zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Ehrungsmatinee beim 1. Fußballclub Eislingen

Neun Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt

28.2.2016 - 1.FC Eislingen Thomas Rupp

 

Die Veranstaltung wurde zu einem Ausflug in die Geschichte des größten reinen Fußballclubs im Landkreis.
Zu jeder angesteckten Nadel, jeder Ehrenurkunde gab es Anekdoten und Berichte. Kaum etwas hätte den Begriff des „Traditionsverein“ besser mit Leben füllen können als die vom geschäftsführenden Vorsitzenden Thomas Rupp lebendig aufbereiteten durch die blau-weiße Brille gesehenen Biographien.
Sie verbinden die langjährigen Mitglieder mit dem FCE und sind zugleich ein Spiegel der Höhen und Tiefen, die der Verein in seiner 102-jährigen Geschichte durchlebte.
So erzählt man sich noch heute von einer Reise zum Mailänder Derby vor rund 25 Jahren.
Der ehemalige Eislinger Oberligakicker Günter Unger hatte seine guten Kontakte zu Jürgen Klinsmann genutzt und die begehrten Karten für das Duell zwischen Inter und dem AC im San Siro besorgt. Er wurde ebenso mit der silbernen Ehrennadel geehrt wie Bodo Schwarz, der beim unvergessenen Pokalsieg der Eislinger gegen den Bundesligaabsteiger Stuttgarter Kickers im Jahr 1994 mit von der Partie war.
Das frisch gebackene Ehrenmitglied Klaus Dankov half in der schweren Finanzkrise vor rund acht Jahren mit Rat und Tat. Inzwischen werden beim FCE sogar wieder kleine Rücklagen gebildet und Investitionen in die Renovierung des Clubhauses getätigt.
Mit Helmut Ayerle erhielt ein Vertreter der goldenen Generation die Ehrennadel für 40-jährige Zugehörigkeit zum Verein. Er war in den 50er Jahren einer der besten Torhüter im Land, spielte für die württembergische Auswahl, was seinerzeit von hoher Bedeutung war.
Neben den sportlichen Aspekten spielt auch die Geselligkeit eine große Rolle. Jahr für Jahr reist Gerhard Gairing zu den traditionellen Karfreitagswanderungen des FCE aus dem Emsland an – in ein paar Wochen zum ersten Mal als Ehrenmitglied.
Seit Kindesbeinen an ist Theo Münzinger den Blau-Weißen verbunden. Der heute 81-jährige kannte FC-Gründungspräsident Gustav Schürmann noch persönlich. Später war er Trainer in allen Altersklassen der Jugendabteilung und organisierte in den siebziger Jahren Austauschreisen mit schottischen Jugendfußballern. Er prägte die mehrfach ausgezeichnete, heute stolze 16 Mannschaften zählende Jugendabteilung des Vereins. Aufgewachsen und bis heute wohnhaft ist Münzinger in Eislingen-Nord. Dennoch ist er dem im Süden beheimateten Fußballverein stets treu geblieben, auch wenn die Wege manchmal lang waren. „Damals gab es noch keine Osttangente“, so Münzinger.
So repräsentiert Münzinger nicht nur einen Großteil der Geschichte des FCE sondern auch dessen Bedeutung für Eislingen, die auch Oberbürgermeister Klaus Heininger an diesem Vormittag betonte. Neben dem Dank für das ehrenamtliche Engagement, das wie im FCE wie auch anderen Vereinen der Stadt das Gemeinwesen bereichere, lobte Oberbürgermeister Klaus Heininger den „Vorzeigeverein“, der der Stadt eine besondere Note gebe.
Ein Ausdruck des von beiden Seiten bei dieser Gelegenheit betonten hervorragenden Verhältnisses zwischen Verein und Stadt ist die bevorstehende Sanierung des städtischen Stadions: Es wird blaue Sitze und einen weißen Anstrich erhalten. Zudem kündigte das Eislinger Stadtoberhaupt sein erneutes Kommen für den Sommer an – zur Aufstiegsfeier. Erklärtes Ziel des FCE ist der direkte Wiederaufstieg in die Landesliga. Derzeit scheint in alles nach Plan zu laufen: Der Vorsprung zu Platz 2 beträgt 6 Punkte.
Die Bezirksliga werde dem Anspruch des Traditionsvereins nicht gerecht, betonte so auch Thomas Rupp, der in Vertretung von Präsident Interwies nicht nur die Ehrungen vornahm, sondern die Gelegenheit auch für einen Rück- sowie Ausblick nutzte.
Die Geehrten:
Die Silberne Ehrennadel erhielten:
Joannis Avtzis, Dieter Mändle, Dr. Georg Mates, Günter Unger, Bodo Schwarz, Jens Ziehensack

Mit der Goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet wurden:
Helmut Ayerle, Gerhard Schick, Hans-Jörg Schwarz

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden:
Klaus Dankov, Gerhard Gairing, Manfred Haubensack, Albert Kriz, Theo Münzinger, Joachim Schuster, Rolf Schmitz, Rolf Stützle, Paul Wehling

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 28.02.2016: 1303

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): 1.FC Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Das Deutsche Sportabzeichen - Saisoneröffnung am 29. März im Eichenbachstadion

23.3.2017 - Franz Rink

Traditionsgemäß eröffnen die zahlreichen Freunde des Deutschen Sportabzeichens mit der Umstellung auf die Sommerzeit ihre Saison. Der „harte Kern“ der Truppe trifft sich seit Jahrzehnten zur „Olympiade für Jedermann“ –und es macht immer noch Spaß !!! wie die Verantwortlichen Fritz Ecker (Prüfer) und Franz Rink (Übungsleiter & Prüfer) unisono versichern Rekordhalterin ist Hedw...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Platz 5 bei der EM und Medaillensatz komplett

14.3.2017 - Thomas Schaich

Junioren-Europameisterschaften sind immer ein großes Event und für die jungen Fechter einer der Jahreshöhepunkte. Genau deshalb ist es für die TSG eine Bestätigung ihrer hervorragenden Arbeit, dass es dieses Jahr wieder einer unserer Fechter, Simon Rapp, geschafft hat sich zu qualifizieren.
Es liegt in der Natur einer europäischen Meisterschaft, dass ausschließlich die Besten daran teiln...

..lesen Sie hier weiter


TSG Fechten: Athen und deutsche Hochschulmeisterschaften

Thomas Schaich

Uni und doch Erfolgreich

Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften konnte Ann-Sophie Kindler den dritten Rang erreichen. Mit klaren Siegen konnte sie sich für das Halbfinale qualifizieren. Hier traf sie auf die erste der deutschen Rangliste Anna Limbach. In einem äußerst spannenden Gefecht war der Sieg bis zum Schluss offen. Nur knapp war Ann-Sophie ihr am Ende unterlegen. Der dritt...

..lesen Sie hier weiter


TSG-Fechten: Volkmann beste Deutsche, Rapp Mannschaftsbronze

15.2.2017 - PM

Am vergangenen Wochenende fanden für unsere Fechter gleich 2 Weltcups parallel statt. Valentina Volkmann kämpfte in Segovia und die Herren waren in Dourdan zugange.
In Segovia bei den Damen war Valentina, auf Rang 21, beste Deutsche. Ohne Probleme kam sie durch die Vorrunde und die ersten K.O-Gefechte. In der Runde der letzten 32 traf sie dann auf die beste Mexikanerin Julieta Toledo. Diese ha...

..lesen Sie hier weiter


Fechten: Krokodil, Generalprobe und Medallien

Eislinger Fechterinnen und Fechter mit guten Ergebnissen

08.2.2017 - Thomas Schaich

Eislinger schnappen sich Medaille beim Krokodil

Beim alljährlichen Kentener Krokodil konnten die Eislinger wieder mit sehr guten Ergebnissen aufwarten.
Im Jahrgang 2005 konnte Anastasija Hirschfeld alle Gegner hinter sich lassen und den Sieg erringen. Ungeschlagen durfte sie sich über die Goldmedaille freuen. Doch in ihrem Jahrgang konnte auch Lea Treffkorn eine Medaille erreichen. ...

..lesen Sie hier weiter


Weitere Erfolge der FC-Jugend

D- und C-Junioren sind Hallen-Bezirksmeister

30.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Dass der FCE im Bezirk Neckar/Fils eine bedeutende Rolle spielt, wurde im Rahmen der Hallenturniere um die Titel der Bezirksmeister deutlich.


Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


FC-Jugend präsentiert drei Kreismeister

C-, D- und E-Junioren sind die Nr. 1 im Kreis Göppingen

25.1.2017 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Mit sehenswertem Hallenfußball errangen die FC-Jugendmannschaften drei Meistertitel.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de


Impressionen vom 16.ASV Lichterfest im Schlosspark Eislingen

15.1.2017 - Hans-Ulrich Weidmann - Bilder Leni Breymaier

Bereits zum sechszehnten Mal nutzt der ASV Eislingen die kalte Jahreszeit und baut im Eislinger Schlosspark sein Winterfest auf. Neben Essen und Trinken, trugen die HipHop-Crew des ASV, sowie DONZDORF'R NODA-BIAG'R, sowie das traditionelle Feuerwerk zur Unterhaltung an diesem Winterabend bei. Hier einige Impressionen vom Fest im verschneiten Schlosspark.


Vier Eislinger beim Juniorenweltcup in Budapest unter die letzten 32!

11.1.2017 - Thomas Schaich

Insgesamt 4 Eislinger konnten sich beim ersten Juniorenweltcup des neuen Jahres in Budapest unter die letzten 32 vorfechten. Mit diesem Ergebnis führen unsere Athleten die guten Leistungen aus 2016 direkt weiter.
Bei den Damen konnte Valentina Volkmann mit Platz 21 überzeugen. Nach starker Vorrunde ohne Niederlage und überzeugenden K.O.-Gefechten musste sie sich erst in der Runde der letzten...

..lesen Sie hier weiter


Deutscher Olympischer Sportbund stellt Eislinger Franz Rink vor

Hohe Berge und das Deutsche Sportabzeichen

05.1.2017 - PM Britta Kuntoff, Wirkhaus GbR, Berlin

Eine besondere Würdigung hat die ehrenamtliche Arbeit eines Eislinger Mitbürgers erfahren. Der DOSB -Deutscher Olympischer Sportbund - hat kurz vor Weihnachten das Wirken von Franz Rink für das Deutsche Sportabzeichen, sowie sein Freude am Bergsteigen in einem Artikel veröffentlicht.


Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_656 Ehrungsmatinee beim 1. Fußballclub Eislingen - eislingen-online 28.2.2016 ]