zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Vielfältiges Musizieren

Konzert mit Andrea und Viviana Wittmann in der Christuskirche

17.6.2016 - Christuskirche

 

Vergangenen Sonntag, 12. Juni, fand in der Eislinger Christuskirche ein vielfältiges geistliches Konzert statt. Vikar Matthias Herrmann begrüßte zwei Künstlerinnen aus zwei Generationen: Andrea Wittmann und ihre Tochter Viviana. Bereits 2015 konnte eine Gruppe Eislinger Orgelbegeisterter A. Wittmann in der Klosterkirche Seeon (Chiemgau) treffen, wo sie durch ihre musikalische Kunst, Orgelspiel und Singen mit eigenhändiger Orgelbegleitung, überzeugte. Spontan sagte die Künstlerin für ein Konzert in der Eislinger Christuskirche zu. Bekanntlich sagt ja das Sprichwort: „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ schon Einiges aus. So war es auch durchaus begrüßenswert, dass Tochter Viviana die musikalische Partnerin ihrer Mutter Andrea Wittmann war.

Aus dem Programm konnte man herauslesen, dass A. Wittmann an der Mozart-Orgel der Klosterkirche St. Lambert wirkt. Bekannt ist, dass W. A. Mozart ein gern gesehener Gast zu Seeon war; zehnjährig komponierte er speziell für das Kloster Seeon das Offertorium „Scande coeli limina“ (KV 34).

Nach ihrer fundierten Ausbildung am Salzburger Konservatorium „Mozarteum“ und Orgelunterricht bei Domorganist Prof. H. Metzger nimmt A. Wittmann vielfältige Chorleitungs-Aufgaben wahr. Im Sinne des oben erwähnten Sprichwortes spielt Viviana seit ihrem 10. Lebensjahr Klarinette und Tenorsaxophon und beherrscht natürlich auch Klavier und Flötenspiel. Für ihr jugendliches Alter (sie besucht die 9. Gymnasiumsklasse) zeigte sie am Konzertabend eine herausragende Leistung.

Schwungvoll eröffnete die Orgelkünstlerin Andrea Wittmann das Konzert mit einem virtuosen Orgelstück aus der Romantik, der „Fanfare“ des belgischen Organisten und Komponisten Nicolas-Jacques Lemmens (1823-1881). Ebenso gekonnt und stilsicher musizierte A. Wittmann das „Andante“F-Dur (KV 616) für eine Walze in einer kleinen Orgel – die Künstlerin spielte das entzückende, etwa dreiminütige Werk auf dem Weigle-Orgelpositiv.

Mit einem gregorianischen Choral aus „Graduale Triplex“ zum Thema „Gottvertrauen“. bewies Andrea Wittmann ihr vielfältiges musikalisches Talent, gesungen im Blick auf Altar und Bergpredigt-Bild.

Wieder am Spieltisch der „großen“ Link-Mühleisen-Orgel folgten die bedeutsame c-moll-Sonate mit den Sätzen „Grave“, „Adagio“ und „Allegro maestoso e vivace“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie zwei kontrastive Werke unseres Thomaskantors J. S. Bach: die Choralbearbeitung „Kommst du nun, Jesu, vom Himmel herunter“, dazu die sehr bekannte „Toccata und Fuge“ in d-moll, (BWV 565) technisch nicht ganz einfach auf der pneumatischen Orgel darstellbar.

Zwei „Ave Maria“-Vertonungen hatte Andrea Wittmann für das Konzert ausgewählt:
Zum Einen die Komposition von Giulio Caccini, geb. 1551 in Rom, gest. 1618 in Florenz, aus der frühen italienischen Barockzeit, zum Anderen die sehr bekannte Vertonung von Franz Schubert. Als musikalisch fundierte Kantorin überzeugte die Künstlerin – wie oben angedeutet – durch eigenes Solosingen und eigenhändige Orgelbegleitung in sehr gekonnter Weise.

Überzeugend musizierten Mutter und Tochter gemeinsam einen Triosatz „Alla Siciliana“ des Barockmeisters Johann Gottlieb Goldberg, anschließend das „Adagio“ aus W. A. Mozarts „Klarinettenkonzert A-Dur“, KV 622.

Auch die Einrichtung des Triosatzes F-Dur (BWV 1040) für Tenorsaxophon und Orgel sowie eine Improvisation im Gospelstil musizierten beide Künstlerinnen in gekonntem Miteinander mit sehr guter Tongebung und ausgewogener Balance.

Als Kirchenmusikerin mit langjähriger Erfahrung in der Begleitung der singenden Gemeinde lud Andrea Wittmann alle Konzertbesucher zum gemeinsamen Singen der bekannten Lieder „Geh‘ aus mein Herz und suche Freud“ und „Großer Gott, wir loben dich“ ein, was für alle Anwesenden ein schönes geistliches Miteinander war.
Mit herzlichem Applaus dankten die Konzertbesucher für ein vielfältiges, festliches und meditatives Konzert.

Eckhart Naumann

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 17.06.2016: 1210

zur Druckansicht

Eislingen

Viviana und Andrea Wittmann (Foto: I.Sing)


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Seniorennachmittag der Christuskirche Eislingen-Ottenbach am 7. Dezember

Advent mit dem Zupforchester der Kolpingsfamilie im Gemeindehaus Christuskirche

11.12.2017 - Christuskirche

Zum Auftakt spielten sechs Damen vom Zupforchester der Kolpingsfamilie den 1. Satz aus der Suite Nr. 8 „Für Wolfgang“ von Leopold Mozart. Pfarrer i. R. Uli Lauterbach begrüßte die zahlreichen Gäste, die zu Beginn der Andacht von „Macht hoch die Tür“ die Verse 1-3 sangen. Herr Lauterbach ging anhand einer kleinen Geschichte ein auf den Advent, diese besondere Zeit des Wartens und der ...

..lesen Sie hier weiter


Kantaten-Gottesdienst am 1. Advent in der Christuskirche

Aufführung der Kantate Nr. 61 von J.S.Bach 'Nun komm der Heiden Heiland'

24.11.2017 - Christuskirche

Die Chöre der Christuskirche Eislingen-Ottenbach und der evangelischen Kirche Bonlanden führen gemeinsam mit Solisten und einem kleinen Orchester im Gottesdienst am 1. Advent die Kantate Nr. 61 „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach auf. Pfarrer Dehlinger wird die Kantate in den Mittelpunkt seiner Adventspredigt stellen. Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalisch ...

..lesen Sie hier weiter


Abendmusik zum Ewigkeitssonntag am 26. November 2017, 18 Uhr, Christuskirche

mit Ute Bidlingmaier (Sopran), Klaus Rothaupt (Orgel) und Pfarrer F. Dehlinger

16.11.2017 - Christuskirche

Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart (u.a.) haben die beiden Künstler für die Abendmusik in der Christuskirche Eislingen ausgewählt, so z.B. von Johannes Brahms 'Präludium und Fuge g-Moll' und die Arie „Et incarnatus est“ aus dem „Credo“ der Messe c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 427), für Sopran und Orgel bearbeite...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen: Von Blumen, Gärten und Jubiläen

15.11.2017 - Lilli Ell Bild: Peter Habdank

Der Posaunenchor Eislingen unter der Leitung von Stefan Renfftlen präsentierte sein „blumiges“ Herbstkonzert „Quer Beet“ in der Lutherkirche in Eislingen. Pfarrerin Kerstin Hackius las Texte und Gedanken vor zu Themen wie „Narzissen, Tulipan und andere Gewächse“, zum Thema „Blumen“ allgemein, zu „Jubiläen“ und andere Themen.
Das Programm war ein einziger Lobpreis auf den S...

..lesen Sie hier weiter


Bazar der Christuskirche am Samstag, 11. November 2017, 13-19 Uhr

mit Gottesdienst für Kleine Leute, Laternenlauf des Kinder- und Familienzentrums

06.11.2017 - Christuskirche

Bazar der Christuskirche Eislingen am Samstag, 11. November 2017

Wir laden herzlich ein zum Besuch unseres diesjährigen Bazars. Am Samstag, 11. November, von 13 bis 19 Uhr erwartet Sie im Gemeindehaus ein vielfältiges Angebot aus Küche, Nähstube, Kreativkreis und eine Auswahl der „Eine-Welt“-Produkte. Außerdem lockt eine Verlosung, mit Ziehung der Gewinnerlose um 16.45 Uhr.

Ab 14 U...

..lesen Sie hier weiter


Benefiz für Kircheninnenrenovierung in der Christuskirche

Gelungenes Konzert mit dem Liederkranz Pfullingen und Susanne Meyer

03.11.2017 - Christuskirche

Ein gepflegter Männerchor und eine schöne Sopran-Stimme: Das waren die Zutaten zu einem gelungenen Benefizkonzert am vergangenen Sonntag in der Christuskirche.
Der Dirigent des Liederkranzes Pfullingen, Mario Kay Ocker, hatte die Initiative zu diesem Konzert übernommen und damit den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen einen ganz besonderen Konzertabend bereitet. In der heutigen Zeit sind ...

..lesen Sie hier weiter


Mesnerausflug vom Dekanat Göppingen-Geislingen

01.11.2017 - Stefan Kral Dekanatsleiter

Am 15.Oktober machten sich die Mesnerinnen und Mesner und Ihre Partner auf dem nach Ulm.
Um 13.00 Uhr ging es mit dem Zug los und an den Bahnhöfen Salach und Geislingen Vervollständigte sich die Gruppe ,bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune kamen wir in Ulm an wo uns der Stadtführer schon erwartete.Auf dem Münsterplatz gab er uns eine Einblick in die Persöhnlichkeiten die in Ulm gebo...

..lesen Sie hier weiter


Trauerflor am Rathaus für die toten Mitarbeiter - Heute ökumenisches Abendgebet

26.10.2017 - Hans-Ulrich Weidmann

Es wurde schon in Facebook diskutiert, wie die Stadt mit der Trauer um die auf tragische Weise umgekommenen Mitarbeiter umgeht. Seit zwei Tagen trägt die Stadtflagge am Rathaus Trauerflor.
Desweiteren bieten die evangelische und katholische Kirchengemeinde mit dem heutigen ökumenischen Abendgebet in der Liebfrauenkirche einen Raum zur Trauer. Die Eislinger Seelsorgerinnen und Seelsorger laden ...

..lesen Sie hier weiter


Posaunenchor Eislingen besucht Partnerstadt Oyonnax

23.10.2017 - PM Jens Kocher

Posaunenchor Eislingen besucht Partnerstadt Oyonnax

Das verlängerte Wochenende zum 3. Oktober nutzte der Posaunenchor Eislingen, um die Eislinger Partnerstadt Oyonnax zu besuchen und mit dem Orchester Harmonie des Musikkonservatoriums am Sonntag ein gemeinsames Konzert vor 400 Zuhörern zu geben. Den Montag verbrachte der Posaunenchor Eislingen mit einer Busrundfahrt in die Umgebung von Oyon...

..lesen Sie hier weiter


Ay, amor! – Ach, die Liebe!

Duo Arcadie mit spanischer Grandezza im Gemeindehaus der Christuskirche

20.10.2017 - Christuskirche

„Von Liebe, Sehnsucht und Leidenschaft“ - unter diesem Motto erfreute das Duo Arcadie aus Berlin die Musikfreunde im Gemeindehaus der Christuskirche am 8. Oktober. Die Mezzosopranistin Franziska Markowitsch und die Gitarristin mit Eislinger Wurzeln Ulrike Merk legten dabei den Schwerpunkt auf Musik mit Bezug auf Spanien. Ein prächtiges spanisches Flamencokleid als Dekoration brachte das auch...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_805 Vielfältiges Musizieren - eislingen-online 17.6.2016 ]
_2016/2016_805.sauf---_2016/2016_805.auf