zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Dr.-Engel-Realschule: Schüler greifen als Buchautoren das Thema Flucht auf

16.11.2016 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

 

Schüler und Lehrer der Dr.-Engel-Realschule Eislingen haben bereits das vierte gemeinsame Buch geschrieben. Vergangene Woche wurde das neueste Werk zum Thema Bürgerkrieg und Flucht bei einer Veranstaltung in der Schule im Rahmen der Eislinger „Wochen der Vielfalt“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die beiden Lehrer Dirk Schwarzenbolz und Dr. Josef Önder (gleichzeitig stellvertretender Schulleiter) stellten gemeinsam mit einem halben Dutzend Schülerinnen und Schüler der Dr.-Engel-Realschule das neue Buch vor. Es trägt den Titel „Und plötzlich war es still …“ und beschreibt den Exodus der Christen, Jesiden und Muslime aus Syrien und dem Irak.

Einen wesentlichen Anteil an diesem Buch hatten vor allem die beiden Schülerinnen Franziska Oremek und Hanna Damaschke. Sie lasen das erste Kapitel des knapp 115 Seiten starken Buches vor. Beide Schülerinnen und ihre Lehrkräfte erklärten, dass sie bei der Recherche unter anderem auch die aktuellen Fluchtsituationen der vergangenen Jahre, das Internet und die Berichterstattung in der Tagespresse auswerteten, um die Themen in eine Handlung zu packen. Es wird das Leben von Christen in der syrischen Stadt Aleppo beschrieben. Auch die Terroranschläge in der französischen Hauptstadt flossen in das aktuellste Werk der Dr.-Engel-Realschule ein.

Großes Lob erhielten Schüler und Lehrer für dieses Buchprojekt vom Leiter des Staatlichen Schulamtes Göppingen. Jörg Hofrichter erklärte dazu, dass „die Schülerinnen und Schüler der Dr.-Engel-Realschule Eislingen überraschende, eindrucksvolle Einblicke in Einzelschicksale von Flüchtlingen gewähren“. Das Buch fasziniere und berühre von der ersten Seite und sei gerade für Jugendliche, auch bei der Verwendung im Schulunterricht, eine äußerst empfehlenswerte Lektüre.

Vor diesem neuen Jugendroman sind durch die Dr.-Engel-Realschule bereits weitere Bücher erschienen: Es gibt die Geschichte eines rumänischen Jungen, der nach Eislingen kommt („Zieh Leine, Zigeuner“), das Buch „Rodeo“ über Freundschaft, erste Liebe und Fremdenhass sowie „Rollercoaster“, das die Geschichte von zwei Mädchen beschreibt. Alle Bücher sind von Jugendlichen für Jugendliche geschrieben. Sie sind im Buchhandel oder an der Dr.-Engel-Realschule in Eislingen erhältlich.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 16.11.2016: 1275

zur Druckansicht

Schüler und Lehrer der Dr.-Engel-Realschule bei der Vorstellung des neuesten Werkes


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Dr.-Engel-Realschule -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schulsozialarbeit der Schillerschule: „Smartphone- Führerschein“

13.12.2017 - Doris Lidl

Initiiert durch die diesjährige Eislinger Präventionswoche „GO!Eislingen“ wurde in den letzten Wochen an verschiedenen Eislinger Schulen ein „Smartphone-Führerschein“ durchgeführt.
Die Schülerinnen und Schüler konnten sich dabei zu Themen wie Sicherheit, Datenschutz, Cybermobbing informieren. Aber auch Elemente kreativer Medienarbeit waren im Programm enthalten, so erhielten die Te...

..lesen Sie hier weiter


Internationles Frauenfrühstück fördert Buchprojekte der Dr.-Engel-Real-Schule

28.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Organisatorinnen übergaben einen spendablen 400 Euro Betrag zur Unterstützung der Schülerautoren

Seit 2012 haben die Schülerautoren der Dr.-Engel-Realschule sechs Schülerromane veröffentlicht, an denen jeweils bis zu 30-köpfige Autorenteams mitgewirkt haben. Allein im Jahr 2016 erschienen mit „Rollercoaster“ und „Plötzlich war es still“ zwei Romane, die im Rahmen der Wochen...

..lesen Sie hier weiter


Kurze Wege für die Grundschüler der Schillerschule

27.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Mit dem neuen Standort „im Ösch“ entfällt für die Schüler der Grundschulkindbetreuung das Pendlen vor und nach dem Unterricht

Die Freude bei den Dritt- und Viertklässlern der Schillerschule ist groß. Seit Oktober entfällt für sie die rund 600 m lange Pendelstrecke zwischen ihrem Unterrichtsstandort im Ösch und dem Betreuungshaus an der Ecke Bismarck-/ Öschstraße. Die Schülerin...

..lesen Sie hier weiter


„Insel-Feeling“ in der Schillerschule

24.11.2017 - D.Lidl

Zur Einweihung der im September neu bezogenen Räumlichkeiten in der Staufeneckstraße 37 bot die Schulsozialarbeit der Schillerschule vergangenen Donnerstag in der großen Pause „Südsee-Punsch“ an. Lehrkräfte und Schüler konnten sich mit dem leckeren Getränk aufwärmen.
Die neue Wohnung der Schulsozialarbeit mit dem Namen „Schiller-Insel“ bietet den Schülerinnen und Schülern vor a...

..lesen Sie hier weiter


Präventionswoche GO! Eislingen ist Online

17.11.2017 - Jo Römer

Am vergangenen Montag fand in der Eislinger Stadthalle eine Veranstaltung eines Präsentationsteams, das sich aus Teilnehmern der Schulsozialarbeit aller Eislinger Schulen sowie der Offenen Jugendarbeit des Jugenhauses Nonstop und dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Eislingen zusammensetzte. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Präventionswoche GO! Eislingen ist Online' und sollte auf d...

..lesen Sie hier weiter


Präventionswoche GO! Eislingen ist Online

Smartphone, Facebook, WhatsApp – die ständigen Begleiter der Jugendlichen

10.11.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Smartphone, Facebook, WhatsApp – die Technik ist der ständige Begleiter der Jugendlichen. Wie viel darf es aber sein?

Die Eislinger Präventionswoche GO! legt ihren Schwerpunkt in diesem Jahr auf das Thema „Medienbalance – Online und Offline“. Veranstaltungen und Aktionen in der Woche vom 13. bis 17. November 2017 regen an, um über den mehr oder weniger starken Umgang mit den digital...

..lesen Sie hier weiter


Dr.-Engel-Realschule Eislingen qualifiziert sich für das Kreisfinale

26.10.2017 - Andreas Schlaiss

Am Montag, den 23.10.2017 fand auf dem städtischen Kunstrasenplatz die Vorrunde für das Kreisfinale im Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia- Fußball“ im Wettkampf 2 statt.
Neben unserer Dr.-Engel-Realschule nahmen noch das Freihof Gymnasium Göppingen, die Tegelbergschule aus Geislingen und die Messelbergschule aus Donzdorf teil.

Das erste Spiel gegen die Tegelbergschule begann tur...

..lesen Sie hier weiter


Rauchfrei-Wettbewerb motiviert Schulklassen

Mitmachen und eine Klassenfahrt gewinnen

24.10.2017 - PM AOK

Auch wenn die Zahl der Raucher stetig abnimmt – für Entwarnung gibt es keinen Grund. Allein im vergangenen Jahr gingen mehr als 75 Millionen Zigaretten über deutsche Ladentheken. Im gleichen Zeitraum investierte die Tabakindustrie über 196 Millionen in Werbung, die ihren Absatz stützen oder stärken soll.

Deswegen richtet sich das Präventionsprogramm „Be smart – Don´t start“ an d...

..lesen Sie hier weiter


Faire Schokolade gewinnt

05.10.2017 - PSE/Pressestelle der Stadt Eislingen)

Auch der zweite Fair-Trade-Verkauf des Erich Kästner Gymnasiums
auf dem Eislinger Wochenmarkt war ein voller Erfolg. Trotz des Regenwetters waren die katholischen Religionsgruppen der 7a und 7b
am Freitagmorgen unermüdlich auf dem Rathausplatz unterwegs und lockten mit einer leckeren Sortenvielfalt, die sie den Marktbesuchern vorab als Versucherle anboten.

„Möchten sie faire Schokola...

..lesen Sie hier weiter


Jetzt anmelden: Kleider und Spielemarkt des Kinderhaus Pfiffikus

Neuer Veranstaltungsort: Stadthalle Eislingen - 30.September 2017

20.9.2017 - PM

Am Samstag, den 30.September 2017 veranstaltet das Kinderhaus Pfiffikus wieder einen Kleider und Spielemarkt. Von 14:00 bis 16:00 Uhr ist dafür die Stadthalle Eislingen geöffnet. Die Tischmiete beträgt Euro 8,50.

Anmeldungen nimmt Frau Wahlenmaier-Lang unter 07161 6064535 entgegen.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2016/2016_995 Dr.-Engel-Realschule: Schüler greifen als Buchautoren das Thema Flucht auf - eislingen-online 16.11.2016 ]
_2016/2016_995.sauf---_2016/2016_995.auf