zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Seniorennachmittag mit Dekan Rolf Ulmer im Gemeindehaus der Christuskirche

Passions- und Osterbräuche wurden vorgestellt

08.3.2016 - Christuskirche

 

Pfarrer i. R. U. Lauterbach begrüßte die zahlreichen Besucher und als Referenten Herrn Dekan Rolf Ulmer aus Göppingen. Zu Beginn der Andacht über die Passionszeit wurde das Lied „Wer nur den lieben Gott läßt walten“ gesungen, am Klavier begleitet von Eberhard Stauden-mayer. Es ist eine Zeit der Stille und der Buße, in den Kirchen hängen violette Paramente. In den bibl. Texten dieser Zeit geht es um Krankheiten, Schmerzen und Leid. Es macht aber auch krank, nur noch Gespräche über die Dinge zu führen, die nicht mehr funktionieren. In Leid und Not sind wir nicht alleine, Gott zeigt uns in der Passionszeit den Weg heraus. Nach dem Lied „Herr, stärke mich, dein Leiden zu bedenken“ erfreute uns Eberhard Staudenmayer mit dem „Frühling“ von Wilhelm Friedemann Bach.
Mit Zopf, Butterbrezeln und angeregter Unterhaltung schmeckte der Kaffee an den frühlingsfrisch dekorierten Tischen trotz des Regenwetters.
Nach dem Lied „Korn, das in die Erde, in den Tod versinkt“ begann Dekan Ulmer mit seinem kurzweiligen Vortrag über Passions- und Osterbräuche. Er erwähnte zunächst die Aktion „Sieben Wochen ohne“, die seit einigen Jahren immer mehr Anhänger findet und dieses Jahr unter dem Motto: „Ein weites Herz“ steht. Sodann wandte er sich historischen Gebräuchen zu: Die Karwoche beginnt mit dem Palmsonntag. Dasselbe Volk, das bei Jesu Einzug in Jerusalem „Hosianna“ gerufen hatte, rief einige Tage später „kreuzige ihn!“. Übrig geblieben ist noch die Palmweihe und in den Familien der „Palmesel“ für Langschläfer. Der “Grün“donnerstag kommt von „Greinen, Klagen oder Weinen“, als Verbrecher in der Kirche ihre Taten beweinten und dann wieder aufgenommen wurden. Auch war es ein wichtiger Zinstag, an dem die Grundbesitzer von den Pächtern ihren Anteil an der Ernte zu bekommen hatten, so z.B. auch Eier. Das letzte dieser Eier wurde rot gefärbt als Erinnerung an das Blut Christi.
Am Karfreitag ist die Kirche schmucklos, ohne Kerzenlicht, die Glocken bleiben stumm. Es gilt ein allgemeines Tanzverbot. Die Überlieferung sagt, am Karsamstag soll auf keinen Fall im Garten gearbeitet werden, man soll die Erde in Ruhe lassen. Am Ostersonntag gingen die Frauen bei Sonnenaufgang zum Grab. In den Osternachtsfeiern werden die Kerzen entzündet und brennen bis zum Sonnenaufgang. Die neue Osterkerze wird entzündet, sie begleitet uns bis zur nächsten Passionszeit.
Man feiert das Abendmahl als frohes Fest, alle Glocken läuten. Früher holten die jungen Mädchen in der Osternacht aus einer Quelle das Osterwasser, sie mussten dabei schweigen, um gesund und jung zu bleiben. Das frühere Osterbrot waren Weizenfladen, in Anlehnung an die jüdischen Matzen, ungesäuertes Brot. Heute werden Osterlämmer und Hefeteighasen gebacken. Das Ei ist in vielen Religionen ein wichtiges Symbol. Wie Christus bei der Auferstehung aus dem Grab kommt, schlüpft im Kleinen das Küken aus dem Ei. Bunte Eier schmücken häufig Brunnen, in den Familien bindet man Osterkränze und –sträuße, die Osterketten deuten auf die Befreiung von den Ketten. Für die Kinder war das Ostereiersuchen das große Erlebnis.
Wie kam es aber zum Osterhasen? Von einem Zitat aus dem Buch der Sprüche wird hergeleitet, dass der Hase das Symbol ist für die Heiden, die sich zu Christus flüchten: Taufe an Ostern – befreiter Schuldner – Osterhase. Und das Wort Ostern? Altgermanisch bedeutete das Wort Osten – Morgenröte – Sonnenaufgang. Seit der Frage des Engels: .“Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten?“ geht der Blick der Christen nach Osten, auch die meisten Kirchen sind nach Osten ausgerichtet. Mit großem Beifall und einem kleinen Geschenkkorb wurde der Referent belohnt.

Anschließend erzählten einige Gäste von Osterspeisen und verschiedenen Bräuchen in der Familie. Die Wunschlieder für die Geburtstagskinder wurden gesungen: das „Danke“-Lied, „Geh aus mein Herz und suche Freud“, und „Nun will der Lenz uns grüßen“.

Mit dem Dank an alle Mitarbeiterinnen und dem „Mann am Klavier“ wünschte Ulrich Lauterbach einen guten Heimweg. Gleichzeitig wies er auf den nächsten Seniorennachmittag hin, der am 7. April stattfindet, Es geht ins Waldheim am Oberholz. Abfahrt um 14 Uhr an der Christuskirche, Rückkehr ca. 17.30 Uhr . Neben Kaffee und Kuchen wird eine Puppenspielerin ihre Puppe Berta einige schwäbische Alltagsszenen spielen lassen. Unkostenbeitrag 5 Euro. Bitte bei Fr. Haiplik anmelden wegen Fahrgelegenheit.

Alice Estler

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 08.03.2016: 1247

zur Druckansicht

Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach und Dekan Rolf Ulmer


An schön geschmückten Tischen beim Seniorennachmittag

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Kloster Roggenburg und Fuggerstadt Weißenhorn: Ziel der Seniorenausfahrt

Senioren- und Seniorinnen der Christuskirche Eislingen waren unterwegs

11.9.2017 - Christuskirche

Ein voll besetzter Reisebus mit gut gelaunten Gästen startete am vergangenen Donnerstag zur Ausfahrt ins Kloster Roggenburg und nach Weißenhorn. Vor der Abfahrt türmten sich sehr dunkle Wolkenberge am westlichen Horizont, im Laufe der Reise nach Osten wurde es aber zusehends freundlicher und sonniger. Die Fahrt führte über die altbekannte Route Geislingen – Ulm, wobei die Fortschritte der ...

..lesen Sie hier weiter


51. Flohmarkt der Christuskirche-Es kann weiter nach Schnäppchen gesucht werden!

Samstag, 23. Sept. 2017, 9.00 - 16.00 Uhr

05.9.2017 - Christuskirche

Die Christuskirchengemeinde lädt ein zum Flohmarkt rund um Gemeindehaus und Christuskirche am 23. September, dessen Erlös wieder für die Kircheninnenrenovierung bestimmt ist.

Ausschließlich private Anbieter präsentieren ihre Schätze. Die Organisation wurde nun in andere Hände gelegt. Wir sind sehr dankbar dafür, dass die Flohmärkte weiterhin stattfinden können.
Auskunft und Anmeldun...

..lesen Sie hier weiter


Spätsommerliches Konzert mit Harald Immig und Klaus Wuckelt

Sonntag, 17. September 2017, 18 Uhr, St. Jakobus-Kirche Krummwälden

05.9.2017 - Christuskirche

Am Sonntag, 17. September 2017, 18 h, lädt die Christuskirchen-Gemeinde Eislingen in die St. Jakobus-Kirche in Krummwälden. Harald Immig, Liedpoet vom Hohenstaufen, und Klaus Wuckelt, Virtuose an der Mandoline, präsentieren ein spätsommerliches Konzert. Lassen Sie sich begeistern von diesen beiden Künstlern im besonderen Ambiente der St. Jakobus-Kirche.
Wegen der begrenzten Sitzplatzanzahl ...

..lesen Sie hier weiter


Ev. Jugendwerk Eislingen: „Das Leder rollt seit 60 Jahren“

01.8.2017 - Jonas Held

So ganz genau weiß keiner mehr, wann sich die Jungs des Evangelischen Jugendwerks Eislingen 1957 zum ersten mal zum Fußball spielen am TSG Waldheim verabredet haben. Zwar ging kurze Zeit später das erste offizielle Spiel gegen die katholische Jugend knapp verloren, doch das tat dem Sportgeist der jungen Gruppe keinen Abbruch. Sie wuchs stetig weiter und stellt so seit 60 Jahren eine feste Inst...

..lesen Sie hier weiter


Stadtfest-Gottesdienst: Wenn hunderte Luftballons in den Himmel fliegen

18.7.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Unter dem Motto 'Frei sein' gestalteten die Eislinger Kirchengemeinden zusammen mit den Schulen den Gottesdienst am Stadtfest-Samstag auf den Filsterrassen.

Hier unsere Bildimpressionen von der Veranstaltung.


Stadtfest-Auftakt musikalisch-geistlich

Posaunenchor, Orgel und Projektkirchenchor gestalten ein anspruchsvolles Konzert

12.7.2017 - Christuskirche

Rundes Jubiläum: 500 Jahre Reformationsgedenken und 20. Stadtfest-Kirchen-konzert in Eislingen, dieses Jahr in der Christuskirche. Ein weiterer gewichtiger Jubilar der abend-ländischen Musikgeschichte durfte nicht fehlen: der 1567 geborene Claudio Monteverdi. Gleich eingangs musizierte der Posaunenchor des Evangelischen Jugendwerks Eislingen unter der bewährten Leitung von Stefan Renfftlen aus...

..lesen Sie hier weiter


Senioren-Sommer-Fest der Christuskirchengemeinde

mit Musik und guter Unterhaltung

11.7.2017 - Christuskirche

Ingrid Sing begrüßte am vergangenen Donnerstag herzlich die trotz der Hitze zahlreich anwesenden Gäste. Ein besonderes Willkommen galt Gerhard Voith aus Rechberghausen, der mit seinem Akkordeon für die musikalische Begleitung zuständig war. Die Andacht handelte von Interviews von Personen und den Fragen, die gewöhnlich dabei gestellt werden. Auf die Frage, welche Person man gern einmal pers...

..lesen Sie hier weiter


„Wie ein Baum gepflanzt an Wasserbächen“

Ökumenischer Gottesdienst mit bekannten Liedern und Gebeten

08.7.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am vergangenen Samstag wurde ein ökumenischer Gottesdienst für Menschen mit gesundheitlichen Veränderungen im Alter in der St. Markus Kirche gefeiert. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung.

„Wer auf Gott vertraut, ist wie ein Baum, der an einem Bach gepflanzt ist“. Mit diesen Worten aus Psalm 1 führten Pfarrerin Kathinka Korn von der Lutherkirchengemeinde und Pfarrer Bernhard Schmi...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen

Sommerfest am Donnerstag, 6. Juli 2017, 14.30-17.00 Uhr

04.7.2017 - Christuskirche

Zum Seniorensommerfest der Christuskirche sind auch alle sind auch Seniorinnen und Senioren der Eislinger Nachbar(kirchen-)gemeinden herzlich eingeladen.
Bei Sommerkaffee und Gebäck trägt Gerhard Voith mit Musik und lustigen Geschichten zur Unterhaltung bei. Außerdem gibt es Informationen zum Ausflug nach Roggenburg und Weißenhorn, der am 7. September stattfinden wird. Für das leibliche Wo...

..lesen Sie hier weiter


Stadtfest-Kirchenkonzert am Sonntag, 9. Juli 2017, 20 Uhr, in der Christuskirche

Auftaktveranstaltung zum 20. Eislinger Stadtfest

30.6.2017 - Christuskirche

Anlässlich des diesjährigen 20. Stadtfestes findet wiederum zum Auftakt der Veranstaltungen ein Kirchenkonzert, diesmal in der Christuskirche, statt.
Es wird gestaltet vom Posaunenchor des Ev. Jugendwerks Eislingen und einem Projektchor der Eislinger Kirchenchöre, zusammen mit Solisten und einem Orchester.

Der Posaunenchor des Ev. Jugendwerks (Leitung: Stefan Renfftlen) präsentiert Werke ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_670 Seniorennachmittag mit Dekan Rolf Ulmer im Gemeindehaus der Christuskirche - eislingen-online 08.3.2016 ]