zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Und plötzlich war es still“

Buchpräsentation und Autorenlesung in der Realschule

23.2.2016 - Bruno Mörixbauer

 

Obwohl es Freitagnachmittag war, fanden vergangene Woche viele Besucher den Weg in die Dr-Engel-Realschule um bei der Präsentation des neuen Buches „Und plötzlich war es still“ dabei zu sein, das Schülern und Schülerinnen der 9. Und 10. Klasse zusammen mit ihrem Lehrer Dr. Josef Önder verfasst hatten.
„Dr. Önder kann motivieren“, lobte der Rektor Andreas Schlaiss in seiner Begrüßung, denn es sei bereits das 3. Buch, das auf diese Weise entstanden ist.
Hanna Damaschke (9a) erklärte danach die Vorgehensweise:
Das 1. Kapitel war von Dr. Önder, der im Jahr 2014 die Region besucht hatte, vorgegeben worden. Er erzählt darin vom friedlichen Zusammenleben von Sunniten, Schiiten, Alewiten, Christen und Jeziden in der Stadt Aleppo in Syrien.
Die Klassen beschäftigten sich im Geschichte- und Religionsunterricht mit der aktuellen Situation und suchten auch nach Bezügen in der deutschen Geschichte.
Anschließend schrieben einzelne Guppen das Buch kapitelweise weiter, ehe die Entwürfe von einer Redaktionsgruppe überarbeitet wurden.
In seinem Grußwort betonte Schulamtsdirektor Jörg Hofrichter, der auch den Klappentext für das Buch verfasst hatte, wie wertvoll es sei, wenn sich junge Menschen mit der Geschichte und dem 'kollektiven Gedächtnis' ihrer Völker beschäftigten.
Oberbürgermeister Klaus Heininger verriet, dass er schon vor Erscheinen des Buches das Manuskript erhalten hatte und gar nicht aufhören konnte es zu lesen. Es sei ein Werk, das zum 'Nachdenken über Krieg, Freundschaft, Zukunft, Vertreibung und Flucht' anrege. Als Belohnung überreichte er den Jungautoren einen Gutschein für ein Pizzaessen, natürlich, so mante er scherzhaft, sollte er in einer Eislinger Pizzeria eingelöst werden.
Anschließend folgte die Lesung des 2. Kapitels, das ja nun von einer Schülergruppe verfasst worden war. Darin erfuhren die Zuhörer von der alten Religion der Jeziden, den Grundlagen ihres Glaubens und dem Beginn des Krieges in Syrien. Die Hauptpersonen, Kinder einer Schule in zweitgrößten Stadt Syriens, müssen mit ihren Familien vor den Kämpfen flüchten. Das Kapitel endet mit dem Satz: „Es ist vorbei mit der Harmonie in Aleppo“.
Nach der Verleihung von Urkunden an die beteiligten Schüler/-innen folgte die Evaluation des Projekts durch Dr. Önder.
Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag durch Beiträge der Flötengruppe der 6a unter Leitung von Sabine Smeeth und Fabian Huter (9b) am Klavier.
Das Buch ist im Sekretariat der Dr.-Engel-Realschule erhältlich.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 23.02.2016: 1309

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bei den Windelflitzern gibt es noch freie Plätze

20.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Hierbei handelt es sich um ein Bewegungsangebot für die Kleinsten (ab Laufalter) unter der Betreuung durch professionelle Lehrkräfte. Mit einer erwachsenen Bezugsperson zusammen werden den Windelflitzern durch phantasievolle Bewegungslandschaften, unterschiedlichen Alltagsmaterialien, altersgerechte Fingerspiele und Spiele zur Musik eine spannende neue Welt eröffnet.
Freie Plätze gibt es noc...

..lesen Sie hier weiter


Innovative Stadtverwaltung - Rasenpflege NEU

Charly übernimmt die Aufgabe

18.9.2017 - Redaktion pr

Die Pflege der Eislinger Rasenflächen, besonders in Hanglagen, ist und bleibt eine schwierige Aufgabe. Die Eislinger Verwaltung, bekannt für ihre fulminante Innovationskraft hat nun gehandelt: Der Esel Charly arbeitet seit dieser Woche auf den Grasflächen der Stadt. Charly, wohnhaft in der Solitudestraße, wird regelmäßig in schwierigen Flächen eingesetzt. Das Grautier ist mit seinem neuen ...

..lesen Sie hier weiter


Öffentliches Bücherregal eingerichtet

Viele BücherpatInnen bei der Einweihung

17.9.2017 - Redaktion pr

Am vergangenen Donnerstag wurde bei eisiger Kälte das neue öffentliche Bücherregal beim Rathaus (an der Südostecke der Schlossapotheke) seiner Bestimmung übergeben. OB Klaus Heininger bedankte sich bei der Initiatorin, der Eislinger Schriftstellerin Tina Stroheker, bei der Kulturamtsleiterin Marie-Luise Schäfer und bei der Büchereileiterin Isabel Gunzenhauser und bei den mittlerweile 17 B...

..lesen Sie hier weiter


Yoga für Kinder - Workshop - NEU!!!

Neuer Workshop bei der TSG 1873 Eislingen e.V.

14.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Yoga für Kinder - Workshop - NEU!!!
Werde mutig wie ein Ritter, beweglich wie eine Katze, stark wie ein Baum und gelassen wie eine Schildkröte … und noch viel mehr! Tauche ein in die Welt des Kinderyogas. Spielerisch erlernen wir gemeinsam erste Yoga-Haltungen, beschäftigen uns phantasievoll mit Atem- und Entspannungsübungen und lassen auch Elemente aus der Yoga-Massage einfließen....

..lesen Sie hier weiter


Verkaufsoffener Sonntag

12.9.2017 - Die Eislinger Selbständigen e.V.- Detlev Nitsche

Der 'Eislinger Marketing e.V.' heißt jetzt 'Die Eislinger Selbstständigen e.V.'. Damit erfolgte für den Verein eine wesentliche Änderung in diesem Jahr.
Nicht geändert haben sich die Verkaufsoffenen Sonntage und die Aktionswoche.

Am 24.09.2017 präsentieren die Eislinger Selbstständigen den Verkaufsoffene Sonntag und die Aktionswoche vom 18.09. bis 23.09.2017.

Dann werden die teil...

..lesen Sie hier weiter


Tai Chi Chuan und Hatha-Yoga

Start ins neue Kurssemester bei der TSG 1873 Eislingen e.V.

07.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Nächste Woche starten bei der TSG die Fitness- und Gesundheits-Kurse ins neue Semester. Das vielfältige Kursprogramm bietet für jedes Temperament und Alter das passende Angebot. Heute wollen wir Ihnen unsere Tai Chi Chuan und Yoga-Kurse vorstellen

TAI CHI CHUAN
Tai Chi Chuan ist jahrhundertealtes chinesisches meditatives Bewegungssystem mit gesundheitsfördernden Aspekt, das...

..lesen Sie hier weiter


Ein Tag in der Tagespflege des Altenzentrums St. Elisabeth

07.9.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth Julia Liebert

In der Tagespflege beginnt der Tag um 9 Uhr. Einige Gäste werden aus dem Umkreis von Eislingen von unserem Fahrdienst abgeholt und ins Altenzentrum St. Elisabeth gebracht. Der Abholdienst beginnt seine Fahrt schon um 8 Uhr. Alle Gäste werden von dem Fahrer kurz bevor er da ist informiert, so dass keine unnötigen Wartezeiten entstehen. Einige Gäste kommen auch selbständig oder durch Angehöri...

..lesen Sie hier weiter


Gesellige Männerrunde im Altenzentrum St. Elisabeth

07.9.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth


Jeden Dienstag findet im Café des Altenzentrums St. Elisabeth der Männerstammtisch für unsere männlichen Bewohner mit Reinhard Schulz statt.

Bei einem Gläschen Bier oder einer Weinschorle werden alte Lieder gesungen, die Herr Schulz mit der Gitarre begleitet. Man erzählt sich Geschichten von früher und spricht über alles Mögliche.
Herr Schulz liest auch interessante Artikel aus de...

..lesen Sie hier weiter


Die Windelflitzer starten in die zweite Runde

05.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Die TSG 1873 Eislingen e.V. startet nach den Sommerferien wieder mit ihrem Bewegungsangebot für die Kleinsten (ca. 1-2 Jahren). Dank der großen Nachfrage und der regen Teilnahme bietet die TSG in der KW 38 gleich zwei entwicklungs- und altersspezifische Kurse an.
Das Sammeln von Bewegungserfahrungen, Entdecken und Ausprobieren steht bei den Windelflitzern im Vordergrund. Zusammen mit einer Bez...

..lesen Sie hier weiter


Etwas zum Schmunzeln

02.9.2017 - Karl-Heinz Hild

Hier der Beweis:

Eine Wünschelrute findet doch Wasser


Hat da jemannd Angst, dass die Überführung geklaut wird bevor sie abgerissen wird?



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_650 „Und plötzlich war es still“ - eislingen-online 23.2.2016 ]