zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Bewegende Fluchtberichte wurden erzählt – Unterschiedliche Ursachen und Nöte

16.11.2016 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

 

Flüchtlinge, die zu unterschiedlichen Zeiten und aus unterschiedlichen Gründen ihr Heimatland verlassen haben, berichteten vergangene Woche bei einer Veranstaltung in der Eislinger Stadthalle über ihr Schicksal und ihre zum Teil auch traumatischen Erlebnisse. Die „Flüchtlingsbiografien“ waren Bestandteil der Eislinger „Wochen der Vielfalt“, die diese Woche zu Ende gehen. Dankenswerterweise konnte die Stadt für dieses Projekt das „Forum der Kulturen“ Stuttgart e.V. und die „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt der Engagement Global gGmbH“ gewinnen.

Im Rahmen der Integrationsarbeit der Stadt hatten sich die Verantwortlichen das Ziel gesetzt, Fluchtursachen und –hintergründe aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und der Öffentlichkeit vorzustellen. Deshalb wurde die Veranstaltung so konzipiert, dass Betroffene selbst ihre Geschichte erläutern sollten. Paulino Miguel vom „Forum der Kulturen“ in Stuttgart hatte zwei Gäste mitgebracht und führte mit ihnen ein Interview. Aly Palm erläuterte im Gespräch seine zahlreichen örtlichen Veränderungen. Seine Eltern waren zunächst aus Indien nach Vietnam geflohen. Er selbst machte sich dann aus diesem Land auf nach Europa und kam auf verschiedenen Umwegen schließlich nach Deutschland, wo er bis heute lebt.
Er gehört damit zu den sogenannten „Boatpeople“, die sich mit zum Teil völlig überladenen Schiffen auf die Flucht begaben, was seinerzeit in Deutschland unter anderem zu einer großen Hilfsaktion von Rupert Neudeck („Cap Anamur“) führte.

Aus dem afrikanischen Staat Demokratische Republik Kongo machte sich Cathy Plato auf den Weg. Sie hatte während des Studiums ihren späteren deutschstämmigen Ehemann kennengelernt. Allerdings war sie mit ihrer Tochter nach dem Studienaufenthalt nochmals in ihrem Heimatland, als es dort zu Unruhen, Übergriffen und zu Verfolgungen von Minderheiten kam. Sie beschrieb sehr authentisch die damalige Situation und die Rahmenbedingungen für ihre Flucht. Inzwischen ist sie äußerst gut in Deutschland integriert; sie ist aktiv in zwei Vereinen und hat unter anderem bei der letzten Kommunalwahl in ihrer Heimatstadt für den Gemeinderat kandidiert.

Im zweiten Teil der Veranstaltung ging es um Flüchtlinge, die erst in 2015 oder sogar erst in diesem Frühjahr nach Deutschland beziehungsweise nach Eislingen gekommen sind. Drei Frauen, die in einer Eislinger Flüchtlingsunterkunft mit ihren Familien leben und aus Syrien beziehungsweise dem Libanon stammen, trugen ihre Geschichte vor. Sie nutzten alle die sogenannte „BalkanRoute“. Zwei der drei Frauen wissen bis heute nichts über das Schicksal ihrer Ehemänner.
Eine Betroffene hatte berichtet, dass sie während der Schwangerschaft eines Kindes von einem Giftgasanschlag betroffen war, was nach der Geburt ihres Kindes zu schweren körperlichen Beeinträchtigungen führte. Alle drei Frauen wurden während des Vortrages von ihren ehrenamtlich tätigen „Asylpatinnen“ unterstützt, die sie sehr einfühlsam, liebevoll und mit großem Engagement seit ihrer Ankunft in Eislingen begleiten.

Allen Besuchern, insbesondere aber den zahlreichen ehrenamtlichen Asylpaten in Eislingen, dankte Bürgermeister Herbert Fitterling namens der Stadt für ihren Einsatz und ihre Begleitung. „Wir sind sehr, sehr dankbar für diese Arbeit der Ehrenamtlichen, die das Einleben der Flüchtlinge und ihre zum Teil dramatischen Erlebnisse ein klein wenig abmildern“.

In seiner Begrüßung hatte Herbert Fitterling deutlich gemacht, dass es Ziel der Veranstaltung sei, dem Thema Flucht und Vertreibung „ein Gesicht zu geben“. Gleichwohl bewege man sich auf einem schmalen Grat, weil das Erzählen und Vortragen von zum Teil extrem belastenden Erlebnissen viele schlimme Erinnerungen wieder wachrufe.
Die zahlreichen interessierten Gäste honorierten die Berichte der einzelnen Personen mit großem Beifall und würdigten ihren Mut. Insbesondere die aus Syrien und dem Libanon geflohenen Frauen dankten der deutschen Gesellschaft und vor allem ihren Paten für die Unterstützung, die Betreuung und das Gefühl von Sicherheit.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 16.11.2016: 1008

zur Druckansicht

Eislingen

V.l.n.r.: Cathy Plato, Paulino Miguel, Aly Palm (Foto Urheber: Dr. Braitinger)


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Oberbürgermeisterwahl am 11. März 2018 - Kandidatenvorstellung am 1.März 2018

19:30 Stadthalle Eislingen

21.2.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Die Stadt Eislingen lädt die Bevölkerung zur öffentlichen Vorstellung des Bewerbers um das Amt des Oberbürgermeisters.

Am Donnerstag, 1. März 2018, findet um 19:30 Uhr die Kandidatenvorstellung zur Wahl des Oberbürgermeisters in der Stadthalle Eislingen statt. Dazu lädt der Gemeindewahlausschuss die Bevölkerung herzlich ein.

Dem einzigen Bewerber, der vom Gemeindewahlausschuss zugel...

..lesen Sie hier weiter


Fahrgastbeirat nimmt seine Tätigkeit auf

18.2.2018 - PM

Der neue Fahrgastbeirat des Mobilitätsverbundes Filsland (FMV) hat sich konstituiert. Zum Sprecher wurde Bernd Lutz aus Göppingen gewählt. Seine Stellvertreter sind Harald Kraus aus Eislingen, der den Kreisseniorenrat ver-tritt, und Burkhard G. Wollny aus Göppingen.
Die Geschäftsführer des FMV, Günter Koser und Tobias Maier, führten das Gre-mium in die Organisation des Öffentlichen Pers...

..lesen Sie hier weiter


Kreisputzete am Samstag, 17. März 2018

Eislingen putzt mit und bittet um Ihre Mithilfe!

15.2.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Der Landkreis Göppingen veranstaltet mit allen Kreiskommunen am Samstag, 17. März 2018 eine Kreisputzete, bei der sich auch wieder die Stadt Eislingen beteiligt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu eingeladen. Sind auch Sie dabei und helfen mit!

Um die Stadt Eislingen von Schmutz und Abfall zu befreien, sucht die Stadtverwaltung Helferinnen und Helfer, die mit Handschuhen, Warnwesten ...

..lesen Sie hier weiter


Martina Reichart geehrt zum 25-jährigem Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst

08.2.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Oberbürgermeister Klaus Heininger an Martina Reichart die Ehrenurkunde für 25 Jahre im öffentlichen Dienst.

Dass die Jubilarin Standesbeamtin mit Leib und Seele ist, zeigt sich besonders in der engen Verbundenheit mit ihrer Aufgabe, betonte der Rathauschef und bedankte sich bei Martina Reichart mit einem Präsent für die Zuverlässigkeit und...

..lesen Sie hier weiter


Junge Union fährt nach Straßburg und lädt zur Teilnahme ein

05.2.2018 - Barbara Schilling

Die Junge Union (JU), Kreisverband Göppingen, fährt am 24. Februar 2018 auf Einladung des örtlichen Europaabgeordneten Rainer Wieland ins Europäische Parlament nach Straßburg, um dort am Planspiel „Projekt Europa“ teilzunehmen.
In seinem Anschreiben stellt Wieland heraus, dass die europäische Dimension in der Bundes- und Landespolitik zunehmend an Bedeutung gewinnt. Vor diesem Hintergr...

..lesen Sie hier weiter


Roter Treff mit Gerhard Rink: Insektensterben - Was kann ich tun?

Donnerstag, 1.Februar - 20 Uhr - Restaurant Zeus, Nebenzimmer

30.1.2018 - PM Mathias Ritter

Der SPD-Ortsverein Eislingen lädt für Donnerstag den 01.02. um 20 Uhr zu seiner traditionellen offenen Gesprächsrunde in das Restaurant Zeus, Hauptstraße 65. Gerhard Rink vom BUND wird in das dramatische Thema des Insektensterbens einführen und Tipps zur Unterstützung der Insekten geben.

Im Anschluss daran ist wie immer zur freien Diskussion geladen - insbesondere über die aktuellen Ko...

..lesen Sie hier weiter


Car-Sharing-Angebot für Eislingen

Für das neue Mobilitätsangebot wird ein kreativer Name gesucht

16.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Frühjahr sollen zwei neue Car-Sharing-Fahrzeuge das Mobilitätsangebot am Eislinger Bahnhof ergänzen.

Im Zuge des Projekts „Mobilitätspunkt“ wird der Eislinger Bahnhof zu einer Drehscheibe für verschiedene Transportmittel sowohl baulich als auch organisatorisch umgestaltet. Ein wichtiger Bestandteil des neuen Konzepts ist das Bereitstellen von Car-Sharing Fahrzeugen am Bahnhof. In Z...

..lesen Sie hier weiter


Bürgerinfo zur Parkplatzsituation im Wohngebiet Mittlerer Weg/Mittelklinge

16.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Aufgrund der Beratung im Gemeinderat am 11. Dezember 2017 und aufgrund des großen Interesses aus der Bürgerschaft wird am
25. Januar 2018 im Rathaus eine erneute Bürgerinformation zur Verbesserung der Parksituation stattfinden.

Wie bereits berichtet, will die Eislinger Stadtverwaltung durch mehrere Maßnahmen die Parkplatzsituation im Wohngebiet Mittlerer Weg/ Mittelklinge verbessern. Mit...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Neujahrsempfang live im SWR-Fernsehen und in den Tagesthemen

Liveschaltung aus aktuellem Anlass direkt aus der Eislinger Stadthalle

13.1.2018 - SPD

Wir freuten uns mit der SPD Generalsekretärin Luisa Boos eine prominente Rednerin zum Thema '100 Jahre Frauenwahlrecht' gewonnen zu haben, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans-Ulrich Weidmann. Die Frage einer erneuten Regierungsbeteiligung in Berlin war im Frühherbst des vergangenen Jahres nicht auf der Tagesordnung.

Jetzt kam es aber anders und das SWR-Fernsehen nahm die Gelegenheit war, ...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Neujahrsempfang mit Luisa Boos und Natalie Darabos

Freitag, 12.Januar 2018 - 19 Uhr - Foyer der Stadthalle Eislingen

09.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

In guter Tradition lädt die SPD Eislingen die Eislingerinnen und Eislinger zum Neujahrsempfang ein. Es wird dabei ein Blick zurück auf das abgelaufene Jahr geworfen und die Aufgaben und Herausforderungen für
Eislingen, unser Land und global im kommenden Jahr geworfen.
Das Frauenwahlrecht in Deutschland feiert in diesem Jahr seinen 100sten Geburtstag. Wir freuen uns, dass zu diesem Thema mit ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_994 Bewegende Fluchtberichte wurden erzählt – Unterschiedliche Ursachen und Nöte - eislingen-online 16.11.2016 ]
_2016/2016_994.sauf---_2016/2016_994.auf