zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Vielfältiges Musizieren

Konzert mit Andrea und Viviana Wittmann in der Christuskirche

17.6.2016 - Christuskirche

 

Vergangenen Sonntag, 12. Juni, fand in der Eislinger Christuskirche ein vielfältiges geistliches Konzert statt. Vikar Matthias Herrmann begrüßte zwei Künstlerinnen aus zwei Generationen: Andrea Wittmann und ihre Tochter Viviana. Bereits 2015 konnte eine Gruppe Eislinger Orgelbegeisterter A. Wittmann in der Klosterkirche Seeon (Chiemgau) treffen, wo sie durch ihre musikalische Kunst, Orgelspiel und Singen mit eigenhändiger Orgelbegleitung, überzeugte. Spontan sagte die Künstlerin für ein Konzert in der Eislinger Christuskirche zu. Bekanntlich sagt ja das Sprichwort: „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ schon Einiges aus. So war es auch durchaus begrüßenswert, dass Tochter Viviana die musikalische Partnerin ihrer Mutter Andrea Wittmann war.

Aus dem Programm konnte man herauslesen, dass A. Wittmann an der Mozart-Orgel der Klosterkirche St. Lambert wirkt. Bekannt ist, dass W. A. Mozart ein gern gesehener Gast zu Seeon war; zehnjährig komponierte er speziell für das Kloster Seeon das Offertorium „Scande coeli limina“ (KV 34).

Nach ihrer fundierten Ausbildung am Salzburger Konservatorium „Mozarteum“ und Orgelunterricht bei Domorganist Prof. H. Metzger nimmt A. Wittmann vielfältige Chorleitungs-Aufgaben wahr. Im Sinne des oben erwähnten Sprichwortes spielt Viviana seit ihrem 10. Lebensjahr Klarinette und Tenorsaxophon und beherrscht natürlich auch Klavier und Flötenspiel. Für ihr jugendliches Alter (sie besucht die 9. Gymnasiumsklasse) zeigte sie am Konzertabend eine herausragende Leistung.

Schwungvoll eröffnete die Orgelkünstlerin Andrea Wittmann das Konzert mit einem virtuosen Orgelstück aus der Romantik, der „Fanfare“ des belgischen Organisten und Komponisten Nicolas-Jacques Lemmens (1823-1881). Ebenso gekonnt und stilsicher musizierte A. Wittmann das „Andante“F-Dur (KV 616) für eine Walze in einer kleinen Orgel – die Künstlerin spielte das entzückende, etwa dreiminütige Werk auf dem Weigle-Orgelpositiv.

Mit einem gregorianischen Choral aus „Graduale Triplex“ zum Thema „Gottvertrauen“. bewies Andrea Wittmann ihr vielfältiges musikalisches Talent, gesungen im Blick auf Altar und Bergpredigt-Bild.

Wieder am Spieltisch der „großen“ Link-Mühleisen-Orgel folgten die bedeutsame c-moll-Sonate mit den Sätzen „Grave“, „Adagio“ und „Allegro maestoso e vivace“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie zwei kontrastive Werke unseres Thomaskantors J. S. Bach: die Choralbearbeitung „Kommst du nun, Jesu, vom Himmel herunter“, dazu die sehr bekannte „Toccata und Fuge“ in d-moll, (BWV 565) technisch nicht ganz einfach auf der pneumatischen Orgel darstellbar.

Zwei „Ave Maria“-Vertonungen hatte Andrea Wittmann für das Konzert ausgewählt:
Zum Einen die Komposition von Giulio Caccini, geb. 1551 in Rom, gest. 1618 in Florenz, aus der frühen italienischen Barockzeit, zum Anderen die sehr bekannte Vertonung von Franz Schubert. Als musikalisch fundierte Kantorin überzeugte die Künstlerin – wie oben angedeutet – durch eigenes Solosingen und eigenhändige Orgelbegleitung in sehr gekonnter Weise.

Überzeugend musizierten Mutter und Tochter gemeinsam einen Triosatz „Alla Siciliana“ des Barockmeisters Johann Gottlieb Goldberg, anschließend das „Adagio“ aus W. A. Mozarts „Klarinettenkonzert A-Dur“, KV 622.

Auch die Einrichtung des Triosatzes F-Dur (BWV 1040) für Tenorsaxophon und Orgel sowie eine Improvisation im Gospelstil musizierten beide Künstlerinnen in gekonntem Miteinander mit sehr guter Tongebung und ausgewogener Balance.

Als Kirchenmusikerin mit langjähriger Erfahrung in der Begleitung der singenden Gemeinde lud Andrea Wittmann alle Konzertbesucher zum gemeinsamen Singen der bekannten Lieder „Geh‘ aus mein Herz und suche Freud“ und „Großer Gott, wir loben dich“ ein, was für alle Anwesenden ein schönes geistliches Miteinander war.
Mit herzlichem Applaus dankten die Konzertbesucher für ein vielfältiges, festliches und meditatives Konzert.

Eckhart Naumann

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 17.06.2016: 1549

zur Druckansicht

Eislingen

Viviana und Andrea Wittmann (Foto: I.Sing)


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Gemeindefest der Christuskirche am Sonntag, 24.06.2018

Thema: „Schöpfung bewahren“ Der Grüne Gockel hilft mit!

19.6.2018 - Christuskirche

Mit einem Gottesdienst um 10.15 Uhr im Kirchgarten der Christuskirche (bei schlechtem Wetter in der Kirche) beginnt das Gemeindefest. Pfarrer Dehlinger und der Posaunenchor, der im Anschluss ein Platzkonzert spielt, gestalten diesen Gottesdienst.
Danach warten Grillspezialitäten, Fitness-Salat, Gemüsereis, Stockbrot, Striebele, Kaffee und Kuchen auf hungrige Gäste. Am Nachmittag stehen eine ...

..lesen Sie hier weiter


Der Kindergarten besucht die Senioren

Seniorennachmittag der Christuskirche am 7.6.2018

12.6.2018 - Christuskirche

Zum Seniorennachmittag der Christuskirche hatte sich der Kindergarten angemeldet.
Prädikantin Barbara Oberacker begrüßte die Besucher mit dem Gebet von Eduard Mörike: In ihm sei's begonnen! und ermunterte zum Singen des allbekannten Liedes „Geh aus, mein Herz, und suche Freud'!“ Dann weckte sie Erinnerungen an die eigene Kindheit. Wie vieles hat sich seitdem verändert!
Die Märchen und...

..lesen Sie hier weiter


Herausragende geistliche Abendmusik zu Heinrich von Herzogenberg

Konrad Klek, Lydia Zborschil und Andreas Berge zu Gast in der Christuskirche

09.6.2018 - Christuskirche

Eine herausragend geistliche Abendmusik fand am vergangenen Samstag in der Christuskirche statt. Nach der Begrüßung der ausführenden Künstler durch Pfarrer Frieder Dehlinger führte Professor Konrad Klek von der Universität Erlangen durch einen kurzen Vortrag zum Programm des Abends hin. (Er war schon mehrfach in der Christuskirche zu Gast, zuletzt im Jahre 2017 bei einem besonderen Gottesdi...

..lesen Sie hier weiter


Jahresausflug nach Speyer

Kirchenchor Christuskirche Eislingen

09.6.2018 - Christuskirche

Bei schönstem Sommerwetter führte der Jahresausflug Chormitglieder und Gäste in die Dom- und Kaiserstadt Speyer, einst herrschaftliches Zentrum des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Da unser Busfahrer lange Jahre in Speyer gelebt hat, konnte er uns bereits während der Anfahrt über interessante und sehenswürdige Details informieren. Diese wurden dann bei einer Stadtführung ausf...

..lesen Sie hier weiter


„Kloster trifft Gemeinde“ - Wochenende

08.6.2018 - Gemeindereferentin Katharina Pilz

Ein begegnungsreiches Wochenende steht an, wenn vom 22.-24. Juni 2018 einige Franziskanerinnen aus dem Kloster Reute bei Bad Waldsee in der katholischen Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen, Eislingen zu Gast sein werden.

Eine Idee von Schwestern im Kloster Reute wird Wirklichkeit: „Wir wollen nicht nur zu uns ins Kloster einladen, sondern wir besuchen Menschen in ihren Gemeinden und begegn...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen am 7. Juni 2018, 14.30- 17 Uhr

29.5.2018 - Christuskirche

Herzlich laden wir ein zum kommenden Seniorennachmittag. Neben der bewährten Bewirtung mit Kaffee, Butterbrezeln und Hefezopf erfreuen wir uns an dem Besuch der Kinder und Erzieherinnen des Christuskirchen-Kindergartens mit einem erfrischenden Vortrag. Im Anschluss werden wir gemeinsam viele Sommerlieder singen, begleitet von Eberhard Staudenmayer am Klavier und moderiert von Pfarrer i.R. Walter...

..lesen Sie hier weiter


„Komm, Trost der Welt“ - Geistliche Abendmusik in der Christuskirche

Samstag, 2. Juni 2018, 19 Uhr (zum 175. Geburtstag von Heinrich v. Herzogenberg)

17.5.2018 - Christuskirche

Am Samstag, 2. Juni, kommt in einer Geistlichen Abendmusik um 19 Uhr die spätromantische Link-Orgel der Christuskirche in Eislingen mit ihren besonderen Qualitäten zur Geltung, und zwar im Zusammenspiel mit Sopran und Violine. Zu Gast ist wieder einmal der Erlanger Universitätsmusikdirektor Professor Konrad Klek, ein Fan dieser Orgel. Er musiziert zusammen mit der Sopranistin Lydia Zborschil a...

..lesen Sie hier weiter


Diakonie- und Krankenpflegeverein der Christuskirche Eislingen

Hauptversammlung am 3. Mai 2018

11.5.2018 - Christuskirche

Im Rahmen des letzten Seniorennachmittags fand die Hauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins der Christuskirche statt. Pfarrer Dehlinger eröffnete die Hauptversammlung und begrüßte die anwesenden 25 Mitglieder.
Im Tätigkeitsbericht des Vorstands berichtete Pfarrer Dehlinger über verschiedene Punkte:
• Die Stelle ist seit 2018 als dauerhafte Stelle bei gleichzeitiger Erhöhu...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen am 3. Mai 2018

Gleichzeitig auch Hauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins

08.5.2018 - Christuskirche

Am 3. Mai 2018 begrüßte Pfarrer Dehlinger eine stattliche Anzahl interessierter Senioren und Seniorinnen im Gemeindehaus zum Seniorennachmittag mit Jahreshauptversammlung des Diakonie- und Krankenpflegevereins der Christuskirche.
In den Mittelpunkt seiner Besinnung stellte Pfarrer Dehlinger die Konfirmation 1956, eine Postkarte des damaligen Konfirmandenjahrgangs verteilte er an alle Anwesende...

..lesen Sie hier weiter


Gemeindedienst-Abend der Christuskirche Eislingen-Ottenbach

Würdigung des großen ehrenamtlichen Einsatzes

03.5.2018 - Christuskirche

Am 23. April trafen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen des Gemeindedienstes der Christuskirche zum jährlichen Rück- und Ausblick. Pfarrer Frederik Guillet, Claudia Berger und Uschi Haiplik begrüßten eine erfreulich große Anzahl der aktiven Gemeindedienstmitglieder.
In den Mittelpunkt seiner Kurzandacht zu Beginn des Abends stellte Pfarrer Guillet die Bibelworte „Alle eure Sorgen w...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_805 Vielfältiges Musizieren - eislingen-online 17.6.2016 ]
_2016/2016_805.sauf---_2016/2016_805.auf