zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

„Sozialen Zusammenhalt in den Kommunen neu erkämpfen !“

Mitte Fils-Treffen der SPD-Gemeinderatsfraktionen

21.2.2017 - SPD pr.ph.

 


„Der soziale Zusammenhalt in unseren Städten und Gemeinden muss immer wieder neu errungen werden. Die heutige hohe Mobilität der Bürgerschaft bei Arbeitsplätzen wie Wohnorten und die scheinbare Selbstverständlichkeit öffentlicher Dienstleistungen als bloßer ‚Service‘ führen dazu, daß das über Jahrzehnte selbstverständliche Gemeinschaftsgefühl in unseren Kommunen zurück geht. Wir als Kommunalpolitiker der SPD nennen die Situation beim Namen, wir werben für neue wie traditionelle Formen bürgerschaftlicher Teilhabe und wir setzen auf die alte Gewissheit, dass nur solidarische Haltung und Aktion in einer Gemeinde den Fortschritt für viele bringt“.

Diese Überzeugung stand im Mittelpunkt des Mitte Fils-Treffens der Gemeinderatsfraktionen von Eislingen, Salach und Süßen.
Nach rund zwei Jahren war auf allgemeinen Wunsch wieder ein Treffen der kommunal Gewählten an der mittleren Fils zustande gekommen. Und siehe da: 16 Gemeinde- und Kreisräte fanden sich unter Sitzungsleitung von MdL Peter Hofelich im ‚Glashaus‘ in Salach ein,

Bezahlbarer Wohnraum muss geschaffen werden
Immer interessant die Berichte aus den einzelnen Gemeinderäten: Ein roter Faden war der sozialdemokratische Einsatz für mehr erschwinglichen Wohnraum. Peter Ritz berichtete aus Eislingen, dass das Ziel 6,50 Euro Miete/qm im städtisch initiierten Wohnungsbau ist.

Brauchen wir noch mehr Gemeinschaftsunterkünfte?
Bei den Unterkünften für Flüchtlingen sehen die Fraktionen das Landratsamt in der Pflicht, den Gemeinden keine Neubauten abzuverlangen, welche spätere Überkapazitäten werden und stattdessen auf einen Ausgleich zwischen Leerständen und Mehrbedarfen in der Raumschaft hinzuwirken.

Aufregerthema Zugverkehr! DB und Land in der Pflicht!
Ein großes Aufregerthema ist in allen drei Orten der unzuverlässige Zugverkehr, den Süßens Fraktionschef Udo Rößler ansprach. MdL Sascha Binder berichtete von seiner Meldeaktion, welche eine beachtliche Resonanz mit drei-stelligen Rückmeldezahlen gefunden habe. Für das mittlere Filstal geht der Blick mit den Berufs-Pendlern immer In den wirtschaftsstarken Kern der Region Stuttgart.

Der mit jeder zweiten Regionalbahn abverlangte Umstieg in Plochingen wird als ‚Eigentor‘ angesehen. Und die Hermann’sche Konzeption einer Verkehrsbündelung an den ‚Knoten-Bahnhöfen‘ wird zwar als sinnvoll fürs ‚flache Land‘, nicht aber für den hiesigen Verdichtungsraum Neckar-Fils angesehen, wo der Bahnverkehr eben „wie im Reißverschluss“ ohne Umsteigen zuverlässig und vertaktet funktionieren müsse.

Und für die Gegenrichtung sprach Eislingens Stadträtin Ingrid Held Klartext: „Die Verbindung nach Ulm ist kaputt gemacht worden !“

Nach der Fertigstellung der von der SPD immer gewollten B 466 neu wird ein Thema in Süßen und Salach bedeutsam: das Ortsentwicklungskonzept. Udo Rößler und Werner Staudenmayer machten deutlich, daß für ihre Kommunen, ob Süßen jetzt stabil über 10.000 oder Salach knapp vor 8.000 Einwohnern, bei Einkaufen und Straßenraumgestaltung die Planung nun endlich in die Realisierung übergehen müsse. Und Eberhard Hermann aus Süßen erinnerte daran, daß künftig ein Augenmerk auf die örtlichen Quartiere gelegt werden muss.

Bleibt der soziale Zusammenhalt. Peter Hofelich hatte es angesprochen: „Mein Eindruck ist, daß eine erhebliche Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern die politisch errungenen Fortschritte im kommunalen Angebot eher als neutralen ‚Service‘ ansehen. Für den man nichts tun müsse. Das wäre ein Irrtum.

Die Kinderbetreuungsangebote sind nicht vom Himmel gefallen, sondern von der SPD zäh und konsequent erkämpft worden!
Die U3-Angebote der frühkindlichen Erziehung, nachfragegerecht und kostengünstig, sind nicht vom Himmel gefallen, und auch nicht Verdienst ‚vom Herrn Bürgermeister‘ oder gar ‚vom Herrn Kretschmann‘, sondern hart erkämpfter sozialer Fortschritt durch die SPD !“

Dasselbe gelte für schulische Ganztagesangebote, für Familienhilfen aller Art, für Sozialtickets im ÖPNV, für den Erhalt von Frei- und Hallenbädern und vieles mehr. „Nichts kommt von selbst und alles muss immer wieder neu erkämpft werden. Wir als sozialdemokratische Kommunalpolitiker können letztlich nur erfolgreich sein, wenn wir politisch bewusste und aktive Mitbürgerinnen und Mitbürger haben !“

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 21.02.2017: 321

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): SPD Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Die TSG Eislingen informiert

25.4.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Für unser Pilotprojekt „Windelflitzer“ sind noch Plätze frei.

Hierbei handelt es sich um ein Bewegungsangebot für die Kleinsten (ca. 1-2 Jahre) unter der Betreuung durch professionelle Lehrkräfte. Mit einer erwachsenen Bezugsperson zusammen werden den „Windelflitzern“ durch phantasievolle Bewegungslandschaften, unterschiedlichen Alltagsmaterialien, altersgerechte Fingerspiele und S...

..lesen Sie hier weiter


Erstkommunion in St. Markus-Liebfrauen

am Sonntag, 23. April und Sonntag, 30. April

18.4.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Jetzt ist es soweit: Die Erstkommunionfeiern stehen an!
In diesem Jahr gibt es zwei Feiern: in St. Markus mit insgesamt 19 Kindern und in Liebfrauen gehen 11 Kinder zur Erstkommunion.

Unsere Kommunionkinder am Sonntag, den 23. April, 10.00 Uhr in St. Markus sind:
Benno Eisele, Pasquale Cortese, Maria Parisi, Martina Cavalera, Tamara Gussnig, Leonie Huta, Aaron Huta, Romeo Musa, Rebecca Uet...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Blütenwanderung

am Sonntag, 23.04.2017

12.4.2017 - OGV Krummwälden e.V. Blessing

Gemeinsam wollen wir wieder hinaus in die Natur und schauen, was uns der Frühling so alles bietet. Hierzu treffen wir uns am
Sonntag, 23.04.2017 um 13.30 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus.
In diesem Jahr führt uns der Weg anlässlich der Blütenwanderung zunächst über die Kapfhöfe zu den Kleingartenanlagen am Klingengraben. Dort wird uns eine Obstbaumsachverständige verschiedene Informatione...

..lesen Sie hier weiter


Musik liegt in der Luft – Musizieren mit 1.000 Takten

11.4.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth

Unter dem Motto „Musizieren mit 1.000 Takten“ startete im Altenzentrum St. Elisabeth am Montag, 10.04.20174 eine neue Veranstaltungsreihe, die federführend von dem Mitarbeiter Fabian Maunz im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres durchgeführt wird.

Auf dem Wohnbereich St. Klara 1 trafen sich viele interessierte Bewohnerinnen und Bewohner um gemeinsam die schönsten Volks- und Heima...

..lesen Sie hier weiter


„Marktluft schnuppern“ – Besuch des Eislinger Wochenmarktes

04.4.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth

Für die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hieß es vergangenen Freitagvormittag wieder einmal „Marktluft schnuppern“. Die Bewohner machten sich unter diesem Motto zu einem Ausflug auf den Wochenmarkt nach Eislingen auf den Weg. Dieser fand erstmalig vor dem Eislinger Rathaus auf dem neu gestalteten Schlossplatz statt. Die Bewohner freuten sich sehr und waren gespannt, Neues zu entdeck...

..lesen Sie hier weiter


TSG Osterferienprogramm

31.3.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Spring dich fit – Turnstunde für jedermann in der TSG 1873 Eislingen

Die TSG Eislingen lädt alle Kinder am 11.04.2017 recht herzlich in das Sportzentrum der TSG (Weingartenstr. 93) ein um gemeinsam eine hüpfende Zeit zu verbringen. Hierfür werden die Großtrampoline, die Minitramps und die Sprungbretter in der Halle aufgebaut.

Unterteilt wird altersgerecht in drei Gruppen, die 4-5 jä...

..lesen Sie hier weiter


Mitgliederversammlung 2017

Entscheidung über einen neuen Vereinsnamen

17.3.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in den Räumen der Eislinger Kreissparkasse stand eine wichtige Entscheidung im Vordergrund, über die im Rahmen von Satzungsänderungen abgestimmt wurde.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte der erste Vorsitzende Eugen Heilig die Anwesenden. Neben den Mitgliedern nahmen auch Oberbürgermeister Klaus Heininger und die Koordinatorin für das Innensta...

..lesen Sie hier weiter


Vor 60 Jahren wurden die Römischen Verträge unterzeichnet

Eislinger Grüne wünschen Europa-Beflaggung beim Rathaus

09.3.2017 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

Die Unterzeichnung der Europäischen Verträge vor fast 60 Jahren gilt als Geburtsstunde der Europäischen Union. Die Eislinger Grünen haben nun im Stadtrat angeregt, anlässlich des 60. Geburtstages der EU zumindest den Rathausplatz europäisch zu beflaggen. „Die EU hat uns 60 Jahre Frieden und Wohlstand gebracht“, so Holger Haas. „Wir wollen ein Zeichen setzen für Europa und gegen dieje...

..lesen Sie hier weiter


NABU: der Waldkauz ist Vogel des Jahres. Auch im Kreis Göppingen weit verbreitet

09.3.2017 - NABU Naturschutzbund Holger Haas

Stellvertretend für alle Eulenarten hat der NABU für 2017 den Waldkauz zum Jahresvogel gewählt. Mit ihm soll für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks geworben werden. Der Bestand des Waldkauzes in Deutschland beträgt laut dem Atlas deutscher Brutvogelarten 43.000 bis 75.000 Brutpaare und wird langfristig als stabil eingeschätzt. Im Landkreis Göppingen wird der Bestand ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag Liebfrauen

am Donnerstag, 9. März um 14:00 Uhr

07.3.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag im Gemeindesaal der Liebfrauenkirche.
Zum Thema 'Gesundheit' ist der Besuch von Apothekerin Frau Ziegler geplant. Sie wird uns, nach der gemütlichen Kaffeerunde, über Globuli informieren.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1140 „Sozialen Zusammenhalt in den Kommunen neu erkämpfen !“ - eislingen-online 21.2.2017 ]