zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

DAV Hochtourengruppe: Im Alpenpark Karwendel unterwegs.

Wandern über den Dächern von Innsbruck

02.8.2016 - Franz Rink

 


Im größten Naturpark Österreichs führte Rolf Rommelspacher (Hattenhofen) eine fünfköpfige Gruppe DAV-ler drei Tage gekonnt und zuverlässig über die Nordkette des Karwendel.
Ausgangspunkt war der Parkplatz am Eingang ins Halltal bei Absam (776 m.Ü.Ü.). Die ersten 500 Höhenmeter wurden auf einer Mautstrasse per Taxe überwunden. An St. Magdalena und den Herrenhäuser vorbei kam man zum Einstieg in den „Wilde Bande Steig“. Bei der langen Hangquerung inklusive einiger Schneefelder und dem steilen Schotterfeld hinauf zum Stempeljoch (2215 m) war Vorsicht, Kondition und Trittsicherheit unerlässlich.

Aufgrund der starken Bewölkung wurde auf das Gipfelkreuz der Stempeljoch Spitze (2529 m) verzichtet. Nach rund sechs Stunden und 1200 Höhenmeter erreichte man die 1922 Meter hoch gelegene gemütliche Pfeishütte der OeAV –Sektion Innsbruck.
Anderntags präsentierte sich das Wetter von seiner besten Seite. Kühle Temperaturen und azur das Firmament. Ein Genuss der sanfte Anstieg zur Mandlscharte (2315). Weiter auf dem Goetheweg hoch über Innsbruck zum Gipfelkreuz der Hafelekarspitze (2334). Die imposanten Panoramablicke, die Hochgebirgsflora und zahlreiche Gämsen entlang des Steiges, der an exponierten Stellen gut seilversichert ist, waren ein besonderes Highlight dieser rund 12 Kilometer langen Etappe.


Mit der Nordkettenbahn ging es hinab zur Mittelstation Seegrube (1905m). Weiter führte unser Weg auf dem Schmidhubersteig, zuletzt steil bergan zum Frau Hitt Sattel (2270). Anm. Hier endet der Innsbrucker Klettersteig vom Hafelekar her. Der Rest des Tages war einfach nur Genusswandern mit wunderschönen Blicken auf das Inntal in der Abendsonne. Hochzufrieden und innerlich gestärkt bezog man nach insgesamt neun Stunden und etwa 1100 Höhenmetern in der urigen Höttinger Alm (1487 m) die Zimmerlager.
Bei hochsommerlichen, schwülen Temperaturen wanderte man am dritten Tag in rund fünf Stunden zurück zum Ausgangspunkt. Rolf Rommelspacher hatte wiederum eine tolle Bergtour ausgearbeitet und super geführt. Herzlichen Dank.

Teilnehmer:
Rolf Rommelspacher, Hattenhofen
Brigitte Banzhaf, Holzhausen
Rolf Schirmer, Rechberghausen
Rolf Stähle, Uhingen
Franz Rink, Eislingen

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 02.08.2016: 2153

zur Druckansicht

Eislingen

Traumwetter am Gipfelkreuz der Hafelekarspitze, 2334 m ü.N.N.


Eislingen

Am „Wilde Bande Steig“

Eislingen

Sanfter Anstieg zur Mandlscharte

Eislingen

Die Tiroler Landeshauptstadt –Innsbruck- in der Abendsonne

Eislingen

Franz Rink

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): DAV Sektion Hohenstaufen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Race im Dirt-Bike-Platz im Täle

07.9.2018 - Jo Römer

In den 2 vorangegangenen Wochen bereiteten Jugendliche des Jugendhauses Nonstop und die 10 Teilnehmer des Internationalen Workcamps die Trails des Dirt-Bike- Platzes vor. 120 Zuschauer kamen am vergangen Samstag zum Dirt-Bike-Platz am Tälesweg, um sich die Kunststücke und Sprünge der Biker anzuschauen. Die Kids waren aufgeregt, konnten noch eine Zeit lang üben bevor dann erst mal das Showfahr...

..lesen Sie hier weiter


Das Fußballwunder blieb aus

FC Eislingen schlägt sich gut gegen den SSV Ulm 1846-Fussball

30.8.2018 - 1.FC Eislingen Peter Heck

Gnädig machte es Regionalligist SSV Ulm 1846 in der dritten Runde des WFV-Pokals beim FC Eislingen. Einen Treffer für jede Liga Unterschied präsentierte der haushohe Favorit den 700 Zuschauern im Eichenbachstadion. Am Ende stand ein erwartbares 0:5 auf der von den Gastgebern eigens organisierten mobilen Anzeigetafel.
Marcel Schmidts zeigte sich nach dem Schlusspfiff nur mäßig zufrieden. „...

..lesen Sie hier weiter


Über den Mittenwalder Klettersteig In der Alpenwelt Karwendel unterwegs

Letzte gemeinsame Tour der Hochgebirgsgruppe in 2018

27.8.2018 - Franz Rink, Deutscher Alpenverein (DAV)

Ziel einer 2-tägigen Bergfahrt war für 5 Bergkameraden das malerische Mittenwald im oberen Isartal. In wenigen Minuten fuhr man mit Deutschlands zweithöchster Bergbahn von 900 Meter zur Bergstation auf 2244 Meter. Ein idealer Ausgangspunkt rund um die Nördliche Karwendelkette.

Erste Etappe war die Westliche Karwendelspitze (2384 m). Eine knappe Stunde später begann an der Nördlichen Lind...

..lesen Sie hier weiter


Traumlos für den 1.FC Eislingen in der 3. WFV-Pokalrunde

Gegner SSV Ulm 1846 nach Pokalsensation gegen Eintracht Frankfurt im Aufwind

27.8.2018 - 1.FC Eislingen Thomas Rupp

Anspiel im Eichenbachstadion am Mittwoch, 29. August ist um 17:15 Uhr
Am vergangenen Donnerstag wurde auf der Geschäftsstelle des Württembergischen Fußballverband per Zufallsgenerator im DFBnet durch den Spielbetriebsleiter des WFV, Thomas Proksch, die 3. Runde im WFV-Pokalwettbewerb ausgelost.

Der 1.FC Eislingen zog mit dem SSV Ulm 1846 das große Los. Der Rekordpokalsieger von der Donau...

..lesen Sie hier weiter


Weltweites Austauschprogramm lockt internationale Gäste nach Eislingen

Workcamp mit 10 jungen Menschen aus 6 Ländern zum Dirt-Bike-Contest

22.8.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Zehn junge Menschen aus sechs Ländern setzen sich zum
4. Mal aktiv für den Dirt-Bike-Contest ein.

Zum siebten Mal findet am 1. September 2018 in Eislingen am Tälesplatz der Internationale Dirt Bike Contest statt. Für die zeitintensive Vorbereitung des Parcours ist wieder eine bunte Gruppe junger Menschen angereist. In Kooperation mit dem IBG Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdien...

..lesen Sie hier weiter


Tolle Gipfelziele in den Bayerischen Voralpen- Im Mangfallgebirge unterwegs

06.8.2018 - Franz Rink, Eislingen

Tolle Gipfelziele und viel Sehenswertes gab es für 5 Bergkameraden der Sektion Hohenstaufen im Deutschen Alpenverein. Ziel einer 3-tägigen Bergfahrt waren die Bayerischen Voralpen im Mangfallgebirge. Quartier wurde in der altehrwürdigen „Alte Wurzhütte“ am Spitzingsee bezogen.

Von Rottach Egern fuhr man in wenigen Minuten mit der Wallbergbahn aufs Plateau. Grandiose Ausblicke gab es am...

..lesen Sie hier weiter


Ein Tischtennismatch zum Partnerschaftsjubiläum

01.8.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit einem sportlichen Match bekräftigte OB Klaus Heininger die
40-jährige Freundschaft zwischen der Tischtennisabteilung der TSG Eislingen und dem TTC Taverham-Foxwood aus England.
Vierzig gemeinsame „Ehejahre“ sind eine lange Zeit. Dementsprechend selten wird dieses Jubiläum erreicht. Der Anlass bot deshalb Grund genug, um die langjährige Verbindung zwischen der Tischtennisabteilung de...

..lesen Sie hier weiter


Mitarbeiter laufen für das Altenzentrum St. Elisabeth

09.7.2018 - Silvia Schwenzer

Beim 4. AOK – Firmenlauf in Göppingen waren 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenzentrums St. Elisabeth am Start. Nach einer guten Vorbereitung beim wöchentlichen Betriebssport, versammelten sich die Läuferinnen und Läufer am 04.07.18 im Heinrich-Zeller-Stadion in Göppingen, um auf die 5 km-Runde zu gehen. Alle waren einheitlich mit einem weißen Laufshirt mit dem Logo des Altenzen...

..lesen Sie hier weiter


Eingehtouren in den Ammergauer- und Allgäuer Alpen Bergen

Mit Rolf Rommelspacher unterwegs

08.7.2018 - Franz Rink

Unter der Leitung von Rolf Rommelspacher (Hattenhofen) absolvierten Mitglieder der Hochtourengruppe Eingehtouren in den Ammergauer- und Allgäuer Alpen. Im vereinseigenen Haldenseehaus bei Nesselwängle bezog man für 3Tage Quartier.

Über Reutte, am Plansee entlang, wurde knapp hinter der Grenze ein Parkplatz im Graswangtal erreicht. Durch einen wunderschönen Bergwald und latschenbewachsenen...

..lesen Sie hier weiter


Neue Trainingsmöglichkeiten für Eislingen

Alfred Schulz bringt Reiseerfahrungen aus Wien als Vorschlag ein

22.6.2018 - eislingen-online

In einem offenen Brief an Gemeinderat und Oberbürgermeister schlägt der Eislinger Alfred Schulz die Aufstellung von Outdoor- Trimmgeräten vor.

Hier der offene Brief im Wortlaut:


Sehr geehrter Herr Heininger,
sehr geehrte Mitglieder des Gemeinderats,
vor vielen Jahren gab es in Eislingen bereits einen Trimm Dich Pfad. Leider ist dieser nicht mehr existent. Gerade in der heutigen Ze...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_862 DAV Hochtourengruppe: Im Alpenpark Karwendel unterwegs. - eislingen-online 02.8.2016 ]
_2016/2016_862.sauf---_2016/2016_862.auf