels, das ja nun von einer Schülergruppe verfasst worden war. Darin erfuhren die Zuhörer von der alten Religion der Jeziden, den Grundlagen ihres Glaubens und dem Beginn des Krieges in Syrien. Die Hauptpersonen, Kinder einer Schule in zweitgrößten Stadt Syriens, müssen mit ihren Familien vor den Kämpfen flüchten. Das Kapitel endet mit dem Satz: „Es ist vorbei mit der Harmonie in Aleppo“.
Nach der Verleihung von Urkunden an die beteiligten Schüler/-innen folgte die Evaluation des Projekts durch Dr. Önder.
Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag durch Beiträge der Flötengruppe der 6a unter Leitung von Sabine Smeeth und Fabian Huter (9b) am Klavier.
Das Buch ist im Sekretariat der Dr.-Engel-Realschule erhältlich.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 23.02.2016: 1097

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Aktionstag unterstreicht Identifikation mit der TSG Eislingen

22.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Manfred Gottwald

Die TSG Eislingen bietet als größter Verein in Eislingen ein breit gefächertes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und darüber hinaus. Dies ist nur möglich, weil sie mit dem Vereinszentrum Wasenhof, dem Sportzentrum in der Weingartenstraße und dem Waldheim gleich drei große Infrastruktureinrichtungen vorhält. Dies bedeutet gleichzeitig aber auch eine hohe Unterhaltungs...

..lesen Sie hier weiter


Freundewoche in der KiSS

15.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Getreu dem Motto „gemeinsam mehr erleben“ durften die Kinder der Kindersportschule Eislingen eine Woche lang einen Freund oder eine Freundin zum KiSS-Unterricht mitbringen. Die Schnupper-Kinder wurden herzlich in die Gruppe aufgenommen und sofort wurde ihnen von ihren Freunden stolz präsentiert, was sie alles Woche für Woche erleben und erlernen.
Nach ein paar lockeren Fangspielen zum Au...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining 'Frauen unter sich'

13.5.2017 - Karl-Heinz Hild, Kreisverkehrswacht Göppingen

Die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder zum Sport, mit dem Hund ins Grüne, das sind so die täglichen Fahrten vieler Frauen in unserer heutigen Zeit.
Vor Jahren wurde der Führerschein gemacht und das war es. Fort- oder Weiterbildung? Um in der hektischen Zeit und der entsprechenden Situation im Straßenverkehr bestehen zu können veranstaltet die Kreisverkehrswacht Göppingen ...

..lesen Sie hier weiter


Familienwanderung

'Wandern ins Blaue'

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Am 21. Mai macht sich wieder eine Gruppe junger Familien auf den Weg - gemeinsam unterwegs sein, Austausch, Spiel, Spaß und Freude sind die wünsche und Ideen für diesen Tag.
Wir starten um 12 Uhr am Parkplatz bei der Markus-Kirche, werden zum Ausgangspunkt der Tour fahren, dort bald pickniken und anschließend die aufgebrochene und neue grüne Natur erleben. Die Strecke ist auch mit Kinderwag...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen liest die Apostelgeschichte

Am Tag 25 traf sich der Kirchenchor St. Markus-Liebfrauen und Gäste

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Antiochia am Orontes, die drittgrößte Stadt im römischen Reich ist nicht nur der Ort, wo die Jünger zum ersten Mal Christen genannt wurden. Von hier aus begannen Barnabas und Paulus ihre erste Missionsreise.

Der Kirchenchor St. Markus - Liebfrauen hatte heute zur Apostelgeschichte-Lesung eingeladen. Frau Schuster hatte extra für alle eine Karte ausgedruckt, um den Weg der Apostel besser ...

..lesen Sie hier weiter


Feuchter Sonntag

Verkaufsoffener Sonntag im Regen

09.5.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Die Organisatoren des Verkaufsoffenen Sonntages im Eislinger Marketing e.V. mussten am Sonntag tapfer sein.

In den Vorjahren hatte es das Wetter stets gut mit dem Verkaufsoffenen Sonntag gemeint. Nicht jedoch am vergangenen Sonntag. Es nieselte über weite Strecken. Die Bühnen konnten für einige Vorführungen nicht benutzt werden, weil sich ein Wasserfilm auf die Flächen gelegt hatte. Es b...

..lesen Sie hier weiter


KiSS-Vorstellung im Kinderhaus Pfiffikus

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Im Rahmen des Projekts „Vorstellung der Kindersportschule und des allgemeinen Kinder-und Jugendsports in Kindergärten“ war das Kinderhaus Pfiffikus an zwei Freitagen zu Besuch im Wasenhof der TSG Eislingen.

Jasmin Strauch und Sandra Belser gestalteten eine KiSS-Unterrichtseinheit für die jeweils 23 Kinder des Kinderhauses Pfiffikus. In den ersten 30 Minuten wurden durch gemeinsame Spie...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreicher Start Pilotprojekt Windelflitzer

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Die TSG-Eislingen hat am 8 Mai 2017 mit ihrem Pilotprojekt den „Windelflitzern“, für Kinder von 1-2 Jahren, gestartet.

Die erste Stunde wurde mit altersgerechten Fingerspielen und spielen zur Musik eröffnet. Danach durften alle Kinder die phantasievolle Bewegungslandschaft für sich entdecken. Durch gemeinsames Schaukeln, Klettern und Toben lernten die Kinder ihre neuen Spielgefährten ...

..lesen Sie hier weiter


'kuhle' Kühe am Maibaum

in Krummwälden

07.5.2017-Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Das Maibaum-Team des OGV Krummwälden hat sich wieder eine besondere Maibaum-Dekoration ausgedacht.


Firmung in Eislingen

am Sonntag, 7.Mai um 10 Uhr in der Liebfrauenkirche

04.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Firmung – Entscheidung – Probe ...
„Firmung?? – Hand drauf!!“
So steht es auf dem Begleitheft zur Firmvorbereitung. Eigentlich steht es über ganz vielem in unserem Leben, weil wir immer wieder Entscheidungen treffen, zu etwas Stellung nehmen, uns positionieren. „Hand drauf“ hat etwas zu tun mit Vertrauen und Verlässlichkeit, mit einer Ansage, auf die der Andere zählen kann. D...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_650 „Und plötzlich war es still“ - eislingen-online 23.2.2016 ]